your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Ritalin - Methylphenidat (Sammelthread)


« Seite (Beiträge 586 bis 590 von 590)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2015
94 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.18 17:32
Zuerst einmal gibt es dieses schöne Paper: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18557129

Dort steht wörtlich
Zitat:
In some cases, Mg2+ decreased the relapse and reinstatement of cocaine and amphetamine intake.

=> Es dauert länger bis Konsumenten wieder konsumieren. Ähnliches habe ich auch in englischen Foren bei meiner damaligen Recherche entdeckt. Dort wird auch von Toleranzsenkung und Wirkungsverstärkung berichtet.

Aber wie alles hat die Münze zwei Seiten: In den englischen Foren (Bluelight hat viele Infos, wenn ich mich recht erinnere) wird darauf hingewiesen, dass die potenzielle Neurotoxizität erhöht wird. Dort wird davon gesprochen, dass es eine "U-shaped" Kurve gibt.
Das Ganze wird meiner Erinnerung nach dadurch gestützt, dass Magnesium die NMDA-Rezeptoren anspricht und diese in Kombination zu einem höheren Schadenspotenzial führen.

Genaueres muss man selber googeln. Die Informationen in diesem Feld sind leider recht spärlich gestreut.
Wenn es genial ist, ist es typisch.
_____________________________

You have the love of humanity in your hearts.
You don't hate. Only the unloved hate.
_____________________________

Jede weitere Lebensweisheit 10€
Dauer-Träumerin

dabei seit 2016
56 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 21.06.18 19:40
Ja, das paper hab ich auch gefunden, vielen Dank dir, für die Antwort. Wegen der neurotoxizität will ich aber auch nicht rumspielen. Grapefruitsaft wird auch erwahnt, obwohl ich das bezweifle dass das wie bei opis und dxm auch bei mph wirkt.

Im Prinzip sind alle Methoden um Amphetamine und -derivate zu verstärken eher gesundheitsgefährlich (Stichwort serotoninsyndrom) und nicht konzentrationsfördernd.

Ist echt schade. 
 

Edit:

Ich nehme jetzt ein Präparat mit Alpha GPC, was bei einem Cholin Mangel hilft, zusätzlich zum mph.
Und ich weiß nicht, ob es Placebo ist, aber das war ein Weltenunterschied seitdem!
Ich probiere es jetzt mal weiter, aber ich war viel konzentrierter und klarer im Kopf.
Vielleicht habe ich ja einen cholin Mangel, das kann gerade deswegen sein weil ich veganerin bin.
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
177 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.06.18 00:14
@Diprenorphina

Zitat:"...Scheiße der Beitrag lässt mir nun keine Ruhe mehr, obwohl ich auch heute noch dazu Opioide (DHC) intus habe, ab und zu gönne ich mir Opis, aber achte sehr drauf, dass ich da nicht auch noch drauf komme, also physisch und nur Niederpotente...was ich derzeit auch auf 1x/Woche beschränkt habe...(natürlich kein Safer-Use in Kombi mit Benzos und Pregabalin!)" Zitat Ende.


Hi... ich tippe mal das du ebenfalls bei den Benzos darauf geachtet hast, dass du nicht dauf kommst?!
Mit zweifehaften Ergebnis^^

Was ich damit sagen will: Pass mit den Opiaten blos gut auf!
Von meinen ersten Konsum von Opiaten bis zu körperlichen Abhängigkeit sind
gut 5 Jahre vergangen.
Ich errinnere mich gerade, dass ich zwischendurch damit angegeben habe,
wie gut ich das im Griff habe. :D
Und mittlerweile bin ich voll drauf und momentan in der Substition.

Du gibst dir ja außerdem einen ziemlichen Medikamentencocktail^^
-->ich würde es an deiner Stelle stark reduzieren und auf das (deiner Meinung=)Nötigste beschränken!
Der ganze Mischkonsum mit den sicherlich auftreteten Wechselwirkungenk kommt nie
gut. Zumindest nicht auf Dauer. Denn irgendwann musst du die Zechen dafür bezahlen. ..
 
Dauer-Träumerin

dabei seit 2016
56 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 10.07.18 10:02
Um meine Frage nochmal hochzuholen: das alpha gpc hat nur kurzzeitig geholfen, ich schwimme in klausuren und meine Toleranz ist riesig, ist mir jetzt egal ob das ganze nicht so gesund ist: Welche legalen Möglichkeiten kennt ihr außer Magnesium, Koffein noch, a) mph toleranz zu erniedrigen oder b) die Wirkung zu steigern?

Ich bin echt am verzweifeln, will nur die nächsten 3 Wochen durchstehen. Danach kann ich meine Toleranz auch wieder senken. Aber es kann nicht sein, dass ich von 30mg einschlafe (im Ernst, wie eine Schlaftablette), von 50 mg nix merke und für nen wirklich produktiven tag 150 mg brauche. Ich darf eigentlich nur 80/Tag verschrieben bekommen.


 
Neue Träumerin



dabei seit 2018
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.07.18 08:48
Hey @crankdre87,

also bei den Benzos hab ich eigentlich von Anfang an keine Pausen eingehalten, mir war es einfach scheissegal und ging die Abhängigkeit sozusagen bewusst ein, weil ich einfach nicht mehr weiter wusste...naja so ging das ziemlich gleich in Dauerkonsum über...paar Monate später war ich dann in ambulanter psychiatrischer Behandlung, das meine Mum eingefädelt hatte und da bin ich seitdem, meine psychiatrischen Diagnosen habe ich da von meiner Psychiaterin seit Ende 2016 und auf Verdacht meiner Psychiaterin auf ADS, wurde mir von ihr ein Neurologe empfohlen, der spezialisiert ist bzgl. dem Thema AD(H)S...
Die ADS Diagnose hat sich dann ja auch tatsächlich bestätigt, zu meinen anderen Diagnosen...hat zwar über ein Jahr gedauert, bis ich Anfang dieses Jahres Termine beim Neurologen wahrgenommen habe...

Naja aber du hast schon völlig recht damit, mit dem was zu schreibst...vielleicht stell ich ja doch die Ausnahme dar, die auch nach Jahrzehnten noch nicht opioidabhängig ist, aber kann natürlich auch anders laufen, wie es bei den Meisten halt doch leider, bei Manchen schon nach Monaten, bei Anderen sogar erst nach vielen Jahren...
Ich geb einfach mein bestes, versichern kann ich das natürlich nicht...

Dass es bei dir so gelaufen ist und du jetzt in Substi bist, tut mir leid...
Da jeden Tag anzutanzen, wenn man kein TH hat, ich hab davon schon sehr viel negatives gelesen, ist halt dann oft der letzte Ausweg, und von den Substituten, wie Metha/Pola oder Bupre ist es dann viel schwerer wieder los zu kommen, das ist auch ein Teufelskreis...und dass bei Substitol so ein Zirkus gemacht wird etc...

Naja ich versuch auch nur das Nötigste zu nehmen, bin ja über Medis schon gut informiert also z.Z. nur noch Tianeurax, Pregabalin/Lyrica, Benzos, Cannabis und Antihistaminika (wg. Allergien und z.B Doxylamin auch zum Schlafen oder DPH, da ich ja das Opipramol/Qutetiapin abgesetzt habe...

Und ab heute Attentin aka Dexamphetamin, statt dem Highdose MPH Konsum...ich hoffe wirklich, dass mich das nicht enttäuscht...

Finde schon, dass sich das mit meiner Medikation so wie jetzt, in Grenzen hält...sind eh alles Medis, die immer von mir als Vorschlag kamen und in der Regel mir auch verschrieben werden, außer die Benzos...ich hoffe das krieg ich auch noch in naher Zeit legal hin...wäre ich Ärztehopperin hätte ich das bestimmt schon geklärt, aber so bin ich nicht. Privatrezept alles kein Problem...naja mal schauen, gibt die Hoffnung mal noch nicht auf...

LG


 

« Seite (Beiträge 586 bis 590 von 590)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Ritalin - Methylphenidat (Sammelthread)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen