your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 17341 bis 17354 von 17354)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2016
661 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 22:44
zuletzt geändert: 22.06.20 22:59 durch Der Bollo (insgesamt 1 mal geändert)
Combretum/Akuamma vielleicht?
Human Baustelle

https://www.land-der-traeume.de/forum.php?p=771353
Traumländer



dabei seit 2013
115 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.20 23:34
Oder "Kayal"?
"Ich bin kein Ausländer, trotzdem war ich nie integriert,
hier, in dieser Ellenbogengesellschaft,
wo man sich nur Sorgen um sich selbst, Drogen und Geld macht."

Pöbel tötet König.
Traumländer



dabei seit 2012
204 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.06.20 07:41
Mitragyna Javanica und Mitragyna Hirsuta sind auch Kratomalternativen.
 
Traumländer



dabei seit 2017
149 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.07.20 14:49
Hat einer von euch auch dieselbe Erfahrung gemacht, dass sich die wirkliche heilende Magie des Kratoms erst durch längere "therapeutische" Einnahme bemerkbar gemacht hat? Ich bin bspw. durch Recherche für Nahrungsergänzungsmittel für meine Depressionen und Angststörungen halt auf übliche Sachen wie Vitamine, Magnesium, Zink, Selen, Aminosäuren etc. und schließlich auch auf Dinge wie Holzrose, Kanna, Phenibut und Kratom gekommen.

Damals wie heute gab es dann eine Menge vielversprechender Berichte von Leidensgenossen über Kratom bezüglich Ängste und Depressionen. Also hatte ich mit Gefühlen von Freude und Euphorie das Kratom bestellt und zu Hause endlich einnehmen können. 5 Gramm, nach ca. 25 Minuten: Wow, da ist eine Wirkung, ich spüre etwas anfluten. 1 Minute später liege ich im Bett und übergebe mich. Also seitdem habe ich lange mit Kratom herumexperimentiert und ich konnte nie die Wirkungen verspüren, wie sie im Internet hochgepriesen worden. Heute immer noch nicht. Ich spreche von Wirkungen wie tolle Euphorie, Sedierung, körperliches "Stoned-sein", anflutende Wellen der Wirkung oder Wärme, die durch den Körper fließen usw.

Etwas enttäuscht, aber ich konnte Kratom immer extrem gut verwenden, um meine Depressionen bzw. negative Gedanken zu vernichten. 2 Gramm von Kratom und meine Depressionen und negative Gedanken sowie Gedankenspiralen sind weg. Ebenso hilft mir Kratom, um meinen Arsch hochzukriegen und mich ans Lernen zu setzen. Und das reicht mir auch. Vielleicht ist es sogar besser, dass ich diese ganzen anderen Wirkungen gar nicht verspüre.

Um zum eigentlichen Punkt zu kommen, ich nehme jetzt seit circa 20 Tagen 2x täglich Kratom ein und gerade diese therapeutische Verwendung gibt mir viel mehr von Kratom, als ich es je doch einmaligen Rauschgebrauch erreichen konnte. Meine Depressionen sind seit 15 Tagen nicht mehr da, die sozialen Ängste sind sehr schwach ausgeprägt, ich kann wieder klar denken, sozialisieren, habe Antrieb, esse mehr (obwohl es meinen Appetit unterdrückt, aber durch den Antrieb und die bessere Stimmung komme ich endlich zum Essen, denke ich), ich bin gesprächiger (davor ist mir nichts eingefallen, weil mein Kopf nicht funktioniert und mich eh nichts interessiert hatte), ich habe viel bessere Stimmung, einen besseren geregelten Tagesablauf, gehe joggen und vieles mehr. Natürlich ist nicht alles weggeblasen und ich leide immer noch unter meinen Depressionen und Angststörungen. Trotzdem, jetzt bzw. erst jetzt nach dem regelmäßigen, therapeutischen Gebrauch von Kratom verspür ich die eigentliche Magie dieser Wunderpflanze, sie ist meine Medizin, mein Antidepressivum und ich bin sehr sehr dankbar dafür.

EDIT: Zum Toleranzaufbau und dem Entzug stehe ich positiv gegenüber. Ich habe alle Serotonin- (und Noradrenalin-) Wiederaufnahmehemmer eingenommen, die in Deutschland verfügbar sind, alle ohne Erfolg und von allen entziehen müssen. Eine tägliche Einnahme einer Sustanz geht immer mit einem irgendwann auf einen zukommenden Entzug Hand in Hand. Die Entzüge, die ich von den SS(N)RIs (übliche Antidepressiva) erleben musste, waren teilweise sehr hart und beeinträchtigend. Bei Kratom versuche ich täglich nie die 10 Gramm zu überschreiten. Und wenn es mal dazu kommt, kann ich ein paar Tage Pause machen, um die Dosis und Toleranz wieder herunterzuschrauben. Wie ein anderer User in LdT schon mal schreibte: Voraussetzung ist die Bereitschaft, über längere Zeit auf Rauschdosen zu verzichten und nur eine Erhaltungsdosis zu nehmen.
Take risks. If you win, you will be happy, if you lose, you will be wise.
Träumer



dabei seit 2020
151 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.07.20 15:49
Freut mich sehr für dich, dankeapotheke, dass du endlich mal was gefunden hast, was dir zu helfen scheint.

Versuch es auch zu nutzen, also um deinen gesamten Tagesablauf, deine Routinen und dein Leben damit immer besser gebacken zu bekommen. Mal ne intensivere Depriphase gehört zwischendrinnen einfach mal dazu, das ist wohl bei jedem Menschen so, mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt. Aber wennst lernst mit einer Krücke wie Kratom auch damit umzugehen, dann schaffst es vielleicht auch mal ohne irgend etwas dafür einnehmen zu müssen.

Und bitte denk auch immer dran, dass grad anfangs vieles sehr gut hilft, die Wirkung aber bei vielem auch wieder verblasst. Grad bei Kratom kann es sich sogar wandeln. Deshalb ein kleiner Tipp von mir, schau, dass du so gut wie möglich bei der therapeutisch wirksamen Dosis bleibst, wennst lange was haben willst davon. Und schau eben drauf, dein Leben damit runder laufen zu lassen. Gewohnheiten machen einen großen Teil für uns Menschen aus, nutze die Chancen die sich dir bieten, um deine "guten" Gewohnheiten reifen zu lassen und dein Menschsein stabiler zu gestalten.

Alles Gute wünsch ich dir weiterhin, dankeapotheke!
Space is only noise if you can see, my friend!
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
461 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.07.20 18:38
Also bei mir war beim Kratom nicht das Problem, das ich mich nach "Rausdosen" gesehnt hab, sondern eher, dass ich meinem Alltag zu sehr vom Kratom abhängig gemacht hab.
Irgendwann hab ich kaum noch gegessen, wegen leerem Magen, konnte ohne nicht mehr aus dem Haus gehen, konnte nicht unterwegs sein ohne was bei zu haben usw...
OK nun kann man sagen, von Medikament ist man ja auch gewisser Weise abhängig, aber wenn sie einem helfen, dann setzt man die ja auch nicht gleich wieder ab. Und genauso wird es schwierig sein, wenn Kratom einem bei den Depressionen/Ängsten was auch immer hilft, dann einfach Pausen zu machen oder aufzuhören...

Aber ich wünsche dir natürlich apotheke, dass es bei dir klappt, Kratom "therapeutisch" einzusetzen. Man merkt auf jeden Fall dass du da sehr bewusst und reflektiert ran gehst.
Kann das verstehen wenn man eine mögliche Abhängigkeit in Kauf nimmt, nur damit es einem endlich mal besser geht. Bei mir ist es zwar alles ziemlich nach hinten losgegangen, aber ich bereue es kein Stück mit Kratom angefangen zu haben. Ich war damals an einem Punkt, wo ich mir sicher was angetan hätte, wenn ich nicht diese "Erleichterung" gehabt hätte, die Kratom mir gebracht hat.

Also in so fern: Alles Gute für dich!
Habe derzeit starke Augenprobleme, ärztl.abklärung läuft. Bitte verzeiht meine Rechtschreibung, ich geb mein Bestes!
DANKE !!!

Traumländer



dabei seit 2008
1.949 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.07.20 20:10
zuletzt geändert: 11.07.20 20:28 durch Guenter (insgesamt 1 mal geändert)
dankeapotheke schrieb:
Bei Kratom versuche ich täglich nie die 10 Gramm zu überschreiten. Und wenn es mal dazu kommt, kann ich ein paar Tage Pause machen, um die Dosis und Toleranz wieder herunterzuschrauben. Wie ein anderer User in LdT schon mal schreibte: Voraussetzung ist die Bereitschaft, über längere Zeit auf Rauschdosen zu verzichten und nur eine Erhaltungsdosis zu nehmen.

Das ließt sich ja eh so als würde dir schnell schlecht werden, wenn du zu viel nimmst und wenn du mich fragst ist Kratom im sehr niedrigen Dosisbereich ohnehin am besten.
Ich kann große Mengen (15-20g) zu mir nehmen ohne zu Kotzen aber bin dann am Tag darauf sehr verkatert. Mich mit Kratom abzudichten macht daher nicht so richtig Spaß.
Unter 5g überwiegen für mich die positiven Seiten, Stimmungsaufhellung etc, ohne Nebenwirkungen.
Schau wie niedrig du gehen kannst und immer noch deine positiven Eigenschaften hast. Vielleicht sind das ja 2x3g pro Tag und nicht 2x5g. Für mich und meinen Körper wäre das recht unbedenklich, hatte in über 10 Jahren on/off auch noch nie ne Kratomabhängigkeit.

Es gibt ja auch viele Drogen die da Potenzial haben, z.B. kleine Mengen Keta alle 7-14-x Tage oder Psilocybin. Die Versuche dazu fanden aber auch in einem beaufsichtigem, klinischen Setting statt. Das sollte man bei Selbstversuchen bedenken.
 
Traumländer



dabei seit 2017
149 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.07.20 17:52
Alternativen zu Anak Borneo und Green Malay von Kraatje.eu?

Soll ein entspannende, beruhigende und zugleich motivierende Red-Sorte sein, die aber wie das Anak Borneo schön klar und nicht vernebelnd ist. "Kombination von Energie Stimulation und beruhigender Entspannung" wie Kraatje es selber beschreibt.

Hat jemand eine Ahnung, welche anderen Sorten bei Kraatje ähnlich wirken?
Take risks. If you win, you will be happy, if you lose, you will be wise.
Traumländer

dabei seit 2016
181 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.07.20 22:36
Das Mountain King wird sehr gelobt, hab heute meine Bestellung bekommen, eventuell kann ich dir da morgen Feedback geben;)
 
Traumländer



dabei seit 2017
149 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.07.20 02:10
@Mxe420 jo, würde mich sehr freuen. Sag dann mal wie du damit bei welcher Dosis malen konntest.

Ne andere Frage: Wer von euch Rauchern raucht gerne, wenn er Kratom genommen hat und wer verachtet es? Es gibt ja Leute, die sagen, dass Rauchen auf Kratom kotzübel macht, mein Kumpel hingegen liebt es auf Kratom zu rauchen. Er sagt, das Kratom verstärkt die Zigarette und die Zigarette verstärkt das Kratom.
Take risks. If you win, you will be happy, if you lose, you will be wise.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.07.20 03:05
Gute Nacht ;)

Jetzt wo du es ansprichst...mir ist auch aufgefallen das ich seit ich auf Kratom bin DEUTLICH mehr rauche. Normal rauche ich fast gar nicht doch seit ich jetzt mit Kratom angefangen hab ich ein richtiges Verlangen danach wie ich es eher von Uppern kenne. Komischerweise ist das auch nur bei Kratom so bei anderen Opioiden hab ich gar kein Verlangen zu rauchen..

Lg Hepatitis
Keine Flausen im Kopf das nennt sich Diamorphin was so viel heißt wie bist du traurig kannst du’s rauchen und ziehn
Traumländer



dabei seit 2009
863 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.07.20 03:59
Geht mir bei Kratom auch so. Auch wenn ich mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen fast gar nicht mehr rauche, habe ich zuvor auch immer wahnsinnig gerne auf Kratom geraucht. ;) Bei anderen Opioiden habe ich das auch nicht.
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
Auch die dunkelsten Stunden können vorübergehen.
Auch die dunkelsten Stunden kannst Du überleben.
Traumländer

dabei seit 2016
181 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.07.20 20:37
So kann jetzt kurzes Feedback zum Mountain King geben:
Auf jeden Fall überdurchschnittlich gut, sehr runde Wirkung.
Stimme den anderen Rezensionen zu, wirkt wie eine gute charge Green Malay.
Hab keinerlei Übelkeit verspürt, konsumiere aber auch schon seit Jahren.
Dosis 2-3g Morgens auf leeren Magen für einen guten Start.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
391 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.07.20 18:34
Ich habe auch immer eine halbe Zigarette geraucht, um die Opiwirkung zu boosten. Auf Hochpotenten wie H oder auch O-DSMT ist mir dann meistens auch nach zwei, drei Zügen sofort kotzübel geworden, wo ich mich erstmal hinlegen musste, damit es nach paar Minuten verschwand, aber Kratom, sofern man nicht zu viel genommen hat, hatte dafür immer die perfekte Wirkstärke.
Mal konkret: Wer ist wirklich pervers auf dem Planet?
Und zu vertieft in radikale Politik und Gebet
Die Welt steht in Flammen und keiner kümmert sich darum
Doch sag einmal das Wort „Fotze“ und alle drehen sich um

« Seite (Beiträge 17341 bis 17354 von 17354)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen