your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Optimiertes Bong rauchen^.^ (Gesünder rauchen mit der richtigen Atemtechnik?)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2014
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.07.18 19:19
Hallo zusammen,
Da ich eben festgestellt habe, dass der Rauch meines Shitmixes um einiges weniger gekratzt hat. Weil ich nach dem leer ziehen noch einmal kurz durch die Nase eingeatmet habe, bevor ich den rauch ausgeatmet habe..

Das hat mir nämlich mal ein freund vor einiger Zeit zugeflüstert..weil man dadurch die Lunge noch einmal durchlüftet sozusagen und es so gesünder wäre zu rauchen.. meinte er.

Hab das damals schon einmal ausprobiert, aber hab mir irgendwann gedacht das es so bestimmt nur noch schädlicher ist und hab dann wieder normal geraucht.. :D

Vielleicht habt ihr ja mal was darüber gehört ..
Kann aber auch sein das der Kopf nur nicht so gekratzt hat weil ich mir bei dem Mix eventuell mehr mühe gegeben habe oder weil ich davor gut gegessen hab und Tee getrunken habe..

 
Traumländer



dabei seit 2012
1.786 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 16.07.18 23:15
Informier dich mal übers Chillum-Rauchen. Das ist weniger Rauch, als Atemtechnik und funktioniert ganz ähnlich, wobei man den Rauch gar nicht unbedingt lange in der Lunge lässt. Reicht auch bei nem guten Chillum lol
Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Traumländer



dabei seit 2005
867 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.07.18 15:54
@20fox zu meinem Bedauern muss ich zugeben nie chillum geraucht zu haben. Was genau findest du daran gut? Ist es nicht ein bisschen zu schnell heiss sone kleine röhre?. Stell es mir im allgemeinen unangenehmer vor als joint oder pfeife.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.786 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 17.07.18 16:05
Kennst du diese Hippie-Rauchmethode, mit der man mehrer Tüten gleichzeitig rauchen kann? Handbong genannt? Geht so in die Richtung.

Aber dadurch, dass die guten Chillums aus Ton und relativ lang sind, kühlt der Rauch schnell ab. Man presst dennoch, ähnlich einer Bong, den Rauch in die Lunge unter die Bronchien, sodass diese gar keine Zeit haben, weh zutun. Nebenbei klatscht mich ein Chillum einfach um, wie sonst nichts. Wer aber richtig Chillum rauchen will, sollte auch alles daran setzen Charas zu bekommen. Hab hier einen Inder getroffen, der mir erzählt hat, jedes normale Hasch wäre nur halb so gut im Chillum, wie Charas. Wobei ich pers. sogar schon Gras im Chillum geracht habe und das auch immer gut ging.

Wie gesagt, gibts ne richtige Atemtechnik, die ich schwer erklären kann, weil sie mir auch immer wieder beigebracht werden muss, wenn ich mal dazu komme. Man atmet beim ausatmen des Rauches irgendwie direkt wieder durch die Nase ein oder so. Mit Chance kann ichs die nächsten Tage noch mal in professioneller Begleitung mit Charas üben und es besser beschreiben :)

Finde Pfeife übrigens total unangenehm. Joint ist mein favorit und Bong ist mir irgendwie zu unbefriedigend, da fehlt das Ritual/längere rauchen. Bei nem Chillum kannst du öfter dran ziehen, es rum geben, man raucht länger als nen kleines Köpfchen von einer Bong/Pfeife.

Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Traumländer

dabei seit 2013
213 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
5 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.07.18 16:20
zuletzt geändert: 17.07.18 16:31 durch 400cain (insgesamt 1 mal geändert)
Was hältst du von Kawum, @20fox?
Ein Rohr, in Verbindung mit nem Joint, fand ich immer ganz brauchbar. Ich muss aber auch gestehen das ich im Genuckel, weder an Pfeifen noch am Joint, wirkliche Erfüllung finde.

Zitat:
Hallo zusammen,
Da ich eben festgestellt habe, dass der Rauch meines Shitmixes um einiges weniger gekratzt hat. Weil ich nach dem leer ziehen noch einmal kurz durch die Nase eingeatmet habe, bevor ich den rauch ausgeatmet habe..

So kann man den Rauch auf jeden Fall länger drin behalten und ein bischen hilft es auch gegen Husten. An einen gesundheitsfördenden Effekt mag ich hingegen nicht so Recht glauben.
zu alt für den Scheiß
Traumländer



dabei seit 2015
804 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 17.07.18 17:26
Je weniger Rauch du inhalierst, desto gesünder. Generell kann man von Bong rauchen nur abraten, wenn Gesundheit die Entscheidungsgrundlage sein soll. Optimierte Atemtechnik entspricht optimierter Selbstschädigung. Dass es weniger kratzt wenn du noch etwas Frischluft inhalierst, würde ich darauf zurückführen, dass ein Teil der reizenden Rauchbestandteile von "empfindlichen Stellen" abtransportiert wird.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Traumländer

dabei seit 2015
187 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.07.18 17:49
ich zieh immer ordentlich luft nach. der gute nebel soll ja tief in die lunge und nicht im hals bleiben.
+ kratzt weniger
+ wirkt stärker
- mit sicherheit schlechter für die lunge

hab mir das so angewöhnt und dann auch zigaretten so gerauchet.
zum glück rauch ich gar kein tabak mehr und auch die guten kräuter landen inzwischen zu 90% im vaporizer.
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2014
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.07.18 19:21
Ja ok, dass klingt schon mal logisch. Bleibt nur noch die frage wohin die Rauchbestandteile von den empfindlichen stellen abtransportiert werden ..
wenn sie ausgeatmet werden wäre es vielleicht doch gesünder ..

Und das es weniger kratzt weil der rauch nicht mehr im Hals hängt macht auch Sinn.

Ich zieh meisten sowieso so lange das ich kein Volumen mehr habe um danach noch einmal einzuatmen, oder nicht mehr viel.
hab die letzte zeit auch versucht mir anzugewöhnen nicht mehr durch zu ziehen ... aber naja wird sich im Endeffekt wahrscheinlich alles nicht viel geben ich rauch vielleicht noch ein zwei Jahre dann werde ich wohl auch auf einen Vapo umsteigen müssen wenn ich noch langfristig was von meiner Lunge haben will.. rolleyes
 
Traumländer



dabei seit 2015
804 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 17.07.18 19:32
zuletzt geändert: 17.07.18 19:50 durch abnormal (insgesamt 1 mal geändert)
Naja erstmal in die Lunge. Wie viel dann wieder rauskommt, lässt sich schwer sagen. Aber viele Verbrennungsprodukte sind fettlöslich, also bleiben sie in der Lunge, gemeinsam mit kleinen Staubpartikel, die zum Teil sehr tief lungengängig sind.

Wer über die Lunge konsumieren und Schäden reduzieren will, sollte das mit einem Verdampfer tun. Wer etwaige Schäden ausschließen möchte, gerade bei täglichem Konsum, sollte Cannabis eher essen.

Edit: Weil es ja um die richtige Atemtechnik ging; am besten den Rauch nach dem Inhalieren sofort wieder ausatmen und nicht so große Züge machen.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Moderator



dabei seit 2010
2.175 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.07.18 19:48
Selah Sessels! Du kannst dich ja auch vielleicht mal mit Extrakten und dem Dabbing auseinandersetzen, ich sage dir es ist das Bongrauchen des 21. Jahrhunderts rasta! Man könnte jetzt natürlich diskutieren in welchem Ausmaß das vielleicht gesünder oder ungesünder ist als normales Bongrauchen, aber dem subjektivem Empfinden nach ist es auf jeden Fall nicht annähernd so schlimm.
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-expierience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
Traumländer



dabei seit 2009
476 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.07.18 20:11
Kann man beim Dabbing überhaupt in äußerst geringen Mengen dosieren? Also wenn ich keine Toleranz habe, dann reicht mir mitunter ein sehr kleiner Krümel Weed und ich flieg bereits zu den Sternen. Glaube mit Dabbing würde ich mich quasi instant überdosieren und gleich mal in ne Panikattacke rutschen...

Was meiner Meinung nach beim Bong rauchen sehr viel gebracht hat war ein Aktivkohlefilter für die Bong (ist aus Glas, da kommt unten ein Siebchen rein und dann schüttet man bis zum Rand Aktivkohle rein, ist quasi direkt unter dem Bongkopf platziert). Vermindert zwar den Durchzug etwas, aber der Rauch ist immer deutlich angenehmer gewesen, kaum Hustattacken und solche Späße... Habe immer noch ein Kilo Aktivkohle hier rumstehen, wird sicher nie leer werden, da ich jetzt schon wieder jahrelang kein Weed mehr konsumiert habe, lol
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Traumländer

dabei seit 2012
119 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.07.18 22:51
Verzeit mir mein halb off Topic-Beitrag, aber ich bin gerade ziemlich geflasht:

Mighy Medic Verdampfer (Storz & Bickel) mit 18er Schliff Adapter gesehen (gibt es speziell für verschiedene Verdampfer) und das auf auf eine Perkulator - Bong, die als Wasserfilter angeboten wird - super Geschmack. Nix für unterwegs, aber für zu Hause an einem festen Platz sehr gut. Kommt dem gerauchten Bong - Feeling sehr nahe, kratzt nicht und der Dampf wird - genauso wie ich - bei 0,10 gramm immer dichter.

Und mobil ist der Mighy auch ohne Wasserfilter gut.
 
Traumländer

dabei seit 2015
187 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.07.18 17:54
hätte ich nicht schon einen flowermate für unterwegs, würd ich mir auch den mighty bestellen.
soll (wie der vulcano) ja das beste seiner klasse sein.
 
Traumländer

dabei seit 2012
119 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.07.18 13:26
Den Vulcano habe ich in Barney`s Coffeeshop in Adam getestet. Ein sehr geiles Teil und durch die Beutel kühlt der Dampf auch noch mal besonders gut ab, aber er ist eben nicht transportabel, weswegen ich mich für den Mighty entschieden habe. Mit der Bong dabei hat man eben beides, eine bestmögliche Lösung für unterwegs und eine komfortable und kultige Lösung für @home. :-). Jetzt kann ich in meiner Wohnung Bong "rauchen", meine Frau (Nichtraucherin, Nichtkifferin) sitzt ganz entspannt daneben, es stört sie nicht :-).
 
Traumländer

dabei seit 2015
187 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.07.18 21:35
den volcano hab ich zuhause.
und wenn mein flowermate irgendwann den geist aufgibt, wird ein mighty bestellt.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Optimiertes Bong rauchen^.^ (Gesünder rauchen mit der richtigen Atemtechnik?)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen