your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratomsorten - Gesammelte Erfahrungen


« Seite (Beiträge 421 bis 432 von 432)

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.05.20 13:46
Die ersten 3 Monate meines Kratom Konsums konnte ich definitiv eine Angstlösende Wirkung feststellen. Ich wurde auch allgemein etwas ruhiger und hatte keine Befürchtungen, wenn ich unter Menschen ging. Ich mache mir sonst über alles mögliche zu viele Gedanken. Mit Kratom konnte ich das gut runter fahren.

Ich würde dir vor allem Rote Sorten empfehlen. Von K-a-C kann ich Red Cambodian (A) sehr empfehlen. Weiß aber nicht ob das gerade auf Lager ist. Wäre toll wenn Adrian hier Im LdT neue Lageraufnahme posten würde, sofern das erlaubt ist und er lust dazu hat natürlich. Hat jmd guten Kontakt zu Ihm?

 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.05.20 16:15
zuletzt geändert: 10.05.20 18:23 durch Krayzee (insgesamt 1 mal geändert)
Ansonsten gäb es für jeden die Möglichkeit, auf der Shop-Page nachzuschauen. Wär vllcht einfacher.

Eine meiner Empfehlungen (wobei nicht allzu potent) wär das Smooth Red. Ist fermentiert, dadurch etwas andere Wirkung, aber auch sehr verträglich. Ist allerdings als Angstlöser auf Dauer schon kritisch zu betrachten (Toleranzentwicklung, oder es fällt einem nach ner Weile auf die Füße ).

Das Smooth White ist der Tipp für alle, die was sehr verträgliches, euphorisches und rundes für Tagsüber oder einen kleinen Push suchen.

Außerdem sind die Smooth-Sorten durch das Nanogrind-Verfahren noch feiner gemahlen als heutige Kratomsorten sowieso. Läßt sich dadurch leichter und homogener in Flüssigkeit einrühren, dafür aber umso schlechter kapseln.
 
Traumländer



dabei seit 2015
164 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.05.20 20:26
Also ich wäre vorsichtig mit der Aussage, dass es angstlösend wirkt...
Vielleicht in der Anfangsphase ja, aber wie es mit vielen opioiden Stoffen ist, machen sie stark abhängig und der Konsum gerät schnell außer Kontrolle.
Ich bin schon immer ein recht "asozialer" Mensch, hab eine Handvoll gute Freunde, mit denen ich früher regelmäßig etwas unternommen habe, aber ansonsten hielt es sich in Grenzen mit dem Kontakt zur Außenwelt :D
Nach 8 Jahren Dauerkonsum Kratom, kann ich sagen, dass alles viel schlimmer geworden ist. Für mich zählt einfach nur noch abends zuhause auf der Couch meine Highdose zu bekommen und zu nodden. Wenn ich mal länger als paar Std. weg bin, hab ich immer meinen Beutel Kratom dabei, da ich sonst zu unruhig werde. Und so leiden meine sozialen Kontakte extrem. Mittlerweile habe ich verstärkt Depressionen, da ich auf Kratom oft in Gedankenspiralen gerate und über zu viel nachdenke.
Seitdem ich so viel Kratom nehme, kann ich auch nicht mehr kiffen. Bei der Kombi dreh' ich mittlerweile komplett durch, dabei war Cannabis immer sehr gut, um meine körperlichen Verspannungen zu lösen :/
Langsam nervt mich dieser Umstand - vor allem das vom Kratom abhänig sein, was meine sozialen Unternehmungen extrem einschränkt. Mal wieder eine Freundin kennen zu lernen ist auch schwierig...

Könnte noch ewig weiterschreiben, aber das ist hier viel zu OT. Wollte nur ggfs. jemanden "schützen", der Kratom mit der falschen Absicht/Hoffnung nehmen möchte. Bei mir begann das Gnaze, um Schmerzen zu lindern, bei denen nicht-opiode Stoffe nicht mehr geholfen haben bzw. zu schädlich für meine Organe waren.

Post kann auch gerne vom Admin gelöscht werden, falls es zu unpassend ist.

LG
~ Too Weird To Live, Too Rare To Die ~

Be Strong - Be Clean - Feel Good
Abwesender Träumer



dabei seit 2020
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.05.20 11:45
Krayzee schrieb:
Das Smooth White ist der Tipp für alle, die was sehr verträgliches, euphorisches und rundes für Tagsüber oder einen kleinen Push suchen.


die neue charge Mr. White H1 vom Grünen Haus (CH 300420) ist wie der vorgänger, auch wieder ne hausnummer !

schön wattig, aktivierend und euphorisch.. sehr ausgewogen :)
 
Traumländer



dabei seit 2011
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.05.20 20:03
Weedinator schrieb:
Also ich wäre vorsichtig mit der Aussage, dass es angstlösend wirkt...

Die meisten Angststörungen dürften unterschiedlicher Art sein - aber ich habe Kratom auch als eher nicht angstlösend, teils sogar angstverstärkend erlebt...vor allem bei "Überstimulation" durch eine zu hohe Dosierung und dadurch größere "Erregung" (oder wie auch immer man diesen Zustand beschreiben soll) sowie eventuelle Nebenwirkungen (Übelkeit und / oder leichter Schwindel). Habe mich dann ab und an körperlich so unwohl gefühlt, dass ich in Angst geriet (in etwa so, als habe man viel zu viel Kaffee getrunken).

Vor allem die eigentlich als "eher sedierend" geltenden Red-Veined-Sorten fielen mir hier immer ab einer bestimmten Dosis negativ auf, warum auch immer. Ich persönlich habe diese immer als viel nebenwirkungsreicher (zumindest bei höherer Dosierung) erlebt als die grünen oder gar weißen Varianten.

Im Moment habe ich noch den Rest einer für mich sehr unpotenten Charge Malay Green hier (die nicht mal bei 4-5g eine laufende Nase so richtig zum Stoppen bringen kann). Umso besser eigentlich, da ich gerade nach Jahren mal wieder am Abdosieren bin.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.05.20 20:21
Oh ja die dysphorische Wirkung von zu viel Kratom ist die Hölle. Hab ich auch mal erlebt, seitdem dosiere ich sehr vorsichtig.

Falls jemand gute Red Strains von K-a-C empfehlen kann, dann immer her damit 😁
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.05.20 00:22
Bebo Beutling schrieb:
die neue charge Mr. White H1 vom Grünen Haus (CH 300420)


oh ja :)
Ich bin heute zum Vergnügen mit der aktuellen Charge gekommen. Finde sie fast länger wirkend als die vorherige, ansonsten sehr ähnlich, will heißen, konstant gut. Nicht umsonst mein Dauerbrenner.
Wirkt auch extrem frisch und lecker.

Dazu eine Mischung aus der Colanuss und dem Guarana, und das Nachmittagsloch ist Geschichte.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.05.20 21:40
Hey, ich habe eine Frage an die Kratom User, die schon mal Pause bzw. aufgehört haben Kratom zu konsumieren. Ich habe viel von laufender Nase als Entzugssymptom gelesen. Aber hatte jemand schon mal eine verstopfte Nase?

Ich habe jetzt meinen Kratom Konsum sehr weit runter gefahre, heißt ich konsumiere alle paar Tage Mal 2-3g. Jetzt ist mir eine ständig verstopfte Nase aufgefallen. Könnte das vom Kratom Entzug kommen? Ich bin mir nicht sicher, weil ich wieder mit dem Rauchen angefangen habe. Könnte vllt. auch davon kommen.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.05.20 22:28
Das Green Malay vom grünen Haus ist auch diesmal für mich das klassische Feierabend-Kratom:

Eher gechillt, aber kein Sofort-Plätter, etwas warm, sehr stimmungsaufhellend/euphorisch. Perfekt für Abende nach kalten Stress-Tagen, wirkt recht lang.
Ist aber zumindest in kleiner Dosis durchaus geeignet, um noch ein bißchen was zu machen, macht aber keine Lust auf extra-Action.

Sprich, richtig gut, um zb noch genüßlich zu kochen und zu essen, aber nichts, um den Garten umzugraben.

@Cap Six:
Spoiler:
würde ich eher auf das Bupro schieben, jedenfalls hatte ich bei den meisten Stimulanzien bei längerfristigem Konsum trockene Schleimhäute, auch bei solchen, die ich nicht gezogen hab. Als alleiniges Entzugssymptom halt ich es für eher unwahrscheinlich. Wenn du jetzt noch andere typische Beschwerden hättest, würd ich es eher annehmen, wenn es auch fast paradox wäre.

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.20 12:17
Hey Leute :) Pp

Ich möchte nachdem ich jetzt seid knapp 4 Jahren auf harten Opis bin abdosieren und auf Kratom umsteigen. Ich hab nicht allzu viel Erfahrung mit Kratom und wollte fragen welche Sorte für mich geeignet ist. Ich suche nun Keine potente und sedierende Sorte für mein Vorhaben. Falls ich im falschen Thread bitte verschieben.

Ich bedanke mich im Voraus

LG Hepatitis

Keine Flausen im Kopf das nennt sich Diamorphin was so viel heißt wie bist du traurig kannst du’s rauchen und ziehn
Traumländer



dabei seit 2016
661 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.20 13:50
Zitat:
Ich suche nun Keine potente und sedierende Sorte für mein Vorhaben.


Nehme an, Du meintest EINE potente und sedierende Sorte.

Immer vorausgesetzt, Du erwischt eine potente charge,
werden Dir die meisten zu einer red vein Sorte raten.
Ich persönlich würde zu green malay tendieren,
wegen der merklich längeren Wirkdauer.
Ich bin grad täglich deutlich unter 10g unterwegs und bin
generell nicht so ein Schnäppchenjäger und kann daher nicht
auf den Erfahrungsschatz vieler user zurückgreifen,
die sich z.B. kei Kratom.ink schon sehr lange über verschiedene
shops und deren aktuellen chargen austauschen.
kratometcetera, kratom-24 und kraatje waren die,
mit denen ich Erfahrungen sammeln konnte und die mich
nur ganz selten mal enttäuscht haben, alles im Rahmen der saisonalen
Schwankungen der Potenz des Krauts.
Ich finde Qualität, Potenz und Lieferung beim letzteren shop
kontinuierlich gut. Meine Empfehlung dort:
Anak Borneo, oder Green Malay.
Tip: DHL Express wählen, dann ist es am nächsten Tag in der Regel da
wenn Du mittags spätestens bestellst
Ist nicht signifikant teurer als der Standardversand.
Human Baustelle

https://www.land-der-traeume.de/forum.php?p=771353
Traumländer



dabei seit 2009
863 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.07.20 04:05
Falls Du nach wie vor auf der Suche bist und eine potente und sedierende Sorte suchst, kann ich Dir das Malaka Red empfehlen. Ansonsten wäre vielleicht das Sumatra White etwas für Dich. Gefällt mir auch ganz gut, ist aber in der Regel weder sonderlich potent noch sedierend.
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.

« Seite (Beiträge 421 bis 432 von 432)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratomsorten - Gesammelte Erfahrungen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen