your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » San Pedro Kakteen - Sammelthread


« Seite (Beiträge 76 bis 86 von 86)

AutorBeitrag
Chat-Mod



dabei seit 2012
156 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.03.18 00:16
Von dieser Sorte habe ich noch nichts gehört, aber nach meinen Recherchen zuletzt bin ich zum Entschluss gekommen, dass der trichocereus pachanoi mit 1-2% Meskalin im Trockengewicht am besten geeignet ist.
 
Traumländer



dabei seit 2015
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.03.18 00:22
Hast du deinen Pachanoi aus Samen großgezogen oder einfach gekauft?
Ich habe bis jetzt auch nichts davon gehört, dass es unterschiedliche San Pedro Sorten gibt. Ich gehe mal davon aus dass es vermutlich ein Gerücht ist das sich Leute ausgedacht haben, um die Wirkstoffschwankungen zwischen verschiedenen Kakteen zu erklären.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
10 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.03.18 13:12
zuletzt geändert: 09.03.18 17:32 durch Divinorum (insgesamt 1 mal geändert)
Clone schrieb:
Gibt es eigentlich unterschiedliche San Pedro Arten? Ich bin jetzt in verschiedenen Foren darauf aufmerksam geworden, dass es eine Art "Blackberg" als vorherrschende Sorte unter den San Pedros gibt, die einen anderen Alkaloid- Haushalt beinhalten. Das verdutzt mich gerade ein bisschen.

Also da fällt mir zum Beispiel trichocereus peruvianus oder bridgesii ein. Oder meintest du die verschiedenen Phänotypen von pachanoi?
 
Traumländer



dabei seit 2015
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.04.18 00:31
@Divinorum
Ich hab in Foren mit ungewissen qualitativ hochwertigen Meinungen gelesen, dass Ableger oder Unterarten von Pachanoi existieren, welche geringere Anteile an Meskalin ausweisen. Eine besondere Art soll eben dieses "Blackberg" darstellen.

Nun zu etwas anderem:
Wer will mit mir Wetten, dass sich ein ca 3cm dicker und 2,5cm hoher San Pedropfropfen bewurzelt?
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.02.20 15:02
Liebe Kakteenfreunde und -fachleute,
gibt es eine Möglichkeit, einen San Pedro dazu zu bewegen, Seitentriebe zu entwickeln ?
Ich habe da einen, der wächst schon in Richtung Himmel und langsam wird es mir zu hoch. Abschneiden will ich ihn momentan eigentlich nicht, wenn es eine Möglichkeit gibt, ihn auch etwas "zur Seite" wachsen zu lassen. Mir ist schon klar, dass er dann trotzdem auch weiter in die Höhe wächst, aber ich möchte nicht einen Stamm von 2 m haben, der gar nicht verzweigt ist.
Vielen Dank im Voraus für entsprechende Hinweise, sollte es welche geben.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.02.20 21:41
Wieviel wächst eigentlich ein San Pedro normalerweise jährlich? Habe hier einen den ich schon weit über ein Jahr habe und für mich hat er bisher noch immer nicht sonderlich viel an Größe zugelegt... ist auch noch relativ klein, vllt. 45cm hoch und 6-7cm im Durchmesser. Kann es sein dass der Topf zu klein ist? Habe aber so oder so vor ihn nach dem Winterschlaf umzutopfen.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.02.20 22:04
Hallo,

der San Pedro Kaktus wächst bei guter Pflege im Jahr ca 20 cm bis 30 cm, wobei im ersten Jahr kaum Wachstum zu verzeichnen ist.

Hier gefunden:
San Pedro Kaktus

San Pedro Kaktus Pflege

Lieben Gruß smile und gutes Gelingen.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.02.20 09:14
Herzlichen Dank, Andy !
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.02.20 12:02
So, das wäre erledigt. Mit Holzkohle, die habe ich immer da. Danke nochmals für den Tipp !

Andy, sag' mal, wie schaut's mit lowdose San Pedro aus ? Ich habe jetzt zwei gekappt und die obersten Stückchen in Kakteenerde gedrückt.
Aber es bleibt noch etliches übrig. Zu wenig für einen vollwertigen Trip.
Lohnt es sich, lowdose zu nehmen ?
Danke gleich mal für jeden entsprechenden Hinweis, sei's von dir Andy oder von sonst jemand, der Erfahrung hat damit.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 05.02.20 02:27
Ist das aus Samen ziehen günstiger als fertige Kakteen kaufen? Auf Kleinanzeigen gibt es ja bereits sehr günstig Kakteen (legal). Ich spiele mit dem Gedanken mehrere davon in einen großen Topf zu packen und wachsen zu lassen.

Außerdem, lohnt sich ein Growlight oder den Kaktustopf in die Nähe einer Growbeleuchtung zu stellen?
 
Traumländer



dabei seit 2015
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.02.20 22:58
Habe meine Trichocereus Peruvianus als Samen online aus einem Kakteenhandel bestellt und unter einer Leuchtstoffröhre auf einem normalen Kaktussubstrat in einer Tupperdose großgezogen. Das hat keine 5€ gekostet. Allerdings habe ich auch einen 15cm San Pedro gekauft und diesen Wurzeln lassen. Der wächst, sobald sich Wurzeln gebildet haben, natürlich deutlich schneller.
Wenn du sowieso nur selten konsumieren willst ist es wahrscheinlich besser du hast einen, von dem du immer wieder etwas abschneiden kannst.
 

« Seite (Beiträge 76 bis 86 von 86)

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » San Pedro Kakteen - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen