your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Erstes mal 2C-B


Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2019
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.08.19 13:25
zuletzt geändert: 22.08.19 19:45 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Heyhey, ich hätte morgen die Chance das erste mal 2cb zu probieren, ich bin allgemein eigentlich n ziemlicher Anfänger was Konsum angeht ich kiffe eigentlich täglich Abends nach der Arbeit und letztens kam ein Freund auf mich zu und meinte ;Hey lass uns doch mal Emma probieren, ich muss dazu sagen mein Kollege ist ziemlich versiert was das angeht. Gesagt getan ich habe 250 als einstigsdosis genommen und nochmal 150 ca. nachgelegt und muss sagen der Abend war atemberaubend aber die Tage danach waren furchtbar. Jetzt ist meine Frage wie genau sieht das bei 2Cb aus? Wirkt es ähnlich wie emma? Auf was sollte ich achten? Ich wollte mit einer Pille anfangen hat ca. 12 Mg. Ach und was mich bei Emma echt gestört hat war auch der beisser den ich hatte, kann man sowas irgendwie umgehen ?
 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 22.08.2019 19:45

Bitte künftig die SuFu nutzen, die Frage wäre aufgrund ihrer Allgemeinheit besser im Sammelthread aufgehoben gewesen:

https://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=25204
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.08.19 15:05
Hallo Kamu,

Also da hast du ja für deine erste MDMA Erfahrung hart übertrieben!
Wieviel wiegst du?
Wer dir diese Dosis empfohlen hat, ist offensichtlich nicht um dein Wohlergehen besorgt!

Ich rate dir sehr dazu dich ausführlicher über Substanzen zu informieren.
Bei dieser Dosis MDMA ist absolut zu erwarten, dass die körperlichen Nebenwirkungen sehr stark sind. Und von so einer Dosis kann man (bzw. ehr Frau) auch sterben!

Da du doch sehr fahrlässig mit deiner Gesundheit umzugehen scheinst, will ich dir bezüglich 2cb keinen konkreten Rat geben!

Da du noch keine Erfahrung mit Psychedelia hast rate ich dir auf jeden Fall dringend NICHT 30 min nach den ersten 12mg nochmal 12mg nachzuwerfen, weil es dir so gut gefällt.

Alles gute
Mary

https://www.land-der-traeume.de/drogeninfo.php?id=3
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2019
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.08.19 15:31
Also ich wollte insgesamt nur 12 mg 2cb nehmen um halt auch erstmal zu schauen wie ich darauf reagiere etc. Zu der mdma Geschichte ich bin 190 gross und hab ca. 120 Kilo. Und auch wegen der Menge an mdma ich hab mich im Nachhinein schlau gemacht und such gesehen das, das wahrscheinlich etwas viel war. Darum mache ich mich jetzt auch eher vorher bisschen schlau um nicht blindlinks irgendwo reinzulaufen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.08.19 15:51
Na das hört sich schon besser an!

Also ich muss sagen, dass ich MDMA und 2CB doch sehr unterschiedlich empfunden habe.
Klar ist, dass ich bei 2CB eine deutlich andere Wahrnehmung hatte.
Dabei habe ich mich über 5mg als Test zu 8 mg bis 10mg herangetastet.
Ich konnte dabei keine direkte Dosis/Wirkung-Beziehung bei mir feststellen. Sprich die 10mg hatten weniger gefühlte Wirkung als die 8mg - jedoch hatte ich danach mehrere Tage harte Kopfschmerzen.

Eine weitere Erfahrung mit ca. 6mg war dann von deutlichen visuelle Effekten geprägt, die ich so vorher noch nicht hatte. Hab zum Beispiel in einem Baum sich veränderde Gruselgrimaßen gesehen, jedoch ohne dabei Furcht zu empfinden.
Den sonstigen Beschreibungen im Netz nach scheine ich entweder relativ sensibel zu reagieren, oder die Wirkstoffkonzentration der Dinger ist ungleichmäßig bzw. falsch angegeben.

Was ich dir damit sagen will: Bei mir kommt 2CB sehr unterschiedlich und hat sehr viel mit Set und Setting zu tun, was bei MDMA nicht so ausgeprägt war.

Da, zumindest laut LdT-Info bereits ab 12mg die psychedelischen Wirkung in den Vordergrund tritt, würde ich für den Erstkonsum zu einem sicheren Setting raten und nicht auf einer Party schmeißen.

Ich wünsche dir auf jeden eine gute Zeit!
Berichte doch nachher wie es war...

EDIT: Ich wiege ca 65kg
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2019
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.08.19 15:56
Ich werde aufjedenfall berichten. Mein Ding ist uhm, ich hab vor den "Optiks" guten Respekt, darum will ich auch eher mit weniger anfangen als mir den schädel ins nirvana zu ballern. Aber ich hab halt auch irgendwie die Sorge das wenn ich zu wenig nehme, ich halt absolut nichts spüre. Aber du meintest du hast mit 5mg angefangen, was mich überlegen lässt ob ich eventuell auch eine halbe nehmen soll zu begin, ich meine wenn alles gut ist kann ich die andere hälfte ja noch danach nehmen oder ? Und uhm, zwecks der Sache mit dem Kiefer hast du da eventuell irgendwelche Tipps für mich ? Nach meinem Emma Abend hatte ich die nächsten 4 Tage echt ekelhafte Kieferschmerzen, die ich echt gerne vermeiden würde wenn möglich. Die einen sagen Kaugummi kauen die anderen Bonbons lutschen, wie sieht das bei dir aus?


setting sollte eigentlich stimmen, sitzen bei uns in der Wg im Zimmer vom Kumpel sind zu 3t und eigentlich alle auf einer Wellenlänge soweit.

edit: also mit halbe meine ich die 6mg von der 12mg pille.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.08.19 09:47
Also ich hatte auf 2cb bisher keine Effekte, die im Ansatz mit dem Kiefern bei MDMA vergleichbar sind. Selbst bei einer angemessen Dosis MDMA spürt man ja diese gewisse innere Anspannung.
Die hatte ich bei 2cb nicht - ehr eine tiefenentspannte Ruhe.
Ich habe auch nochmal im Netz geguckt und konnte keine Angabe des Kiefermahlens bei den Nebenwirkungen von 2cb finden.

Bei MDMA soll ausreichend Magnesium hilfreich sein, um die Anspannung nicht in Zittern ausarten zu lassen. War bei mir erfolgreich - aber meine Dosis war auch deutlich geringer als deine. Ach ja, Nachegen fördert auch stark die Nebenwirkungen bei MDMA.

Bezüglich deinem Respekt vor der optischen Wirkung:
Ich habe die Optik in diesem Dosisbereich bei 2cb sehr genießen können, weil es wenig aufdringlich war.
Ich musste mich besonders beruhigen und meine Fantasie spielen lassen um die Optiks zu triggern - also zumindest für mich war das viel besser zu steuern, als Optiks zb auf Pilzen.

Na dann mal eine gute Zeit!


 
Traumländer

dabei seit 2013
83 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.08.19 13:30
Würde noch anmerken das die Zeit während des "draufkommen" Also die ersten 15-30 Min etwas ungemütlich werden können. Ging zumindest mir so.
Nicht verrückt machen lassen und einfach die ersten Minuten überstehen.
Wünsche viel Spaß :)

LG
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.08.19 01:16
Ich finde 2C-B eine sehr gute Substanz für die erste, psychedelische Erfahrung. Es erreicht längst nicht die Tiefe des LSD. Den Mindtrip empfande ich viel schwächer und auch anders. Ich hatte 15mg nasal, was in der Theorie 30mg oral entsprechen sollten. 12mg empfinde ich persönlich als etwas wenig. Es ist meiner Meinung nach schade, wenn man eine psychedelische Substanz nimmt und dann aber kaum - keine Visuals zustande kommen. Angst brauchst du vor diesen nicht zu haben, dazu nimmst du es ja (eigentlich). Ich möchte dir hingegen nicht sagen, dass du mehr nehmen sollst. Es geht um dein Wohlbefinden und wenn du dich mit dieser Dosis sicher fühlst, dann bleib dabei! 2C-B ist ein sehr freundliches Psychedelikum. Die Visuals sind zumeist positiver und sehr farbenfroher Natur. Ein weiterer Vorteil ist die mittellange Wirkdauer.

Für mich gibt es keine halben Sachen bei Psychedelika. Ich mag dieses "zwischen den Welten hängen" so gar nicht. Mein erster LSD Trip war mit 200ug. Unter 150ug trippe ich gar nicht mehr, da ich mich bei zu niedrigen Dosen einfach nicht fallen lassen kann.

Ich wünsche dir viel Spaß (falls du den nicht schon hattest)! Achja und... konsumiere es niemals nasal. Zwar wirkt es gefühlt wirklich annähernd doppelt so stark, aber dieses Gefühl in Rachen und Nase, auch noch während des Hochkommens... Witzig wars, da ich mit einem Kumpel zog - was haben wir gelitten smile
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2014
99 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.20 17:08
Kolakin schrieb:
Ich finde 2C-B eine sehr gute Substanz für die erste, psychedelische Erfahrung. Es erreicht längst nicht die Tiefe des LSD. Den Mindtrip empfande ich viel schwächer und auch anders.smile

Ist es aber nicht genau das, was so attraktiv daran ist hinsichtlich Partymachen? Pilze würde ich zum Beispiel nie im leben beim tanzen nehmen, aber jeder tickt hier ja anders.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Erstes mal 2C-B











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen