your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Pentedron - Sammelthread


« Seite (Beiträge 151 bis 159 von 159)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 29.01.18 16:08
Hat jemand hier Erfahrung mit 4-Ethyl-Pentedrone?

Eulenbruder hat ja schon mal vor einem halben Jahr danach gefragt, aber es kamen keine Antworten drauf. Ich hab ein Sample davon zu Hause und würde es auch gerne mal antesten, hab aber auch noch keine Erfahrung mit "normalem" Pentedron. Im Netz hab ich auch nicht wirklich was gefunden, hab aber auch nur mal rasch das deutschsprachige überflogen.

Dosisangaben, Wirkung, Nebenwirkung, etc. findet man natürlich schon, aber persönliche Erfahrungen damit sind mir einfach lieber. Ich werde es sowieso mal testen und vielleicht dann auch berichten darüber (hab 100 mg daheim), aber würde halt gerne vorher von jemanden seine Meinung darüber lesen und wie es gehandhabt wurde ....

Thx, der trin
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Traumländer



dabei seit 2009
918 Forenbeiträge
9 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 30.01.18 09:28
Kann ich dir leider auch noch nichts zu sagen, aber deine Ergebnisse würden mich interessieren. Zwar komm ich immer noch an "normales" Pentedrone, aber die anderen Varianten interessieren mich nach wie vor sehr.

Lg Eule
Meine Clique lebt vegan, abstinent und alkoholfrei!
Ja träum mal weiter und kipp Vodka in den Rotwein!
Dope? Nein danke, ich rauch endlich wieder Blech!
Arbok48, seit dem Muttermund bezecht!
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 30.01.18 10:28
OK, trotzdem danke für die Info, Eule!

Ich werde dann also berichten, wie ich es wahrgenommen und empfunden habe. Ein bissi Respekt hab ich schon davor, wenn man so liest, wie potent das Zeugs sein soll und wie stark die Nebenwirkungen und das Craving bei häufigem Nachlegen sein können. Zwar etwas weniger als "normales" Pentedron, hab ich gelesen, aber doch noch um eine Hausecke stärker und intensiver als z.B. Speed. Doch gesunder Respekt ist bei solchen Experimenten ja nie verkehrt! ;) Gut, dass ich nur 100 mg davon habe, da sollte nicht viel passieren, wenn man sich ein wenig zsammreisst ....

LG, der trin
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Traumländer



dabei seit 2012
1.687 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 08.02.18 16:03
zuletzt geändert: 09.02.18 17:46 durch 20fox (insgesamt 1 mal geändert)
Hat jetzt mittlerweile jemand Infos zu 4-Ethyl-Pentedron?

Edit:
Meine Freundin hat 4-Ethyl-Pentedron gestern probiert. 20mg auf 4 lines a 5mg nach t+0min, t+20min, t+2h, t+2,5h
Die Wirkung beschreibt sie als Pentedronähnlich, jedoch ein bisschen schlechter, da etwas nichtssagend/subtil.
Dafür weniger NWs, wie Schwitzen.
Klingt nicht so der hammer.
Dafür, dass es noch toxischer als Pentedron ist, scheint sich das nicht zu lohnen.
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.02.18 17:30
Danke für die Infos darüber, wie es deine Freundin gehandhabt und wahrgenommen hat, 20fox.

Ich selber hab es noch nicht probiert, bin aber schon sehr gespannt drauf. Möchte aber abwarten, bis es mir gut in den Kram passt und ich wieder ein bissi Toleranz abgebaut habe, aber wird sicher in den nächsten Wochen mal soweit sein. Wie gesagt, ich werde berichten und freu mich irgendwie schon drauf, mal was anderes kennen zu lernen. Kann halt leider keinen Vergleich zu normalem Pentedron ziehen, aber das macht ja nix und muss eh nicht unbedingt sein.
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Traumländer



dabei seit 2009
918 Forenbeiträge
9 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 14.02.18 19:46
trinity schrieb:
Danke für die Infos darüber, wie es deine Freundin gehandhabt und wahrgenommen hat, 20fox.

Kann halt leider keinen Vergleich zu normalem Pentedron ziehen, aber das macht ja nix und muss eh nicht unbedingt sein.


Naja, wer gutes Pente kennt, ich mein das gibt es ja jetzt auch schon einige Jahre, für den wird es meist nicht's besseres geben wenn ich so 20fox's Beitrag lese. Aber trotz allem, Berichte bitte. :D
Ab nächsten Monat kann ich erst wieder als Karnickel ran. :p

Lg Eule
Meine Clique lebt vegan, abstinent und alkoholfrei!
Ja träum mal weiter und kipp Vodka in den Rotwein!
Dope? Nein danke, ich rauch endlich wieder Blech!
Arbok48, seit dem Muttermund bezecht!
Traumländer



dabei seit 2010
75 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.18 18:03
Zu 4-Ethyl-Pentedrone kann ich zwar nichts sagen, dafür aber zu N-Ethyl-Pentedrone. Zum Jahreswechsel hatte ich mir seit längerem mal wieder diverse RC bestellt, dazu noch von einem neuen Händler. Beim durchstöbern des Sortiments ist mir besagte Substanz ins Auge gestochen und da man es preismäßig quasi hinterher geworfen bekam (wahrscheinlich will man den Scheiß so schnell wie möglich loswerden), sind noch nebenbei 10g davon im Korb gelandet.

Pentedrone ist ja bekannt und teilweise verschrien für sein psychotisches Wirkspektrum, gerade nach längeren Konsumzeiträumen. Ich selbst hatte kaum Probleme damit, zu dem damaligen Zeitpunkt lagen allerdings auch keine Unmengen davon bei mir rum, es gab (und gibt) "lohnenswertere" RC-Upper. Pente war ganz passabel, aber auch kein wirklicher Hit.

N-ethyl-Pentedrone ist dagegen der allerletzte Rotz, Wer eine ultrapsychotische, wirkungstechnisch unbefriedigende, ewig stimulierende und rein vom Gefühl überdurchschnittlich giftige Substanz sucht, für den könnte das Zeug der Knaller sein. Das Zeug hat mir erst gezeigt, was wirkliche Paranoia ist. Hab mich ständig beobachtet gefühlt, dachte zeitweise, ich werde von Zivilbullen und Drohnen observiert und hab meine Fenster abgedeckt. Hatte mich schlussendlich stundenlang auf meinem Klo eingeschlossen und krampfhaft jedem noch so kleinem Geräusch gelauscht und jeden Augenblick damit gerechnet, das meine Bude gestürmt wird. Nachdem ich stundenlang voller Anspannung ausharrte, kam ich langsam wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Ich sah nach 3 Tagen auf dem Dreck aus wie ein durchgepeitschter, aber noch schlimmer war, das ich 2 Tage danach extrem unreine Haut bekam, sah echt aus wie Faces of Meth oder wieder frisch in der Pubertät. Ob es an der Substanz selber liegt oder einfach nur an dem Chemikaliengemisch, dass der Händler loswerden möchte, kann ich nicht beurteilen.

Hab den Rest davon ins Klo gehauen und bereue es mal wieder, Versuchskaninchen gespielt zu haben, obwohl ich es langsam besser wissen müsste. Ist meine persönliche Erfahrung, ich bin nicht bekannt für besonders verantwortungsvollen Konsum und der ein oder andere wird vielleicht sogar positive Erfahrungen machen können, aber im Gegensatz zum normalen Pente fehlt hier einfach sowas wie eine befriedigende Wirkung und endlos stimulierende Scheißupper gibt's bereits zu Genüge, die extra Portion Paranoia gibt dem ganzen einfach den Rest. Ich hatte übrigens zu keinem Zeitpunkt irgendeine Art von Mischkonsum im Zusammenhang mit N-Ethyl-P betrieben, außer Nikotin.



 
Träumer

dabei seit 2017
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.02.18 20:38
Kenne NEP auch.. Absoluter Schrott im Gegensatz zu hexen.. Aber jeder wie ers mag
Hexedron mein Sohn
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 19.02.18 10:18
zuletzt geändert: 19.02.18 14:55 durch trinity (insgesamt 1 mal geändert)
Hab mittlerweile auch das 4-Ethyl-Pentedron angestestet vor (Edit) vier Tagen ....

Da ich aber meine Upper-Toleranz noch gar nicht abgebaut hatte, hab ich nur ein bisschen was davon "gekostet", um es kennen zu lernen und meinen Körper und Geist darauf einzuschwingen. Hab mir also auch (wie die Freundin von 20fox) 4 kleine Lines a´ 5 mg hergerichtet und mal mit einer begonnen. Die hat mich ein wenig wacher gemacht, aber viel mehr hab ich nicht bemerkt davon, außer, dass ich ein wenig verschallert war.

Nach einer halben Std. hab ich die nächste 5mg-Line gezogen, die Wachheit wurde ausgeprägter, aber die Verklatschtheit auch. Komisches Zeugs irgendwie, der Rausch an sich hat mir nicht gefallen in der ersten Std.! Nach einer Std. dann wurde ich aber klarer im Kopf und wenn die Musik gepasst hat, ist sogar ein klein wenig Euphorie aus mir raus gekrochen, waren aber auch immer nur kürzere Momente.

Also nach ca. eineinhalb Std dann gleich die restlichen 2 Lines auf einmal weg gezogen, also zsamm 10 mg. Im Endeffekt hat sich da nicht viel getan bei mir, nochmal die erste Std. ein wenig verschallert drauf, danach ein bissi Euphoriekicks, aber kaum der Rede wert und das war´s dann auch schon bei mir. Hab mir dann noch ein wenig 2-FMA nachgezogen, damit ich zufrieden bin ....

Nächstes Mal werd ich wohl gleich mit einer höheren Dosis anfangen, hab aber das Gefühl, dass das so gar nicht meine Droge ist. Zum Glück such ich ja auch nix besonderes (hab meinen Upper eh schon gefunden ^^), aber hab zumindest raus gefunden, dass dieses Sample 4-Ethyl-Pentedron wohl eher nicht so meins ist.
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit

« Seite (Beiträge 151 bis 159 von 159)

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Pentedron - Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen