your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Wie wirken hohe Dosen speed nasal ?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
46 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.18 21:21
Ich nehme mein speed eigentlich oral, zwischen 50 und 200mg getrocknete paste.
Das wirkt bei mir 2-4 std.

Nasal nehme ich nur kleine dosen 10-60 mg von der getrockneten paste. Das hält dann so 30-60 min.

Hat schonmal jemand hohe dosen nasal konsumiert. Vielleicht 200 mg von
der getrockneten paste ?

Ab 100 mg reine amphe soll es ja langsam lebensgefährlich werden und bei extrem
hohen dosen ( ? ) soll es ja angeblich sofort zu schlimmen magenschäden oder sogar magendurchbruch kommen können.
 
Moderator



dabei seit 2012
3.421 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.18 22:04
Wenn man so große Mengen zieht, gelangt das Gros ohnehin in den Magen und wird dort aktiv. 100 mg sind bei weitem nicht lebensgefährlich, es wird dann nur für viele bereits unangenehm.
Dass Du nur eine so kurze Wirkung spürst, und das v.a. bei oralem Konsum, ist sehr untypisch für Amphetamin und lässt mich daran zweifeln, ob es sich bei Deinem Speed tatsächlich um Amphe handelt.
Magenschäden hat man nur bei stark verunreinigtem Amphetamin zu befürchten.
You can check out any time you like
But you can never leave
Abwesender Träumer

dabei seit 2018
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.18 12:19
zuletzt geändert: 13.02.18 12:30 durch Bombelom (insgesamt 1 mal geändert)
Ich konsumieren Speed ausschließlich nasal, in der Vergangenheit auch in sehr hohen Dosen.

Angaben zur konkreten Menge kann ich dir aber nicht liefern, da ich meine Lines nicht abwiege.
Ich halte das bei Speed allerdings auch für Problematisch, weil der Reinheitsgehalt und die genaue Zusammensetzung eh stark von Charge zu Charge schwanken.


Der Unterschied zwischen sehr großen Lines bzw. häufigen Nachlegen und kontrollierten Konsummuster liegt einfach darin dass es zu Herzschlagarythmien und überhaupt Herz-Kreislaufstörungen kommt.

Außerdem fängt man an schizophren und paranoid zu werden, was durchaus um ein Vielfaches länger anhalten kann als die eigentliche Wirkdauer im Körper.

Ob getrocknete Paste oder nicht spielt grundsätzlich keine Rolle.

Die Paste ist nur zusätzlich mit Lösungsmitteln versetzt um das Gewicht hochzutreiben und einigen Konsumenten die Mär vom "Stoff ganz frisch aus dem Labor und in super hoher Qualität" oder gar der vermeintlichen Base verkaufen zu können.

(Anmerkung: Bitte niemals im ungetrockneten Zustand ziehen oder gar schlucken!)

Neopunk schrieb:
Dass Du nur eine so kurze Wirkung spürst, und das v.a. bei oralem Konsum, ist sehr untypisch für Amphetamin und lässt mich daran zweifeln, ob es sich bei Deinem Speed tatsächlich um Amphe handelt.

Nicht zwangsläufig. Vielleicht gehört er einfach zu den schnellen Metabolysierern, hat schon eine hohe Toleranz aufgebaut oder nimmt es zu Zeitpunkten an denen er schon ziemlich fertig ist und der Körper einfach keine großen Energievorräte mehr hat.


Ach und hallo.
 
Moderator



dabei seit 2012
3.421 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.18 13:25
Amphetamin hat auch ohne Metabolite eine Halbwertszeit von >7h. Erkläre mir doch bitte mal, wie er dann nasal lediglich 30-60 Minuten Wirkung erfährt.
Ich denke es handelt sich um ein RC oder viel Koffein.
You can check out any time you like
But you can never leave
Abwesender Träumer

dabei seit 2018
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.18 14:08
Mag ja sein, ich aber schrieb dass er vielleicht ein schneller Metabolisierer ist.

Die Halbwertszeit sinkt also unter das normale Niveau ab.

Es geht mir hier nicht um eventuell wirksame Metabolide (die wird es bei Amphetamin wohl auch nicht geben), es geht mir um einen kürzeren Verbleib in der definitiv wirksamen Form, eben als Amphetamin.
 
Moderator



dabei seit 2012
3.421 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.18 14:55
In meine Angabe sind Rapid-Metabolizer bereits eingeschlossen. Die HWZ schwankt übrigens von 7-34h, größtenteils abhängig vom pH-Wert des Urins.
Einer der Hauptmetaboliten ist übrigens Norephedrin, deutlich ZNS-aktiv, ein weiterer aktiver Metabolit wäre 4-HO-Amphetamin.
You can check out any time you like
But you can never leave
Träumer



dabei seit 2017
212 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.18 20:20
@ Frank : Ich habe noch nicht mehr als 150 mg gute Paste (ca 75mg Amphetamin ) auf einmal konsumiert , was wenn du mich fragst , selbst auf beide Nasenlöcher verteilt , immer noch zu viel ist . Die Schleimhaut in der Nase ist ja auch nicht unendlich groß und hat somit ja nur ein begrenztes '' Fassungsvermögen''.Mal abgesehen von dem Ekelfaktor und der hohen Toleranzentwicklung.

Zudem ist es ziemlich panne und eine unnötige Zerschredderung der Nase sich so viel Amphe auf einmal einzuverleiben.
Falls du trotzdem gerne erkunden möchtest wie höhere Dosen Amphetamin nasal wirken ,
würde ich dir empfehlen einen Aceton Wash durchzuführen um die benötigte Menge an Material zu verringern.

Wenn ich höhere Dosen Amphe nasal konsumiere komme ich immer in einen '' Film ''. ( Wenn die Qualität des Produktes stimmt )
Zeitgefühl ist dann ein Fremdwort und ich klebe meistens mehrere Stunden an mehr oder weniger sinnvollen Projekten . ^^
Entweder fange ich gleichzeitig 15 Baustellen in meiner Wohnung an oder male mehrere Stunden an einem Bild .
Meistens verharre ich in den unmöglichsten Positionen und wundere mich am nächsten Tag über Rückenschmerzen . :D

Hoffe ich konnte dir behilflich sein.

- 1. Vorsitzender im Verein für Spontane-Maximalgenehmigung e.V. -

- Erwähnenswert Unterwegs -
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
46 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.02.18 06:48
Danke für die interessanten Antworten. Die halten mich auf jeden fall davon ab so einen gefährlichen Versuch zu machen.

Dann bleibe ich einfach bei speed oral oder, speed oral mit winzigen nasen.

Ist schon krass wie die dosierungen der leute auseinander gehe. Dem einen sind 5 mg amphe schon fast ein bißchen heftig, andere erzählen das sie neulich eine 500er nase gezogen haben, und das lediglich nicht mehr schön fanden.




 
Abwesender Träumer

dabei seit 2017
63 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.18 07:55
Das liegt an der stark schwankenden Qualität.

War jetzt lange mit guten Quelle für Paste versorgt. Ohne Toleranz haben 15mg für eine gute Dosis gereicht, beo 30mg warst Du einach nur high. Die Quelle ist jetzt versiegt und ih muste mir andere suchen. Ich war echt überrascht, wie die Qualität in den letzten Jahren gelitten hat.

Es ist übelst gestreckt. Ich hatte dann irgendwann eine echt große Line gelegt und dachte nur "Nee, ich zieh da eh nur Koffein". Kann mir schon vorstellen, dass Leute mit hoher toleranz jenseits 100mg ziehen müssen um überhaupt etwas zu merken. Ich bin jetzt auf 2-FA umgestiegen, wil ich mir dieses Beschaffungsdrama nicht mehr an tun will.

Deswegen, würde ich dir auch von höheren Dosen Nasal abraten. Wenn 60mg nicht ausreichen, ziehst Du sowie so nur Streckstoffe oder Du hast eine Toleranz enwickelt. In beiden Fällen, ist eine Dosiserhöhung nicht sinnvoll. Ohne Oberlehrerhaft klingen zu wollen.
Mein Arsch spricht Wookiee

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Wie wirken hohe Dosen speed nasal ?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen