your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Kratom-Entzug


« Seite (Beiträge 2236 bis 2250 von 2279) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2011
455 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.03.18 22:08
aufsuche schrieb:
Irgendwann landest du wenn du so weiter machst, auch beim 24/7 Konsum und steigerst immer mehr die Dosis und läufst dem guten Turn hinterher, der nie wieder kommt.

Ja, da hatte ich mir auch keine Illusionen gemacht und es dürfte klar sein, daß ein geregeltes Konsummuster (z.B. 1-2x pro Woche) nahezu unmöglich geworden ist, wenn man schon einmal über einen langen Zeitraum zur täglichen Einnahme gegriffen hat. Nur war die Phase zum vergangenen Jahreswechsel so schlimm (nicht nur wegen des fehlenden Kratoms nach 9 Monaten Abstinenz), daß ich den erneuten Dauerkonsum aus verschiedenen Gründen erstmal für die bessere Alternative hielt.

Merkwürdigerweise habe ich Tage wie heute, da nehme ich kein Kratom und habe wenige bis gar keine Entzugssymptome (die sich bei mir hauptsächlich durch Gliederschmerzen und Verstärkung der Depression zeigen). Es ist in jeder Hinsicht immer wieder eine "Wundertüte"...
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Endlos-Träumer

dabei seit 2016
853 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 01.04.18 16:18
Murmeltiersalbe schrieb:
.

Merkwürdigerweise habe ich Tage wie heute, da nehme ich kein Kratom und habe wenige bis gar keine Entzugssymptome (die sich bei mir hauptsächlich durch Gliederschmerzen und Verstärkung der Depression zeigen). Es ist in jeder Hinsicht immer wieder eine "Wundertüte"...


Das ist dann aber nur 1 Tag wo du keine Entzugssymptome fühlst? Das lässt sich dann teilweise dadurch erklären, das Kratom ziemlich lange wirkt und der Entzug erst nach ca. 24 Stunden richtig einsetzt.

Ich kann Kratom seit rund 14 Tagen gar nicht mehr nehmen, ich bekomme immer starke Magenschmerzen. Deshalb bin ich ganz auf Pharmaopioide umgestiegen.

Leider... denn jetzt steigt meine Toleranz so richtig heftig an.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
263 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.04.18 21:44
Hexedeswestens schrieb:
Hab mir das Hirsuta jetzt auch mal bestellt. Interessant wäre, ob es selbst abhängig macht und zu Entzugserscheinungen nach dem Absetzen führt.


Laut der Beschreibung eines US Händlers schon.. (findet man mit googlesearch: "Hirsuta")

"ADDICTION POTENTIAL
As with the case of Mitragyna kratom, there is lots of potential for addiction with this herb. It has potent mind-altering effects, which can cause a person to develop an addiction for the product. It might seem like it is quite easy to evade an addiction by remaining within the recommended dosages, but with time a person will not be able to get him or herself to stop their consumption of the drug."
 
Traumländer



dabei seit 2011
455 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.18 03:25
zuletzt geändert: 02.04.18 03:41 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 3 mal geändert)
Ach, scheiße. Ich dachte eigentlich, daß das Hirsuta evtl. eine "mildere" Version wäre. Vielleicht aber würde es auch andere Rezeptoren ansprechen und wäre somit z.B. ganz gut für einen Entzug geeignet. Über eventuelle Erfahrungen mit Hirsuta würde ich mich jedenfalls riesig freuen.

@aufsuche:
Da magst Du recht haben, aber Kratom ist nunmal sehr wenig berechenbar und die Entwöhnungs- bzw. Entzugserscheinungen sehen bei jedem Konsumenten eben jeden Tag anders aus. Derzeit z.B. kann ich die Gliederschmerzen mit jeweils 400mg Ibuprofen komischerweise gar nicht so schlecht deckeln - und das Wichtigste - mir geht es ohne Kratom quasi (einigermaßen - auch durch Kontakte nach draußen - ) gut! Das habe ich ohne die tägliche Zufuhr schon jahrelang nicht mehr erlebt. Sehr interessant jedenfalls.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Traumländer



dabei seit 2013
125 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 03.04.18 17:22
Denkt ihr man kann 6 Tage nach der letzten Kratomeinnahme nahezu bedenkenlos MDMA konsumieren? Der Entzug ist spürbar aber erträglich. Sport am ersten und zweiten Tag des Entzuges sind ohne Probleme möglich.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2016
180 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.04.18 18:57
Ich wüßte nicht, was dagegen spräche.
Einen kleinen Euphorieschub kannst Du während des Entzuges sicher ganz gut gebrauchen, oder?
Sport am ersten und zweiten Entzugstag?
Hui, der balls of steel award ist Dir sicher!
 
Traumländer



dabei seit 2010
190 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.04.18 12:06
Matzetthias schrieb:
Denkt ihr man kann 6 Tage nach der letzten Kratomeinnahme nahezu bedenkenlos MDMA konsumieren? Der Entzug ist spürbar aber erträglich. Sport am ersten und zweiten Tag des Entzuges sind ohne Probleme möglich.


Hab ich mal gemacht, auf ejdne fall nciht übertreiben!!! Das Runterkommen wird halt wirklich nicht so cool bzw. dann wirst du kratom sehr vermissen aber ich hab es eigentlich nicht bereut.
 
Träumer

dabei seit 2017
121 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 12:19
@Murmeltiersalbe
Der Entzug vom Hirsuta dürfte nicht schlimmer sein als vom Stem and Vein Kratom. S&V enthält normalerweise kein Mitragynin und kein 7-Hydroxy-Mitragynin, weil man die Stängel und Blattadern aber nicht so gut vom Blattmaterial trennen kann, ist da noch bis zu ein Drittel Kratom mit drin. Mitragyna Hirsuta enthält kein Mitragynin und 7-Hydroxy-Mitrgynin, sondern ähnliche Alkaloide wie das S&V.
Vom S&V hatte ich nur einen sehr milden Entzug, anders als vom Kratom. 2 Tage ein bisschen Frieren war alles. danach war alles gut (auch psychisch). Ich habe jetzt ein paar Tage Kratom am Stück genommen. Nach dem Absetzen hab ich dann schon Entzugserscheinungen. Ich nehm jetzt mal 2 Tage nur S&V und danach 2 Tage Hirsuta (davon hab ich nur für 2 Tage was da). Dann kann ich Dir berichten, ob ich nach dem Absetzen was gemerkt habe oder nicht.
Ich schreib es Dir dann am Montag.
 
Traumländer



dabei seit 2011
455 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 14:43
Vielen Dank für die Rückmeldung @Hexe,

also, beim Stem & Vein bin ich mir manchmal nicht ganz sicher, ob das Abschwächen des Entzugs nicht einfach nur Placebo ist. Andererseits enthält Kratom ja so viele Alkaloide, daß man die Wirkung mit Sicherheit nicht auf 1 oder 2 Stoffe (also Mitragynin und 7-Hydroxy-Mitragynin) allein reduzieren kann. Vermutlich darum ja auch die immer je nach Sorte und Batch unterschiedlich ausfallenden Wirkungsspektren.

Spürst Du vom Hirsuta eigentlich irgendeine Wirkung, oder ähnlich wie beim S&V einfach eine Erleichterung der Entwöhnungssymptome? Würde mich über weitere Erfahrungsberichte sehr freuen.

Schlaflose Grüße unter heftigem Grüntee-Einfluß, :)
Murmel
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Träumer

dabei seit 2017
121 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 19:43
zuletzt geändert: 13.04.18 10:44 durch Hexedeswestens (insgesamt 1 mal geändert)
Also, ich spüre keine richtige Kratom-Wirkung. Bei S&V merke ich da mehr. Und ich habe schon mehr genommen, als ich normalerweise nehme. Kann natürlich sein, dass man bei noch mehr schon was merkt, aber die empfohlenen 20g habe ich nicht ausprobiert. Das wäre mir zu teuer auf Dauer. Für 50g habe ich nämlich 17 € bezahlt, das wären dann fast 7 € für einmal Hirsuta.

Ich habe nicht den Eindruck, dass die Wirkung von S&V Placebo ist. Da sind Alkaloide drin, die antagonistisch wirken. Die Rezeptoren erholen sich mit S&V viel schneller. Ich habe ja im letzten Jahr 5x entzogen und das ist einfach meine Erfahrung.

S&V schwächt den Entzug nicht ab, es verschwinden ALLE Entzugserscheinungen für ein paar Stunden. Heftiges Frieren, Gliederschmerzen, Krankheitsgefühl gehen weg, als ob nie was gewesen wäre. Wenn die Wirkung nachlässt (bei mir nach 5 Stunden), fängt das alles wieder an. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass das Placebo ist?

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2017
54 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.04.18 09:14
moinleute,ich hab diesen thread absichtlich nicht gelesen um mich nicht selbst verrückt zu machen.
ich konsumiere nun knapp 2 jahre mengen im berich von 500-700g/monat,seit januar letzten jahres nur highend potentes kratom.

jetzt habe letzte woche eine starke magen darm infektion bekommen,ich lag 4 tage nahezu bewegungs unfähig im bett,an konsum war nicht zu denken,mir ging es abgesehen vom infekt bestens,ich konnte schlafen und hatte auch keine sonstigen beschwerden,hab dann vogestern wieder den ersten becher konsumiert,abgesehen davon dass es mir dann gut ging konnte ich nichts festellen was auf eine körperliche sucht hindeutet.

macht euch nicht verrückt leute. ;)
 
Träumer

dabei seit 2017
121 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.04.18 10:24
Andere haben da nicht so viel Glück. Bei mir wird es schon ziemlich unangenehm, wenn ich ein paar Tage Kratom konsumiere und dann aufhöre.

Wenn Du jetzt meinst, dass ich übertreibe oder mir das einbilde, ist das Dein gutes Recht...
 
Traumländer



dabei seit 2013
125 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.04.18 11:21
kratomfool schrieb:
moinleute,ich hab diesen thread absichtlich nicht gelesen um mich nicht selbst verrückt zu machen.
ich lag 4 tage nahezu bewegungs unfähig im bett,an konsum war nicht zu denken,mir ging es abgesehen vom infekt bestens,ich konnte schlafen und hatte auch keine sonstigen beschwerden,hab dann vogestern wieder den ersten becher konsumiert,abgesehen davon dass es mir dann gut ging konnte ich nichts festellen was auf eine körperliche sucht hindeutet.

macht euch nicht verrückt leute. ;)


Das ist der wohl lustigste Kommentar in diesem Thread. Wie willst du die Symptome überhaupt auseinanderhallten? Ein Entzug ist einem Infekt doch sehr ähnlich. Bei den konsumierten Mengen kommt der "richtige" Entzug verzögert, da du Unmengen an Alkaloiden in dem System hast. Außerdem schreibst du doch selbst, dass es dir gut ging nachdem du wieder konsumiert hast.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2017
54 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.04.18 12:19
Matzetthias schrieb:
kratomfool schrieb:
moinleute,ich hab diesen thread absichtlich nicht gelesen um mich nicht selbst verrückt zu machen.
ich lag 4 tage nahezu bewegungs unfähig im bett,an konsum war nicht zu denken,mir ging es abgesehen vom infekt bestens,ich konnte schlafen und hatte auch keine sonstigen beschwerden,hab dann vogestern wieder den ersten becher konsumiert,abgesehen davon dass es mir dann gut ging konnte ich nichts festellen was auf eine körperliche sucht hindeutet

macht euch nicht verrückt leute. ;)


Das ist der wohl lustigste Kommentar in diesem Thread. Wie willst du die Symptome überhaupt auseinanderhallten? Ein Entzug ist einem Infekt doch sehr ähnlich. Bei den konsumierten Mengen kommt der "richtige" Entzug verzögert, da du Unmengen an Alkaloiden in dem System hast. Außerdem schreibst du doch selbst, dass es dir gut ging nachdem du wieder konsumiert hast.


ja du hast natürlich recht,wirklich aussagekräftig war das ganze natürlich nicht,hab es mir aber weit schlimmer vorgestellt,zumindest konnte ich gut schlafen und hatte nicht eine sekunde das verlangen zu konsumieren,klar lag das wahrscheinlich daran dass es mir dreckig ging,ich will auch nicht abstreiten dass ich süchtig bin :D :D aber ich bin positiv gestimmt,für den fall dass ich eines tages aufhören will. :v


 
Traumländerin



dabei seit 2015
1.174 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.04.18 13:01
Ich glaub kratomfool schon, dass er einfach das Schwein hat, einen Körper zu haben, der relativ gnädig auf Opi-Mißbrauch reagiert. Andere haben da weniger Glück. That's live.

Hat zwar jetzt nix mit Kratom zu tun, abrt ich hab auch über 20 Jahre Zigaretten fast schon gefressen und nicht mehr nur geraucht. War superheftige Raucherin. Hab dann trotzdem von einem Tag auf den anderen aufgehört, einfach so. Meinem Körper ist Nikotin anscheinend nicht so wichtig. Wenn ich mir andere schwere Raucher z.B. bei einem Langstreckenflug anschaue, wie die zum Teil nach ein paar Stunden Entzug abgehen: Meine Fresse. Die machen nicht den Eindruck, dass sie simulieren.

Ist halt jeder anders, und das ist auch gut so.

Euch allen einen schönen Sonntag!

LG ooops
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca

« Seite (Beiträge 2236 bis 2250 von 2279) »

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Kratom-Entzug










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen