your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Serotoninsyndrom


Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2007
281 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.09.08 17:53
hatten gestern ziehmlich hart gefeiert.
nen kollege hat sich an dem abend vollgende kombo gegeben.
3spice köpfe
5weed köpfe
225mg venlafaxin
40mg fluoxetin
2 nasen koka
0,5g pep
10ml gbl
5g kratom
1 1/2 exstasy
an dem abend gings im gut, doch morgens fühlte er sich nicht mehr sehr gut sein körper war auch sehr heiß.
ich meinte er solle zum arzt gehen aber er wollte nicht und ist nach hause gegangen.
könnte das dieses besagte syndrom sein?

mfg
 
Traumländer



dabei seit 2008
616 Forenbeiträge
6 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 24.09.08 17:59
nur sehr heiß?

naja ich weiß nich, vielleicht war der körper auch etwas überlastet


wobei fluoxetin ja ein anti-depressiva ist, also ein serotonin wiederaufnahme hemmer ( denk ich zumindest^^)

und kokain ja glaube ich ebenso

das könnte einen überschuss verursachen

aber ich kenn das von dxm auch, das es sehr heiß wird, aber das is mehr normalzustand


das serotonin syndrom is ein akuter zustand
ich vermute ich hatte mal ein schwaches....
der körper fühlte sich kalt an, obwohl mir sehr warm war....ich hatte erhöhte reflexe und eine enorme übelkeit....ich lag auf dem boden und hab meine beine gehoben und spürte das blut in meinen körper fließen
dazu musste ich kotzen und hatte ein scheißgefühl

daher denke ich nicht dass es besagtes syndrom bei dir war, möglich wärs aber, bin da leider nicht so der spezialist

sich so ne große kombo zu geben war aber auch nicht gerade intelligent, dass das was kommen könnte kannst du dir ja denken^^
An manchen Tagen regnet es, und an anderen Tagen stört es dich nicht...
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
146 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.09.08 18:21
Ohne jegliche Gewähr und mit Bitte um Belehrung: Ich dachte SS tritt nur im Zusammenhang mit MAO-Hemmern auf? Zumindest hab ich im Hinterkopf sowas mal gelesen zu haben
"Ecstasy kann aus einer breiten Palette verschiedener Substanzen bestehen: MDMA, MDA und/oder MDE, Beimischungen von LSD, Kokain, Heroin, Amphetamin und Methamphetamin, aber auch Rattengift, Koffein, Hundeentwurmungsmittel usw"
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 24.09.08 18:23
Das SS kann vor allem dann auftreten, wenn SSRI mit Serotonin-Releasern kombiniert werden.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 24.09.08 18:37
zuletzt geändert: 24.09.08 18:38 durch Antonio Peri (insgesamt 1 mal geändert)
z.B. Ein SSRI in Kombination mit Tramadol.

Aber das beschriebene ist kein SSRI-Syndrom. Die ganzen upper wie XTC und Koks bringen den Wärmehaushalt des Körpers einfach durcheinander - sollte spätestens in ein paar Tagen wieder gut sein. Schwitzen und Frösteln ist z.B. bei zuviel Amphetamin typisch. Hat aber nichts mit dem Serotonin Syndrom zu tun.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Traumländer



dabei seit 2006
1.205 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 25.09.08 03:19
Also, ich habe auch schon SSRI's genommen und Kokain mit Trama genommen. Ist nichts passiert, NIX, absolut null....


Genauso MDMA mit Kokain(ca. beim Runterkommen) und 6h später dann 500mg Trama Afterhour... Nix...

Sogar bei DXM(220mg) mit MDMA(100mg nasal)

Die typischen SS-Symptome habe ich aber zB fast immer, wenn ich auf MDMA/LSD/PILZE/KOKAIN zuviel Cannabis geraucht habe...

Aber so wirklich Serotoninsyndrom hatte ich nie...

Wenn ich das so lese, omg, erinnere ich mich an die "harten und verrückten Zeiten"

Vielleicht hatte ich auch nur Glück... Aber ich würde es eigentlich nicht wieder tun...


Die Neugier hält mich lebendig
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.10.08 11:46
Soviel ich weiß tritt das Serotonin-Syndrom nur extrem selten auf...riskieren sollte man es trotzdem nicht!
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Traumländer

dabei seit 2013
66 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.16 06:57
hab da mal ne Frage bezüglich Serotonin syndrom..

ist es bedenklich nach oder während eines LSD trips 100mg tramal zwecks schmerzen zu nehmen?

danke schonmal!:)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.02.16 08:38
Ein Serotoninsyndrom ist, wie bereits erwähnt wurde, eine extrem seltene Angelegenheit. Ich erwähnte es bereits anderswo hier, daß die meisten Ärzte noch nie eines erlebten bei einem Patienten. Quelle: eigene "Umfrage".
Ich glaube, daß die Panik, die immer wieder ausbricht wegen dieses Syndroms, völlig überzogen ist.
Ein Serotoninsyndrom muß die Hölle sein und endet zudem oft tödlich. Da bin ich guter Dinge, wenn ich meine, hier hat noch niemand ein Serotoninsyndrom gehabt. Glücklicherweise !

Was Deine Frage DonkyKong anbelangt, ich sehe da keine Probleme, wenn Du Schmerzen bekämpfst während eines Trips.

Und noch was - der TE hat hier sicher gemogelt, denn die Liste an Substanzen mit genauer Mengenangabe hätte er sich nicht gemerkt, hätte er das alles genommen ... Ist uralt, der Thread, aber mir fiel es auf :-)

LG road
 
Traumländer

dabei seit 2010
188 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.02.16 14:31
Habe eine Frage zur Einnahme von Passionsblume (Mao-Hemmer) und Ritalin:

Ich nehme seit einigen Tagen Passionsblumenextrakt in therapeutischer Dosis gegen meine Angstsymptomatik ein, zusätzlich auch noch Ritalin dazu.
Habe nur widersprüchliches gefunden zu der Kombi...einmal kein Problem, dann wieder gefährlich??
Wie sieht es nun wirklich aus? Merke nur, dass die Ritalinwirkung sehr angenehm weggedrückt wird, bei akuter Einnahme auf die Ritalinwirkung.
Schlecht geht es mir gar nicht, aber ist es trotzdem gefährlich auf Dauer?

Lg Irreversibel
 
Moderator



dabei seit 2012
3.320 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.06.18 15:44
Alten Thread gelöscht und die Posts in einen bestehenden Thread hineinkopiert. Der Verständlichkeit und übersichtshalber habe ich Lustigs Post editiert.
Bitte nächstes mal die Suchfunktion benutzen, es gibt etliche Threads zum Thema, es muss nicht jeder für den Verdacht eines Serotoninsyndroms einen eigenen Thread erstellen..

lamacra schrieb:
hallo nehme seit Jahren in regelmäsigen abständen Tramadol.
Vertrage diese auch gut. Nur habe ich nun auf grund einer post traumatischen Stress situation SSRI wiederaufnahme hemmer verschrieben bekommen. Vertrage diese (nach anfänglichen nebenwirkungen die abklangen ) eigentlich auch ganz gut.
Aber nun zu meiner frage da ich gelesen habe das tramadol in kombination mit SSRI zu einem lebendbedrohlichen SSRI syndrom kommen kann würde ich gerne wissen wie hoch die wahrscheinlichkeit im allgemeinen ist bei einer kombination
dieser 2 stoffe ein SSRI syndrom zu bekommen?
Danke für alle antworten. bin im moment gehemmt Tramadol zu nehmen da ich nicht weiß ob dieses symptom wirklichnur selten (selten wär ok das ist das risiko wert :) auftritt oder eine geläufige reaktion auf eine Kombo dieser beiden medis ist?
Bin für jede antwort dankbar.
lg Wolfgang


Lustig schrieb:
SSRI Syndrom gibt es nicht. Meinst du Serotoninsyndrom?

Ein Serotoninsyndrom ist unter Umständen tödlich, aber selbst in Krankenhäusern kommt es nur äußerst selten vor und dann vorallem in Kombination mit MAO-Hemmern.

Trotzdem ist die Kombination risikobehaftet, da SSRI und Tramadol die Krampfschwelle senken. Nimm lieber ein anderes Opioid oder besser keine. Wenn du SSRI nimmst ist es vlt besser daran zu arbeiten?


lamacra schrieb:
Danke für die Antwort (ja meinte serotoninsyndrom)
Tja das mit den opitaten is ein problem :)
(da doch mitlerweise "leicht" körperlich abhängig :(
Gibt es andere opiate die relativ die gleiche wirkung haben aber nicht so extrem mit SSRI reagieren können?
DAs mit den SSRI abstellen geht leider im moment nicht. (hab ich einmal vor jahren gemacht da mir der gedanke missfällt das meine Hirnchemie dauerhaft verändert wird)
Ging 3 JAhre gut aber dann kam ein rückfall den ich NIE wieder erleben möchte,
(kommt laut psychiater relativ of vor wenn man das zeug absetzt)
Lange rede kurzer sinn es bedurfte täglich 150mg praxiten (bei null tolleranz) um mich selbst davon abzuhalten aus panik das ich jemanden den ich liebe (zwangsgedanke) zu schaden sicherheits halber aus dem fenster zu springen.
Möchte ich NIE WIEDER haben daher ist SSRI absetzen im moment leider kein thema.


Bellerophon schrieb:
Hallo

Diese Kombination ist aus medizinischer sicht fahrlässig.

Es besteht ein geringes, wenn auch nicht zu unterschätzendes, Risiko ein serotonerges Syndrom zu erleiden.

Das Serotoninsyndom gehört mit zu den ,für den Patienten, unangenehmsten neurologischen Krankheitsbildern.

Bitte gehe so schnell wie möglich zu dem Arzt, welcher das Tramal verschreibt. Und schildere ihm die Situation.

Höchstwahrscheinlich wird dir dieser dann Tilidin in Kombination mit Naloxon in Retardform verschreiben. Eine sog. augenommene Zyubereitung welche ohne Btm Rezept verschrieben werden kann.

Tilidin ist in etwa genauso wie Tramal zu Dosieren.

Dies ersetzt keinen ärztlichen Rat und soll auch nicht als Beschaffungs oder Konsumaufforderung zu verstehen sein.

Es dient dem Safer Use.

Gruß Mihail.

I focus on the pain
The only thing that's real
The needle tears a hole
The old familiar sting
Try to kill it all away
But I remember everything

Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Serotoninsyndrom










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen