your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Herstellung Steriler Injektionslösungen für den i.v.-Konsum

Umfrage: findet ihr das tutorial nützlich?
   (Gestartet: 12.12.2011 13:15 - zeitlich unbegrenzt)

»  ja38  
80.9 %
»  nein2  
 
»  könnte etwas genauer sein7  
14.9 %

« Seite (Beiträge 16 bis 24 von 24)

AutorBeitrag
Traumland-Faktotum



dabei seit 2012
2.290 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.13 14:32
Guter Guide.
Ich bin gerade zufällig über ein Bild gestolpert, das ganz gut verdeutlicht, wieso man nach dem Aufziehen der Lösung die Kanüle wechseln muss.
syringeneedle.png
Wenn man sich so eine Kanüle noch in die Vene schiebt, kann das starke Beschädigungen des Gewebes mit sich bringen, zumal das Gummi wesentlich widerstandsfähiger als die Haut ist und dementsprechend auch die unteren Bilder realistischer sind als das obere.
Ich bin keine Signatur. Ich putz' hier nur!
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 13.04.13 20:03
danke, auf genau das bild beziehe ich mich mit der aussage.....

der hitzebeständige kautschuk ist noch dazu deutlich härter und zäher als unsere haut, auf jeden fall.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.04.13 00:42
Hey Träumer... Ich Überfall euch einfach mal. Ich habe mir einen Knaller MDPV gemacht und 15 Minuten später noch einen, etwa 3mm unter der Einstichstelle vom ersten. Während dem abdrücken hat sich eine Beule gebildet die aber schnell wieder zurück ging. Jetzt sieht man am Arm einen roten Fleck der gaaaanz leicht angeschwollen ist. An sich ja alles kein Problem, sowas passiert hin und wieder einfach. So lieber unk komm auf den Punkt: wie muss ich es anstellen das der "Fleck" ( Bluterguss or?) verschwindet? Creme? Zahnpasta? Pflaster? Bitte helft mir... Hab mir heute seit über 6 Monaten wieder was gemacht und ich fühle mich elendig deswegen da es in meinem Leben einen Menschen gibt für den ich ALLES bin und der (in Anbetracht der Situation schwer zu glauben) für mich ALLES ist. Habe alles entsorgt damit sowas nicht noch einmal passiert. Ich weiß das ich SO mein Leben zerstöre ( was mir egal ist) und ihres auch. Und ihr Leben ist mir nicht egal. Würde sie erfahren was ich getan habe... ich weiß nicht was passieren würde. Sorry das ich euch mit meinen Problemen langweile aber irgendwo muss ich es los werden. Bitte steinigt mich nicht.

lg unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 16.04.13 01:33
unknown name schrieb:
muss ich es anstellen das der "Fleck" ( Bluterguss or?) verschwindet? Creme? Zahnpasta? Pflaster?


Also ich weiß nicht genau was du meinst, ich kenne diese kleinen Punkte(nicht einmal ein mm) die nur mit sehr viel Geduld weggehen. Auch Blutergüsse brauchen einfach ihre Zeit, mit Heparinsalbe kannst du den Prozess beschleunigen(ist das einzige das ich kenne, da gibt es aber sicher auch andere "Hilfsmittel"). Oberflächliche "Verletzungen" kannst du mit Bepanten-Plus(Dexpanthenol) in der Heilung unterstützen.
Ist die Stelle dick, gerötet und empfindlich, also Anzeichen einer Entzündung o.ä zeigt, solltest du zum Arzt und das abklären.

unknown name schrieb:
Bitte steinigt mich nicht.


Warum sollten wir(und die richtige Entscheidung hast du ja bereits getroffen); viel Glück und Kraft in deiner Situation!

lg

"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Traumländer

dabei seit 2007
905 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.13 01:34
zuletzt geändert: 16.04.13 01:36 durch gunrunner (insgesamt 1 mal geändert)
EDIT: oh da war einer schneller ;)

Ich habe mal gelesen das Diclofenac als creme Blutergüsse dabei unterstützt sich zurück zu bilden, wieso und weshalb weiß ich nicht. Ansonsten such mal vielleicht nach Heparin, das ist ein wirstoff den es als Tabs aber auch als Cremes gibt. Heparin hemmt die Blutgerinnung, es hemmt aber nicht nur es soll bereits geronnenes Blut wieder verflüssigen, deshalb wird sie auch bei umkapselten Blutergüssen verwendet, so als vorstufe zum raus schneiden.

Ich hatte keine Zeit zum Googln hab das mal aus dem Kopf jetzt mal schnell zusammen gereimt, also alles ohne Gewähr such mal selber nochmal in dieser Richtung.
Könnte mir vorstellen das es sogar gegenteilig wirken könnte bei verletzten Blutgefässen. KA


Pass aber auf beim Heparin: Erstens gibt es da verschiedene stärken die irgendwie in 10000 schritten sind oder so ähnlich. UND da die Blutgerinnung dann gehemmt wird solltest du vom IV-Konsum absehen, zumindest an der Stelle, oder das Heparin hemmt, weil es durch die Haut aufgenommen wird, überall im Körper die Gerinnung, wobei hemmt wohl falsch wäre bei niedrigen Dosierungen aber es "verschlechtert" sie zumindest. Aber das hast du ja eh nicht vor.

Ansonsten vielleicht kühlen oder etwas in der Richtung. Sonst weiß ich auch nicht, hilft nur lügen, auch wenn du das vielleicht ungern machen wirst. Sag du warst beim arzt der hat dir Blut abgenommen. Oder trag keine T-Shirts.

Hoffe ich konnte dir helfen unk. Aber mal etwas anderes warst du nicht gesperrt oder ähnliches oder nur längere zeit nicht on?
Der Inhalt dieses Beitrags ist frei erfunden.Die Handlungen und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden und/oder realen Personen sind reiner Zufall.
Kommentar von gunrunner (Traumland-Faktotum), Zeit: 16.04.2013 01:36

Gesperrt war er nicht :).
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.04.13 02:09
Danke für eure Hilfe... Ich war ziemlich lange nicht online, das ist alles.
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 19.07.13 17:01
Falls man keine sterilen Durchstechflaschen besitzt oder im Internet kaufen möchte hier eine Ausweichmöglichkeit(nicht optimal, aber besser als nichts. Trotzdem, ich rate jedem ausdrücklich vom i.v Konsum ab, sollte dieser nicht unter klinischen Bedingungen und mit dafür vorgesehenen Präparaten erfolgen).

Mit einem Spike aus der Apotheke kann man eine sterile Kochsalzflasche entleeren und wieder befüllen ohne zu riskieren Verunreinigungen(Staub aus der Luft, Gummipartikel usw) in die Flasche zu bekommen. Diese mit einer 50ml Spritze entnommene Kochsalzlösung kann theoretisch direkt als Lösungsmittel für den Wirkstoff dienen sollte man dieses nicht schon anderweitig vorbereitet haben.

volcbe94.png

Bei der nächsten Methode wird die zu reinigende Lösung direkt aus dem Mikrofilter über einen Dreiwegehahn in die Injektionsspritze gedrückt.

o23lw9d8.png

Bei der letzten und auch unsaubersten Methode sitzt am ende des Mikrofilters eine Kanüle die man durch den Luer-Lock der Injektionsspritze schiebt während deren kolben zurückgezogen ist und diese dann füllt.

8tva97ch.png

Keine dieser Methoden führt zu einer Injektionslösung von der man behaupten könnte sie sei von pharmazeutischer Qualität; vor allem bei unsauberem Arbeiten(Hände und Umgebung nicht desinfiziert beim handhaben der Filter, Luer-Locks etc.) kann man schnell Kontaminationen einschleppen oder Partikel in die Lösung bringen. Wegen ersterem rate ich dazu ein Konservierungsmittel(natürlich ein dafür zugelassenes!) beizumischen und die Lösung in der Durchstechflasche sollte keinesfalls lange gelagert werden und beim der Entnahme schadet es nicht zusätzlich einen Filter auf den Spike zu setzen. Alle diese Methoden sind nur für den einmaligen Gebrauch gedacht, man sollte Dreiwegehähne, Filter, Spritzen aus bekannten Gründen nicht wiederverwenden!

Wenn Aca will kann er es ja im Startpost ergänzen.

lg


"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.06.14 13:06
zuletzt geändert: 17.06.14 17:23 durch katha (insgesamt 1 mal geändert)
redface

entschuldigt das ich den alten thread noch mal aufleben lasse aber ich habe noch eine Frage.

Wie gehe ich vor wenn mein Assgangsstoff nicht wasserlöslich sondern nur löslich in Propylenglykol ist.

Soll ich dann versuchen den Stoff in so wenig Lösungsmittel wie möglich zu lösen und das Erzeugniss dann mit Wasser/AMPUWA/NaCl mischen oder wie soll ich da vorgehen?

ich hoffe das ich nicht zu direkt gefragt habe und das es hier keinen ärger für die posts gibt.

MfG
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 17.06.2014 17:23

natürlich bekommst du keinen Ärger oder hast zu direkt gefragt, dafür ist das Forum doch da :)
 
Traumländer



dabei seit 2012
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.19 20:56
zuletzt geändert: 14.03.19 19:38 durch slapmag (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo könnte mir zwecks "safer use aussieht mit einer i.v Lösung von Hysromorphon (Hydal Kapseln...Habe es jetzt in 11 Jahren 2mal i.v konsumiert (aber leider nicht beim extrahieren dabei gewesen,beim ersten mal! ) und den Kontakt habe ich dann abgebrochen, weil ich es einfach fix durchziehen möchte nicht regelmässig zu fixen!

Beim 2ten mal habe ich dann alleine extrahiert. ...Zur Verfügung :

Wasser f Injektionszwecke, Mikrofilter 0,2 und halt alles am sauber halten (Desinfektion Spray für den ganzen Raum, dann nur für die Hände,Einweghandschuhe,und die Alktupfer für vor und nach dem Stich,und 2mal 16mg sprich1mal 32mg, Hydal /Palladon in Deutschland (soll ja wenns um HM Lösungen geht ideal sein (außer die hartnäckige Entreterdierung,die aber mit 2min Mörser feinstes Pulver hervor bringt! )Genau zwecks Schmerzpatient komme ich täglich auf meine 80mg. .mal nasal etc.
Liegt ja glücklicherweise in hcl Form vor was für die Lösung zumindest keine zusätzlichen "Probleme hervor ruft!

Ich habe das Pulver unter rühren erhitzt, jedoch nicht zum kochen gebracht, ziggi Filter vorgefiltert, danach sterifix 0,2 und das selbe noch ein 2tes mal zwecks auswaschen. ..jeweils immer mit nicht ganz 1ml erhitzt!

Da ich wenn ich das schon alle heiligen Zeiten mal mache, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen! !??

Ich suche schon so lange danach und überall steht etwas anderes. ..1mal gar nicht erhitzen, dann wieder richtig zum kochen bringen lassen!

UND WAS MIR EBEN AUCH WICHTIG IST : DAS ICH DIE PH WERT GRENZEN EBEN NICHT ÜBERTREFFE! !??
Wiegesagt zwecks Toleranz braucht ihr euch mit 32mg nicht sorgen, da ich an "wilden Tagen schon mal auf 100mg nasal komme, zumindest das was durch die Nase geht!WIEGESAGT DAS IST MEINE TOLERANZ! !!FÜR OPIOD NEULINGE KÖNNEN 2-4MG NASAL SCHON ORDENTLICH GAS GEBEN! !ALSO IMMER AUF EURE EIGENE TOLERANZ ACHTEN! ..Das ist den Leuten in diesem Thread denke ich mal logisch; ))

ALSO ICH WILL ZWECKS !!!SAFER USE EINFACH WISSEN, WAS ICH BESSER MACHEN KANN,BZW.SOLLTE. ..Ich muss auch sagen, dass die 32mg die ich alleine extrahiert habe, schon seine schöne Wirkung hatte, aber Wiegesagt, mit !DER!Toleranz fährt es da nicht extrem weg. ...

ALSO WIE GEHE ICH AM BES VOR BZW.WAS SOLLTE ICH GAR NICHT MACHEN ZWECKS FALSCHEN PH WERT!!!???

ICH HOFFE ES MELDET SICH AUCH WER DAZU. ...WÄRE EUCH/DIR MEHR ALS DANKBAR
PCE

...Aber ich dürfte alles richtig gemacht haben, ..kein brennen etc. ..und Euphorie mal 10..Messgerät werde ich mir trotzdem noch besorgen, da es mich wirklich interessiert ,aber meine Chemie Kenntnisse zwecks ausrechnen !!

Höre mir trotzdem gerne eure Tipps, Tricks etc. zwecks so guten SAFER USE wie möglich. .thx
 

« Seite (Beiträge 16 bis 24 von 24)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Herstellung Steriler Injektionslösungen für den i.v.-Konsum










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen