your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Vaporizer - Sammelthread


« Seite (Beiträge 271 bis 285 von 307) »

AutorBeitrag
Moderator



dabei seit 2012
3.383 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.04.18 11:38
DopeAmin schrieb:
Ist es normal, dass verdampftes Hasch nach einer Dampfsession schwarz wird?
Sind das bereits Anzeichen einer Verbrennung?


Hallo DopeAmin,

Dass Substanzen dunkler werden, wenn sie vaporisiert wurden, ist normal und Anzeichen erster Verbrennungen. Komplett vapen ohne Verbrennung ist nicht wirklich möglich, bzw. da muss man schon auf saubere Konzentrate wie BHO oder Shatter zurückgreifen. Du könntest Dein Hasch übrigens mit Wundbenzin oder einem Alkohol extrahieren und das in eine Schüssel mit Damiana o.ä. geben und das Lösungsmittel abdampfen lassen. So erhältst Du Pflanzenmaterial, das sich ähnlich wie Gras im Vapo verhalten sollte.
You can check out any time you like
But you can never leave
Traumländer

dabei seit 2014
263 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.04.18 12:53
Ist es normal dass das gras direkt nach den ersten Zügen am Filter im Mundstück hängt ?

Hab dann das Gefühl dass voll schlecht Durchzug ist .

Und laut Anleitung soll man eine „moderate „ Anzahl an Kräutern reintun was bedeutet das reicht halb voll oder sollte schon mehr rein ?

Edit hab die ganzen Antworten übersehen an mich erstmal danke ja bis auf obige fragen bin ich zufrieden nur kommt bei mir nach den ersten 5 Minuten kein Dampf mehr (200 grad ) aber ich werde dicht und darum gehts mir
 
Traumländer

dabei seit 2012
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.04.18 00:16
Die Probleme mit dem Filter habe ich nicht. Ich packe allerdings auch nie mehr, als 0,20 Gramm grünes rein. Eher so 0,10 Gramm. Das reicht erst mal vollkommen aus.

Du kannst auch dass Material nach ein paar Zügen bei nachlassendem Geschmackrausnehmen und noch mal "umrührem / in der Handfläche bröseln" und dann noch mal rein packen. Da kriegt man auch noch was raus.

Ab und an muss das Sieb sauber gemacht werden und so, dann bleibt auch der Durchzug gut. Halb voll machen ist schon eine gute Obergrenze. Ich hatte die Kammer mal ganz voll gemacht (sollte für mehrere Sessions reichen), hatte aber den Eindruck, dass war uneffektiv.
 
Traumländer

dabei seit 2015
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.04.18 00:34
also meinen flowermate v5 pack ich immer randvoll. dann das mundstück drauf (stopft ein bisschen) und abfahrt.
 
Traumländer

dabei seit 2012
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 08:56
gaben schrieb:
also meinen flowermate v5 pack ich immer randvoll.

Randvoll klingt nach 0,5 Gramm und mehr. Reicht das dann für mehrere Turns? Ich packe immer nur soviel rein, wie ich für eine Anwendung brauche.
 
Traumländer



dabei seit 2015
881 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 12.04.18 09:43
Die Sache beim Vapen ist halt, dass die Wirkstoffe ungleichmäßig verdampfen. Zuerst verdampfen die Terpene, dann die Cannabinoide.
Wenn du also mehr Weed als für eine Session reinpackst, hast du in den früheren Sessions vorranging Terpene und in den späteren mehr Cannabinoide. Insofern wäre es besser, jede Session neu zu packen, um ein ausgewogenes Wirkstoffverhältnis zu haben. Terpene verändern die Cannabinoid-Wirkung und sind zum Teil für die gewünschten Effekte zuständig.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Traumländer

dabei seit 2012
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 11:45
Super und logische Erklärung, @abnormal, dann mache ich es ja, ohne dass ich diese Hintergründe wusste, richtig.
 
Traumländer

dabei seit 2014
263 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 11:48
Ich muss sagen je länger ich das billige Ding benutze desto zufriedener bin ich ich werde immer schön breit und es ist ein viel geileres stoned sein als beim smoken . Ich mache die Kammer halb voll und mache 3 Durchgänge ala 5 Minuten. 185 Grad, dann 190 und zum Schluss 210.

Gegen Ende des zweiten Durchgangs fängt es aber leider an in der Lunge zu kratzen. Es ist ein sehr unangenehmes Kratzen, welches auch durch abhusten ums Verrecken nicht weg geht. Hatte sowas auch bei meinen ersten Malen Shisha Rauchen, hab da denke iwie falsch dran gezogen. Kann einer vllt schätzen was ich falsch mache?

PS: Ich rauche seit etwa 10 jahren ne halbe Schachtel pro Tag also daran liegt es nicht
 
Traumländer



dabei seit 2015
881 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 12.04.18 12:57
@Iqos: Verdampfen ist Gewohnheitssache. So ziemlich alle Leute, die ich kenne und vorher geraucht haben, mochten es anfangs nicht. Die, die den Umstieg geschafft haben, rauchen quasi nicht mehr. Mich eingeschlossen.

Ich würde bis maximal 200°C hochgehen. Ab etwa 200°C entstehen schon einige Verbrennungsprodukte, die zwar nicht so schädlich und zahlreich sind wie beim rauchen, aber doch ungesund und unangenehm. Wobei ich der Meinung bin, dass auch Vapen nicht gesund ist. Nicht annähernd so schädlich wie rauchen, aber die Lunge ist nicht für den Substanzkonsum gemacht.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Traumländer



dabei seit 2012
3.159 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 12.04.18 13:44
@ Iqos

Ich denke auch, dass die Temp. zu hoch eingestellt ist und es deshalb zu diesem unangenehmen Kratzen kommt. Ich kenne das auch und weiß, wie ungut das sein kann. Ist irgendwie ein ganz feines und trotzdem recht tief gehendes Kratzen, also nix mit kurz mal abhusten oder so.

Das kann man umgehen, wenn man auf 210 Grad nur kleine Züge macht, muss aber nicht immer helfen. Dann kommt es auch noch auf die Weed-Sorte an, finde ich zumindest, das ist nicht bei jeder Sorte gleich stark ausgeprägt.

Oder einfach bei höchstens 200 Grad bleiben, denn bei 200 Grad ist dieses Kratzen nicht mehr vorhanden. Und keine Sorge, dass du dann was "verschenken" würdest vom kostbaren Weed. Ich behalte mit die vaporisierten Reste auf und mach daraus entweder ein Extrakt mit dem Lösungsmittel Isopropanol oder löse die Reste der Wirkstoffe in Butter oder Kokosöl - dazu die Reste und die Fettbasis einfach zwei Std. im Wasserbad ziehen lassen und immer wieder umrühren.

Ich bin auch derselben Meinung wie abnormal, dass verdampfen jetzt auch nicht wirklich gesund ist, also es sind ja trotzdem ganz feine Dampf- und Verbrennungsprodukte, die man da tief inhaliert. Das reizt mich Sicherheit auch die Bronchien und Alveolen und zwar nicht zu knapp. Trotzdem bleibt es neben dem dabben meine Lieblings-Konsumform - der Rausch ist mMn einfach "nur" schöööön psychedelisch und trotzdem total klar. Me love it! verliebt
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Traumländer



dabei seit 2009
385 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.18 14:07
zuletzt geändert: 12.04.18 14:18 durch Guybrush Threepwood (insgesamt 1 mal geändert)
abnormal schrieb:
Die Sache beim Vapen ist halt, dass die Wirkstoffe ungleichmäßig verdampfen. Zuerst verdampfen die Terpene, dann die Cannabinoide.
Wenn du also mehr Weed als für eine Session reinpackst, hast du in den früheren Sessions vorranging Terpene und in den späteren mehr Cannabinoide. Insofern wäre es besser, jede Session neu zu packen, um ein ausgewogenes Wirkstoffverhältnis zu haben. Terpene verändern die Cannabinoid-Wirkung und sind zum Teil für die gewünschten Effekte zuständig.


Es gibt genügend vaporizer mit denen es möglich ist alle Wirkstoffe gleichzeitig zu extrahieren. Hierfür muss man allerdings leider etwas mehr Geld locker machen bei der Anschaffung.
Selbst im Bereich der Portablen vaporizer gibt's mittlerweile Geräte die es erlauben Mengen von 0.1-0.2 innerhalb von 3-4 Zügen komplett durch zu vapen und somit innerhalb kürzester zeit sämtliche Wirkstoffe nahezu gleichzeitig aufzunehmen. Als Beispiel kann ich hier mal den ghost mv nennen.

Inwieweit diese Fähigkeit für den einzelnen erstrebenswert ist und der Mehrpreis sich lohnt muss jeder selbst entscheiden. Man kann sicher auch mit billigeren vapo's glücklich werden, insbesondere langjährigen mische Rauchern würde ich allerdings empfehlen mehr Geld zu investieren wenn der Umstieg aufs vapen erfolgversprechnder sein soll.


Wegen dem Kratzen bei höheren temps kann ich wasserfilter empfehlen, für viele vapos gibt es spezielle Adapter die es ermöglichen den vapo anstelle des herkömmlichen Kopfes an eine bong anzuschließen und den Dampf dann da durch zu ziehen. Noch besser klappt das natürlich mit ner ice-bong, wenn die ordentlicher Eis gefüllt ist kann man dann auch das Wasser weglassen, schmeckt dann besser und kratzt mindestens genauso wenig.

MfG

My name is Guybrush Threepwood, I’m a mighty Pirate !
Traumländer

dabei seit 2015
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.18 16:27
weedy66 schrieb:
Randvoll klingt nach 0,5 Gramm und mehr. Reicht das dann für mehrere Turns? Ich packe immer nur soviel rein, wie ich für eine Anwendung brauche.

habe gerade mal die kammer entleert, laut meiner waage sind es genau 0,2g. allerdings wurde das schon "angevaped". ist noch relativ frisch und grünbraun, mehr als 250mg sind es vermutlich auch in frisch nicht.
so eine ladung reicht mir normalerweise den ganzen abend. über diesen zeitraum wird öfters nachgelegt, aber das material eigentlich nicht gewechselt. höchstens kurz vorm schlafen nochmal etwas frisches um mich entgültig aus dem leben zu kicken. kommt aber stark auf die länge der session und die endtemperatur an. zur zeit gehe ich nur bis 195 und sammele die reste zum backen. mal schauen ob das lohnt, wenn nicht wird in zukunft wieder höher gegangen.

abnormal schrieb:
[...] Zuerst verdampfen die Terpene, dann die Cannabinoide. [...]

ist das nicht eine rein temperaturabhängige sache? sollte also egal sein, sofern der vaporizer genug power hat.

Iqos schrieb:
[...] Gegen Ende des zweiten Durchgangs fängt es aber leider an in der Lunge zu kratzen. Es ist ein sehr unangenehmes Kratzen, welches auch durch abhusten ums Verrecken nicht weg geht. Hatte sowas auch bei meinen ersten Malen Shisha Rauchen, hab da denke iwie falsch dran gezogen. Kann einer vllt schätzen was ich falsch mache? [..]

so ein "klebriges" kratzen? kenne ich auch aber nur wenn ich wie gestört ziehe. (und zwar auch bei <200 grad) den dampf durch die blubber zu leiten hilft, löst das problem aber nicht.

_________________________________

hab mir jetzt mal einen volcano gegönnt. hoffentlich ist der so gut wie alle sagen.
da ich nur am WE konsumiere muss jetzt erstmal thymian herhalten.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2018
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.18 22:39
Huhu,

ich habe mir vor kurzem eine Starterbox von Kangertech zugelegt und bin wirklich sehr zufriedem damit, hier die Beschreibung dazu. War zwar nicht sehr günstig, kann es aber trotzdem jedem empfehlen.
Vorher hatte ich irgend so ein altes Ding von meinem Kumpel und das war nicht so gut, aber einem geschenkten Gaul... :)

Liebe Grüße
 
Traumländer

dabei seit 2014
263 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.18 18:22
hey, hab zwar 2 Anliegen

1) War heute in der Apotheke um mir Isopropylalkohol zu kaufen um meinen XVape Vital zu reinigen. Die meinte sie hätten nur den 70% da, auf die Frage, ob ich der auch zum reinigen geht meint die ja. Auf der Verpackung ist aber nur von Desinfektion von Wunden am Körper die Rede, nix von Reinigung . Hat die mich verarscht? Der Schmodder hat sich zwar gut aufgelöst und auch der Filter ist wieder sauber aber das Teil ist ja auch erst knapp ne Woche in Gebrauch

2) Hab gelesen man kann zum reinigen der Kräuterkammer auch etwas Alkohol da rein schütten und rumschwenken. Als ich das getan hab, lief der Alk sofort aus der Kammer unten irgendwo raus , ich glaube aus dem Display, da ist jetzt auch Feuchtigkeit zu sehen, so 2 tropfen hinter der Temepratur anzeige. Hab mit wasser nachgespült.

Kann ich den Vapo so in 1 Stunde benutzen? Wie kriege ich den schnell trocken?

Scheisse der hat grad einfach so angefangen zu dampfen aus der Kammer heraus. Als ich wasser einfüllte hat es zisch gemacht ich hatte schiss das ding geht hoch und hab den jetzt auf den balkon in die sonne gelegt. Glaubt ihr das teil ist hinüber ? Warum hat der angefangen zu dampfen ich hab ich NICHT eingeschaltet
 
Traumländer

dabei seit 2015
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.18 18:44
1) klar geht der auch zum putzen. mit 90% hättest du mehr "reinigungskraft", aber hat ja auch so geklappt.

2) kenne diesen vapo nicht, aber in die kammer muss ja irgendwo luft rein. und da wird dir jede flüssigkeit rauslaufen.
zum trocknen halt auf machen und auf die heizung/in die sonne legen.
 

« Seite (Beiträge 271 bis 285 von 307) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Vaporizer - Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen