your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » CBD bei Parkinson


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.09.18 21:25
zuletzt geändert: 12.09.18 07:28 durch Pharmer (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo liebe Community,

mein Freund leidet seit vielen Jahren an Parkinson. Die Medikamente die ihm die Ärzte verschrieben haben waren irgendwann mal an der maximal Dosis und er hat anfangen zu halluzinieren und sah rosa Mäuse durch seine Wohnung rennen. Er "rannte" von Arzt zu Arzt und war auch schon in den ganzen Uni Kliniken wo man sich mit Parkinson auskennt. Schlussendlich hat er vor 4 Jahren einen Hirnschrittmacher eingepflanzt bekommen was aber leider nur mässig Erfolg brachte.
Ich habe bei YT einige Videos gefunden bei denen CBD Tropfen bei Parkinson gute Erfolge erzielen. Im Moment helfe ich ihm dabei dass er die Tropfen eventuell verschrieben bekommt von der Kasse aber das zieht sich ewig.
Nun nehme ich selbst schon CBD gegen meine soziale Angst und diese Wirken bei mir wie die Antidepressivas die ich damals nicht vertragen habe nur ohne die ganzen Nebenwirkungen, sprich ich bin total glücklich damit.
Da sich das mit den Ärzten und dem verschreiben wohl noch lange hin ziehen wird und dann auch fraglich ist ob ein Arzt/ Krankenkasse es überhaupt verschreibt ist fraglich.
Ich weiß dass er Dopamin Tabletten nimmt, weil anscheinend bei Parkinson dieser Stoff nicht gebildet wird bzw nicht mehr gebildet werden kann. ( kenn mich da nicht aus ). Er nimmt auch noch andere Medikamente und wiederum welche die dann die Nebenwirkungen der anderen wieder ausgleichen ..... Ich glaube es sind ca 30 Tabletten am Tag.
Ich würde ihm so gerne mal meine Tropfen vorbei bringen aber ich traue mich irgendwie nicht , da ich kein Arzt bin und wie das im Hirn wirkt.

Gibt es jemanden der sich damit zufällig auskennt/Erfahrungen hat?

Vielen Dank!
 
Kommentar von Pharmer (Moderator), Zeit: 12.09.2018 07:28

Titel geändert
 
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.09.18 22:32
Hallo,

ich habe mehrere Parkinson-Patienten, die sowohl Gras (in seiner illegalen Form) als auch das heutige legale CBD-Gras ausprobierten, um die Spastiken zu reduzieren, zur Normotonisierung der Muskulatur beizutragen und aus dem ganz einfachen Grund, sich besser zu fühlen. Einer derjenigen ist ein erst 50jähriger Patient der als Erster hier einen Hirnschrittmacher (mit Fernbedienung!! ;)) gesetzt bekam, seitdem geht es ihm extrem! viel besser.

Bei 2 von 4 Patienten kam keine Verbesserung der Symptomatik zustande, aber 2 (unterschiedlichen Alters) nehmen durchgängig Gras / CBD-Produkte (unterschiedliche Konsumarten), weil sie sich dadurch beweglicher, mobiler, entspannter... fühlen.

Es kommt sicher darauf an, welche Hirnareale vom M. Parkinson betroffen sind und was derjenige sich erwartet (denke ich zumindest).

Die Patienten die konsumieren bekommen auch Medikamente, die sich auf den Hirnstoffwechsel auswirken (meist Dopamin in irgendeiner Form, häufig L-Dopa) und vertragen das THC/CBD ohne irgendwelche Probleme oder NW, auch die Menschen die das THC/CBD nicht überzeugen konnte hatten keine Nebenwirkungen.

Ich würde es an eurer Stelle einfach ausprobieren, im Beisein eines "Sitters" sozusagen.

Es kann nix Schlimmes passieren, und einen (oder zwei ;)) Versuche ist das allemal wert!

Bei weiteren Fragen steh ich gerne per PN zur Seite.

Lieben Gruß,

JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.18 15:30
JoEh schrieb:
Hallo,

ich habe mehrere Parkinson-Patienten, die sowohl Gras (in seiner illegalen Form) als auch das heutige legale CBD-Gras ausprobierten, um die Spastiken zu reduzieren, zur Normotonisierung der Muskulatur beizutragen und aus dem ganz einfachen Grund, sich besser zu fühlen. Einer derjenigen ist ein erst 50jähriger Patient der als Erster hier einen Hirnschrittmacher (mit Fernbedienung!! ;)) gesetzt bekam, seitdem geht es ihm extrem! viel besser...................

Lieben Gruß,

JoEh


Huhu ,

ich habe versucht eine PN zu schreiben aber irgendwie funzt das nicht.
Wäre nett wenn du mich vielleicht kurz anschreiben könntest oder wir telefonieren vielleicht mal.

Danke und beste Grüße!
 
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.09.18 15:53
Hi Penny,

wir könne diesbezüglich gern im Chat quatschen - ich bin dann mal drin :)

Gruß,

Joeh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
Traumländer



dabei seit 2015
814 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 13.09.18 15:59
Es gibt hier keine privaten Nachrichten. Es ist möglich einem anderen Nutzer eine Kontaktanfrage zu stellen. Dadurch bekommt dieser Zugriff auf die E-Mail-Adresse des Anfragenden und kann sich bei diesem melden. Penny hat noch keinen Zugriff auf den LdT-Chat, da sie noch keine 3 Monate registriert ist.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.18 16:32
JoEh schrieb:
Hi Penny,

wir könne diesbezüglich gern im Chat quatschen - ich bin dann mal drin :)

Gruß,

Joeh


hmmmm...und nu? Also ich hab dir eine Kontaktanfrage geschickt, vllt kannst du mir per Mail antworten. Ich hätte auch skype.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.240 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.18 17:56
Ich wunder mich halt warum du einen Thread aufgemacht hast, wenn du das Thema dann doch lieber privat besprichst - so eine Frage hättest du dann auch in dem allgemeinen CBD-Thread stellen können.
Das Forum sollte ja eigentlich nicht nur deiner persönlichen Beratung dienen, sondern dem allgemeinen Austausch und der Information interessierter Leute, die den Thread später lesen.


Half the fun is learning!
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.09.18 18:33
Pharmer, ja, da muss ich dir beipflichten. Es gäbe einige Betroffene, die sicher davon profitieren würden, hier etwas über CBD im Hinblick auf M. Parkinson zu erfahren.... Oder?

Gruß

JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.18 18:39
Ok, dachte nur dass hier dann nicht irgendwie Probleme gibt wegen Dosierung usw.
Er nimmt auch noch ein Antidepressiva wegen den Depressionen, ich habe mal irgendwo gelesen dass da Canabis ein Serotonin Syndrom auslösen kann?
Aber im CBD ist ja kein THC...oder hat das damit nichts zu tun?
 
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.09.18 19:21
Hi Penny,

im puren CBD-Gras ist unter 0,03 % THC, es wirkt also nicht psychotrop. Keine Sorge deswegen.

JoEh

P.S. Dosierungsangaben werden hier eh nur seeeeehr vorsichtig, wenn nicht GAR nicht gegeben - da jeder Organismus anders reagiert.
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
Moderator



dabei seit 2012
2.240 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.18 19:26
Naja, das ist relativ - wie ein User im CBD-Liquid-Thread berichtet hat gibt es wohl durchaus dubiose CBD-Anbieter, deren Liquids offensichtlich auch größere als die erlaubten Mengen an THC beinhalten. Auch bei den CBD-Cannabis-Strains ist nicht ausgeschlossen das eine Pflanze mal höhere THC-Werte aufweist.

Aber um die Frage zu beantworten, nein, Cannabis kann kein Serotonin-Syndrom verursachen. Weder THC noch CBD.
Half the fun is learning!
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.09.18 19:39
zuletzt geändert: 14.09.18 16:17 durch JoEh (insgesamt 1 mal geändert)
Hi Pharmer,

klar, es gibt immer schwarze Schafe. Ich war allerdings beim CBD-Shop meines Vertrauens - viel Auswahl, unterschiedlichste CBD-Produkte, aber null THC. Muss man sich halt im Vorfeld informieren, damit man da nicht ins Klo greift :)

Gruß,

JoEh


Na wo ist denn die TE?? Verschollen?

Schade, ich hätte viele Tips für sie und ihren Freund.
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.18 19:08
JoEh schrieb:
Hi Pharmer,


Na wo ist denn die TE?? Verschollen?

Schade, ich hätte viele Tips für sie und ihren Freund.


Nein ich bin ein er und bin noch da :)

Was hast du noch für Tipps :)
 
Traumländerin



dabei seit 2015
307 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.09.18 15:59
zuletzt geändert: 16.09.18 22:11 durch JoEh (insgesamt 2 mal geändert)
Hallo,

Tips bezüglich? Bissl konkreter vielleicht?

Dann ists auch für mich leichter.

Gruß

Joeh


EDIT: Hallo TE, wär's dir noch wichtig dich über die Thematik zu unterhalten? Ist momentan halt "nur" im Forum möglich. Würde mich freuen wenn noch was von dir käme.

EDIT2 : Wo bist du, TE?
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2018
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.09.18 16:45
JoEh schrieb:
Hallo,

Tips ............

EDIT2 : Wo bist du, TE?


Huhu, ich arbeite viel und habe leider nicht die möglichkeit täglich hier rein zu schauen.
Aktuell hat mein Freund nun Gras verschrieben bekommen ( 10G für 140€ in der Apotheke, Cannabis Flos Bedrocan FAG steht auf der Dose ) ganz schön teuer oder?
Die Krankenkasse bearbeitet seinen Fall nun und ich hoffe dass sie die Kosten übernehmen, weil er sich das sonst nicht leisten könnte.
Er hat eine Anleitung für einen Tee bekommen, den er sich damit zubereiten soll. ( 0,5Gramm in ein TeeEi und dann mit kochendem Wasser 15min ruhen lassen und dann trinken.Er hat es leider beim ersten mal falsch zubereitet und hat das Gras mit getrunken. Er war den ganzen Tag müde und breit :)
Dann hab ich ihm gesagt dass er das Gras dann wegschütten soll und nur den reinen Tee trinken ohne festes Material :D

Aber naja so lernt man und ich habe nun die Gewissheit dass es selbst bei seinen vielen Tabletten die er nimmt nicht zu Wechselwirkungen/Nebenwirkungen kommen kann. ( Bis auf die Müdigkeit/Breit sein )

Den Tee soll er 3 mal am Tag zubereiten.

Vielleicht wären Tropfen einfacher für ihn?
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » CBD bei Parkinson










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen