your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Opioide + ? Mischkonsum Erfahrungsaustausch


« Seite (Beiträge 76 bis 90 von 91) »

AutorBeitrag
Abwesende Träumerin

dabei seit 2008
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.15 14:06
Ich bekomme seit kurzem Quetiapin (25mg) verschrieben.
Brauche das abends zum einschlafen. Tagsüber rauche ich eine geringe Menge Heroin.
Kennt sich jemand mit den Wechselwirkungen dieser Substanzen aus?
 
Traumländer



dabei seit 2012
817 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.15 14:09
Ich denke nicht das es bei solch einer niedrigen Dosierung zu starken Wechselwirkungen kommt, Opiate + Seroquel war bei mir immer höhere Sedierung
smile and the world is smiling with ya

Abwesender Träumer



dabei seit 2013
195 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.11.15 17:08
sehe ich genau so, seroquel als dopamin- und serotininantagonist sollte mit opioidrezeptoren keine großartigen wechselwirkungen haben. wie schon gesagt wirste vllt müder oder das heroin wirkt etwas anders, aber komplikationen sollte es da eher keine geben.

Grüße
 
Traumländer

dabei seit 2014
954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.12.15 01:19
hallo alllll....opifreunde der nacht...,

ich wollte euch mal meine heutige kombi in zeitlicher reihenfolge schildern .
es ist wichtig hierbei unbedingt die zeitl. abfolge einzuhalten um den bestmöglichsten gemütszustand zu erreichen .

-zu allererst sollte man mindestens 8 stunden nichts gegessen haben
-um 21. uhr nahm ich 450 mg lyrica (bis zur anflutung dauerts ca. 2 std. bei mir )
-um 22. uhr nahm ich 9 g kratom (anflutung dauert ca. 45 minuten bei mir )
-um 23. uhr nahm ich 200 mg tili ausnahmsweise (anflutung merke ich nicht mehr, wollte tili aber mit einbauen, da es früher mal mein liebling war )
-um 0. uhr nahm ich als letztes 400 mg flupitinmaleat zerkaut (ganz wichtig, dass ihr die tab vollständig zerkaut-die wirkung setzt bei mir immer nach ca. 20-25 min ein )
-jetzt gab es eine ordentliche portion leckeres essen, denn der hunger ist groß und nun darf gegessen werden

FAZIT : ich bin grad megamäßig gechillt und selbst das getippe hier fällt mir schwer wegen dem flupi, da es leichtes zittern der finger beim tippen hervorruft, was aber völlig normal ist .mein körper fühlt sich schmerzfrei und völlig entspannt und auch vor allem sorgenfrei an .mir ist grad alles so ziemlich egal und deshalb wünsche ich euch allen noch eine angenehme nacht ruhe .
Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
307 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 23.07.16 15:39
Ich werde demnächst zu einer größeren Menge Dihydrocodein und Alprazolam kommen und wollte die beiden dann mal zusammen testen.
Mit DHC solo habe ich bereits Erfahrung, sowie mit der Kombi Opi + Benzo generell auch (war damals Kratom + Diclazepam + Gras, ist aber schon etwas her).
Mit Alprazolam solo hab ich noch keine Erfahrung, werde das aber vorher solo testen.
Ist die Gefahr einer Atemdepression bei dieser Kombo sehr hoch? Empfiehlt es sich, zunächst das Benzo und dann das Opi, oder andersherum zu nehmen?
Dachte zunächst an 80-120mg DHC + 1mg Alpras - je nachdem wie ich auf die Alpras reagiere.

Nehme dazu noch täglich 2,5 mg des Betablockers Bisoprolol (gegen Tachykardie), falls das darauf auch einen Einfluss haben könnte.

Benzotoleranz ist keine vorhanden, Opitoleranz nur ganz leicht.

LG

P.S.: Macht es Sinn DHC-Tabletten in Wasser zu lösen? Der Saft flutete bei mir nämlich meist schneller an, als es die Tabletten tun, die ich bald wieder erhalte.
:)
Traumländer



dabei seit 2013
347 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.07.16 19:25
@ wonderland1337

Den Betablocker würde ich um einige Stunden zeitversetzt einnehmen, wenn er denn überhaupt am Tag des Konsums sein muss.

Ich setze meinen Betablocker an dem Tag, wo ich Opis nehme (1 x pro Woche) ganz ab, denn bei mir gehen Blutdruck und Pulsfrequenz mit dem Opikonsum schon um einiges runter. Das ist jetzt keine Empfehlung. Ich jedenfalls habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Ich würde anfangs nur 0,5 mg Alprazolam nehmen und mal schauen. Wenn alles passt und du spürst, dass da noch was geht, kannst du ja beim nächsten Turn dann 1 mg nehmen. Vielleicht solltest du auch mit einer geringeren Dosis DHC beginnen, denn beide Substanzen wirken atemdepressiv und können sich gegenseitig verstärken.

Nach meiner Erfahrung macht es schon Sinn, die Tabletten aufzulösen, da sie dann etwas schneller anfluten.

Alkohol würde ich bei dieser Kombi übrigens strikt meiden, auch kein Bier zum Runterspülen.

LG Dono
Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.
F. Nietzsche
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.07.16 19:36
Also ich nehm ein mal im Monat 100mg tramadolnatürlich zerpulvert (Wiege 75kg und bin 1.70 klein)
( 100mg ist meine perfekte Dosis alles über muss ich kotzen und kann nichts essen)
mische es gerne mit 2-4 0.5L Bier kann mich dann noch mehr entspannen und mich ins bett kuscheln
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
307 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 23.07.16 20:02
Dono Guitar schrieb:
@ wonderland1337

Den Betablocker würde ich um einige Stunden zeitversetzt einnehmen, wenn er denn überhaupt am Tag des Konsums sein muss.

Ich setze meinen Betablocker an dem Tag, wo ich Opis nehme (1 x pro Woche) ganz ab, denn bei mir gehen Blutdruck und Pulsfrequenz mit dem Opikonsum schon um einiges runter. Das ist jetzt keine Empfehlung. Ich jedenfalls habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Ich würde anfangs nur 0,5 mg Alprazolam nehmen und mal schauen. Wenn alles passt und du spürst, dass da noch was geht, kannst du ja beim nächsten Turn dann 1 mg nehmen. Vielleicht solltest du auch mit einer geringeren Dosis DHC beginnen, denn beide Substanzen wirken atemdepressiv und können sich gegenseitig verstärken.

Nach meiner Erfahrung macht es schon Sinn, die Tabletten aufzulösen, da sie dann etwas schneller anfluten.

Alkohol würde ich bei dieser Kombi übrigens strikt meiden, auch kein Bier zum Runterspülen.

LG Dono

Danke für die Tipps!

Bei mir lässt zumindest DHC (wie auch Kratom) den Puls sogar ansteigen (und den Blutdruck fallen), wie es da mit Benzos aussieht, weiß ich bisher noch nicht.
Ich denke, ich werde die Betablocker Dosierung einfach an dem Tag halbieren und auch mit weniger DHC (vermutlich um die 60-80 mg) starten.

Alkohol hatte ich definitiv auch nicht vor dazu zu konsumieren, jedenfalls nicht in Kombi mit Opi + Benzo. DHC + ein Bier hingegen war ziemlich angenehm.
Mit der Alprazolam Dosis werde ich mal schauen, aber da ich auf Benzos relativ empfindlich reagiere (wohingegen ich da bei Opis weniger empfindlich bin) werden es wohl tatsächlich zunächst 0,5 mg sein. Und da der Konsum sowieso für meinen 2 wöchigen Urlaub geplant ist, habe ich da ja auch noch locker die Gelegenheit es nochmal mit höheren Dosierungen zu testen.
Auflösen werde ich die Tabs dann auch auf jeden Fall beim nächsten mal, da das Anfluten doch schon recht ewig bei den Tabs braucht (doppelt so lange wie beim Saft, an den ich aber nicht mehr komme und der Kopfschmerzen als Nebenwirkung verursachte, vermutlich wegen der Zusatzstoffe, die da drin sind).

@takedrugskids: Tramadol hab ich auch mal mit nem Bier + Gras kombiniert, waren damals glaub ich aber um die 200 mg Tramadol. Mehr als ein Bier hätte da bei mir definitiv zum Gekotze geführt.

LG wonderland
:)
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
21 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 16.08.16 20:35
Ich teste gerade Shore n gramm zusammen nasal mit ein paar rivos und nem bierchen. Das ist echt angenehm.

1g Shore nasal
6mg Rivos Nasal
1 Bierchen
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.064 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.08.16 20:49
zuletzt geändert: 16.08.16 21:04 durch rechazz (insgesamt 1 mal geändert)
Und das Bierchen konsumierst du jetzt bitte wie? Rektal?

Das dass kein safer use ist sollte jeder wissen...
Dom Didi Dom Didi Dom und ich flieg’ davon
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.10.16 09:13
Hi.....ich hab da ma eine frage,ich bin substi und bekomme täglich 10ml pola,und das jetzt schon über eine längere zeit.
habe 4-aco-met pellet a 25 mg... wie ist das mit dem mischkonsum?
was könnte passieren,kann das nicht einschätzen.
über ein paar ratschläge,tipps wäre ich dankbar




 
Traumländer

dabei seit 2014
954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.08.18 04:07
hallo leutz ,

wollte euch mal kurz meinen mischkonsum von vorhin mitteilen.
-um 0.45 uhr :1 mg alpra
-nach einsetzender wirkung um ca. 01.30 uhr dann :100 mg tili+20 mg oxy +
100 mg lyrica
-um 02.uhr hab ich dann ne ordentliche mahlzeit gegessen und merkte schon während des essens, dass sich eine wunderschöne euphorie entfaltet und bis jetzt noch anhält
-dazu gibts ein paar gläser sekt ....
Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!
Traumländer

dabei seit 2014
260 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.18 16:45
Hey, ich bin wieder seit ca. 1 Woche auf Fenta, und will heute mal endlich wieder rausgehen und ein Ding nehmen weil ich auf Opis meine Freundschaften echt vernachlässige. Nur passt eine Abhängigkeit von einer so kurz wirksamen Substanz und Upper nicht wirklich zusammen, wie ich letztes WE schon festgestellt hatte

Gegen 16 Uhr hatte ich das letzte Stückchen gelutscht und bin dann raus gegangen. 18 Uuhr angefangen zu trinken und 19 Uhr dann erste Line Koks. Erst war alles super, ab ca. 20 Uhr wurde mir dann aber schlagartig schlecht, also nicht übel, sondern meine Laune ging in den Keller und egal wie viel ich nachgelegt habe es wurde nicht besser. Hab meine Freunde dann sitzen gelassen und heim gegangen , mal wieder ...

Heute will ich es mit MDMA probieren, weiß aber nicht wie ich das machen soll um nicht schlecht draufzukommen sobald die Fenta Wirkung aufhört. Wenn ich mittendrinn Fenta konsumiere, wird das doch auch die Upper Wirkung aufheben, oder nicht ? Habt ihr irgendeinen Rat ?
 
Traumländer



dabei seit 2014
257 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.18 17:19
du schaufelst seit wochen und monaten shore, fenta, pappen, opiate, speed, ketamin, pilze, mdma, koks, alk und vieles mehr wahllos in dich hinein; kackst jedes mal danach ab und willst allen ernstes auch noch rat von uns haben...?!

der einzige rat, den dir hier jeder geben wird: laß alles bleiben, was du bleiben lassen kannst...! komm klar und überdenk deine konsummuster...! und beschäftig dich endlich mal mit set und setting...!

mehr gibts dazu wohl nicht zu sagen...
 
Traumländer



dabei seit 2013
1.081 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.18 17:45
Vergesst bei Fentanyl bitte nicht die Sero Komponente.
Peace
 

« Seite (Beiträge 76 bis 90 von 91) »

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Opioide + ? Mischkonsum Erfahrungsaustausch










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen