your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Research Chemical Benzodiazepine - Sammelthread (RC Benzos)


« Seite (Beiträge 181 bis 194 von 194)

AutorBeitrag
Moderator



dabei seit 2012
4.404 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.04.20 22:51
Kommt immer ganz auf Substanz und Indikation an. Pyrazolam z.B. ist ein verlässliches Anxiolytikum.
Man kann RCs nicht verallgemeinern. Das funktioniert weder bei RC Benzos, noch bei RCs im allgemeinen.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
461 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.04.20 13:49
Du hast Recht neo, sicher kann man nicht einfach alle miteinander Vergleichen... Hab mich wohl nicht richtig ausgedrückt.
Mir ging es eher darum, wenn man auf Benzos angewiesen wäre/eine entsprechende Indikation hat, wie RC Benzos dann taugen im Vergleich zu den normalen - vorallem was schwankende Qualität/ Wirkstoffgehalt usw. angeht. Klar kann es hier Unterschiede geben, unter den Substanzen, unter den Shops... Mich interessiert auch eher einfach eine grobe Einschätzung.
Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wie der RC-Benzo Markt aktuell so aussieht, deshalb bin ich gespannt auf Erfahrungen, vllt. sogar was Stoffe angeht die muskelrelaxierend wirken ;)

LG
Habe derzeit starke Augenprobleme, ärztl.abklärung läuft. Bitte verzeiht meine Rechtschreibung, ich geb mein Bestes!
DANKE !!!

Traumländer



dabei seit 2012
584 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.20 16:44
Die wenigen Gelungenen sind:

Etizolam - Ist in einigen Ländern als Angstmedikament zugelassen. In grösseren Dosierungen deckt es aber fast das gesamte Benzo-Wirkspektrum ab, in Anlage III seit einigen Jahren...
Pyrazolam - reiner funktionaler Angstlöser, gutes einseitiges Benzo das aber bei Ballerleuten (Stichwort: ich merke nix!) nicht gut ankam und deshalb wenig vermarktet wurde, das NPSG machte ihm schließlich sowieso den Garaus
Norflurazepam - Ist ein aktiver Metabolit vieler Pharmabenzos von denen die meisten aber in Deutschland kaum verschrieben werden, ausser vllt. Midazolam. Unglaublich lange Halbwertszeit, akkumuliert im Fettgewebe, packt die Welt in Watte und nach
3 Wochen in Angst
Diclazepam: Guter allrounder der leider auch dem NPSG zum Opfer gefallen ist. An sich sehr funktional
Flubromazepam: Stark angstlösend und gut sedierend, nach einer anfänglichen Hysteriewelle so gut wie verschwunden. Eine Bedarfsmedikation

Die meisten Probleme mit RC Benzos entstehen dadurch, dass man für wenig Geld horrende Mengen bekommt, manchmal sind diese sogar als Reinsubstanz verfügbar und wenn man nicht kapselt oder eine Lösung macht sondern sich aus dem Beutel bedient verliert man schnell die Übersicht (wenns nur das wäre). Das führt dann zu den allseits bekannten Storys. Beim Arzt bekommt man eine Schachtel mit vllt 20 Stück verschrieben aber 1g Flubromazolam wären 4000 Dosen und diese erfordern Disziplin und kenntnisse in Grundrechnen. Deswegen sollte man Rc Benzos nicht per se verteufeln sondern über sein eigenes Verhalten nachdenken.

Benzodiazepine sind mächtige Werkzeuge in psychischen Notsituationen. Sie sind nicht dafür gedacht Depressionen oder Störungen zu heilen.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
461 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.04.20 17:31
StaniSlave schrieb:
Die meisten Probleme mit RC Benzos entstehen dadurch, dass man für wenig Geld horrende Mengen bekommt, manchmal sind diese sogar als Reinsubstanz verfügbar und wenn man nicht kapselt oder eine Lösung macht sondern sich aus dem Beutel bedient verliert man schnell die Übersicht (wenns nur das wäre). Das führt dann zu den allseits bekannten Storys. Beim Arzt bekommt man eine Schachtel mit vllt 20 Stück verschrieben aber 1g Flubromazolam wären 4000 Dosen und diese erfordern Disziplin und kenntnisse in Grundrechnen. Deswegen sollte man Rc Benzos nicht per se verteufeln sondern über sein eigenes Verhalten nachdenken.


Und das kommt außerdem mit hinzu... Du hast vollkommen Recht, der Umgang damit ist das Entscheidende. Und da ich leider so jemand bin, der schnell den Respekt vor Substanzen verliert sobald ich's probiert hab, denke ich mal, dass meine theoretischen Überlegungen was RC Benzos angeht besser wirklich theoretisch bleiben sollten^^
Habe derzeit starke Augenprobleme, ärztl.abklärung läuft. Bitte verzeiht meine Rechtschreibung, ich geb mein Bestes!
DANKE !!!

Moderator



dabei seit 2012
4.404 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.04.20 00:21
StaniSlave hat das schon gut zusammengefasst.
Allerdings muss ich anmerken, dass Norflurazepam nur ein Metabolit von Flurazepam ist, nicht jedoch ein Metabolit "vieler" Pharmabenzos. Das habe ich schon öfter gelesen, woher kommt diese Behauptung? Midazolam wird jedenfalls nicht dazu abgebaut.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.04.20 16:51
grüßt euch
Ich bin sehr jungfreulich was die RC-Benzo welt angeht, jedoch nicht im allgemeinen bei benzos.
Lässt sich sagen welches stark antikonvulsiv wirkt, ohne alle mal zu fressen?
Mein Problem: Ich bin einer der gebeutelten Epileptiker die nicht (genug) auf die medikamentöse Therapie reagieren und hab daher durhschnittlich 3 Krampfanfälle / Nacht.
Selten mal keinen; Rekord liegt im 2-stelligen Bereich in einer Nacht. Das macht einen einfach fertig & ist inzwischen schwer zu ertragen, um nichtzu sagen nichtmehr zu ertragen.
Ab und an hab ich dann 1-2mg tavor vom arzt, mehr nicht...obwohl in meiner akte/beim arzt keinerlei Suchtvorgeschichte geschrieben steht.
Termin vereinbaren - 1h+ warten - 1mg Tavor bekommen - eine Nacht mal besser schlafen - uuund erneut.
Auch das bin ich leid und kann /will auch nicht permanent zum arzt rennen weil ich ja auch arbeiten geh und nebenbei dann doch mich auch den schönen Dingen des Lebens wittmen mag.
eine andere benzoquelle hab ich leider nicht.




 
Traumländer



dabei seit 2013
139 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.04.20 22:00
Versuch es vielleicht mal mit nem anderen Arzt.
Gibt doch bestimmt auch Spezialisten dafür, die dich da Medikamentös einstellen oder nicht?
Ich meine wenn dein Leidensdruck so groß ist, solltest du das mal in Betracht ziehen.
Gibt ja einiges an Antikonvulsiva.
Hab ne Freundin die musste auch ne Weile das richtige suchen, aber jetzt funktioniert es für sie.
 
Moderator



dabei seit 2012
4.404 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.04.20 03:48
Würde mich da anschließen. Grad bei so Sachen wie Epilepsie ist Behandlung in Eigenregie ne gefährliche Sache..
Aber bei einem so heftigen Verlauf wäre ja durchaus angebracht, Dich auf Clonazepam einzustellen o.ä.
Welche Antikonvulsiva erhältst Du denn so? Finde auch seltsam, dass Du Lorazepam kriegst, welches ja eigentlich primär als Anxiolytikum genutzt wird und kam über antikonvulsive Effekte verfügt, wie diese Grafik hier zeigt:

8rjVYye.gif

Aber um mal konkret Deine Frage zu beantworten, denn es sieht ja gerade nicht danach aus, dass Dir in nächster Zeit von ärztlicher Seite aus geholfen wird:

Das Standardbenzo gegen Epilepsie ist Clonazepam, weshalb ich vermuten würde, dass die antikonvulsiven Eigenschaften von Clonazolam ebenfalls recht stark sind. Die Triazoloversionen ähneln dem Wirkprofil der jeweiligen -zepame jedenfalls deutlich.

Ansonsten sehr wahrscheinlich auch noch Diclazepam, welches ähnliche pharmakologische Eigenschaften wie Diazepam hat.

Ich wünsche Dir alles Gute, und viel Glück mit neuen Ärzt*innen! Ich halte es für wichtig, dass Du Dich noch mal umsiehst, denn so kann es ja offensichtlich nicht bleiben.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Traumländer



dabei seit 2012
584 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.04.20 11:57
@Neopunk:

Ich verlinke mal auf die englische Wiki:

https://en.wikipedia.org/wiki/N-Desalkylflurazepam

Das mit Midazolam verstehe ich auch nicht, dass wirkt ja wirklich kurz und hätte dann einen Metaboliten mit 100h hwz?

Aber das es nur der Metabolit einer Substanz ist stimmt wohl nicht.




"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.04.20 21:17
zuletzt geändert: 12.04.20 21:38 durch Hnofclbri (insgesamt 1 mal geändert)
ersteinmal Danke euch :)
es ist nicht so dass ich groß ein auf selbstmedikation mach. Bin schon in Behandlung bei einem Spezialist
und war auch schon stationär in ner besonderen Klinik für schwer-einzustellende-Epilepsie, etc.

Hab n Sack voll verschiedener AEs durch, solo, gemixt, usw. Leider gibts keins mehr für meine Anfallsart :/
Dafür NWs wie sau wo einem ganz anderst wird. z.T. wirklich unaushalbare!.
Nun gibts kein Medi mehr was bei meiner Epilepsieform hilft. (bei ca 30% der Epileptiker reicht Pharma nicht aus)

In der USA wurde letztes jahr ein neues vielversprechendes zugelassen. (Cenobamat)
Das bekomm ich aufgrund der miesen Lage obwohls noch nicht in der Apo gibt
gegen Juni & auf der Warteliste für Vagusnervstimulationsimplantat bin ich schon.

Ich will mich nicht selbst Behandeln, dass überlass ich Profis, Ich will nur etwas greifbares haben und endlich mal ruhe haben
Ein wenig Ruhe für nur eine Nacht.
Im Sinne von Notfallmedi.

Aktuell nehm ich Vimpat (Lacossamid)

Das Tavor da nicht das beste ist überrascht mich grad hart. selstman. nunja.

@Neopunkt
Super Tipp & Tabelle danke
 
Traumländer



dabei seit 2011
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.04.20 19:48
zuletzt geändert: 13.04.20 20:00 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 2 mal geändert)
Die Grafik ist eine Orientierungshilfe, aber es gibt durchaus Ärzte (auch Neurologen), die Lorazepam gezielt bei Patienten mit Epilepsie einsetzen (oft die "Expidet"-Plättchen durch die schnell einsetzende Wirkung). Habe das jedenfalls aus dem Wartezimmer heraus schon mitbekommen. Von Notärzten bzw. im Rettungswagen wird afaik auch Lorazepam intravenös eingesetzt, um einen Anfall schnell zu unterbrechen bzw. zu beenden.

@Hnofclbri: Ich hoffe, Dir kann wie auch immer geholfen werden. Ich weiß, wie quälend es sich anfühlt, wenn man dauerhaft nicht durchschlafen kann. Klar sollte die Abhängigkeitsgefahr bei Benzos immer berücksichtigt werden. Aber dass die Phobie vor Benzos innerhalb der Ärzteschaft (gerade unter jüngeren Ärzten / Ärztinnen, vor allem im Bereich Psychiatrie und Neurologie) heute so weit geht, dass man Patienten stattdessen lieber enorm leiden lässt, leuchtet mir nicht ein.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Traumländer



dabei seit 2009
234 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.04.20 13:55
Die Expidet wirken auch nicht schneller, können aber besser bei Notfallsituationen gegeben werden.
 
Traumländer

dabei seit 2010
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.10.20 22:52
Hey Leute,

da hier die Frage aufkam, ob jemand Erfahrungen mit Flualprazolam hat, wollte ich eben meine Erfahrungen teilen.

Nein, es hat NICHTS mit Alprazolam zu tun, es wirkt im Prinzip nur hypnotisch (ob antikonvulsiv kann ich nicht sagen, angstlösend schon auch ein bisschen, Benzo halt) und zwar so gut, dass es alle Benzos, die es auf unserem normalen Markt gibt um Welten übertrifft.

Ich hatte anfangs eine Lösung Propylenglykol 250ml+250mg, also 1mg/ml. Wenn man dann 1ml nimmt (bei empfindlichen Benzousern auch sicher weniger), dann sollte man schleunigst ins Bett gehen. Bei mir waren meist nach 10min die Lichter aus. Einfach zack und weg, durchgepennt 7-8h, unglaublich.
Dagegen kann das super Schlafbenzo Temazepam auf dem Markt sowas von einpacken.

War aber auch lange Zeit auf 4mg jeden Abend und dadurch hat sich der Schlaf entsprechend verlängert und der Hangover kann auch schwer sein, aber mit nem Schlach Wasser ins Gesicht, Kaffe, Zigarette geht das. : )

Die Potenz sollte eigentlich bekannt sein, aber ich erinnere, dass 1mg=40mg Diazepam entsprechen sollen. In sofern ist 4mg wirklich nicht mehr als Safer Use zu bezeichnen. Kenne auch Geschichten von "ein paar mg" und dann Fahrradunfall, Krankenwagen und all son scheiß.
Also nochmal: Wenn genommen, dann Bett!

Also wirklich, ich hab so gut wie die ganze Palette durch und Flualprazolam ist in meinen Augen das beste Schlafbenzo, dass es derzeit gibt. Es ist eigentlich nicht zum "chillen" geeignet, ausser man tastet sich ganz langsam von unten ran, sodass man eine etwas "dösige Stimmung" kriegt, dann kann man auch etwas im Bett liegen und TV schauen oder so, aber naja.

Ich habe es auch lange mit Flunitrazolam gemischt. Das war dann richtig aufs Fressbrett.

Auch wenn die Antwort etwas spät kam, lieber spät als nie oder?

Liebe Grüße
ૐ MagicDreams ૐ
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2018
194 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.10.20 23:42
Nabend zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem verfügbaren RC-Benzo, das zuverlässig in den Schlaf bringt und mit einer kurzen Wirkdauer sowie einer relativ kurzen HWZ überzeugen kann.
Umständlich an dieser Suche ist, dass ich nicht für mich suche, sondern für einen Freund,
der im 4-Schicht-System arbeitet und beim schnellen Wechsel der Schichten
größte Schwierigkeiten hat, in den Schlaf zu finden.

Generell konsumiert er zur Zeit Tilidin und Bier, jedoch nur an den freien Wochenenden mit ausreichendem Abstand zur nächsten Urinkontrolle wegen einer MPU,
der er sich noch bis März unterziehen muss.

Normalerweise würde er rauchen, um sich entspannt schlafen zu legen. Da das aufgrund der MPU nicht möglich ist,
steckt er schon in einem ziemlich großem Dilemma.

Bei meinen Recherchen bin ich auf Flunitrazolam gestoßen,
hielt es aufgrund der Wirkdauer und HWZ für einigermaßen geeignet und demnächst wird er es damit probieren.
Falls jemand Einwände hat oder sogar der Meinung ist, Flunitrazolam sei für dieses Vorhaben absolut ungeeignet,
würde ich mich freuen, wenn diese zeitnah vorgebracht werden würden,
da unsererseits keinerlei eigenen Erfahrungen mit Benzodiazepinen vorhanden sind.

Über Vorschläge weiterer Benzos, die die oben genannten Kriterien erfüllen könnten, würde ich mich freuen.

@MagicDreams
Deine Erfahrungen mit Flualprazolam hören sich beinahe nach dem an, was wir suchen.
Wie würdest Du die Eignung von Flunitrazolam zum Schlafenlegen für jemanden ohne Benzo-Toleranz in Vollzeit arbeitend einschätzen?


 

« Seite (Beiträge 181 bis 194 von 194)

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Research Chemical Benzodiazepine - Sammelthread (RC Benzos)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen