your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Passionsblume


« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 45)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
616 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 23.06.11 00:31

Tryptomane schrieb:
Jetzt weiß ich endlich, warum ich in letzter Zeit so plastisch und anschaulich träume - zur Zeit nehme ich Abtei Baldrian+Passionsblume (Dragees aus der Drogerie) zum Schlafen. Liegt es an dem enthaltenen Harmin? Dieses soll ja oneirogen (traumbildend) wirken.



Das kann schon sein. Ich habe hier glaube ich ein paar Posts zuvor so eine Idee schon geäußert. Luzid träumen mit Passionsblume...

@ Murmeltier: Würde mich über weitere "Testergebnisse" freuen.
 
Traumländer

dabei seit 2010
464 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 23.06.11 01:11
Wo ich diesen Thread grad sehe kommt mir eine Idee.
Kiff momentan mal wieder nicht mehr(seit vorgestern und werde auch die nächsten Wochen nicht mehr rauchen) und hab sowieso schon einen krassen Schlafrhythmus sprich ich kann vor 4-5Uhr morgens nicht mehr pennen und das nicht mehr rauchen machts natürlich nicht einfacher. Versuch meinen Schlafrhythmus schno wieder umzustellen weil ich ab Montag wieder früh raus muss aber leider funktionierts nicht so.
Grad als ich den Thread gelesen hab kam mir die erinnerung das ich noch eine Packung Passionsblume rumstehn hab.
Würde mir gern nen Tee kochen. Nur weiss ich leider nicht wieviel Passionsblume da rein soll und wie lang ichs ziehn lassen muss,hat jemand ne Idee?
Und kann ich dazu ein Bier trinken? Soll ja anscheinend harmalin enthalten sein, aber soweit meine rechergen ergeben haben ist die wirkung von Passionsblume so gering das es nichts ausmacht.
Jemand erfahrungen?

mfg spiteful
Denkst du, dass sie die Gedanken genommen haben, die wir gedacht haben und wollen dass wir denken, dass die Gedanken die wir gedacht haben, die Gedanken sind, die wir jetzt denken, denkst du das?

Was,Wie,Wo?
Wer bin ich?
Wer hat mein Gehirn geklaut?
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
167 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
8 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.06.11 01:36

spiteful schrieb:
Würde mir gern nen Tee kochen. Nur weiss ich leider nicht wieviel Passionsblume da rein soll und wie lang ichs ziehn lassen muss,hat jemand ne Idee?
Und kann ich dazu ein Bier trinken? Soll ja anscheinend harmalin enthalten sein, aber soweit meine rechergen ergeben haben ist die wirkung von Passionsblume so gering das es nichts ausmacht.
Jemand erfahrungen?

mfg spiteful



Mit dem Kraut habe ich noch keine Erfahrung, aber meine Dragees enthalten Extrakt aus 1500 mg Passionsblume (plus 563 mg Baldrian). Manchmal habe ich auch zwei genommen, aber da war ich am nächsten Morgen schon schwer erschlagen. Verträgt sich mit Bier in der Dosierung und spielt sogar gut zusammen, weil alle drei Drogen agonistisch am GABAA-Rezeptor wirken. Mach Dir einfach mal ein größeres Tee-Ei voll oder 2-3 gehäufte Esslöffel als Aufguss und schau, wie stark die Wirkung ist.
--= Last Bepilzter Standing =--

Psychedelika machen sehr schnell unabhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!

Egal wie dicht Du bist, Goethe war Dichter.

Warum darf man eigentlich in Suchtkliniken rauchen? 8-|
Traumländer

dabei seit 2010
464 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 23.06.11 01:59
Schon passiert hab vor ca 10min nen Tee getrunken mit 3 gehäuften Teelöffeln voll, mal sehn was und ob da noch was kommt. Werd jetzt noch ein Bier trinkn und dann versuch ich mal zu pennen. Werde morgen berichten ob noch ne wirkung gekommen ist.
In diesem sinne
gute nacht
Denkst du, dass sie die Gedanken genommen haben, die wir gedacht haben und wollen dass wir denken, dass die Gedanken die wir gedacht haben, die Gedanken sind, die wir jetzt denken, denkst du das?

Was,Wie,Wo?
Wer bin ich?
Wer hat mein Gehirn geklaut?
Ex-Träumer



dabei seit 2006
1.193 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.06.11 03:52
hab mal in einer wg gewohnt, das war ein haus, wo an einer wand die gute pflanze rankte... etliche versuche haben null gebracht

greez
finally, i killed that church
Traumländer

dabei seit 2010
464 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 23.06.11 15:03
Also beim einschlafn hats mir ned wirklich geholfen und auch sonst keine wirkung. Aber sehr intensive Träume hatte ich diese nacht.
Denkst du, dass sie die Gedanken genommen haben, die wir gedacht haben und wollen dass wir denken, dass die Gedanken die wir gedacht haben, die Gedanken sind, die wir jetzt denken, denkst du das?

Was,Wie,Wo?
Wer bin ich?
Wer hat mein Gehirn geklaut?
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
167 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
8 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.06.11 00:38
Hört sich gut an, ich bin ja auch schon in den Genuss gekommen mit dem Kombipräparat. Werde ich so bald wie möglich mal solo konsumieren, weil mir die Kombination mit Baldrian zu stark dämpft.
--= Last Bepilzter Standing =--

Psychedelika machen sehr schnell unabhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!

Egal wie dicht Du bist, Goethe war Dichter.

Warum darf man eigentlich in Suchtkliniken rauchen? 8-|
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
167 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
8 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.06.11 18:31
Hier kommt ein Passionsblumen-Mini-TB :-)

Ich habe es Samstag nacht mal mit 2 Schlafdragees entsprechend 3 g Kraut versucht, auf der Grundlage einer leicht-beduselt-Dosis Bier. Direkt danach bin ich schlafen gegangen und wusste bzw. setzte voraus, dass ich mich am nächsten Tag an einen Traum erinnern würde.

Irgendwann war da wieder einer meiner typischen Träume, in dem ich wegen einer unsichtbaren Gefahr endlos in der Weltgeschichte herumtigerte und mich nicht traute, irgendwo lange zu verweilen oder mich jemandem anzuvertrauen. Ich hatte wieder mal diesen großen menschenleeren Supermarkt betreten, in dem es etwas sicherer war. In diesem Moment wurde mir der Traum, wie soll man sagen, halbbewusst. Als erstes wurde mir klar, dass ich gar nicht verfolgt wurde, dass es nur eine zwanghafte Vorstellung war. Danach bemerkte ich die Packung Salatsprossen, die ich mit mir herumtrug, und dachte mir, dass diese wohl verkeimt waren und ich sie besser zurücklegen sollte, was ich auch tat. Anschließend ging ich beruhigt nach Hause und legte mich auf der Matratze schlafen (Bett kaputt :-( ). Dass daneben eine zweite Schlafgelegenheit aufgetaucht war, störte mich zunächst nicht. Im Traum schlief ich jetzt also ein und erwachte nach gewisser Zeit, woraufhin ich einen einfach peinlichen riesigen Teddybär dort liegen sah. »Fliegt hier nach 3 Jahren immer noch so ein Mist von der Ex rum?« dachte ich mir. Ich schloss also noch einmal die Augen, döste etwas und sah wieder hin. Statt des Teddys erblickte ich jetzt einen menschengroßen Mistkäfer oder etwas in der Art. »Jetzt ist auch noch die Ex zurück«, schoss es mir durch den Kopf. Durch diesen Schreck wurde ich dann tatsächlich wach, öffnete die Augen real und sah... den bescheuerten Teddybär. Das machte mich recht stutzig, jedoch löste sich das Visual nach wenigen Sekunden auf und ich bemerkte, dass ich mich in meiner gewohnten Aufwachumgebung befand und in den Wäscheständer starrte.

Ich konnte danach noch rund eine Viertelstunde lang hinter geschlossenen Augen hypnagoge Bilder ähnlich eines Pilztrips erzeugen. Geht bei mir zwar auch manchmal nüchtern, aber das einsichtsreiche Traumerlebnis war mir etwas völlig neues :-)
--= Last Bepilzter Standing =--

Psychedelika machen sehr schnell unabhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!

Egal wie dicht Du bist, Goethe war Dichter.

Warum darf man eigentlich in Suchtkliniken rauchen? 8-|
Traumländer



dabei seit 2011
1.586 Forenbeiträge
2 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 27.06.11 21:09
Das liegt aber imo nicht an der Passionsblume, sondern an deiner Erwartungshaltung, dass du nun sowas erlebt hast. Wenn dudich bewusst mit dem Unterbewussten beschäftigen und auseinandersetzten willst, hat dies automatisch Bezug zu deinen Träumen. Nur meine Meinung....
lg
"Wenn ich loslasse was ich bin, werde ich was ich sein könnte."
Laotse

Traumländer



dabei seit 2011
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.09.11 06:14
Möchte mich mal wieder an Passiflora (Extrakt) als Angstlöser versuchen, um nicht weiter in die Benzospirale zu rutschen. Nun nehme ich jahrelang ein SSRI-Antidepressivum ein, und man liest ja immer wieder von einer geringen MAO-hemmenden Wirkung der Passionsblume (Harmin?). Ist diese so zu vernachlässigen, daß ich mir keine größeren Sorgen bei dieser Kombination machen sollte? Wäre schön, wenn jemand etwas dazu sagen könnte.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
391 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 16.02.15 10:57
Als Angstlöser hat Passiflora echt was aufm Kasten! Sagt auch eine Studie, die eine ähnliche anxiolytische Wirkung feststellt, wie z.B. Diazepam (leicht geringer). pharma zeitung Für mich selbst merke ich richtig gut, wie es einen sanft beruhigt. Ich bin dadurch deutlich schwieriger aus der Fassung zu bringen.
Ich selbst habe noch nie Wechselwirkungen aufgrund von MAO-Hemmung bei der Passionsblume bemerkt (was Ernährung angeht), das sollte auch wahrscheinlich nur auf hohe Dosen zutreffen. Bei den normalen P. incarnata (425mg - 3x/Tag) Tabletten, habe ich keine Wechselwirkung gemerkt mit Amphetamin, Kratom, Cannabis, Ethanol.
Entgegen der Meinung, dass nur Passiflora incarnata psychoaktiv sei, sind es viele Vertreter der Gattung. Und nur die P. jorullensis enthält Harmalin. Wichtig wäre da diese Seite von Markus Berger .

Selbst habe ich eine Zierpflanze probiert, die in Verbindung mit Cannabis bei mir extrem derbe Wirkungen hatte, ich war aber auch noch unerfahren mit Cannabis, also muss es nicht daran gelegen haben. Ich tendiere aber zu der Meinung, dass Passiflora Cannabisoptics verstärkt und wahrscheinlich auch die anderen Effekte, wenn man bedenkt, dass z.B. Grapefruitsaft (Bergamottin - MAOI) auch zur Wirkverstärkung genutzt wird von einigen.
Es waren damals (unerfahren) einfach 2 große Bongköpfe mit jew. ca. 0,25g Cannabis und dem Rest Passiflora caerula ( blaue Passionsblume ):
Die Wirkung war auf jedenfall extrem stark, Comic Optik, trockenster Hals den ich je hatte, Todesangst, Sprachverlust für die Wirkdauer (im Kopf eigene, neue Sprache gehabt), CEVs. Ich dachte wirklich ich würde zum ersten Cannabistoten werden^^. Naja klingt evtl. unglaubwürdig oder lustig, war aber so.

Wie dem auch sei, ich denke für eine Verstärkung von Cannabis, sollte man Passiflora Kraut+Blüten mit rauchen (nicht Tablettenform).
Eine weitere tolle Eigenschaft ist, dass P.i. nach einem starken Ethanolrausch (Vollsuff) am morgen genommen eine starke Wirkung mit sich bringt! Das GABA-System ist nach dem Vollsuff in Katereinstellung (Entzug) und Passionsblume wirkt dann deutlich stärker als wenn man nüchtern ist, sie beruhigt dann ungemein, wirkt euphorisierend und stressmindernd. GABA wird sich normalisieren, der Kater (Kopfschmerz) verschwindet nicht ganz, aber man fühlt sich sehr viel besser!
Auch sollte man Bedenken, dass z.B. Amphetamin (P.i.-Tabletten) niedriger dosiert werden sollte, eine extreme und gefährliche Wechselwirkung würde sich aber wahrscheinlich erst bei über 15g Kraut oder evtl 5g Extrakt (oral) einstellen. Für gerauchte Wirkverstärkung sollten 3g Kraut einen deutlichen Effekt haben!

Alles in allem lohnt sich die Pflanze als Medikament sehr, aber auch gegen Ethanolentzug und zur Wirkverstärkung.
Nein, nicht nur dass mir nun 2 Wochen lang der arsch prickelte, da mein Sohn die Buntwäsche mit Kokain gewaschen hatte, nein viel schlimmer war, dass ich mir auf dem Schulklo 2 Gramm Persil reingezogen hatte!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.07.15 11:37
Also ich habe eine schöne Blaube Passionsblume(npflanze) im Garten. Angeregt durch einen Thread hier habe ich mal probiert. Und zwar, wie's bei mir üblich ist, eine feine Mischung sehr kräftig. Tee getrunken und ein paar Minuten später zwei fette Köpfe geraucht.
Ergebnis: eine echte, klare Nullnummer, definitiv !
Wenn ich das Zeug mit dem Wenigen an Cannabis rauche, das ich so in die Finger bekomme, dann versau' ich mir womöglich noch die "normale" Raucherei, denn gut zu rauchen waren die Blätter und Blütenteile nicht.
Gäbe es eine nachweisbare Wechselwirkung mit Cannabis, die wäre längst schon bekannt, nehme ich an.
Mir fällt dazu immer wieder der Maisbart (die Fäden, die aus den Maiskolben herausstehen, also die Stempfel der Blüten) ein, den ich als Kind geraucht habe. Da bin ich fast umgekippt - vom Husten ... Auch ein Törn. Nicht, daß ich mich über irgendjemand lustig machen will, ich vergönne jedem alles. Aber ich kann in der Praxis nicht nachvollziehen, daß die Passionsblume in irgendeiner Weise psychoaktiv wäre.
LG road

 
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.12.19 19:06
Bitte SuFu nutzen!

Pyrollusion schrieb:
Seit einiger Zeit reduziere ich das Rauchen und verdampfe stattdessen Kräutermischungen im Vaporizer, was bisher auch wirklich klasse ist. Nun ist mir aufgefallen, dass die eine Mischung Passionsblume enthält und ich das vergleichsweise sorglos mit Blauem Lotus und dergleichen kombiniert habe ohne auf die Sache mit den MAO Hemmern zu achten. In einigen Tagen steht bei mir ein Absinth-Abend an und ich habe nicht die leiseste Ahnung wie sich Passionsblume in Kombination mit Alkohol und Wermut verhält.
Ist das unbedenklich, oder aber ein schneller und sicherer Weg sich ins Krankenhaus zu befördern?


Andi I schrieb:
Ich verwende zu sehr vielen Kräutern die ich konsumiere
Steppenrautensamen (weil er meiner Meinung nach das High verstärkt)
und Absinth gibt es dann spät in der Nacht auch ab und zu.

"mir" ist dabei in dieser Kombi noch nie was passiert (auch in sehr hohen Dosen)

“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
326 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.12.19 19:41
ehemaliges Mitglied schrieb:
Also ich habe eine schöne Blaube Passionsblume



Ich hab das vor Jahren mal geraucht wenn ich nicht schlafen konnte.
In Verbindung mit Gras soll das etwas boosten !
Am Ende des Kusses. Am Ende des Tages. Am Ende der Woche. Am Ende des Jahres. Am Ende des Lebens.
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.20 21:38
Aus Benzodiazepin-Sammelthread hierher verschoben. Es handelt sich ja schließlich nicht um Benzos, oder?
Bitte nächstes Mal Suchfunktion nutzen.


ghostfun23 schrieb:
Guten Abend
Ich nahm eine bestimmte Zeit meines Lebens schon mal Benzos.
Die Zeit ist aber schon lange vorbei.
Ich trinke gerne mal Alkohol und zwar Bier.
Ich kaufte mir in der Apotheke Passio Balance.
Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Präparat? Könnte es ein Ersatz für Alkohol oder Benzos sein?

“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 45)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Passionsblume










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen