your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Fentanyl pflaster


Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
2 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.01.18 13:37
Hallo ihr Lieben, ich habe aufgrund meiner Trigeminusneuralgie im Krankenhaus 4 Tage Dipidolor als Infusion erhalten danach etwa 10 Tage das Fentanyl Pflaster 37,5 . Zuhause kam ich wegen den Nebemwirkungen damit nicht klar und habe es gestern abgesetzt also abgeklebt. Ich nehme noch zusätzlich Carbamazepin und Lyrica wegen der Neuralgie. Ich fühle mich heute sehr zittrig, kann kaum laufen und heule ständig, was recht untypisch für mich ist. Können es nach so kurzer Zeit bereits Entzugssymptome sein oder spielt meine Psyche einfach verrückt. Lieben Gruß Onajetaka

 
Traumländer



dabei seit 2010
103 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 13.01.18 16:29
Hallo und willkommen.
Nun Dipidolor ist auch ein Opioid richtig?
D.h. insgesamt 14 Tage auf einem Opioid eingestellt.
Das Pflaster ist ja alle 3 Tage zu wechseln.

Hast du 10 Tage lang eines genutzt oder täglich ein neues? Das müsstest du nochmal genauer erklären.

Dass das Entzugssymptome sind kann ich mir durchaus vorstellen
Somat 2 in 1 Tabs -
Verstrahlen ihr Geschirr,
Teller wie noch nie!
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
2 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.01.18 20:51
zuletzt geändert: 13.01.18 21:05 durch Onajetaka (insgesamt 1 mal geändert)
4 Tage Dipidolor Infusionen 3 x täglich danach alle drei Tage ein Fetanyl Pflaster. Zuhause habe ich aber auch Tilidin retard genommen die 100 er gegen die Schmerzen sowie Lyrica und Carbamazepin. Das sind Antileptika. 14 Tage zuvor war ich in einem anderem Krankenhaus da haben Sie mir auch Dipidolor gegeben und Oxycodon etwa 9 Tage alles Opiate.
 
Traumländer



dabei seit 2010
103 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 13.01.18 22:11
Onajetaka schrieb:
4 Tage Dipidolor Infusionen 3 x täglich danach alle drei Tage ein Fetanyl Pflaster. Zuhause habe ich aber auch Tilidin retard genommen die 100 er gegen die Schmerzen sowie Lyrica und Carbamazepin. Das sind Antileptika. 14 Tage zuvor war ich in einem anderem Krankenhaus da haben Sie mir auch Dipidolor gegeben und Oxycodon etwa 9 Tage alles Opiate


Nun, wenn du es plötzlich weglässt. Dein Körper reagiert mit einem Entzug, das auf jeden Fall.
Da es dir verordnet wurde, kannst du es auch wieder ankleben und sehen ob du immer noch die Symptome hast oder?

Ansonsten werden die Symptome höchstens nachlassen, aber da ich die genaueren Umstände nicht kenne führt kein Weg um einen Arztbesuch vorbei.

Aber erstmal würde ich mir keine Sorgen machen.



Somat 2 in 1 Tabs -
Verstrahlen ihr Geschirr,
Teller wie noch nie!
Traumländer

dabei seit 2014
960 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.01.18 02:37
zuletzt geändert: 14.01.18 02:54 durch Mercedes AMG S65 (insgesamt 1 mal geändert)
hallo Onajetaka ,

Dipidolor war mal vor vielen jahren meine absolut geilste erfahrung überhaupt .ich hatte so heftige rückenschmerzen, dass ich mich ins KH fahren liess und ich dachte ....ich sterbe jetzt, weil ich auch kaum noch luft bekam .

dann gabs nach sehr langen minuten und fragen vom doc , ob ich drogen nehme usw....ENDLICH DIPI.....i.v. !!!!

meine schmerzen waren sofort weg und ich verliess nach nur einer halben
stunde glücklich das KH .das war mit großem abstand die geilste erfahrung
EVER ......



vorab erstmal gute besserung gewünscht .


Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!

Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Fentanyl pflaster










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen