your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Mein Setting empfehlenswert für erste Erfahrung mit LSD?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 32) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.20 19:17
zuletzt geändert: 01.11.20 14:41 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo,
ich habe vor meine ersten Psychedelischen Erfahrung mit 1cp-LSD zu machen.
Wäre mein Raum ein gutes Setting für meine ersten Erfahrungen ? Oder könnten die ganzen Visuellen Eindrücke mich für den Anfang überfordern und einen Bad-Trip begünstigen ?
Es ist mein Privater Raum wo ich mich jeden Tag aufhalte. Wohlfühlfaktor ist also gegeben.
Vielen Dank für euren Ratschlag !

Da die Bild-Funktion nicht funktioniert, hier ein Link zum Foto

P.S.: Danke an Laura :)


 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 01.11.2020 14:41

Es gibt bereits einige Threads mit diesem Inhalt, was mir zeigt, dass Du Dich wohl nicht bemüht hast, die Suchfunktion zu nutzen, was bedeutet, dass Du den großen signalfarbenen Kasten missachtet hast, der genau darauf hinweist, bitte die SuFu zu nutzen, um nicht tausende Threads gleichen Inhalts zu öffnen...
Da hier jetzt schon so viele Posts sind, habe ich keine Lust jeden einzelnen in einen bereits existierenden Thread zu kopieren um diesen hier dann zu löschen.
Also nächstes Mal bitte vorher suchen, sonst schließe ich den Thread nächstes mal einfach.
 
Traumländer



dabei seit 2007
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.20 20:21
zuletzt geändert: 29.10.20 08:45 durch Duo (insgesamt 1 mal geändert)
wird halt bis zu 12 stunden dauern... leg dir n paar trip-toys oder auch filme zurecht damit dir nicht langweilig wird^^
verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
563 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.10.20 21:40
Hallo JohnnyWonder,

sieht ja toll aus :) Dein Raum!

Und es ist ja Dein Raum, also ideal denke ich, da Du dich dort wohl und sicher fühlst.

Hast Du vor diese Erfahrung alleine zu machen? Oder wirst Du jemanden bei Dir haben? Ich denke es ist besser nicht alleine zu sein, gerade beim ersten mal.
Entweder jemand mit dem/der Du Dich wohlfühlst und mit Dir zusammen auf Reise geht. Oder aber jemanden der/die nüchtern bleibt und da ist, bzw. emotional mitgehen kann.

Ich gehe mittlerweile auch gerne alleine auf Trip-Reise (ertrage auch nur ganz bestimmte Menschen auf Trip, und derer sind es wenige).
Außerdem kann es mit einem Menschen, der nicht auf dem selben Level ist beim Tripen, wie man selbst, sehr anstrengend sein, bzw kann man sich damit den eigenen Trip "kaputt" machen (wobei "kaputt machen" der falsche Ausdruck ist- man macht es sich halt unnötig unangenehm).
Insofern ist die Wahl des richtigen "Reise Partners" sehr relevant.

Dir alles Gute und Liebe
und viel Spaß mit Deiner Reise :)

PS
Falls Du währenddessen Musik hören willst, dann lege Dir die Musik für die Zeit lieber schon vorher zurecht ;) ...so dass Du da nicht mehr ran musst.
Ansonsten kann es sein, da Du nicht mehr so siehst wie gewohnt, dass Du den Musik Ordner auf dem Monitor/Rechner nicht mehr wieder erkennst. Und im Grunde nichts mehr auf dem Monitor wiedererkennst :D


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer

dabei seit 2010
53 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.20 22:22
Hey JohnnyWonder,

sieht echt geil aus, muss ich schon sagen. Ich selber mag aber Schwarzlicht nicht so gerne, aber ist Geschmackssache. Ich hab in meinem Zimmer jede Menge farbige Bilder, die von normalem Licht angestrahlt werden. Die wollten meine Kumpels, wenn wir draussen waren immer irgendwann unbedingt anschauen, weil es einfach zu geil gewesen ist, diese Muster.

Und was du bedenken solltest, du kannst den Trip unglaublich krass steuern mit Musik, also finde ich. Ich lege mir immer verschiedene Musik zurecht. Auf Psytrance hat halt alles so einen gewissen, eckigen Charakter, weil es halt elektronisch ist. Wie die Muster sich dann bewegen hängt von der Geschwindigkeit ab.
Aber dann ganz radikal auf Beethoven oder dergleichen umstellen ist einfach zu krass, das kann einen in ganz andere Dimensionen werfen. Die Muster werden dann eher fließend als eckig. Die Stimmung ändert sich auch.
Auf Beethoven - Mondscheinsonate ging meine erste Ego-Auflösung los. So viel dazu.


Ansonsten kann ich nur sagen, geh einfach mit Gelassenheit ran, selbst ein Horrortrip ist etwas, bei dem du dazu lernst, ernsthaft. Manche mögen es, Downer parat zu haben, aber ist halt immer so eine Sache. Man verarbeitet dann alles anders. Ich selber habe sicher schon an die 400 Trips geschmissen und habe ein gesundheitliches Problem mit Schmerzen, um es kurz zu machen. Dann ist halt so etwas wie ein Muskelrelaxan/Benzo/Opi einfach angenehm, wenn sich alles irgendwann mal entspannt.

Also wenn du dich dort wohl fühlst, dann ist doch alles bestens. Übrigens, ich habe 150 Trips sicher auch alleine genommen, finde ich teilweise auch angenehmer. 200 vielleicht zu zweit, weils nicht so kompliziert ist dann, drei Personen fand ich immer seltsam. Der Rest war auf Psytrance-Parties der Fall. Naja, ich schweife ab, sorry.

Aber ich behaupte mal ganz frech, dass ich mich auskenne mit Acid.

Falls du noch fragen hast, dann frag, zur Not per PN, falls ich nicht antworte.

Have a nice Trip!

LG
ॐ MagicDreams ॐ

 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.20 23:42

Duo


Duo schrieb:
wird halt bis zu 12 stunden dauern... leg dir n paar trip-toys oder zur auch filme zurecht damit dir nicht langweilig wird^^


Was sind Triptoys ? Was kann ich mir darunter Vorstellen ?


gugu


gugu schrieb:
Hast Du vor diese Erfahrung alleine zu machen?

Vielen Dank für deine Antwort !
Nein höchstwahrscheinlich mit meiner Freundin zusammen. Sie wird nichts nehmen. Ich bin zwar der Meinung dass ich mich bei ihr nicht ganz Fallen lassen kann, weil sie eher abgeneigt dem gegenüber ist, aber eine andere Person fällt mir nicht ein... Ich glaube das kann mir auch zum Verhängnis werden da wenn ich z.B. bekifft bin, und jemand einen dummen Spruch macht bezüglich des Kiffens ("Junge bist du Breit! Du checkst ja Garnichts mehr ! "), kann ich ziemlich Sauer werden und fühle mich persönlich angegriffen. Naja muss ich mit meiner Freundin noch einmal drüber reden.

gugu schrieb:
Ich gehe mittlerweile auch gerne alleine auf Trip-Reise

Würdest du aber keinem Anfänger empfehlen oder ?


MagicDreams


MagicDreams schrieb:
Hey JohnnyWonder, sieht echt geil aus, muss ich schon sagen.

Vielen Dank für deine Antwort !
Der Raum ist auch noch nicht fertig. Es kommen noch 3 große Bilder an die Rechte Wand, jedoch auch UV Bilder :D

MagicDreams schrieb:
Und was du bedenken solltest, du kannst den Trip unglaublich krass steuern mit Musik, also finde ich.

Jaa, ich habe mir schon eine passende Playlist zusammen gestellt. Da ich ein ziemlicher Musikfanatiker bin habe ich etliche Playlisten mit tausenden Lieblingssongs. Wenn nicht hätte ich auch noch meine Plattensammlung. Das wird denke ich auch nochmal ganz anders auf Mich wirken.

MagicDreams schrieb:
Ansonsten kann ich nur sagen, geh einfach mit Gelassenheit ran,....

Habe auch schon ein paar Berichte gelesen die einen Badtrip als Positiv empfanden. Ich weiß nicht wie es im Trip ist, jedoch muss ich mir irgendwie klar machen dass dieser Zustand nicht ewig ist. Wobei ich mir das als ziemlich schwierig vorstelle.

MagicDreams schrieb:
....ich habe 150 Trips sicher auch alleine genommen, finde ich teilweise auch angenehmer....

Ich werde es erstmal zusammen mit meiner Freundin machen. Ich kann mir irgendwie vorstellen dass ich alleine offener für das ganze bin, aber fürs erste mal möchte ich dann doch nicht alleine sein.
Vielen Dank, ich melde mich sollte ich etwas haben. Danke !








 
Traumländer

dabei seit 2010
53 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.10.20 00:10
Hey JohnnyWonder,

also das ist jetzt nur meine persönliche Einschätzung und mein Gefühl, aber wenn deine Freundin demgegenüber etwas abgeneigt ist und auch nichts nimmt, dann kann es in meinen Augen auch kompliziert/problematisch sein. Mal sehen was andere dazu sagen.

Ich selber habe nur ein einziges mal jemanden dabei gehabt, der Tripsitter war und somit nüchtern. Es passte einfach nicht von den "Vibrations" her, ich fand es richtig komisch und unangenehm.

Wenn deine Freundin "in der Nähe" ist im Zweifelsfall, dann ok, aber die ganze Zeit dabei sein? Vielleicht könnte es eben auch der Beziehung schaden, ich weiss es nicht.

Aber wie gesagt, es ist nur meine Einschätzung und mein Gefühl. Warte noch auf andere Antworten, ich bin auch gespannt was andere dazu sagen.

LG
ॐ MagicDreamsॐ
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
563 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.10.20 03:35
zuletzt geändert: 29.10.20 12:50 durch gugu (insgesamt 4 mal geändert)
Ich kenne Deine Freundin und eure Beziehung ja nicht, aber nachdem was Du schreibst, könnte es sein, dass Deine Beziehung zu Deiner Freundin das Hauptthema während Deines Trips wird. Es kann auch sein, das ist sogar sehr wahrscheinlich, dass Du sie mit anderen Augen sehen wirst und sie ganz anders aussehen und wirken wird.
Das muss nicht immer positiv sein.

Wenn Du jetzt schon die Befürchtung hast, dass Du Dich bei ihr nicht fallen lassen kannst oder sie eventuell einen blöden Spruch bringen könnte und dem eher abgeneigt ist, ist das nicht unbedingt ideal.

"Ideal" wäre es, dass eure Beziehung harmonisch ist und stabil ist. Dass Du Dich bei ihr sicher fühlst.
Dass sie sich zurücknehmen kann währenddessen und Du auch Deinen Gedanken und Gefühlen nach gehen kannst in ihrem Beisein.
Oder aber ihr harmoniert gut und sie kann sich ganz auf Deinen Trip einlassen und geht mit Dir mit und ihr habt Spaß miteinander.
Einige tendieren auf LSD auch zu körperlicher Nähe und bekommen auch Lust auf Sex.
Andere wiederum überhaupt nicht. Auch das sollte Deine Freundin dann respektieren können, falls körperliche Berührungen dann unangenehm sein sollten.

Wie ist denn euer zusammen sein normalerweise?
Fragen, die Du Dir selbst beantworten kannst.
Kannst Du Deinen Kram machen, ein Buch lesen, Deinen Gedanken nachgehen, wenn sie im Raum ist?

Oder habt ihr ungeklärte Themen?
Dreht sich alles um eure Beziehung?
Nimmt sie oder Du mehr Raum ein als der andere? ist da ein Ungleichgewicht?
Oder harmoniert ihr gut miteinander?

Wenn ihr nochmal miteinander redet darüber, wie es laufen sollte, ist es ja schon mal gut.
Wenn Du weißt, was Dir wichtig ist, dann solltest Du ihr das mitteilen.
Und entweder sie kann sich darauf so einlassen, oder aber Du solltest nach einer anderen Lösung suchen. Bzw. eine andere Person in Betracht ziehen.

Vielleicht wäre es auch gut, sie wuerde in einem anderen Raum sein und Dich in Ruhe lassen währenddessen. Und nur mal zwischendurch und nach Absprache nach dem Rechten schauen bei Dir. (Sie könnte ja auch was eigenes machen, eine Freundin oder Freund treffen in einem anderen Raum in der Wohnung. Wenn sie beschäftigt ist, hättest Du dann auch kein komisches Gefühl eventuell,dass sie alleine ist und sich langweilt. Wobei diese Personen, oder Person, dann auch eingeweiht sein sollte und auch diese müssten dann ja Rücksicht nehmen können).

Alleine, schreibst Du ja selbst, willst Du beim ersten mal auch nicht sein.
Dann solltest Du auch auf Dein Gefühl hören.
Zumal Du nicht weißt, wie Du auf LSD reagierst, dann ist es so wirklich besser, nicht alleine zu sein.

Rede nochmal mit Deiner Freundin und mache ihr klar, dass sie auch eine Verantwortung trägt, wenn sie sich bereit erklärt dabei zu sein.
Und dass ihr Verhalten und das was sie sagt, Einfluss auf Deinen Trip haben wird.

Während eines LSD Trips weiß man, dass man einen Trip genommen hat und auch, dass es irgendwann vorüber ist.
Wenngleich man keinerlei Zeitgefühl hat, nicht im herkömmlichen Sinne. Zeit kommt einem unheimlich abstrakt vor, bei mir ist es so.
Aber vom Verstand her weiß man es.
Diese Instanz hat man normalerweise noch auf LSD. Also bei mir war es immer so.

Egal wie Du Dich entscheidest, wenn es erstmal soweit ist und etwas unangenehm wird während des Trips, wirst Du auch damit umgehen können und müssen. Es ist zwar anstrengend, aber Du nimmst Dich ja mit und diese Instanz, die weiß das sie in einem Ausnahme zustand ist, ist ja auch noch da und kann auch Entscheidungen treffen und eine Unangenehme Situation währenddessen verändern.
Du kannst aktiv Deinen Trip beeinflussen.
Gesetz den Fall dass Du Ruhe bewahren kannst und nicht in Panik gerätst . Oder aber wenn Panik aufkeimt, was auch sein kann und darf, dass Du diese dann selbst wieder in den Griff bekommst.

Vielleicht hast Du ja noch jemanden, den Du zur Not kontaktieren könntest in so einem Fall. Eine 2.Person, falls das mit Deiner Freundin nicht klappen sollte. Oder es kompliziert werden sollte zwischen euch.

Alles Gute! Und Gute Reise :)




My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2007
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.10.20 08:48
trip-toys sind "spielsachen" mit trippigen eigenschaften, für während der reise halt :) das kann alles sein was bunt und lustig ist..
verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
Traumländer



dabei seit 2013
21 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 29.10.20 10:29
Was Gugu schreibt ist schon ganz richtig,auf Trips nimmt man Sachen oft aus einer anderen Perspektive wahr,dadurch dass auf Psychedelika Gehirnareale miteinander vernetzt werden,die es normalerweise nicht sind,kommt halt immer drauf an in wie weit man das im nüchternen Zustand tut und inwiefern man selber ein reflektierter Mensch ist.
Ich würde halt empfehlen wie schon andere gesagt haben mit deiner Freundin darüber intensiv austauschen,und zwar vor dem Trip! Auf einem Trip können manche Sachen einem richtig klar und einfach erscheinen,die aber in Wirklichkeit viel viel komplexer sind!

Es ist zwar auch umstritten,aber ich würde dir empfehlen,für einen Notfall(!) nen Trippabbrecher ("Benzos",oder andere aus der -diazepam Gruppe) bereit zuhalten. Hat einfach den Hintergrund dass es einem ein Gefühl von Sicherheit vermitteln kann,dass da noch eine Art Hintertür gibt,durch die man notfalls vom Trip weg kann.
Der Einsatz von Psychopharmaka ist wie gesagt ein wenig umstritten unter den Psychonauten, weil man sie zum einen "eigentlich" nicht braucht,wenn man ein gutes Set & Setting hat,aber vor allem,weil die Sachen,wegen denen man zu einem Teipabbrecher greift,nicht verschwinden,sondern lediglich nur aufgeschoben werden,verarbeiten muss man die so oder so,kann man auch gleich aufm Trip tun (so denke ich mir das zumindest immer).
Das Gehirn lässt sich eben nicht austricksen.

Wie auch immer,ich wünsche dir viel Freude und eine schöne Zeit :)
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.10.20 14:38
Vielen Dank für eure Meinung und eure Ratschläge !
gugu schrieb:
Ich kenne Deine Freundin und eure Beziehung ja nicht, aber nachdem was Du schreibst, könnte es sein....



Also unsere Beziehung ist eigentlich sehr Harmonisch und Stabil. Es kann sein dass es durch meine Aussage etwas falsch herübergekommen ist.

gugu schrieb:
Kannst Du Deinen Kram machen, ein Buch lesen, Deinen Gedanken nachgehen, wenn sie im Raum ist?

Oder habt ihr ungeklärte Themen?
Dreht sich alles um eure Beziehung?
Nimmt sie oder Du mehr Raum ein als der andere? ist da ein Ungleichgewicht?
Oder harmoniert ihr gut miteinander?


Jaa, das kann ich auf jeden Fall. Wir sprechen miteinander wenn es Unstimmigkeiten gibt, wir hören einander zu und gehen auf Kritik ein, wir geben uns beide seeehr viel Freiraum und harmonieren zusammen wie beste Freunde. Das einzige jedoch ist es, dass sie nicht wirklich nachvollziehen kann weshalb man Psychedelische Drogen konsumiert und das ist der Kackpunkt. Ich bin mir aber sicher dass ich nach einem intensiven Gespräch mit ihr auch diese Sorgen ausblenden kann. Ich denke ich werde es so machen dass sie bei der Einnahme dabei ist, und je nachdem wie ich mich dann mit der Zeit fühle, entscheide ich ob ich bereit dafür bin alleine zu sein. Hin und wieder sollte sie natürlich nach dem Rechten schauen, aber ich denke dass das ein guter Ansatz ist.
Dennoch vielen Dank für deine Ratschläge. Haben mir sehr geholfen !


Stasjan schrieb:
....ich würde dir empfehlen,für einen Notfall(!) nen Trippabbrecher bereit zuhalten....

Danke für die Info. Ich werde mich einmal darüber informieren.


 
Traumländer



dabei seit 2013
231 Forenbeiträge
3 Tripberichte

Skype
  Geschrieben: 29.10.20 19:47
Für mich wäre erstmal interessant, wie viel Du nehmen möchtest.
Ich kann Dir nur raten, dir möglich viel zum Ausprobieren zu suchen, zB Wasserfarben, Fingerfarben, Stifte etc., das macht Spaß und hilft einem auch, sich über 8 Stunden zu beschäftigen. Mir persönlich wäre ein Zimmer der Größe zu beengt und ggf. auch zu dunkel, ich mag es eher hell und freundlich und liebe es, Holzmaserungen zu beobachten, wenn sie anfangen zu "atmen", aber das ist einfach Geschmackssache, wenn Du dich dort wohl fühlst, ist das super. Ist Deine Freundin die ganze Zeit mit dir im Zimmer oder kann sie oder du bei Bedarf auch ausweichen?
Wenn Du Dir Musik und Schallplatten rausgesucht hast, organisiere am besten alle so, dass du schnell Zugriff hast und nicht ewig etwas suchen musst.

Iss 2-3 Stunden vor dem Trip gesund und ausreichend, koch evtl. schon etwas vor, du wirst irgendwann Hunger bekommen und ein leckeres, fast fertiges Essen ist dann echt ein Fest! Hab genug Wasser da, aber auch was süßes mit Geschmack, wenn Du irgendwie fahrig werden solltest oder Zucker brauchst, holt dich das ganz gut wieder ab.

Wichtig: Wenn Du dich an dem Tag irgendwie doch nicht fit fühlst, lass es, nutz den Tag anderweitig, ärgere Dich nicht und warte auf einen passenden Moment. Konsumiere nicht zu spät, Du musst 8 Stunden + Afterglow einkalkulieren und bist danach vielleicht sehr in Gedanken über den Trip. Genieß es einfach! :)
"This awakening is really the cessation of inner dreaming. There is no dream inside. You move there, but there is no dream. It is as if there were no stars in the sky; it has become pure space. When there is no dreaming, you become pure space."
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
277 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.10.20 08:39
Je mehr an Voraussetzungen zu erfüllen sind, desto chaotischer wird der Trip voraussichtlich werden.
Das Wesentliche sind ein guter Platz und gute Grundstimmung. Dazu etwas Neugier und einem tollen Trip steht nichts im Wege.
Zu viel zu planen kann schnell ins Auge gehen. Man fixiert drei Wochen im Voraus einen Tag. Dann stellt sich aber heraus, dass der Tag nicht soo geeignet ist. Was tun ? Doch nehmen ? Alleine diese Gedanken verunsichern und können sehr leicht den ganzen Trip stören.
Es gehören auch ein Quäntchen Entspanntheit und Spontaneität zum erfolgreichen trippen.
See you on the dark side of the moon ... lol
Grüsse

PS: A propos - The dark side of the moon von Pink Floyd ist saugute Trip-Musik. Magisch irgendwie.
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2009
1.156 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.10.20 18:53
WOW! Echt cool dein(Schwarzlicht?) Raum. Ich selbst habe auch mein Raum mit Schwarzlicht Poster und auch ein Wandtuch das ein Muster hatt und in der Mitte hab ich ein Schwarzlicht Tuch mit nem Mandala drauf.

Ich mag sowas auch gern und vorallem in so nem Zustand kann das echt verspult kommen. Ich habe im Wohnzimmer das Fear and loathing in Las Vegas(mit dem verzerrten Kopf) hängen gehabt. Das kam echt heavy rüber. Da waren auf einmal verschiedene Gesichter in dem einen Gesicht rolleyes

Wichtig ist wirklich das du dich da wohlfühlst. Musik finde ich persönlich sehr wichtig und schön. Fernsehen würde ich lassen. Ausserdem gibt es echt besseres als Fernsehen aufm Trip
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2020
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.11.20 13:14
Miscanthus schrieb:
Für mich wäre erstmal interessant, wie viel Du nehmen möchtest...

Also ich habe mir gedacht dass ich 100μg in Wasser auflöse und erstmal nur 75μg trinke.
Also ich möchte nicht die ganze Zeit in meinem Zimmer verbringen. Je nachdem wie mein Zustand ist, hatten wir auch vor einmal Raus zu gehen.
Danke für die anderen Tipps. Werde sie Berücksichtigen :)

K I schrieb:
Je mehr an Voraussetzungen zu erfüllen sind, desto chaotischer wird der Trip voraussichtlich werden....

Okay, da magst du vielleicht Recht haben. Kann ich mir jedenfalls gut vorstellen. Ich werde denke ich einfach mir was zu essen kochen, mir ein paar Sachen rauslegen zum beschäftigen, Musik brauche ich nicht vorbereiten da ich schon etliche Playlisten dafür habe. Außerdem habe ich ja noch meine Freundin die mir Sachen machen/bringen kann falls etwas fehlen sollte. Spontan wird die Sache aber denke ich schon sein. Ich lege mir da kein Datum fest.
Ohh jaa Pink Floyd... Hab mehrere Platten von Pink Floyd und kann mir das echt gut vorstellen :D

allgoodthings schrieb:
WOW! Echt cool dein(Schwarzlicht?) Raum.....

Vielen Dank ! Fühle mich auch sehr wohl in diesem Zimmer. Poster sind bei mir auch Vorgestern dazu kommen. Die Toppen echt alles ! Wollte mir aber auch noch ein Bild von Fear and Loathing in Las Vegas aufhängen. Liebe diesen Film !
Nein, nein. Der TV wird ausbleiben. Bin mir auch ziemlich sicher dass ich dann auch kein Bedürfnis danach habe.


 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
563 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.11.20 14:41
Hallo Johnny Wonder,

Die Initialdosis ist ausschlaggebend und bestimmt die Stärke des Rausches.
Alles was du später nachlegst, beeinflusst nur noch die Länge der Wirkung und erhält die Intensität.
Das Rauschlevel jedoch wird mit nachlegen nicht mehr wesentlich verändert, sondern durch
die Initialdosis festgelegt.

So meine Erfahrung, kann sein das andere da andere Erfahrungen gemacht haben.

Ich freue mich, dass du die Antworten hier als hilfreich empfindest und glaube , dass du gut vorbereitet und mit der nötigen Lockerheit ausgestattet bist, und einer gelungenen schönen Reise nichts im Wege steht. :)

Alles Liebe!
Und dir eine wundervolle Reise!
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"



Seite (Beiträge 1 bis 15 von 32) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Mein Setting empfehlenswert für erste Erfahrung mit LSD?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen