your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lisdexamphetamin (Elvanse, Vyvanse, Lisdexamphetamindimesilat)


« Seite (Beiträge 61 bis 68 von 68)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
17 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.06.20 07:40
zuletzt geändert: 27.06.20 08:02 durch MinimaLDruggist (insgesamt 1 mal geändert)
fgibts in DE für ERW. ein Präparat das zugelassen ist wie Attendin nur nur nicht DEX- sondern dasoriginal gute alte Amfetamin(sulfat)..oder hydroclorid egalja womit es gebunden ist spielt ja keine rolle In diesem DL. Saft evtl.?habe allle medis durch undhabe vor jetzt aufss ganze zu gehen und mir es Offiziel einforden weil selbstelvanse isstzwar hilfreich abe nicht alltagstauglih für mich ...wardamals schon so also ich Teeny war ,war ich au richtigem vSpeedwie ausgewechselt,kam, klar bekam mein shit geregelt nd leben lief, aber wenn ma flate war nder nur peppen a war (dexapme+haufen joffein n weis d er geier was no) warich zwar auch drauf aber so verklatcht inner birne ..ihrwist was ich meine..is gut zum feiem gehn aber ich will alle auf de reihe ekommen deswegen bin ich überzeug dass nurThe Original Taste Speed mir hVorgehensweise, Hilfestellung udressen oder Ä.die mirden langwierigen weg erleichtern können wär ich ech mega dankbar. auchüber akkeaktzellen Info über ZuzahlungenundGesetzes#nderungen in Bezug Erwachsener

bittte tippfehler in eurem Geirn-T9 korrig.danke^^srylg
 
Traumländer

dabei seit 2015
190 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.10.20 15:18
zuletzt geändert: 07.10.20 23:03 durch crankdre87 (insgesamt 1 mal geändert)
Servus,
ich habe gerade Elvanse verschrieben bekommen.
20mg/Tablette.

Ich habe gerade 2 Stück genommen und es wirkt wie mittelmäßiges Speed.*
Da es eine Prodrug ist, sollte der Konsum oral erfolgen. (Alles andere macht kein Sinn)
Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung und war gerade so dumm und habe den Abholschein meinen Substiarzt gezeigt.
Ich wollte damit nur sagen, dass ich nun höchstwahrscheinlich ab nun auf Amphetamine positiv sein werde.

Das war soweit kein Problem. Das Problem war, dass auf dem Abholschein auch Pregabalin draufstand.^^

Nach kurzer Diskussion konnte ich die Arzthelferin davon überzeugen, dies nicht dem Arzt zu zeigen.*
Bereits nach 30 Minuten konnte ich bereits erste Wirkungen verspüren. Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung,
Ich kann mich besser konzentrieren und anders als bei Methylphenidat, werde ich nicht aggressiv und schiebe
keine Wutanfälle.

Ich werde es jetzt 2 Wochen nehmen und kann euch über die evtl. Nebenwirkungen auf dem Laufenden halten.

Ich habe früher Speed verkauft und alle waren sehr zufrieden mit der Qualität. (Ist mittlerweile zum Glück verjährt)

Ich persönlich finde bis jetzt, dass Elvanse eine wesentlich angenehmere Wirkung als Speed hat.

Deswegen würde ich es gerne weiterempfehlen. Natürlich nur an Leute welche Ad(h)s haben und
Ritalin+ andere Medikamente nicht vertragen. (Selbstverständlich zunächst erst einmal mit dem Arzt absprechen)

Ich hoffe, dass ich dadurch mein Leben besser auf die Reihe bekomme. Das komische ist, dass ich sobald
ich im Betrieb am arbeiten bin, mich a gut konzentrieren kann und b im Gegenteil sogar sehr strukturiert bin.
Ich rege mich sogar auf wenn irgendjemand was fallen lässt und nicht aufhebt oder so. Aber sobald ich zu
Hause bin benehme ich mich wie eine Drecksau.
Als ob in meinem Hirn ein Schalter umgelegt wird und ich de anfallenden Müll einfach in die Ecke schmeiße. Sobald mich die Sauerei so richtig ankotzt fange ich an
aufzuräumen. (Oder Frauenbesuch ansteht^^)
Ich hoffen, dass dies nun besser wird und ich mein Leben endlich eine gewisse Struktur bekommt.


Ich möchte endlich vom Substiarzt weg; Ich habe es mit einen Turboentzug versucht; Davon kann ich nur abraten.
Zumindest wenn man schon lange Jahre dabei ist. Man bekommt 4 Volle Infusionen und einen Katheter und sollte
wenn möglich liegen bleiben.


In den Infusionen ist Naloxon. Zunächst bekommt man ein Benzo gespritzt und anschließend Ketamin.

Dabei sollte man im besten Falle den Entzug verschlafen. Das Benzo war nach sehr angenehm und gegen Ketamin
hatte ich sowie es sich herausstellte eine Allergie.

Sobald das Naloxon wirkt dreht man jedoch durch.
--> Obwohl ich mich eigentlich gut darauf vorbereitet hatte. Sprich: Pregabalin abgesetzt (war ekelhafter Entzug),
keine Benzos mehr genommen, kein Kokain mehr (obwohl das kaum Einfluss haben sollte) und vom Methadon auf Substitol umgestiegen sowie die
Dosis minimiert.
Hab ich am dermaßen am Rad gedreht. Ich wiege 100 kg auf 1:92 m Größe und trainiere regelmäßig. Die hätten mich besser
festbinden sollen. Ich habe um mich geschlagen und die konnten mich kaum heben. (Hab vier mal den Katheder aus dem Schwanz gerissen-->
Den mussten sie immer wieder reinstecken --> Ihr Könnt euch vorstellen wieder das Pissen die nächsten Tag geschmerzt hat)
4 Männer waren notwendig um mich festzuhalten.
Nach 3 dritten Infusion ging es mir allmählich besser. Nach der 5. war ich zwar nicht mehr entzügig, aber
mir ging es einfach nur noch dreckig. Dies wurde immer schlimmer das ich im Krankenhaus gelandet bin.

Dort wurde festgestellt, dass ich allergisch auf Ketamin reagiert hatte und es mir deshalb so dreckig ging.

Ich wurde unter anderem mit Distra behandelt und nach 4 Tagen kam ich raus.

Keine 2 Tage später wurde ich Vollidiot rückfällig. Erst eine Nase, dann ein Gramm und dann einen 5er Beutel
und 4 Tage später war ich wieder in der scheiß Substi.^^
Aus Frust und Selbstenttäuschung kam nach und nach
der Beikonsum zurück; Täglich Lyrica, alle 2 Wochen Benzos Remestan/Diazepam und einmal im Monat Koks.

Ich wollte eigentlich sobald es mir besser geht zu meiner Schwester nach Schweden.
Aber unter anderem durch das Ketamin hat es meine Motivation komplett geraubt und mir ging viel zu dreckig. Deswegen
war ich leider viel zu schwach dazu.

Naja ein Versuch war es wert. (750€ kostet der "Spaß")

Jetzt habe ich mich dazu entschieden das Substitol von 600mg ganz langsam auf 30mg
herunter zu dosieren und dann auf 0,5 ml Methadon umzusteigen und dies dann schrittweiße in 0,1 ml Schritten auf 0,1ml Metha herunter
zu gehen.

Danach fang ich mit 50 mg Tramadol an und dosiere dies auch noch ab. (Evtl. noch etwas Kratom im Anschluss) Das wird schon klappen, da ich mir dieses Mal Zeit
lassen werde.

Zurück zum Turboentzug; Wenn jemand <1 Jahr nur auf Shore ist, mag es eine gute Alternative sein. Wenn man jedoch über ein Jahrzehnt auf harte Opiate
unterwegs ist, würde ich stark davon abraten. Andererseits weiß ich ja wie es gelaufen wäre, wenn ich das Ketamin vertragen hätte. Ich hatte 2 Monate vor dem Turboentzug
Besuch von meiner Schwester aus Schweden. Wir hatten vor zusammen Ketamin zu nehmen. Zum Glück haben wir nichts in gewünschter Qualität auftreiben können

--> Ich will nicht wissen wie das bedingt durch die Allergie ausgegangen wäre.

Ich hoffe auf jeden Fall, dass meine Schwester nicht den gleichen Weg wie ich einschlägt. Zumindest was körperlich abhängig machende Substanzen betrifft

Sorry für offtopic...

Bis jetzt bin ich immer noch sehr zufrieden mit dem Elvanse; Haha, hatte noch keinen cholerischen Anfall und bin eher gechillt und innerlich ausgeglichen.

P.S. Habe einige Rechtschreibfehler- sowie falsche Werte korrigiert.

Hat jemand Erfahrung, wenn man Elvanse und Kokain zusammen konsumiert?

*hat die Schl***e trotzdem getan= Konnte mich jedoch beim Doc. gut rausreden


 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.10.20 15:31
crankdre87 schrieb:
Ich habe gerade 2 Stück genommen und es wirkt wie mittelmäßiges Speed.*


Man merkt es lol
Pass auf auf dich ! Speed zu Hause zu haben ist gefährlich ! Für den Speed ... lol
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer

dabei seit 2015
190 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.10.20 13:05
Morgen,

Jo danke. Mittlerweile komme ich wesentlich besser klar und gestalte mein Leben
wesentlich strukturierter.

Die Dosis muss noch erhöht werden, aber ansonsten passt alles.

Ich persönlich verspüre keine Nebenwirkung und es ist meiner Meinung,
eine gute Alternative wenn man das Methylphenidat nicht verträgt.

Das Medikinet- Adult hatte ebenfalls die gleichen positiven Veränderungen auf mich
das Problem war nur, dass ich davon richtige Wutanfälle bekommen hatte.

Kaum hatte ich es damals abgesetzt, waren die cholerischen Anfälle wieder weg.
Wenn jemand von Ritalin ebenfalls zum Choleriker wird^^, oder depressiv wird,
kann ich immer noch empfehlen mal mit dem Arzt zu sprechen, ob es sich evtl.
um eine geeignete Alternative handelt.

Bis jetzt spüre ich überhaupt keine unerwünschten Nebenwirkungen und ver-
änder mich nachhaltig zum positiven.

Das Koksen lass ich wohl erstmal sein, da ich um eventuelle Wechselwirkungen
besorgt bin.

Peace

 
Traumländer

dabei seit 2013
306 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 18.10.20 17:52
zuletzt geändert: 18.10.20 19:51 durch 400cain (insgesamt 1 mal geändert)
Zitat:
Wenn jemand von Ritalin ebenfalls zum Choleriker wird^^, oder depressiv wird,
kann ich immer noch empfehlen mal mit dem Arzt zu sprechen, ob es sich evtl.
um eine geeignete Alternative handelt.

Ich werds und bin gezwungen mich ohne Medis durchzuschleichen.
zu alt für den Scheiß
Traumländer

dabei seit 2012
25 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.11.20 12:42
Wie wirkt es dann?

Ich habe das neulich verschrieben bekommen, manchmal wirkt es wenn ich es normal esse.
dann wieder gar nicht, was drauf und dran es nasal zu probieren.

die ersten 30 mg haben mich gut geschoben, wie kann ich da weiter verfahren?
Hat jemand tipps?
WIE GENAU WIRD es abgebaut umgebaut und wann kommt der Rausch, geht nasaler Konsum?
VG
BItte um schnelle Antworten
 
Moderator



dabei seit 2012
4.435 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.11.20 18:18
Wieso bittest Du um schnelle Antwort?
Hast Du es so dermaßen eilig damit zu wissen, wie das Lisdexamphetamin am stärksten und besten knallt?
Solche Fragen sind hier unerwünscht.
Und theoretisch bringt nasaler Konsum wenig bis nichts (auch wenn ich schon mal von jemandem gelesen habe, dass es scheinbar doch wirkt), weil das Lysin erst enzymatisch gespalten werden muss. Dafür nutzt der Organismus vermutlich Enzyme, die sonst Proteine hydrolysieren. Also sind die benötigten Enzyme in Speichel und Gastrointestinaltrakt zu finden.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Neuer Träumer



dabei seit 2020
73 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.11.20 19:30
Neopunk schrieb:
Und theoretisch bringt nasaler Konsum wenig bis nichts (auch wenn ich schon mal von jemandem gelesen habe, dass es scheinbar doch wirkt), weil das Lysin erst enzymatisch gespalten werden muss. Dafür nutzt der Organismus vermutlich Enzyme, die sonst Proteine hydrolysieren. Also sind die benötigten Enzyme in Speichel und Gastrointestinaltrakt zu finden.

Vielleicht hat diejenigen Person so doll am Röhrchen geschnupft, dass gleich alles über den Nasenrachen bis in dem Magen gelangt ist..
Habe sowohl auf dem Land, als auch in der Stadt sehr viele Menschen gesehen, die auf diese Weise standardmäßig Speed konsumieren - ist also gar nicht so ungewöhnlich, dass jemand unter nasalem Konsum einfach so etwas wie einen oralen Konsum auf Umwegen versteht.
Ich muss gestehen, dass auch mir der Unterschied nicht schon immer und von Anfang an klar war.
 

« Seite (Beiträge 61 bis 68 von 68)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lisdexamphetamin (Elvanse, Vyvanse, Lisdexamphetamindimesilat)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen