your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Urin als Cannabisdünger


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2014
374 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.20 17:27
hat von euch jemand erfahrungen mit verdünntem urin (verhältnis 1:15) als cannabisdünger gemacht...? weiß nur, dass das kalkliebende pflanzen wie erdbeeren oder lavendel nicht vertragen...aber mit seinem reichen anteil an kalzium, kalium, phosphor und stickstoff sollte das doch ideal für outdoorpflanzen sein...
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
253 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.20 17:58
Frischer Urin ist viel zu scharf, zu sauer. Du müsstest ihn ablagern lassen, dann könntest du ihn verwenden.
Ich habe gerade eine Scheibtruhe voller uraltem, schon beinharten Pferdedung gewässert und eine Woche stehen gelassen. Das ist guter Dünger. Sowohl die Flüssigkeit (als Flüssigdünger), als auch der feste Anteil (als Bestandteil der Erde).
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer

dabei seit 2014
41 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.20 19:29
Jo, ich dünge gerne in der vegetativen Wachstumsphase im Verhältnis 1:10. Die Pflänzchen haben keinen Schaden genommen. Obs sehr effektiv ist, weiß ich nicht, weil ich keine Vergegleiche zu ungedüngten Pflanzen habe. Habs immer mit Morgenurin gemacht. Soll am nährstoffreichsten sein.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.20 16:37
Was spricht gegen nen vernüftigen Dünger?
Keime, Medikamentenrückstände und keinerlei Wissen über die Zusammensetzung was den NPK-Wert angeht (bei urin).
Ich würde abraten.
Zudem ist ja auch ein anderer Nährstoffbedarf in der vegetativen- und generativen Phase.
wachsen würde es aber perfekt ist anders.
 
Traumländer

dabei seit 2012
203 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 21.05.20 19:37
why just why, das muss doch fürchterlich stinken nach ein paar tagen.
Wenn ihr unbedingt natürlichen Dünger verwenden wollt macht doch Brennesseljauche oder altes von Fischen zugekacktes Wasser.
If we could sniff or swallow something that would, for five or six hours each day, abolish our solitude as individuals...and make life in all its aspects seem not only worth living, but divinely beautiful and significant...earth would become paradise.
Traumländer

dabei seit 2014
41 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.20 20:59
naja ist bestimmt geschmackssache.soll bestimmt keine "bio" -"nicht bio" diskussion hier werden. also ich traue den rein mineralischen düngern nicht. ist für mich einfach ausgeschlossen sowas zu verwenden. brennesseljauche stinkt auf jeden fall viel heftiger. das geht manchmal tagelang nicht mehr von den händen ab der geruch :D
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Urin als Cannabisdünger










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen