your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Hat irgendwer eine Idee, warum das LdT so gut wie tot ist?


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 118) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.20 18:33
Ich habe gestern Abend das erste Mal wieder das LdT besucht. Ich war lange nicht mehr hier. Das ist auch schon mein vierter Account. Hatte immer nur damit zu tun, dass ich so blöd war und den Nickname auch woanders genutzt habe, womit man mich dann schnell per Google hätte hierher zurück verfolgen können :D

Ich bin 25 und habe etwa mit 18, als ich langsam nicht mehr meine Homosexualität verdrängt habe, es mir unterbewusst immer klarer und ich dadurch depressiv wurde, nach einer versehentlichen High Dose Paracodin (hatte unstillbaren Husten nachts), angefangen mit dem Scheiß. Erst war es viel Tilidin, Tramadol, DHC. Später dann Morphin, H, Oxy, Palladon, alles was ich finden konnte. Nebenbei habe ich natürlich immer mehr den Abstand von Drogen verloren und anfangs auf Festivals das Bier verabschiedet und mich MDMA und Koks zugewandt. Nebenbei habe ich dann Abi gemacht, ich war aber permanent drauf, habe auch einige Freunde mit "reingezogen". Ich ging dann irgendwann zur Substi, weil ich als Schüler kein Geld mehr hatte für die ganzen Opioide und auch keine Möglichkeit mehr, es zu beschaffen (meine beiden Darknet Shops wurden hoch genommen). Anfangs ging es mit MDMA und hin und wieder Koks noch weiter, gab aber immer wieder Ärger. Bis ich gecheckt habe, warum der Beikonsum so scheiße ist: Er führt zu einem Auf und Ab und nimmt die Stabilität, die die Substi geben soll. Also gibt es MDMA seither nur noch etwa ein Mal jährlich und ich mache weiter meine Substi. Zuerst 4mg Buprenorphin, auf 3 runter und dann auf 10 hoch. Dort bin ich jetzt ein paar Jahre, lebe mein Leben, welches echt langweilig geworden ist. Seit einem Umzug habe ich auch keine Freunde mehr in der Umgebung und lebe im Trott: Arbeiten, Netflix / Amazon gucken, Schlafen.
Nebenbei fehlt mir beim Buprenorphin was und würde ich im LdT lesen oder gar mitschreiben, würde ich immer wieder den Drang zu anderen Drogen haben. Deshalb halte ich Abstand davor. Eigentlich bin ich gar nicht so stabil, denn irgendwie schleichen sich immer wieder Benzos mit kurzer Nachweiszeit wegen der UK beim Dok, obwohl er mich nicht bestrafen würde - ich verheimliche es trotzdem und mache es mir dadurch schwerer, man ist in gewissen Dingen als Junkie einfach nur dumm.

Nun bin ich seit langem mal wieder auf das LdT gestoßen, da ich an etwas Fenta gekommen bin. Ich habe nach Jahren mal wieder Lust, etwas von Opis zu spüren. Das ist nämlich genau mein Problem mit dem Buprenorphin. Deshalb musste ich mich erstmal ein bisschen informieren und sehe gerade erst, dass es ganz schön Tod ist hier im Forum. Das ist schade... Ich fand es immer höchst interessant hier.

Falls hier Rechtschreib- und Grammatikfehler sind, liegt es vor allem an einem Punkt: Über's Handy ist das Forum verdammt unübersichtlich und ich schreibe nahezu Blind, da ich ständig nicht weiß, wo ich gerade schreibe oder wie ich den Satz angefangen habe. Eine mobile Kompatibilität würde dem Forum auch sicherlich helfen...
 
Traumländer



dabei seit 2009
883 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 21.06.20 02:58
Also ich finde das Forum vom Smartphone aus echt in Ordnung. ;)

Zum eigentlichen Thema: Am naheliegendsten finde ich die Begründung, dass alles was es längere Zeit gibt, mit der Zeit einfach weniger Interesse hervorruft. Egal was: Seien es nun Foren, Spiele oder was weiß ich. Je länger es etwas gibt, desto geringer wird das Interesse. Desto mehr Leute beteiligen sich nicht mehr. Das kann ich auch bei vielen anderen Dingen beobachten, auch wenn es vielleicht nicht immer zutrifft. Meines Erachtens muss es hierfür keine speziellen Gründe geben. Nichtsdestotrotz mag es diese aber vielleicht geben.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass es für mein Empfinden hier früher zwischen den Mitgliedern deutlich toleranter und freundlicher zuging. Sobald hier Mal andere Themen wie Drogen angesprochen werden (des öfteren aber auch wenn es um Drogen geht), herrscht teilweise ein Umgangston, den ich wirklich traurig finde. Leben und leben lassen ist meine Devise. Manche User, die vorgeben besonders tolerant zu sein, glänzen dadurch andere auf übelste Art und Weise zu attackieren, sobald jemand Meinungen vertritt, die man selbst nicht teilt. Es kann aber auch sein, dass mir dieser Umstand früher einfach nicht aufgefallen ist. Nichtsdestotrotz ist es ein Forum, in dem es nun Mal um psychoaktive Substanzen geht und hierfür finde ich es nach wie vor sehr gut. Hilfesuchende bekommen schnell Tipps und Antworten, was ich sehr an diesem Forum schätze. Und dass sich Menschen gegenseitig bekämpfen und abwerten ist nichts Neues - im echten Leben verhält es sich nicht anders. Für mich ist das jedoch ein sehr trauriger Zustand, weswegen ich es bevorzuge eher zurückgezogen zu leben und nur zu sehr wenigen Menschen (engen) Kontakt zu pflegen. Trotzdem hatte ich früher die Illusion, dass Drogenkonsumenten und Drogeninteressierte allgemein deutlich toleranter sind. Heute weiß ich, dem ist nicht so.

Wie dem auch sei: Im Großen und Ganzen halte ich das Forum aber nach wie vor für unverzichtbar.
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
e
TV-Scout

dabei seit 2004
372 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.06.20 08:16
ja, ist stiller geworden

btw.... versucht ma LDT in Google zu finden.
sag mir, was du von mir denkst, dann sag ich dir, was du mich kannst

Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.20 11:41
Vielleicht ist es so ruhig, weil kaum noch jemand so etwas schnödes wie Drogen konsumiert. Trotzdem ldt_rulez
Salu
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
205 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 12:26
Vielleicht ist es auch nur so ruhig, weil der Bollo seine Beiträge immer wieder selber löscht. Schade eigentlich :D
 
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 12:33
Schon wieder, Bollo! Was für eine Unart von dir .... Das hab ich noch nieeee gemocht .... ;)
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 22.06.20 14:38
Bin selbst zwar auch nur noch sehr selten hier, aber habe mir die Frage auch schon gestellt. Mir fallen aber nur Sachen ein, die bereits genannt wurden: Über Google ist das LdT tatsächlich nicht mehr zu finden, ist mir auch schon aufgefallen. Anders gesagt: Irgendjemand will es erschweren, überhaupt auf diese Seite aufmerksam zu werden. Und allgemein gibt es eben so ein "Forensterben". Das Forum ist leider eher eine Erscheinung aus der Anfangszeit des Internets. Heute knallt man lieber irgendeinen "tollen Spruch", irgendeinen Slogan oder irgendein Bild bei Facebook, Twitter, Instagram und Co rein, um seinen angeblichen "Freunden", Followern oder so zu zeigen, wie toll oder am Puls der Zeit man doch ist.
 
Traumländer



dabei seit 2013
319 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 14:56
Es liegt vermutlich auch partiell daran, dass hier kaum noch Spaßkonsum geduldet wird, weil der Safer Use Gedanke so übermächtig präsent ist, dass jede kleinste hedonistische Missachtung gleich als Sünde verschrien wird. Es gibt auch kaum noch welche dieser durchgeknallten Baller-Tripberichte - vermutlich genau deswegen.
Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 15:30
Super Gedanken zum Thema!

Und wisst ihr, was ich toll finde? Dass die/der Betreiber der Seite und seine lieben kleinen Helferlein diese Zeilen auch alle lesen und dadurch könnte sich ja auch wieder ein kleiner Wandel einstellen ....

Ich persönlich find es ja schon lange sehr toll hier, einfach weil meist ein guter Spagat geherrscht hat zwischen Safer-Use und Spaßkonsum (so wie Phil das beschreibt wink) . Aber das hat sich leider geändert und somit haben viele (grad junge User) nimmer viel Bock hier zu schreiben. Für uns alte Hasen sind eben viele dieser Fragen schon zig mal durchgekaut worden .... Aber genau daran sollten wir uns immer wieder erinnern .... Nämlich, dass auch wir mal jung und unerfahren waren und damals sehr froh waren, gute Tipps und gutes Zureden von den erfahrenen Leuten erhalten zu haben. Nun denn .... Jetzt sind halt wir dran uns daran zu erinnern wie es damals war und es ihnen gleich zu tun .... :)

Jemanden zu tadeln und auf die SuFu zu verweisen kann nicht wirklich ein schönes Erlebnis sein für einen neuen unbedarften User. Doch manchmal scheint es trotzdem notwendig .... Aber dann kommt es immer drauf an WIE man etwas sagt und macht und dass man auch die Lust und Laune hat es demjenigen auch mal leicht zu machen, einen Link zu schicken, etc.! Wir alten Hasen sind quasi Profis .... Für die Jungen sind wir weeeeiiiiit weg von ihrem Wissens- und Erfahrungsstand was Drogenkonsum angeht .... Lasst uns ihnen (und nicht nur ihnen) helfen dabei ihre Neugierde, Vorfreude, Ängste und Sorgen zu teilen und im besten Fall sogar in die Richtung zu lenken, die sie persönlich wählen, weil es ihnen gut tut.

Das klappt nur, wenn man sich nicht aufspielt und andere gar noch fertig macht, nur weil sie vermeintlich weniger Wissen oder Erfahrung haben. Lasst uns niemals vergessen, dass das Leben auch aus Spaß und Freude besteht und auch wir alten Hasen dazu quasi verpflichtet sind dies weiterzugeben und auch zu leben!!!


@ Der Bollo

Dieser Beitrag wird nicht mehr gelöscht von mir! Er wurde raus gesendet und steht jetzt da wie er ist .... Genau so wie er in diesem Moment auch raus musste .... Ganz egal was ich morgen darüber denken mag .... mrgreen Steh zu deinem Scheiß, digga! exclaim
Space is only noise if you can see, my friend!
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 15:45
e schrieb:
btw.... versucht ma LDT in Google zu finden.


Mit "Land der Träume" ist man aber ganz vorne dabei. Es gibt sogar vier von fünf Sternen bei TrustPilot. Allerdings aus nur zwei Beiträgen ...
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 17:33
zuletzt geändert: 22.06.20 22:05 durch Der Bollo (insgesamt 1 mal geändert)
…is ja gut, is ja gut…


Murmel schrieb:
Die Einschätzung, dass "klassische" Internetforen nicht mehr zeitgemäß sind, sondern durch die Smartphone-Apps zu Lasten der Qualität und immer mehr ungeduldige Kommentar-Funktionen ersetzt wurden, ist genauso richtig. Die Quittung dafür werden wir imho noch drastisch zu spüren bekommen, wenn nicht mal mehr virtuelle Bekannschaften das Herz erreichen. Einsamkeit wird meiner Meinung nach die Pest des 21. Jahrhunderts sein.

Was macht man nun mit "Überresten" des "alten Internets" wie diesem Forum? Man spürt an der regen Beteiligung dieses Threads doch, dass die Emotionalität einiger (ehemaliger oder aktiver) User immer noch irgendwo erkennbar ist, man sich an Erinnerungen festhält und diese Form des Ausdrucks damit alles andere als "tot" ist. Es haben sich offenbar auch einige persönliche Beziehungen aufgebaut, was nicht zu ersetzen ist. Einen Gefühlszustand zu spüren und dann auch noch zu offenbaren ist rar geworden unter den Vorrausetzungen, in denen wir leben.


Mir fällt vor lauter Nicken fast der Kopf runter, wenn ich das lese.
Das ist es auch, was mich derart runterzieht. Die Bereitwilligkeit, mit der es Beiträge hagelt, wenn es was zu streiten gibt.
Wenn negative Energien die Antriebsfeder sind, auf die Tastatur einzuhacken ist eine Seite.
So funtioniert das gewinnorientierte Klicki-Internet wie facebook etc. Konflikt ohne Annäherung, diskursfreie Respektlosigkeit
münden in Orgien von Misanthropie, die sich prima monetarisieren lassen.
Das speziell gilt eher nicht für klassische Foren wie dem LdT, doch ist im Ansatz auch hier zu bemerken.
Die andere Seite ist unser soziales Bedürfnis nach Verständnis, Austausch, Verbindung, Miteinander,
die Arbeit an alternativen Lebensmodellen… Das findet im „neuen” Internet äußerst selten statt.
Klar ist dieses Medium nicht optimal geeignet um tiefe Freundschaften zu fördern,
das wird nicht nur durch das Fehlen von Körpersprache erschwert.
Doch wenn ich mich hier auf die Suche mache, nach einer respektvollen Diskussion, nach zwei oder mehr User*innen,
die auf eine Art miteinander umgehen, die eine emotionale Annäherung erkennen lässt, da ist das Ergebnis eher mau.
Vielleicht ist das alles auch ein wenig der Tatsache geschuldet, dass ich noch ohne Internet aufgewachsen bin
und die (subjektiv gefühlt) emotional verkrüppelte online-Kommunikation mir manchmal den Stecker zieht.
Ich denke hin und wieder: „Hey, das liest sich, wie die Gedanken einer symphatischen Person, mit der ich im „real life”
durchaus gut harmonieren könnte. Der Person schreib ich mal was nettes/anerkennendes im thread”, vielleicht entwickelt
sich daraus ja ein Austausch mit etwas emotional angenehmer Betriebstemperatur, oder ich kann was lernen von oder über
eine(r) anderen Person.
Oft kommt dann nix mehr, keine Ahnung warum. Die Leute haben ihre Gründe, sei es Misstrauen/Skepsis oder was auch immer.
Wenn ich allerdings irgendetwas kritisiere, oder nur die kleinste Polemik schreibe, dann erfolgt die Kommunikationsbereitschaft
relativ unmittelbar.
Klar, dass das schon naive bis triviale Gedanken zum thread-Thema sind, die auch zunehmend unscharf sind,
doch das Gefühl der Einsamkeit, von der Murmel weiter oben geschrieben hat, überfällt mich regelmäßig und führt zum logout-button.

phoenixdrache schrieb:
..weil mich interessiert der emotionale seelenstriptease-rotz eines users in der regel mehr als das wissenschaftliche nachgequatsche, das eh nur aus büchern, vorlesungen, publikationen reproduziert o. wiedergekäut wurde...für mich kein mehrwert und damit also belanglos...

Mir geht es ähnlich, doch fundiertes Wissen um Substanzen/safer-use etc. ist mir absolut wichtig und macht auch den Wert des LdT aus.
Da bin ich gierig und will BEIDES:
• Belastbare Wissenschaftlich fundierte Fakten zum zentralen Thema des Forums.
• Eine online community, die Vulnerabilität, Offenheit und Lust auf Austausch nicht als Zeichen von Schwäche interpretiert
Ist mir klar, dass der 2. Punkt eher Wunschdenken ist, welches in der Realität der Sozialpsychologie
keine allzu guten Überlebenschancen hat, doch Utopie ist ein hobby von mir, kann jede/r gerne mitmachen…

Soweit erstmal meine ungeordneten Gedanken dazu…

EDIT: Smartphone hab ich nicht, will ich nicht, kann ich nicht mitreden.

Diese Werbefläche können sie mieten.

Ihr Zitat in meiner Signatur, mit Quellenangabe, erste Woche für lau!
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 17:46
Na geht doch !

Ich hoff sehr, das bleibt jetzt ein bisserl länger stehen hier .... ;)


Ganz ehrlich, ich hab selbst keine wirkliche Ahnung, warum im LdT so viel weniger geht als in anderen Drogenforen?!?! Aber es ist halt mal so und da sollte man schon ein bissi gegensteuern. Es liegt auch an uns, also all denen, die hier schon länger dabei sind .... Offenheit und Lust am Austausch, so wie es Bollo schon schrieb (das hübsche Wort Vulnerabilität kenn ich nicht, muss ich erst googeln ^^), sollten an der Tagesordnung sein, denn nur so wird ein Forum einladend für neue User ....



Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2012
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 18:17
Könnte es sein das dieses Forum, im Vergleich zu anderen, relativ schwer zu finden ist?
 
Traumländer

dabei seit 2015
202 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.06.20 19:12
Irgendwann ist auch jede Substanz durchgekaut und man kann in der Suchfunktion nachschauen, bevor man eine Frahe stellt. Das wäre jetzt meine Idee warum weniger los ist
 
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 23.06.20 00:01
Was mir aufgefallen ist, ist dass in einem anderen Forum einige bekannte Namen findet die dort auch aktiv zu sein scheinen. Damit meine ich Nutzer, die ich vorher hier gesehen habe. Wahrscheinlich haben sie keine Lust in einer Vielzahl Foren aktiv zu sein.
 

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 118) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Hat irgendwer eine Idee, warum das LdT so gut wie tot ist?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen