your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Gedichte, Zitate, Aphorismen


« Seite (Beiträge 796 bis 810 von 810)

AutorBeitrag
Endlos-Träumer



dabei seit 2016
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.18 20:34
on & off-topic

„Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.“

Marcel Marceau
 
Traumländer



dabei seit 2012
3.063 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.01.18 21:37
Woah trin, Du haust ja ganz schöne Dinger raus. Erst Hesse Zitate, dann dieses Wunderbare von Camus verliebt

On topic: "Wer nicht am Denken leidet, den freut das Aufstehen am Morgen und das Essen und Trinken, der findet Genüge darin und will es nicht anders. Wem aber diese Selbstverständlichkeit verlorenging, der sucht im Laufe der Tage begierig und wachsam nach den Augenblicken wahren Lebens, deren Aufblitzen beglückt und das Gefühl der Zeit samt allen Gedanken an Sinn und Ziel des Ganzen auslöscht." - Hermann Hesse, Gertrud

Mein liebstes Zitat von ihm, auch aus Gertrud, habe ich nach einigem Suchen nicht finden können. Scheint wohl so, als müsse ich es noch mal lesen.
Eine Regierung schafft keine Ordnung, nur Unterordnung
Traumländer



dabei seit 2014
215 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.18 22:53
饥餐渴饮

vielleicht kann uns das ja unser tausendsassa, der einsame stern, übersetzen...falls er neben bügeln, leute mit seiner weisheit beglücken u trainieren noch zeit findet... ;)
 
Neuer Träumer



dabei seit 2017
107 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.01.18 00:21
„Wollt ihr hoch hinaus, so braucht die eignen Beine!
Lasst euch nicht empor tragen , setzt euch nicht auf fremde Rücken und Köpfe!
Du aber stiegst zu Pferde? Du reitest nun hurtig hinauf zu deinem Ziele?
Wohlan, mein Freund! Aber dein lahmer Fuß sitzt auch mit zu Pferde!
Wenn du an deinem Ziele bist, wenn du von deinem Pferde springst: auf deiner Höhe gerade, du höherer Mensch – wirst du stolpern!“

Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
-I ain't happy, I'm feeling glad , I got sunshine in a bag.-
-Finally someone let me out of my cage .
Now time for me is nothin' 'cos I'm counting no age.- (Gorillaz)
Endlos-Träumerin



dabei seit 2015
1.135 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.01.18 09:55
Als ich fünf Jahre alt war, sagte mir meine Mutter immer, dass glücklich sein der Schlüssel zum Leben sei. In der Schule fragten sie mich dann, was ich mal werden möchte, wenn ich groß bin. Ich schrieb hin: „Glücklich.“ Sie sagten mir, dass ich die Aufgabe nicht verstanden habe, und ich sagte ihnen: „Ihr habt das Leben nicht verstanden.“

John Lennon
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca
Traumländer



dabei seit 2012
3.063 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.01.18 11:51
Yeah ooops, einer der besten Aussprüche Lennons (neben dem, dass die Beatles populärer als Jesus seien twisted ) verliebt

Heute auf einem Aufkleber in der Stadt gesehen und war begeistert: "Eine Regierung schafft keine Ordnung, nur Unterordnung"
Eine Regierung schafft keine Ordnung, nur Unterordnung
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 30.01.18 12:54
Ich find den Spruch auch sehr genial, ooops! Jetzt check ich ihn übrigens erst so richtig - naja, ich hab ja auch wieder meine Medizin eingenommen. :)


Also ich würde "Schlüssel zum Leben" so definieren, dass man den Treibstoff in sich hat und immer bei sich trägt, der einem das wahre und kostbarste Leben für einen Selbst ausleben lässt. Wo agieren, zulassen und transformieren angesagt ist und nicht reagieren, negieren und kämpfen. Wenn glücklich sein nun dieser Schlüssel zum Leben sein soll, kann das für mich nur bedeuten, dass mein höchstes Lebensziel sein sollte, dass es mir gut geht, ich mich wohl fühle, keine Ängste habe, nicht ankämpfe gegen das Leben, mich akzeptiere und liebe wie ich bin, etc. --> einfach so oft wie möglich glücklich und zufrieden bin! Ein toller "Schlüssel zum Leben", wie ich finde - man hört auf sein Gefühl, ob sich etwas gut oder nicht gut anfühlt und vertraut ihm auch und agiert dann dementsprechend.

Macht das mal 10, 20, 30, 40, 50 Jahre oder länger, was für ein wunderbarer Mensch muss dem entspringen?


Gerade gefundenes Zitat zum Thema Glück:

"Träume von einem Leben in Wohlstand, Sehnsucht danach,
schöner oder erfolgreicher zu sein, ist das der Weg zum Glück?
Ich glaube das Glück liegt viel näher. Es kommt zu mir, wenn ich
mein Leben und mich selbst annehme, wenn ich meine wahre
Schönheit erkenne und lerne, mit meinen Möglichkeiten zu
leben."


Autor unbekannt
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Endlos-Träumerin



dabei seit 2015
1.135 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.01.18 13:08
@ Neo Nun, manchmal schaffen die Herren und Damen in der Regierung auch eine ziemliche Unordnung :-(

@trin ich sehr das ganz ähnlich, meiner Meinung nach ist der "Schlüssel" sich selbst und das Leben an sich anzunehmen und zu lieben, also mit sich selbst und mit dem Kosmos im Reinen zu sein. Und ja, die Anlagen dazu bekommt prinzipiell jeder mit auf den Weg.

LG ooops


Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
532 Forenbeiträge
5 Tripberichte

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 02.02.18 21:21
In the morning I stretch
Yawn and reflect
On the lucid illusions I saw as I slept
Like blooms of pollution that pour from the depths
Of this beautiful fusion that cause a defect
Like man hits face and face hits floor
Act this waste and stay this poor


- Monsieur Rinseout
That shit fed brain stays underdeveloped but have a sticky gold star for the wonderful effort *
Traumländer



dabei seit 2009
364 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.02.18 01:12
"Man sage, was man will, der Tod ist das Beste, was die Natur gefunden hat, um alle zufriedenzustellen. Mit jedem von uns versinkt alles unaufhörlich auf immer. Welcher Vorzug, welche Anmaßung! Ohne die geringste eigene Anstrengung verfügen wir über das Weltall, reißen es mit in unser Verschwinden. Sterben ist entschieden unmoralisch..." - Emil M. Cioran
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Chat-Mod



dabei seit 2010
2.021 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.02.18 18:37
"At some point the governments discovered that universal education only created mobs filling the streets calling for human rights. So then education quickly ceased to serve the goal of producing an informed citizenry. Instead we've taken on an authoritarian model, where the purpose of education is now to produce unquestioning consumers with an alcoholic obsession for 'work'. And so it is. I think it behooves us to be alarmed and to attempt to recapture our soul from the nets of propaganda, market management and commodity obsession which is all based on this all pervasive and destructive money fetishism."

- Terence McKenna

DiD14Lx.png
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-expierience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
Traumländer



dabei seit 2013
2.131 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 04.02.18 19:02
Irgendwie habe ich als erstes "I want to make monkey" gelesen dafuer
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 05.02.18 15:46
Aus dem "Handbuch des Kriegers des Lichts" von Paulo Coelho.


Hab das kleine Bücherl, welches auf jeder Seite eine kleine Weisheit enthält, von einer guten Freundin geschenkt bekommen, als ich 19 J. war. Sie meinte zu mir, ich sei ein Krieger des Lichts, ich konnte damals aber noch nix mit dem Begriff anfangen. Dafür bin ich ihr jetzt umso dankbarer für dieses kleine, aber für meinen Lebensverlauf sicherlich auch richtungsweisende Bücherl. Es liegt bei mir seit ich denken kann am Klo und ich hab das Bücherl mit ca. 120 Krieger-des-Lichts-Weisheiten locker 100 mal gelesen, ich glaub aber eher, dass es in Richtung 200 mal geht. Und ich schmökere noch immer ab und an mal darin, so wie heute auch wieder und diese kleine Anekdote ist eine meiner Favoriten, die ich euch nicht vorenthalten wollte. Kann übrigens nur jedem - der sich als Krieger des Lichts berufen fühlt hier im LdT (oder für den sich zumindest dieser Gedanke gut anfühlt) - empfehlen, sich dieses kleine Büchlein zuzulegen - es ist eine Investition fürs Leben und lässt das Licht in einem immer heller und heller erstrahlen und das nur, indem man täglich eine kleine Weisheit darin liest ....

Viel Freude damit!


"Für den Krieger des Lichts gibt es nichts Abstraktes.
Alles ist konkret, und alles geht ihn etwas an. Er sitzt nicht gemütlich in seinem Zelt und schaut dem Treiben der Welt zu. Er nimmt jede Herausforderung als eine Gelegenheit an, sich selbst zu verändern.
Einige seiner Gefährten verbringen ihr Leben damit, sich über den Mangel an Entscheidungsmöglichkeiten zu beklagen oder über fremde Entscheidungen herzuziehen. Der Krieger jedoch setzt seine Gedanken in Taten um.
Manchmal wählt er ein falsches Ziel und bezahlt, ohne zu murren, für seine Fehler. Dann wieder kommt er vom Weg ab und verliert viel Zeit damit, auf den ursprünglichen Pfad zurückzukehren.
Aber ein Krieger verliert sein Ziel nie aus den Augen."



So, einen such ich noch raus, damit man etwas mehr Einblick in dieses Büchlein bekommt.


"Kleine Dinge können Verursacher großer Übel sein. Daher achtet der Krieger des Lichts auf sie.
Ein Dorn, sei er auch noch so klein, zwingt einen Reisenden dazu, seine Wanderung zu unterbrechen. Eine winzige, unsichtbare Zelle kann einen gesunden Organismus zerstören. Die Erinnerung an einen Augenblick der Angst läßt die Feigheit jeden Morgen erneut wiederkehren. Ein noch so kleiner Moment der Unachtsamkeit genügt, um dem Gegner den fatalen Stoß zu erlauben.
Der Krieger achtet auf die kleinen Dinge. Manchmal ist er hart zu sich selber, aber er glaubt, es sei besser so.
>Der Teufel steckt im Detail<, sagt ein altes Sprichwort."



Ok, einer geht noch .... ^^


"Manchmal benimmt sich der Krieger des Lichts wie ein Kind.
Die Leute sind schockiert, sie haben vergessen, dass ein Kind sich amüsieren, spielen und ein bisschen aufmüpfig sein muss, dass es unpassende, unreife Fragen stellt und Unsinn sagt, den es selbst nicht glaubt.
Und sie fragen entgeistert: >Ist das der spirituelle Weg? Dieser Mensch ist völlig unreif!<
Ein Krieger ist stolz auf solche Kommentare. Und bleibt über seine Unschuld und seine Fröhlichkeit in Verbindung mit Gott, ohne seine Mission aus den Augen zu verlieren."



Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Neuer Träumer



dabei seit 2017
107 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.02.18 23:54
So tierisch, dass wirs gar nicht mehr bemerken und so kämpfen Drahtesel gegen Pferdestärken.
Da wo die Kirchenmäuse sich im Leerlauf schinden und sich die Eintagsfliegen gegenseitig Bären aufbinden.
Da staunt der alte Hase, denn soeben hat der Fuchs ihm mit nem Affenzahn den Löwenanteil abgeluchst.
Da wo kleine Fische ihrem Glück im Wege standen machen heut die Haie aus den Mücken Elefanten.
Also spitz die Lauscher und höre wie die Groschen fallen für die paar Kröten musst du dich nicht in nen Frosch verknallen.

Dendemann
-I ain't happy, I'm feeling glad , I got sunshine in a bag.-
-Finally someone let me out of my cage .
Now time for me is nothin' 'cos I'm counting no age.- (Gorillaz)
Traumländer



dabei seit 2012
2.647 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 15.02.18 17:25
>Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer Nahe dran sich selbst zu finden.< Hermann Hesse


>Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.< Hermann Hesse


>Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.< Hermann Hesse


>Ich bin kein Vertreter einer fertig formulierten Lehre, ich bin ein Mensch des Werdens und der Wandlungen ....< Hermann Hesse


>Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.< William Shakespeare


>Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß.< Nicolas Chamfort


>Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung.< Leonardo Da Vinci
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit

« Seite (Beiträge 796 bis 810 von 810)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Gedichte, Zitate, Aphorismen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen