your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Konsumformen bei psilocybinhaltigen Pilzen (Vergleich der ROAs)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2013
208 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 31.12.19 03:40
zuletzt geändert: 31.12.19 18:05 durch Neopunk (insgesamt 3 mal geändert)
Da es scheinbar keinen vergleichbaren Thread gibt, mache ich mal einen dazu auf: Es geht um Konsumformen von psilocybinhaltigen Pilzen und Trüffeln. Hier könnt ihr darüber berichten wie ihr sie nehmt und mit dem Geschmack fertig werdet.

Normalerweise habe ich jedes Jahr eine saftige Ernte, die getrocknet gelagert und kurz vor der Verwendung in einem elektrischen Grinder zu Pulver zermahlen wird. Das kann man dann einfach in einen Pudding einrühren ('Dimensionspudding'), meine bevorzugte Konsumform - Man merkt vom Geschmack der Pilze kaum was und kann den Pudding einfach verspeisen. Außerdem lässt sich das Pulver besser verdauen und flutet schneller an. Ich vermute zudem dass das gemischte Pulver eine bessere Wirkstoffverteilung ermöglicht, da sämtliches Material optimal durchmischt wird, was wiederum bei der Dosierung hilft.

Das funktioniert aber nur bei getrocknetem Pulver. Früher, gerade am Anfang habe ich die Pilze meist stückeweise abgebissen, leicht zerkaut und mit Cola heruntergespült - Die Cola ist dermaßen übersüßt dass sie den Pilzgeschmack gut überdeckt - Jedoch nicht perfekt.

Da die Ernte dieses Jahr nicht so ergiebig sein will stehen mir für den Jahreswechsel nun ausschließlich frische Pilze zur Verfügung. Ich habe über "magic mushroom shakes" und "lemon tek" gelesen. Hat jemand das mal gemacht oder nutzt es sogar standardmäßig? Es steht zum Zerkleinern leider nur der Grinder zur Verfügung, eigentlich eine billige Kaffee- / Gewürzmühle aus China (mit der man auch super Chilis mahlen kann). Wie ist die Konsistenz der gegrindeten Frischpilze? Am Liebsten würde ich sie grinden, in ein Glas Orangendirektsaft mischen und nach 20 Minuten in einem Zug konsumieren. Was mich auch interessieren würde ist ob die Effekte der Pilze beim Konsum mit Vitamin C kürzer andauern (Wobei starke Trips allgemein ja einen längeren Afterglow haben).
 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 31.12.2019 18:05

Titel um Kurzbeschreibung erweitert und konkretisiert
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 31.12.19 13:00
zuletzt geändert: 31.12.19 16:13 durch Dustdevil (insgesamt 1 mal geändert)
Also ich hab überall versucht welche zu finden, hab aber einfach nix gefunden, echt schade, aber was mich bei Pilzen ja mal interessiert: Wie sieht es dort mit der Wirkstoffdichte je nach Teil aus? Also Haut, Stiel, e.c.t. (Darf man das fragen ?)

Generell empfehle ich immer eine art Grundmischung zu erstellen welche gut durchmischt ist, da der Wirkstoffgehalt ja schwankend ist so hat man hat ein gleichbleibenderes Ergebniss.
 
Kommentar von Dustdevil (Moderator), Zeit: 31.12.2019 16:13

Doppelpost gelöscht.
 
User gesperrt

dabei seit 2019
319 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.12.19 14:44
zuletzt geändert: 31.12.19 18:02 durch Neopunk (insgesamt 2 mal geändert)
*Gelöscht*
Am Ende des Kusses. Am Ende des Tages. Am Ende der Woche. Am Ende des Jahres. Am Ende des Lebens.
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 31.12.2019 18:02

Es geht hier nicht um Fliegenpilze, sondern um jene, die Psilocybin enthalten. Außerdem auch nicht um das Sammeln selbiger, sondern um die Konsumformen! Bitte lies doch mal die Posts richtig, ehe Du darauf antwortest. Ist das wirklich zu viel verlangt? Die meisten Deiner Posts sind entweder komplett off-topic oder gleiten sehr schnell in Solchen ab.
Ich werde alles an Offtopic künftig entfernen. Da ich aufgrund des Umfangs nicht jeden Post auf etwaig doch zum Thema passenden Inhalt durchwühlen möchte, werde ich also einfach den gesamten Post löschen, statt bloß den Offtopic aus dem Post herauszulöschen.
Sollte sich das OT-Gespamme nicht ändern, wird es dafür auch künftig Verwarnungen geben.
 
Traumländer



dabei seit 2013
139 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.01.20 18:36
ìch finde den Geschmack gar nicht schlimm. Ich kaue die gerne ohne irgendwas und dann runterschlucken und gut.
Bei meinem ersten Konsum hab ich die extrem klein geschnitten und in Vanillequark eingerührt, dadurch hat man sie null geschmeckt.

Aber eigentlich habe ich mittlerweile nichts gegen deren Geschmack, bin aber auch neugierig auf Rezepte oder so, um dem Konsum damit etwas zu zelebrieren.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2018
12 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 02.01.20 20:50
Ich hau am liebsten die Pilze mit irgendeiner Flüssigkeit, Cola oder so, in den Mixer und mach mir daraus einen Shake. Dann kommt noch ein Schuss von Likör oder so mit rein, hauptsache es ist sehr intensiv und überdeckt den Pilzgeschmack, weil der bringt mich mittlerweile zum würgen.
Hab auch das Gefühl, dass die Pilze dann viel schneller anfluten. Vielleicht weil sie dann schon sehr zerkleinert sind. Könnte natürlich auch Einbildung gewesen sein.
Können Sie mir sagen, welches von diesen zwei Taschentüchern stärker nach Chloroform riecht?
Sam & Max, Freelance Police
Traumländer



dabei seit 2005
941 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.01.20 10:35
Ich finde den Geschmack jetzt nicht grade Lecker aber auch nicht allzu schlimmwer einmal den geschmack von azthekischem Traumkraut auf der zunge hatte für den ist der Schuhsohlengeschmack der pilzchen kein großes Ding.

Ich mach die zwerge mit ner schere so klein wie möglich. Dann kaue ich ne ganze weile darauf rum was schon bisschen anstrengend sein kann. Wenn ich dann das Gefühl habe das alles gut eingespeichelt ist schluck ich sie.

J

 
Träumer



dabei seit 2019
39 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.01.20 11:34
Zitat:
mit irgendeiner Flüssigkeit, Cola oder so, in den Mixer


Bähhh schale Cola, du bist echt hart im Nehmen :-D

Ich hab mir aus den Pilzen immer einen Tee gekocht. Die Pilze in das nicht mehr kochende Wasser geben, 10 bis 20 min drinlassen, Tee trinken und abwarten :-D

Die Pilze können, müssen aber nicht mitgegessen werden. Letzteres schwächt den Trip natürlich ab. Da ich meistens Trüffel genommen habe, ging das Mitessen eigentlich ganz gut. Die schmecken so schön nussig :-D

Allerdings fand ich diese Konsumform immer echt erträglich, zumal man nach Belieben Teebeutel und Honig hinzufügen kann.
Konfuzius sagt:
"Schläfst du ein mit Popo die juckt, wachst du auf mit Finger die stinkt."

Ein weiser Mann.
Traumländer

dabei seit 2014
41 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.01.20 17:34
also ich habe die erfahrung gemacht, dass zerkleinerte, getrocknete psilos mit zitronensaft und wasser versetzt einen ekligen geschmack ergeben aber schneller, intensiever und kürzer wirken.
meine vermutung ist, dass das psilocybin schon von der säure in psilocin "verdaut" wird,
daher der etwas andere effekt.
ich finde, das muss auch nicht gut schmecken.
cacao zum runterspülen fand ich immer angenehm, hebt auch leicht die stimmung ;-)
prost
 
Traumländer



dabei seit 2005
941 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.01.20 22:23
Mir ist grad eingefallen das wir früher öfter Pilzschokolade gefuttert haben.

Ich hatte oft echt probleme bei meiner gewählten Dosis zu bleiben weil die einfach so verdammt lecker geschmeckt hat.
Von den Pilzen hatte man nur so ein leichtes Aroma im Abgang der Schokolade. Passte sehr gut zusammen.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
509 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.01.20 11:51
Hallo Zusammen ,

Psilocybin haltige Pilze kann man getrocknet und zermahlen gut in Honig konservieren. Sehr lecker. Auch Schokolade ist gut.

Frische Pilze kann man mit flüssiger Schokolade mischen oder auch Saft, oder auch Brühe.
Die Pilze dürfen dazu auch kurz erhitzt werden.

Und sie sollten direkt vor dem Verzehr zubereitet werden.

Was auch lecker ist, ist Rührei mit Zwiebeln oder nach Vorliebe zuzubereiten und die Pilze kurz im heißen Fett zu schwenken, verrührte Eiermasse drauf und fertig.
Es gibt sicher einige Gerichte im Internet dazu.

Ich persönlich esse sie getrocknet und spüle mit Saft oder Brause runter.
Oder in Honig.

Wenn ich nachlege und bereits auf dem Trip bin, schmecken die getrockneten Pilze vorzüglich :D .
Ich finde auch die Spitzkegeligen lecker und nussig. Die Cyanescens schmecken bitterer.

Gute Reise und schönes neues Jahr an alle :)
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumer



dabei seit 2019
253 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.01.20 15:09
Wenn ich sie nicht frisch konsumiere, was eher selten vorkommt, lasse ich die Pilzchen im Freien trocknen. Um diese Jahreszeit frieren sie dabei auch durch. Aktuell liegt eine Charge p. ascurescens auf einer Fensterbank (aussen). Es dauert recht lange, bis sie trocken sind, trotzdem bemerke ich keine Unterschiede in der Potenz.
Mir scheint, als wäre der Geschmack dadurch etwas "milder".
Dann werden sie gemahlen und das Pulver nehm' ich dann wie Kratom oder gemahlenes Mohnstroh löffelweise und spüle mit Fruchtsaft nach. Meistens spüre ich dabei kaum was von der Bitterkeit.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2008
1.949 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.01.20 18:51
Zum einen sind schnell und sehr gut durchgetrocknete Pilze vom Aroma gar nicht so schlimm. Am besten man schneidet sie längs durch und legt sie 24h in einen Dörrautomat bei 40-50°. da kann dann im Innern des Stiels auch gar nichts gammeln beim Trocknen.
Zum anderen kannst du die mit elektr Chilimühle zu Pulver häckseln und 1/10 in 70% Schokolade mischen. Kochen musst du das in einem Wasserbad. Ich kann so in null komma nix 2g zu mir nehmen und schmecke absolut nichts davon.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Konsumformen bei psilocybinhaltigen Pilzen (Vergleich der ROAs)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen