your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lisdexamphetamin (Elvanse, Vyvanse, Lisdexamphetamindimesilat)


« Seite (Beiträge 31 bis 36 von 36)

AutorBeitrag
Träumer

dabei seit 2019
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.03.19 14:58
Hallo,

Kann mir jemand sagen ob ich ATTENTIN 10 MG Tabletten durch die nase ziehen kann ?
Es müste ja gehen da es ja keine PRODRUG ist ich dachte an 4x10 MG 2 tabs rechts und 2 Links auf Nase .
Ich bin gewohnt also meine Toleranz Jeden morgen 140 Mg Elvanse und dazu über den Tag ca 0,5 Gramm Speed .
Dürfte fast reines zeug sein da ich es selbst gemacht habe aus Base etc also joa . Reichen da 40 Mg Dex auf nase oder lieber ORAl ? ich möchte eine Starke wirkung da ich jeden Tag auf Speed bin bin ich mir aber nicht sicher ob es reicht 40 mg oder doch lieber 100 MG Dex will ma wieder eine richtigen Amphe Kick MFG an euch


 
Moderator



dabei seit 2012
3.926 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.03.19 16:56
Einen richtigen "Kick" wirst Du vermutlich erst wieder erfahren, wenn Du mal eine längere Pause gemacht hast.. Täglicher Konsum verhindert sowas nämlich ziemlich effizient.
I know it’s hard to give a shit sometimes, but promise me we’ll always try
Endlos-Träumer

dabei seit 2017
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.04.19 04:21
Soham antwortet mir leider nicht, kann mir jemand anderer sagen wie ich Elvanse und Methylphenidat timen müßte?
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2017
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.19 22:50
So inzwischen habe ich Elvanse nochmals öfters getestet. Man kann es defintiv durch die Nase ziehen, bummst ganz schön. Verschleimt die Nase aber übelst.
War feiern im Club mit 30mg, war eine meiner besten Partys und ich geh jetzt schon seit 26 Jahren auf elektronische Musik weg. Pharmazeutische Qualität, und die richtige Dosierung, eine tolle Medizin.
Als nächstes hol ich mir die 70mg, zumal die ja gleich viel kosten.

Inzwischen gibt es auch Elvanse Adult. Weiß jemand wo da der Unterschied ist? Ich denke es ist dasselbe nur darf es Erwachsenen jetzt gleich als erstes verschrieben werden?

Jetzt habe ich erstmal 4 Tage frei und werde mal weiter im Dienste der Medizin tätig sein ggg.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.336 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.05.19 13:17
Interessant, da ich aus dem Apothekenbusiness ausgetreten bin war mir neu dass es jetzt auch eine "adult" Variante von Elvanse gibt.

Aber ja du liegst richtig. Da ADS/ADHS ursprünglich eine auf Kinder und Jugendliche ausgerichtete Diagnose war liefen sämtliche Zulassungen für die enstprechenden Medikamente ebenfalls für diese Altersgruppen. Bedeutete natürlich keineswegs dass man sie nur Kindern und Jugendlichen verschreiben konnte, aber wenn ein Arzt eine Verschreibung für eine volljährige Person vornahm fiel diese immer in die Kategorie "Off-Label" - was mehr Haftung für den Arzt selbst (ergo: weniger Verschreibungsbereitschaft bei den Ärzten) und die Möglichkeit für die Krankenkasse bedeutet eine Finanzierung zu verweigern.
Als ich 18 wurde war genau dies der Fall; es gab noch kein Medikinet adult (also Methylphenidat), weswegen meine Mutter die Medikation komplett hätte bezahlen müssen da die Krankenkasse diese Off-Label-Verschreibung nicht bezahlen wollte. Da mir die Medikation nicht wirklich geholfen hat entschieden meine Mutter und ich damals gemeinsam dass wir es lieber absetzen.

Also um deine Frage zu beantworten, für dich als Patient besteht im Grunde keinerlei Unterschied zwischen der normalen und der "adult"-Variante. Ich kann dir versichern dass sie beide in derselben Produktionslinie hergestellt werden und nur in unterschiedlichen Verpackungen landen. Es ist einzig eine Frage der Kategorisierung bzw. der rechtlichen Einstufung - der einzige Unterschied der für dich eine Rolle spielen dürfte ist dass deine Krankenkasse die Medikation bezahlen muss, zumindest insofern eine entsprechende Diagnose vorliegt. Du wirst also nur die 5-10 Euro Rezeptgebühr bzw. Zuzahlung bezahlen müssen; im Falle von Elvanse sind das höchstwahrscheinlich 10 Euro.
Half the fun is learning!
Endlos-Träumer

dabei seit 2017
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.05.19 15:17
Danke für deine Antwort, ach das wäre ja spaßig wenn mir das auch noch die KKH bezahlen würde, I will try ;-)
 

« Seite (Beiträge 31 bis 36 von 36)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lisdexamphetamin (Elvanse, Vyvanse, Lisdexamphetamindimesilat)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen