your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Intravenöser Konsum - Safer Use


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 62) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2015
543 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 05.06.17 04:13
will' hier gar nicht groß auf dein vorhaben eingehen, wie schon gesagt wurde wirst du es zu 99% so oder so machen aber WARUM ZUM TEUFEL gerade eine so ätzende, gesundheitsschädliche, unerforschte substanz intravenös?! und dann auch noch als erster i.v. konsum generell... rolleyes

wie 20fox schon sagte, es gibt so viele andere, viel schönere und tatsächlich ungefährlichere opioide. du sagst doch selbst, dass u für dich eigentlich schon ausgelutscht ist. sicher, i.v. kommt ein ganz anderer kick dazu als nasal, aber willst du das risiko echt eingehen? mit pech wirst du deinen neuen job gar nicht erst antreten können, weil du auf's u ballern hängen bleibst oder dir im schlimmsten fall die radieschen von unten anguckst weil irgendwas schief geht, was beim ersten i.v. konsum gar nicht so unwahrscheinlich ist.

wie gesagt, gibt dutzende bessere alternativen dich gebührend von deinem opi-konsum zu verabschieden. und wenn du's echt auf die harte tour machen willst, dann hol' dir lieber etwas gutes heroin und drück's dir. soll natürlich nicht als empfehlung verstanden werden, ist aber wahrscheinlich immer noch gesünder als dein ursprüngliches vorhaben.

eine andere sache ist dieses "zum abschluss nochmal abschießen". ich würd's wahrscheinlich auch so machen, allerdings nur, wenn ich aufhören MÜSSTE. aber wenn ich von mir aus aufhören will, ist es wie lustig schon gesagt hat, irgendwie paradox. aber wie gesagt, andere sache...


Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.06.17 11:30
zuletzt geändert: 01.07.17 08:57 durch unknown name (insgesamt 1 mal geändert)
@ Icesun:


ich werde jetzt nicht weiter darauf eingehen was ich von deinem Plan halte - eigentlich wurde von den anderen Usern schon alles gesagt, kann dir lediglich nur noch mal an's Herz legen es zu lassen.

Wenn du es dir nicht ausreden lassen willst: drück dir ein anderes Opioid/Opiat wenn es unbedingt sein muss aber zum Teufel nochmal KEIN U47700!!!!!!!! Mir fällt jetzt keine Substanz ein die die Venen noch krasser schädigt als U47700 - wenn es schon dein erstes (und letztes mal ... ja nee, is klar - wobei, vielleicht doch wenn du Pech hast, oder Glück - je nachdem wie es ausgeht) mal i.v. sein soll würde ich mir ein anderes Opi aussuchen.


Gruß,

unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Abwesender Träumer

dabei seit 2017
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.17 13:41
Icesun schrieb:
[...]bin momentan wieder komplett clean und es geht mir auch wieder gut.

Icesun schrieb:
Das "Problem" ist nur, dass ich nasal schon lange nicht mehr die Wirkung verspüre, die ich gerne hätte und ich denke i.v. wieder das volle Programm erleben zu können.

Icesun schrieb:
Denn ich weiß ganz sicher, Opioide haben in meinem zukünftigen Leben nichts zu suchen!


Komplett "clean", nasal kickt aber nicht mehr aha, ein letzter Schuss vor dem Aufhören...
Liest sich genau wie "Wir Kinder vom Bahnhofzoo".

Gibts schon Neuigkeiten?
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.809 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 08.06.17 19:50
Hey Icesun,
würde gerne hören, was du von meinen Vorschlägen hälst, also melde dich doch hier einfach :)

Mal ne ganz andere Fragen: Ich hab gestern Vitamin B12, ne Pumpe und ne Nadel geschenkt bekommen, das ganze soll subkutan injiziert werden. Ich trau mich allerdings ned selber, und auch niemandem Privat das zu machen, aufgrund meiner Nadelphobie (beim Impfen muss der Arzt mich meist erst mal einfangen und fest schnallen...). Kann ich einfach zum Arzt gehen und das dort machen lassen? Kommt vlt. n bisschen komisch: "Hallo ich hab hier Vitamin B12, eine sterile Nadel und eine Spritze, legen sie los!"
Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Moderator



dabei seit 2012
2.267 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.17 16:43
zuletzt geändert: 10.06.17 08:53 durch Pharmer (insgesamt 1 mal geändert)
Ja kannst du absolut machen fox! Das ist die gängige Praxis; niemand sollte mit Nadeln herumspielen ohne richtig geschult worden zu sein. Ausnahme sind die Fertigspritzen die es zB. für Thrombosepräparate gibt, aber selbst da wird der Arzt einen erstmal kurz zur Verwendung schulen und vielleicht die erste Injektion vorführen.

Das sind aber auch Präparate die intramuskulär verabreicht werden, also einfach irgendwo ins Muskelgewebe hauen und fertig. Wenn dein B12-Präparat für I.V. gedacht ist dann ist es dafür gedacht vom Patienten in der Apo abgeholt und dann zum Arzt gebracht zu werden.
Edit: Ach, hast ja sogar geschrieben das es subkutan verabreicht werden soll - dann kann man sichs schon selbst daheim verabreichen, aber dein Hausarzt wird trotzdem nicht überrascht sein weil die meisten Leute das so machen.
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
91 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.09.17 00:47
Icesun schrieb:
Hallo,

ich würde gerne U47 i.v. konsumieren. Das pulver würde ich in einer 0,9% NaCl Lösung lösen. Müsste ich dann vor dem Aufziehen in die Kanüle das ganze durch einen Spritzen-/Zigarettenfilter ziehen? Oder könnte ich das direkt nach Desinfizieren der Einstichstelle mir in die Vene drücken?

Die Kanüle sollte ja wahrscheinlich nach jedem Einstechen gewechselt werden oder?

Ach und wie groß sollte die Spritze sein und in wieviel ml NaCl Lösung sollte ich das U47 lösen?

Viele Grüße,

Icesun


Seine Frage ist zwar schon mehrere Monate alt und er hab mittlerweile bestimmt sicherlich schon zum 100mal geballert aber ich möchte dennoch darauf antworten!


Leute aber sonst geht's euch noch gut oder ? Was sind das denn für Antworten. Sowas bin ich überhaupt nicht vom LdT gewohnt, auch wenn ich gefühlt jedes Jahr nur 2 mal Online bin!


Du nimmst die 2ml Spritzen von BBraun, dort passen auch wenn sie in der Apotheke, als 2ml gekennzeichnet sind 3ml rein!

Kanülen Größe nimmst du Größe 20 also 0,40 x 20mm

Oder am aller besten Größe 30 also 0,30 x 12mm

Ob du nun mit Wasser oder NaCl löst, ist in der Praxis eigentlich wurscht, zur Sicherheit am besten immer aufkochen bevor du es durch den Filter ziehst. Man könnte ihn auch während dem Kochen rein werfen aber dann könnten sich unerwünschte Stoffe daraus lösen!

Die Flüssigkeit ziehst du durch nen Kippenfilter und zwar BEVOR du auf die Spritze eine Kanüle aufgesteckt hast!!! Die Kanüle darf bevor sie in deiner Vene ist mit NICHTS also absolut NICHTS in Berührung gekommen sein!!!

Den Venenstauer machst du auf bevor du abdrückst! Der ist nur dazu da, um die Vene verlässlicher zu treffen! Was im Start Post steht ist gefährlich und völliger Quatsch! Mit Pech Platz dir die Vene, wenn Du abdrückst und der Stauschlauch noch dran ist motz

Vll bin ich auch nur zu schnell unterwegs...
Time is finitely, because we think, time is finitely...gez.:Sy
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
274 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.09.17 17:30
Ich finde es, va. im LdT, total legitim anderen zu sagen, was für eine unfassbar dumme Idee es ist sich U47 drücken zu wollen. Wurde ja auch mehrfach gesagt, dass er sich jedes andere Opi suchen soll, wenn er iv. konsumieren will außer das und ein Blick auf die Berichte (andere Foren etc) von Leuten, die zu viel mit U47 zu tun hatten, zeigt auch ganz genau warum.

Bei nem Opi, wo Leute mich unabhängig davon, ob sie nun wissen, ob ich die Substanz spezifisch konsumiere oder nicht, warnen, einfach weil sie wissen, dass ich mir Opi schieße, und mir dann erzählen, dass sie ihre Schleimhaut blubbernd vor sich auf dem Tisch wiedergefunden haben, will ich gar nicht wissen, was passiert, wenn man sich das Zeug iv. gibt.
Ich denke jemandem, der danach fragt, das zu verschweigen und zu erklären wie er sich am besten den Knaller setzt, wäre grob fahrlässig.

lG
To have faith is to trust yourself to the water. When you swim you don't grab hold of the water, because if you do you will sink and drown. Instead you relax, and float.
- Alan W. Watts
Traumländer



dabei seit 2010
189 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.05.18 00:01
Welche Kanülengröße geht für H in Ordnung?
0,45mm x 16mm ?

Und zwecks Spritzenvorsatzfilter, eine 100er Packung kostet 100-700€ wenn ich mich nicht verguckt habe, einzeln gibt es die nirgends zu bestellen.
Ein Zigarettenfilter steht nicht zur Debatte?^^

Lg
Man tut was man kann, aber kann man was man tut ?
Traumländer



dabei seit 2013
2.227 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 09.05.18 08:43
Wenn du einen 0,22µm Spritzenfilter benutzt ist die entstehende Lösung steril (sofern der Filter keine Mängel aufweist). Bei einem Zigarettenfilter entfernst du nur größere Partikel und kannst evtl sogar einzelne Fasern aufziehen die dann in der Vene landen. Das führt zu Thrombosen, Infektionen und langfristig schädigt es die Venen mehr.

Hast du eine Spritzentauschstselle bei dir in der Nähe? Die geben sowas aus.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Traumländer



dabei seit 2005
872 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.05.18 10:55
zuletzt geändert: 09.05.18 14:49 durch Erdnuss (insgesamt 2 mal geändert)
Ich glaube bei der kanülenwahl hast du freie auswahl. Beim blutabnehmen benutzt man nur grosse kanüllen da eine kleine die blutkörperchen verletzen würde (hat mein arzt mir mal erzählt)
Deswegen ist da die grösse der kanüle auch wichtig. Nicht so bei Heroin. Da kannste nehmen was dir passt.
Selber nehm ich ne 18er kurz also 26Gx1/2 . ( Vor ca.2min das letzte mal*g*)
 
Traumländer



dabei seit 2010
189 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.05.18 11:10
Danke, was Filter angeht bin ich inzwischen fündig geworden, den Preis sind sie mir ja wert, nur 100stk brauch ich eben nicht.
https://intermedical24.de/b-braun-sterifix-injektionsfilter-0-2-m.html?gclid=EAIaIQobChMI--DYv6H42gIVkZAYCh1Gdg_KEAQYASABEgIdsfD_BwE

Ich dachte um so dünner die Kanüle, desto besser für die Vene. Das war dabei mein Gedankengang. Ich hab jetzt ebenfalls die 18er genommen (0,45mm x 25mm).

Lg
Man tut was man kann, aber kann man was man tut ?
Traumländer

dabei seit 2015
177 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.06.18 08:32
Morgen!

Ich sehe gerade, dass ich das Problem schon vor einiger Zeit hatte. _D
Naja zumindest so ähnlich.^^

Ich war vor kurzem wegen einem Motoradunfall
im Krankenhaus (8 Rippen sowie das Schlüsselbein gebrochen.)

Deswegen haben die Ärzte/Schwestern meine Venen total verheitzt
(Man darf es ja nicht selbst machen)

Gestern hjatte ich seit langem mal wieder gekokst (2g I.V.)

Ich hab dss auf 6 "Batscher" aufgeteilt (die Dosis mit jedem Mal erhöht)
Beim letzten habe ich mir etwa 0,6g auf einmal
gegeben.
Die ersten 5 hab ich mir in die Handvene gegeben. (Ging Problemlos)
Aber nach dem 5. hatte ich keine ruhige Hand mehr und ich habe
beschlossen mir in die Armbeuge zu ballern. (welche schon ganz schön von
den Ärzten mitgenommen war)
Ich hab auch wie eigentlich immer direkt getroffen und habe mit
ritternder Habd und voller Vorfreude injektiert nach 2,6 ml (von insegsamt
3) hatte ich eine Muskelzuckung. Da ist mir die Nadel aus der Vene gerutscht
was ich in diesem Moment nicht gemerkt habe weil das Koks mich schon überrollt hat
also habe ich duumer weise voll auf Sendung weiter abgedrückt und mir ein
kleines Ei geballert. Eigentlich kein Problem, sieht aber ziemlich unschön aus!

Ab wann sollte ich zum Arzt? Plus: Gibt es was zur Vorbeugungn?(z.B. Heparinsalbe)

Och hab tierisch Angst vor einer Blutvergiftung seit ein Kumpel daran jämmerliche
krepiert ist!

Gruß

 
Moderator



dabei seit 2012
2.267 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.18 13:06
Was ist denn bei dir ein "kleines Ei"? Die bleiben selten wirklich klein. Wie groß ist denn der sichtbar geschwollene, schmerzende Bereich?

Naja, jedenfalls lautet ohne das ich ein konkretes Bild der Lage hab meine Meinung ganz klar, sofort zum Arzt/KH. Wie du selbst weißt kann der Scheiss richtig ernst werden. Nicht nur Lebensgefahr, sondern auch amputierte Gliedmaßen und anderer Horrorshit. Zumindest sollte ein Spezialist es gesehen haben, um dir sagen zu können ob man da was machen muss.

Ich kann dir gleich sagen, der Arzt wird nicht begeistert sein und dir sicher nen Anschiss verpassen, allerdings irgendwo verständlich und das sollte dich nicht davon abhalten.

PS.: Heparinsalbe ist eigentlich keine schlechte Idee; aber da das "Ei" ja nicht nur mit einem Bluterguss sondern mit dem Spritzeninhalt gefüllt ist wird die Wirkung einer sowieso schon sehr schwachen Heparinsalbe (das Heparin kommt praktisch garnicht durch die unteren Hautschichten hindurch) sehr sehr begrenzt sein.
Und wenn du eh planst es einem Arzt zu zeigen ist sinnvoller erstmal garnichts zu tun und nur schnell für einen Termin da zu sorgen.
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.06.18 18:54
hi, kann ich 20mg morphin retard tabs aufkochen?
 
Moderator



dabei seit 2012
2.267 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 16:07
Nein, bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen eignen sich keine tablettenförmigen Präparate zum herstellen einer Injektionslösung, jedenfalls nicht mit Hausmitteln und ohne Vorkenntnisse.
Half the fun is learning!

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 62) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Intravenöser Konsum - Safer Use










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen