your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Bin ich entzügig? Buprenorphin (Habe Symptome die einige Fragen aufkommen lassen.)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.05.20 17:50
Guten Tag,

Ich schildere kurz meine Umstände.
Ich befinde mich seit ein paar Monaten auf einer gerichtlich erzwungenen Therapie
Und konsumiere im normalen Leben Crystal, bis auf meine Gefängnisaufenthalte und Therapien. Seit einigen Monaten konsumiere ich immer mal wieder alle 3 - 4 Tage 1 MG Subutex manchmal auch 2 Tage und manchmal auf 3-4 mg um sauberes Urin abgeben zu können , und nun mein Problem😅 ich habe seit Ca 4 Tagen nichts konsumiert und merke so ein eckliges ziehen an den Beinen & Gliederschmerzen bzw. Muskelverspannungen , da ich keine Ahnung davon habe lautet meine Frage ist es eventuell im Bereich des möglichen das ich entzügig bin?😅
Und falls ja, wird es durch erneuten Konsum von Kleinstmengen in die Länge gezogen verschlimmert? Wie lange dauert ws bis man wieder problemlos konsumieren könnte ohne es körperlich zu merken?
Bekomme auch noch medikinet vom Doc 60 mg am Tag wie verstehen sich Bupre und Medikinet eigentlich
Ich bedanke mich ✌🏻🤣

 
Traumländer



dabei seit 2009
1.128 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.05.20 18:02
Naja, mussst doch selbst merken ob dein Körper einen Entzug durchmacht. Da Subutex eine sehr lange HWZ hatt, sind 3-4 Tage Pause dazwischen, ein Witz.

Da du das Monate so betrieben hast und schon über Symptome klagst ist das gut möglich. Kannst du dich nicht "legal" substituieren lassen? Subutex eignet sich auch nicht wirklich zum Missbrauch meiner Meinung nach, aber dass ist Geschmackssache.
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.05.20 18:39
zuletzt geändert: 27.05.20 18:57 durch Armycolor (insgesamt 1 mal geändert)
Nein, ich kann mich nicht substituieren lassen bzw. möchte es nicht bin ja im echten Leben nicht auf Opis bis auf ein paar Ausnahmen.
Und ja ich merke das ich träge bin, schlechte Laune habe komisches Gefühl in den Muskeln an den Beinen am Rücken allerdings hatte ich noch nie einen Entzug und kann ihn deshalb nicht klar definieren, die Leute hier um mich herum sind fast alle auf Age und meinten es klingt nach Entzugssymptomen 😅

Weitere Frage, wie kann es eigentlich möglich sein das ich Freitag & Samstag 3-4 mg konsumiere und am Montag sauber UK abgeben kann , Glück? Oder zu wenig um anzuschlagen , wobei ich auch desöfteren am nächsten Tag sauber abgegeben hab nach einem mg am Vortag..
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.05.20 09:03
Armycolor schrieb:
...die Leute hier um mich herum sind fast alle auf Age...

Das kenn ich, dieses Age. Ganz fiese Sache. Da kommste im Leben nich von runter. Da gehts nur durch.
 
Traumländer



dabei seit 2009
1.128 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.05.20 21:54
Naja, dann hast du doch deine Antwort. Die Leute die auf,, H" sind werden es ja wissen wie sich ein Turkey anfühlt.


Wenn du im echten Leben (was auch immer das heißt) kein Problem hast bis auf ein paar Ausnahmen, dann brauchst du dir ja keine Gedanken machen das du körperlich drauf bist... 🙄




 
Traumländer



dabei seit 2009
233 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.20 13:47
peccavi schrieb:
Das kenn ich, dieses Age. Ganz fiese Sache. Da kommste im Leben nich von runter. Da gehts nur durch.


:-P , anti Aging Produkte...?!

Also bei mir hat es ewig gedauert, bis ich von Subutex, körperlich drauf war. Wenn du vorher noch nie länger auf Opiaten warst.... eher unwahrscheinlich...
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.20 14:53
Ich denke auch ich hab’s mir eingebildet🤥😂
Kennst du dich aus? Weißt du aus eigener Erfahrung wie lang es im Urin ist? Ich bin irgendwie nie positiv auch wenn ich am übernächsten Tag nach Konsum abpissen muss😂🤷🏼‍♂️👻🥳
 
Traumländer



dabei seit 2009
233 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.20 16:12
Also, ich habe lediglich meine eigene Erfahrung und was man sich so innerhalb von fast 10 Jahren Sucht (Buprenorphin 1mg/Tag ; Clonazepam 1,5mg/Tag ; Pregabalin ~150mg/Tag) so angelesen hat.

Was ich sagen kann ist, dass meiner Erfahrung nach, von Person zu Person, starke Unterschiede bestehen, was Nachweisbarkeit und Abbau, aber auch Länge der Wirkung etc. angeht.

Ich zB. baue alles, so vermute ich zumindest, sehr schnell ab. Mir reicht auch eine Buprenorphin-Einnahme pro Tag nicht aus.
Dazu kommen einige Erlebnisse mit Drogentests, die unglaublicher Weise negativ ausfielen und meinen Werten, die bei meinem Psychatrieaufenthalt, zwecks Entzug gemacht wurden.

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.06.20 22:23
Armycolor schrieb:
Ich bin irgendwie nie positiv...

Du bist doch wegen Meth da. Jeder Test kostet Geld. Mein Tip: sie testen bei dir gar nicht auf Buprenorphin.
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.06.20 23:13
zuletzt geändert: 14.06.20 15:46 durch Dustdevil (insgesamt 1 mal geändert)
peccavi schrieb:
Du bist doch wegen Meth da. Jeder Test kostet Geld. Mein Tip: sie testen bei dir gar nicht auf Buprenorphin.


Bin laut Gutachten Polytox, ist zwar nicht wirklich so aber so steht’s in den Akten also müssten die auch auf alles testen die haben diese multischnelltests😆
Einiges geht zwar trotzdem, allerdings habe ich durch den ständigen Konsum nach den Tests richtig Lust bekommen und extreme Trägheit wenn ichs mal sein lass weils mir zu heiß wird, ich lass es jetzt mal wieder komplett sein bin kurz vor meiner Entlassung und keine Lust meine Energie und Stimmung so abhängig von der Substanz zu machen , Opiate sind halt echt ne ganz andere Nummer, als Crystal oder Koks😅
Achso ich krieg übrigens vom Doktor Medikinet, ich finds ja von den Nebenwirkungen so katastrophal wie ich’s von keiner illegalen Substanz kenne, Bild ich mir das ein oder macht das Zeig die Birne zu Matsch 🤷🏼‍♂️😱
😘🐦
 
Kommentar von Dustdevil (Moderator), Zeit: 14.06.2020 15:46

Zitat gefixt.
 
Traumländer



dabei seit 2010
320 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.06.20 03:34
Auf Meth hab ich mich auch öfter bzw früher entzügig gefühlt,
das war aber größtenteils gar nicht der Fall außerdem macht es auf meth auch einfach Spaß was zu nehmen !
und es verstärkt teile der meth Wirkung. Wenn du dich schon fragst entzügig zu sein hör auf und kümmere dich mal um deinen Meth Konsum, glaub mir von mehreren Dingen abhängig sein macht null Spaß.
Ansonsten bein und Gliederschmerzen kann man auch so haben wenn du einen Entzug hast und das deutlich merkst und du es sofort identifizieren kannst, ist es meistens schon zu spät.

[SMOR] 02:33: wie schlau ihr doch alle seid     
[Konflikt] 02:34: ich hab mir mit luftdruckwaffen zweimal in die finger geschossen ^^
[Illiquid] 04:15: ritalin sind bananen
narc0tic] 04:15: ich würde meine wohnung für crack tauschen
5 months clean
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.06.20 11:00
Smore schrieb:
Auf Meth hab ich mich auch öfter bzw früher entzügig gefühlt,
das war aber größtenteils gar nicht der Fall außerdem macht es auf meth auch einfach Spaß was zu nehmen !
und es verstärkt teile der meth Wirkung. Wenn du dich schon fragst entzügig zu sein hör auf und kümmere dich mal um deinen Meth Konsum, glaub mir von mehreren Dingen abhängig sein macht null Spaß.
Ansonsten bein und Gliederschmerzen kann man auch so haben wenn du einen Entzug hast und das deutlich merkst und du es sofort identifizieren kannst, ist es meistens schon zu spät
Gliederschmerzen hab ich nicht aber Beine wissen nicht wohin und ziehen so komisch, achja Meth macht mega Spaß hast recht 😂 besser als Opis da kriegt man wenigstens noch alles hin und nach 2 Tagen Konsum Pause fühlt man sich wieder normal
Naja bald bin ich fertig hier würd sagen das mit den Opiaten lass ich lieber, ist nicht für ein freies Leben geeignet, außer man ist hinter Gittern, finde ich zumindest.
Man lässt sich viel zu sehr von der Substanz beeinträchtigen und bestimmen, ist anstrengend außerdem steigt die Lust zum erneuten Konsum ins unermessliche hab das auf C nie gehabt da war ich manchmal froh wochenlang nicht zu konsumieren obwohl ich immer Zugriff hatte
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Bin ich entzügig? Buprenorphin (Habe Symptome die einige Fragen aufkommen lassen.)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen