your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Speed / Amphetamin (Sammelthread)


« Seite (Beiträge 1726 bis 1740 von 1749) »

AutorBeitrag
Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.18 19:13
Hallo zusammen,
danke für die weiteren Erklärungen – meine Verwirrtheit hatte auch handfeste Gründe, die zur Verwirrung und zu meinem Unverständnis führten. Also nicht nur der Anfängerbonus sorgte alleinig dafür.
Wie schon in meinem ersten Kommentar hier im Threat angemerkt, so las ich ja erst einmal 3 Stunden bevor ich selbst aktiv nachfragte.
Und in meinem zweiten Kommentar hier zitierte ich ja Neopunk, bzw. das, was ich von ihm auf Seite 169 las:

31.01.2018 (Seite 169) von Neopunk
„Baumarktaceton sollte mit Calciumchlorid (gibt's auch im Baumarkt) getrocknet werden, bevor man sein Speed damit wäscht. So hat man keinen unnötigen Verlust dabei.“

Mir hingegen schreibt er dann jedoch Folgendes – Zitat:

12.03.18 um 11:02 Uhr von Neopunk
„Ich rate mittlerweile von der Verwendung von Baumarktacrzon grundsätzlich ab,… Dennoch sollte man auch Aceton höherer Reinheit trocknen, und zwar nicht mit Calciumchlorid aus dem Baumarkt (ebenfalls techn. Reinheit). Dazu kippt man die zum Waschen benötigte Menge Aceton in ein verschließbares Glasgefäß und etwa 5-10 g wasserfreies Natrium- oder Magnesiumsulfat pro 100 ml Aceton hinzu, verschließt das Gefäß, um es vor Luftfeuchtigkeit zu schützen und wartet am besten über Nacht, mindestens jedoch eine Stunde. Das Aceton wird dann vor der Benutzung gefiltert, um das Trockenmittel loszuwerden, und ist dann fertig zum Waschen.“

Klar war ich schon nach diesen Hinweisen dann völlig verwirrt.
Also nun doch nicht mit Calciumchlorid das Aceton trocknen? Schon gar nicht mit Zeugs aus dem Baumarkt. Statt Calciumchlorid zum Trocknen, dann Natriumsulfat verwenden.
NATRIUMSULFAT ???
Eine Verunreinigung meines Speeds mit Natriumsulfat wurde doch aber von Neopunkt als ALLER ERSTES angeführt in Bezug auf mein Problem mit der extremen Schleimbildung in der Nase.
Sollte ich also bei dieser Methode der Trocknung des Acetons, NICHT wirklich ALLES vom Natriumsulfat aus dem Aceton heraus gefiltert bekommen UND danach mit diesem Aceton, welches noch kleine Rückstände Natriumsulfat beinhaltet, das Speed waschen, dann habe ich am Ende wirklich ein Amphe mit Natriumsulfatresten und somit wieder diesen „osmotischen Druck“ der zur Schleimbildung führt.

Mal ganz unabhängig von den hier aufgeführten Details, so fange ich schon schwer zu denken an, wenn jemand eine gerade mal 6 Wochen zuvor getätigte Aussage dann 6 Wochen später derart übergeht, als hätte er selbst jene Aussage vor 6 Wochen, bezüglich Calciumchlorid aus dem Baumarkt, nicht getätigt.

Was die Waschung mit Wasser betrifft,
so herrschte bei mir aus folgendem Grund große Verwirrung:

Die Methode der Waschung mit Wasser führte Neopunk ja hauptsächlich deshalb dann auch auf, weil eben Salze wie dieses Natriumsulfat NICHT mit Aceton bereinigt werden können. Nun googelte ich schnell „Natriumsulfat“, um mir sicher sein zu können, ob das eine Art Salz ist. Ist es.
Nun kenne ich mich jedoch mit der Trinkwassergewinnung aus Salzwasser aus. Unter anderem kenne ich hierbei auch die GEFRIER-METHODE, mal ganz davon abgesehen, dass man eigentlich auch weiß, dass Salzwasser nicht so schnell gefriert wie Trinkwasser, sprich Wasser ohne Salz.
Bei dieser Gefriermethode zur Gewinnung von Trinkwasser aus Salz- und Meerwasser wird ebenfalls das salzhaltige Wasser etwas ANGFROREN, doch hierbei entsprechen dann die Eiskristalle dem Trinkwasser und der Rest, was also noch flüssig ist und nicht zu Eiskristallen anfror, das enthält DAS SALZ.
Demnach war für mich logischerweise schwer begreiflich, weshalb es beim Speed-Waschen mit Wasser, dann jedoch die sich bildenden Eiskristalle sind, welche die Verunreinigung eventuell mit Natriumsulfat darstellen und die man herausfiltern soll und wegwerfen kann, während alles FLÜSSIGE dann sozusagen Salz frei sein soll.

Zudem sollte man bei der Waschung mit Wasser am Ende die Flüssigkeit NICHT kochen; nicht verdampfen lassen, sondern verdunsten lassen, was wesentlich länger dauert - ich mir jedoch gleich dachte, dass es dem Amphe doch nicht gut tun kann, wenn man das Wasser verkocht...

Keine Ahnung, ob hier jemand diesen Gegensatz jetzt nachvollziehen kann oder gar jemand überhaupt (noch) können möchte.





 
Abwesender Träumer

dabei seit 2017
63 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.18 21:08
Hallo,

Ich habe eine Frage bzgl. Speed und Herz-kreislaufproblemen.

Speed habe ich früher ich häufig konsumiert und das auch in hohen Dosen. Früher haben mich gesundheitliche Probleme nicht interessiert, habe einfach konsumiert. Nun wird man nicht jünger und ich mche mir immer mehr Sorgen um meine Gesundheit. Speed geht nun mal stark aufs Herz.

Deswegen konsumiere ich nur noch selten und wenn, dann dosiere ich sehr wenig, mache Pausen zwischen den Lines, dass sich der Puls etwas beruhigen kann, nehme Magnesium und Kalium zu mir, trinke genug.

Das ist auch alles schön gesund und vernünftig, nur so richtig high, wie ich früher war, war ich schon lange nicht mehr. Das fehlt mir. :-)

Nun weiß, auch wenn ich den Mechanismus dahinter nicht ganz verstehe, dass man Beta-Blocker und Amph. nicht mischen sollte, meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass man die Wechselwirkung von Beta-Blockern und Amph. umgehen kann, wenn man vorher Alpha-Blocker verabreicht.

Mir wurde ein Alpha-Blocker verschrieben, gegen Alkoholentzugssyndrom. Clonidin

150µ Clonidin, senkenm einen Puls um etwa 20 Schläge. Wie seht ihr das, könnte ich Clonidin nehmen, um meinen Puls wärend des Konsums zu senken oder bestehen hier ähnliche Gefahren wie bei Beta-Blockern?

Grüße
zepam
Mein Arsch spricht Wookiee
Traumländer



dabei seit 2012
819 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.18 21:09
Richtig Zivi mäßige Überwachung haha ...
Das ergibt schon alles Sinn wie das da steht.
Aber hol dir einfach 99% Aceton ausser Apotheke, das sollte kein Problem sein, is nur nochmal 'ne Ecke teurer, vernünftiges Amph wäre auch 'ne Lösung, man munkelt es gibt sogar welches was sich garnicht zu waschen lohnt.
smile and the world is smiling with ya

Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.03.18 17:48
@ckomi
„Richtig Zivi mäßige Überwachung haha ...“ – bis ich diesen Satz von dir erst einmal richtig verstehen konnte, da vergingen ne ganze Nacht und nen Vormittag. Gestern Abend suchte ich noch einen Beitrag eines Forumsmitglieds mit Nick „Zivi“, da ich dachte dein Anfangssatz sei eine Antwort an einen „Zivi“ im Forum – doch ich wurde nicht fündig. Erst eben kam es mir dann was du damit meintest und, dass dies an mich gerichtet, bzw. in Bezug auf meine Erklärungen gemeint war.
Schon mehr als paradox, dass man sich von Hilfesuchenden im Netz und besonders in Foren, doch bitte wünschen können mag, dass diese sich erst einmal selbst etwas durchlesen mögen, bevor sie aktiv im Forum Fragen stellen die schon (mehrmals) beantwortet vorhanden sind – und hält sich dann ein Hilfesuchender an diese verständliche Erwartung, dann sollte dieser doch besser ein Gedächtnis wie ein Sieb haben beim Lesen, ansonsten, sollten ihm auch noch Widersprüche auffallen, dann kommt so ein dämlicher Satz, wie:
„Richtig Zivi mäßige Überwachung haha ...“.
Deine Anfrage zwecks Kontaktaufnahme via PN, die kannst du dir nun, selbstverständlich in die Haare schmieren – derart „Intelligenzbestien“ machen mir Angst und sind somit keine Bereicherung.

Nun noch etwas für all jene, die eventuell auch einmal an solch’ ein seltsames oder scheiß Speed kommen wie das meine gewesen war, welches mit folgendem, dominatem Merkmal niemandem unbemerkt bleiben können wird :
Beim Konsum von ca. 0,6 Gramm innerhalb von 24 Stunden waren sage und schreibe, während dieser 24 Stunden und ca. noch 48 Stunden danach zwischen 280 – 340 Tempotaschentücher notwendig, um dieser extremen Schleimbildung in der Nase auch damit nicht Herr werden zu können.
Wer also auch einmal ein solches Erlebnis mit seinem Zeugs durch hat, dem kann ich vielleicht / eventuell eine Lösung bieten, die anders ausfällt als das Zeug zu Waschen, ob nun mit der Aceton-Methode und/oder der Wasser-Methode, oder es komplett zu entsorgen, denn derart Zeugs mit solch’ einer extremen / drastischen Wirkung in der Nase ist untragbar und nicht verwendbar, zumindest für mich.
Das Waschen habe ich nun nicht angewendet, weil ich nur noch ca. 1,3 Gramm davon hatte und der Stoff der Verunreinigung nicht feststand, so dass ich ggf. beide Methoden des Waschens hätte anwendenden müssen, wobei mir mehr zu denken gab, dass im schlechtesten Falle auch im Aceton bis zu ca. 20% - 30% Wasser enthalten sein kann.
Als Anfänger demnach läppische 1,3 Gramm durch derart zwei Waschgänge zu jagen, halte ich für lächerlich. Erst ab 5 – 6 Gramm hätte ich als Anfänger ernsthaft drüber nachgedacht – bei 1,3 Gramm werfe ich das Zeugs lieber weg.
Anstatt es sofort weg zu werfen, gab ich dem Zeugs noch eine Chance, denn ich las in einem anderen Forum in Bezug auf die beste Lagerung von Speed, Folgendes:
„Ich lasse mein Speed wochenlang auf dem Teller im Wohnraum vor sich hin gammeln, dem Anteil an Amphetamin im Speed tut diese Lagerungsart gar nichts anhaben.“
Da ich in der Regel erst sehr viel Lese, bevor ich mir eine Meinung darüber bilde, ob ich die Aussagen von XY als kompetent betrachten kann/wage, so war diese Aussage nicht nur von einem Forenmitglied, welches dort als sehr kompetent galt, sondern diese Methode der Lagerung begegnete mir auch schon real bei jemandem, den ich ebenfalls als jemanden mit Jahrzehnte langen Erfahrungen in diesem Bereich kennen lernte.
Also nahm ich das Zeugs vor knapp drei Tagen aus dem Kühlschrank und hackte die 1,3 Gramm so klein wie möglich – das Zeug war wie gesagt derart feucht, so dass es nur flockig werden konnte. Zuerst heizte ich meinen Backofen auf knapp 200 Grad vor (um ein möglichst trockenes Klima zu schaffen) und ließ ihn dann bis auf knapp 40 Grad abkühlen, um erst dann das flockige Zeugs über Nacht rein zu stellen, natürlich in den abgeschalteten Backofen. Nach ca. 14 Stunden holte ich das Zeugs raus und hackte es erneut kleiner – ging schon etwas besser, allerdings der typische Speedgeruch, der ja gar nicht typisch ist, sondern Dreck sein soll, der war noch ganz leicht vorhanden, bzw. strömte mir regelrecht aus dem Backofen entgegen. Erneut ließ ich das mäßige Pulver noch weitere 24 Stunden in einem Schrank im wärmsten Zimmer auf dem Teller liegen. Danach war es richtig trocken, so dass es durchaus möglich gewesen wäre ganz feines Pulver / Puder damit zu erzeugen. Auch der „typische“ Speedgeruch war nun weg.
Allerdings für die Probe auf’s Exempel habe ich noch weitere 12 Stunden gut überlegen müssen, denn nach dem Bedarf von 3 riesen XXL Paketen Tempo, da war ich alles andere scharf drauf bei diesem Versuch nun noch einmal ein ganzes XXL Paket, drei Tage lang alle 10 Minuten schniefen und all die Nerven aufzuwenden.
Nach nun gut über 48 Stunden trocknen lassen habe ich es nun doch vor drei Stunden gewagt, da mir die Veränderungen an dem Zeugs selbst schon derart gravierend erscheinen, so dass ich auf eine relativ gute Chance zu hoffen wagte, dass sich DAS PROBLEM tatsächlich so zusagen verflüchtigt haben könnte. Zudem habe ich noch drei Tage Urlaub und sollte es schief gehen, dann kann ich mir dieses extremen Rotz mit hunderten Tempos eh nur Zuhause leisten. Und ich sehe es als guten Test jene Aussage zu überprüfen, welche die Lagerungsart lapidar bei Zimmertemperatur und schon zurecht gehackt, als unschädlich in Bezug auf einen Wirkungsverlust einstuft.
Wen es interessiert:
Ich führe bei jedem Konsum von Speed, Blutdruckmessungen durch, da ich normalerweise täglich eine Blutdrucktablette wegen zu hohem Blutdruck nehme, die ich aber für drei Tage absetzte, wenn ich meine Putzorgie vollziehe, sprich Speed zum schmerzfreien Putzen können konsumiere.
Okay, heute stand kein Putzen auf dem Plan, sondern nur der Test, ob ich jenen Dreck durch’s Austrocknen lassen raus bekam, der für diese extreme Schleimbildung in der Nase verantwortlich war.

Ergebnis nach vier Stunden und ca. 0,4 Gramm intus:

KEINE SCHLEIMBILDUNG mehr zu verzeichnen – die „Chemiker“ unter euch können nun einiges an Stoffen ausschließen und gleichermaßen nun bestimmte Stoffe in die engere Auswahl ziehen, der für diese extreme Schleimbildung in der Nase verantwortlich gewesen war.
Auch das Brennen beim Ziehen in der Nase ist nun komplett verschwunden gewsen – es brannte zwar zuvor nicht SEHR stark, jedoch schon merklich und nicht gerade minder.
Was die eigentlich, gewünschte Wirkung betrifft, so bemerke ich keinerlei Wirkungsverlust gegenüber vor dem Austrocknen lassen. Ganz im Gegenteil, so finde ich eher, dass viele m i r unangenehme Wirkungen beim Ziehen und kurz nach dem Ziehen nun beseitigt scheinen, so dass sich jene Wirkung die ich nur brauche, fast schleichend langsam einstellte, ohne so einen Blutdruck erhöhenden „Kick“ / Schlag gleich zu Beginn zu verspüren.

Irgendwie bin ich jetzt schon baff / sehr verwundert, mit wie wenig Aufwand und sogar gegen die allgemein gültige Lagerungsart, sich dieses unbeschreibliche und noch nie da gewesene Problem sozusagen im wahrsten Sinne des Wortes, in Luft auflöste.

Das einzige was ich nach dem Austrocknen lassen bemerkte, was mir davor nicht beim Ziehen auffiel, das war ein seltsamer „blumiger“ Geruch in der Nase, der mich im ersten Moment an Waschmittel erinnerte. Doch da komplett das Brennen in der Nase ausblieb, so fällt es mir schwer zu denken, dass dieser blumige Geruch auch Waschmittel ist. Natürlich weiß ich nicht wie Waschmittel in der Nase ankommt, aber ich vermute mal es würde zumindest etwas brennen. Und da diese Schleimbildung ebenfalls komplett beseitigt ist, so denke ich noch weniger an Bspw. Waschpulver bei diesem blumigen Geruch.

Vermutlich begann ich ein typischer Anfänger-Fehler – das Zeugs nicht vor dem Ziehen komplett austrocknen zu lassen. Ganz sicher werde ich mir in Zukunft nichts mehr reinziehen, das auch nur annähernd noch „flockig“, sprich feucht ist. Zumal ich jetzt sicher weiß, dass es der Wirkung keinen Abbruch macht und keinen Schaden nimmt, es derart lange zum Austrocknen „herumgammeln“ zu lassen.
Wobei hierbei – für meinen Geschmack – eine ganze Menge unangenehme Wirkungen noch hinzu verschwinden.

Danke dennoch für die Aufnahme und für gewisse Lehren…!

Eine „Zivi“-Karriere mit fast 50 Jahren und meinen Krankheitsbeschwerden werde ich wohl knicken können, jedoch für’s nächste Leben behalte ich diese mal im Auge ;-)
Und immer schön dumm stellen heißt die Devise, ansonsten kommt man schnell in den Verdacht ein „Zivi“ zu sein :D


 
Traumländer



dabei seit 2012
819 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.03.18 19:05
haha da wird man einmal traurig und kriegt mitleid wegen diesen zwei Sätzen,

BlackMan schrieb:
Nur, weil ich es noch nicht so verstanden habe, so dass ich es mir auch problemlos zutrauen würde anzugehen, so hieß dies nicht, dass ich an der Funktionalität des Vorgehens zweifle, geschweige es nicht glaube, dass das funktioniert. Aber wie gesagt, lieber suche ich tagelang im Stillen weiter als noch einmal so missverstanden zu werden.


denkt sich noch cool, so ne 50 jährige random olle die sich ihr Speed waschen will aber nix checkt, der sollte man helfen, aber was hat man im Endeffekt, nix. :D
smile and the world is smiling with ya

Endlos-Träumerin



dabei seit 2016
279 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.03.18 23:47
@BlackMan: Hab das ganze interessiert verfolgt, zum Teil weil mich das Thema Speed waschen auch beschäftigt zum teil einfach aus Interesse wie diese Unterhaltung verläuft und ich kann dir nur sagen: War vll zu viel Speed, solltest mal bisschen runter kommen wenn du nicht mal mehr Einen Spaß verstehst. xD
"Bist du das auf dem Foto?"
"Das?! Nein, das ist die alte Sophie. Aber macht nix, ich kenn die neue Sophie auch noch nicht so lang."
--------------------------------------------
Drogen nehmen?
Ich nenne das Bewusstseinserweiterung.
Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.03.18 00:04
@Sophies SehnSucht
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe seit über einer Woche NICHTS gezogen, weil eben das Zeugs so mies war. Erst heute Nachmittag die erste Nase nach einer Woche, das auch nur zum Test, ob das Zeug nun tragbar wurde oder in den Müll kommt.
Habt ihr keinen gesonderten Threat für derart... Späßchen?
Auch für solche Kommentare wie deiner. Hauptsache was gesagt, wenn die Lösung des Problems schon gefunden wurde.
Ich schrieb von Anfang an, dass das Zeug recht flockig war. Auf die Idee, dass ich es erst einmal richtig trocknen lassen sollte, bevor ich es mir verabreiche, kam keiner :D
 
Traumländerin

dabei seit 2015
159 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.03.18 01:03
@BlackMan Freut mich, dass sich die Probleme durch das Trocknen erledigt haben. Für die Zukunft möchte ich dir auch noch einen alternativen (sehr einfachen) Vorschlag machen: Amphetamin muss nicht unbedingt nasal konsumiert werden, du könntest es auch einfach oral nehmen. Das könnte für deine Anwendung eventuell sowieso geeigneter sein, du möchtest ja über einen längeren Zeitraum fit zum Putzen sein und nicht immer wieder nachlegen müssen.
Außerdem umgehst du so jegliche mit Schleimhäuten verbundenen Probleme. :D
Was ist gefährlicher: Der LSD-Bewusstseinszustand
oder der RTL-Bewusstseinszustand?
-Thomas Metzinger
Abwesender Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.03.18 10:34
wenn die ziehgeilhei einen wirklich nich hat evtl. aber irgendwann rüsselt doch jeder drauf los :D
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2018
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.18 10:29
@Soleil
Herzlichen Dank für diesen Vorschlag – diesen werde ich in Zukunft ganz sicher auch zur Anwendung bringen, denn all die Nebenwirkungen bei der nasalen Anwendung, inkl. den „chronischen Schnupfen“ noch paar Tage danach, all das brauche ich ganz und gar nicht.
Ich werde mich hier mal umschauen wie so eine orale Einnahme am besten getätigt sein will. Nochmals lieben Dank, darauf werde ich zu 100% umsteigen, denn ich kann an der nasalen Einnahme keine Vorteile erkennen, ganz im Gegenteil, nur Nachteile.
Obwohl, ich hätte oral letztens wohl nicht bemerkt, dass da irgendwas Feuchtes im Zeug ist, dass einem Literweise den Schleim aus der Nase zieht – so habe ich wenigstens gelernt, Zeugs immer gut erst trocknen zu lassen. Im Notfall eben Waschen vorher…
Dankeschön!

 
Traumländer

dabei seit 2015
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.03.18 21:37
am besten kaufst du dir ein paar gelatinekapseln und eine gute waage.

dann befüllst du jede kapsel mit (je nach vorliebe und qualität) 10-50mg speed.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2018
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.18 16:12
Hallöchen ihr Nasen,

ich konsumiere jetzt seit fast nem jahr recht häufig Schnelles. Jetzt ist mir immer wieder aufgefallen das ichungewöhnlich viel aufwand in das trocknen und zerkleinern stecke.
Und glaube auch das es sich wirktechnisch bemerkbar macht.

Ich denke ich brauche gut 45-60 minuten vom ausstreichen bis zur fertigen nase. Ist das normal oder vollkommen übertrieben?

lg =)


 
Traumländer

dabei seit 2015
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.18 18:18
warum trocknest und zerkleinerst du nicht deinen ganzen einkauf auf einmal? (zerkleinern geht gut mit dem nudelholz. das speed dabei zwischen backpapier oder so legen)
dann brauchst du später nur noch die gewünschte menge legen und kannst losrüsseln.
 
Traumländer



dabei seit 2015
881 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 07.04.18 18:30
Inwiefern macht sich das wirktechnisch bemerkbar? Wenn dein Amphetamin vor Lösemittel trieft oder du eine größere Menge trocknest, wird es länger dauern. Ich versteh den Sinn der Frage nicht ganz.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Traumländer

dabei seit 2014
960 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.04.18 04:12
gourmet :einfach in die mikrowelle bei ca. 120-150 grad für 1-1,5 min und fertig ist das rüsselzeugs ... du machst dir da echt probleme wo keine sind .

lg
Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!

« Seite (Beiträge 1726 bis 1740 von 1749) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Speed / Amphetamin (Sammelthread)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen