your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Unruhe und Angst verbleiben.


Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 30.05.20 22:58
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Unruhe und Angst verbleiben., welcher von oersangv geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 30.05.2020.

Diese Diskussion wurde am 30.05.2020 von HerbIsTheHealing gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2016
90 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 30.05.20 23:08
Hallo oersangv!

Erstmal möchte ich dir sagen, dass solche Gedankengänge nach dem Konsum von Psychedelika völlig normal sind und auch mehrere Tage anhalten können! Ich hatte auch mal nach nem sehr starken LSA Trip Nachwirkungen, die mehrere Tage angedauert haben, das hat sich aber alles wieder normalisiert.
Auch kenne ich einige Leute die nach Trips meinten den "Sinn" verstanden zu haben, "erleuchtet" zu sein, etc.
Das hat sich aber immer nach einiger Zeit wieder gelegt, auch wenn es mal ein, zwei Wochen gedauert hat.
Ich persönlich glaube, dass psychedelische Drogen durchaus was mit einem machen und tief in den menschlichen Geist eingreifen können, aber im Endeffekt ist es trotzdem nur eine Reaktion im Gehirn, hervorgerufen durch den Konsum einer berauschenden Substanz.
Ich kann dir also nur raten nichts zu überstürzen! Solche Effekte bedeuten keineswegs, dass du bleibende psychische Schwierigkeiten haben wirst!
Warte einfach noch eine Zeit lang ab, konsumiere bitte auf keinen Fall gleich nochmal Pilze, sondern gib deinem Geist und Körper Zeit das Erlebe zu verarbeiten. Am besten konsumierst du ne Zeit lang gar nichts, falls du noch andere Sachen regelmäßig zu dir nimmst. Unternimm was mit deiner Freundin, mach einen Spaziergang... Denk über den Trip nach, aber steiger dich nicht zu sehr rein!

Ich wünsch dir alles Gute und wenn du Sorgen oder Fragen hast kannst du dich gern an mich oder auch "uns", das Forum, wenden.

Grüße :)
Herb

 
Traumländer



dabei seit 2009
1.128 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.20 22:03
Wie meinst du das, dass wir gar nicht existieren? Wir interagieren doch alle untereinander?
 
Neuer Träumer



dabei seit 2020
10 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.06.20 15:07
Ich stimme Herb vollumfänglich zu, dem ist nichts hinzuzufügen. Warum ich trotzdem kommentiere? Ich denke es hilft dir bestimmt, wenn du das Geschriebene von mehreren Personen hörst bzw. bestätigt bekommst. Der eigentliche Pilztrip dauert zwar nur einige Stunden aber eine gewisse Stimmung blieb mir mindestens für den ganzen restlichen Tag, teilweise auch länger. Ich habe dafür neulich den schönen Begriff "Anti-Kater" aufgeschnappt, da es (bei einigen, scheinbar nicht allen) als positive Nachwirkung empfunden wird.
Also versuche dich zu entspannen und dich da nicht reinzusteigern, in ein paar Tagen ist alles wieder wie immer :D

 
Neuer Träumer



dabei seit 2020
115 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.06.20 11:50
Guter Tripbericht, oersangv!

Man kann als erfahrener Psychonaut ganz gut nachvollziehen, was du da erlebt hast und was diese große Erkenntnis mit dir gemacht hat. Mein erster Gedanke war, dass diese Erkenntnis dich/dein Ego/dein Ich so geschockt hat, dass du damit erstmal extremst überfordert warst. Du spürst und fühlst "die Wahrheit", aber dein Verstand kann es nicht einordnen, geschweige denn verstehen.

Genau das und noch viel mehr machen Psychedelika mit einem Menschen. Anfangs ist es kaum auszuhalten oder zu erklären, weil die Welt ganz anders ist als mein sein Leben lang dachte. Aber genausoviel Potential haben diese Drogen auch für uns Menschen - nämlich diese neuen Erfahrungen und Erkenntnisse und Achtsamkeit ins eigene Leben zu integrieren.

Wir sind alles und wir sind nichts. Wir sind alle miteinander verbunden und alle eins. Andererseits fühlen wir uns als Individuum und getrennt voneinander und allem anderen. Was stimmt jetzt? Vielleicht ja beides .... Die meisten Menschen lernen erstmal das eine kennen, bevor sie lernen auch das andere zu erkennen und zu akzeptieren. Beides gibt es .... Beides nehme ich wahr ....

What a crazy world, isn't it?

Viel Freude noch bei deinem Prozess .... ;)

Und nimm das alles nicht zu ernst, also das eine wie das andere .... Das Leben ist ein Spiel und wir haben das Glück dabei mitspielen zu dürfen. Be it, live it, love it!

Greeeetz
Space is only noise if you can see, my friend!

Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Unruhe und Angst verbleiben.










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen