your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Flualprazolam


« Seite (Beiträge 46 bis 53 von 53)

AutorBeitrag
Moderator



dabei seit 2010
422 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.11.19 03:46
JoEh schrieb:
Hatte es nun fast 24 h ständig im heißen Wasserbad und geschüttelt und geschüttelt und geschüttelt... Trotzdem bleiben kleine weiße Mikropartikelchen drin, die sich einfach nicht lösen. [...] Habt ihr mit RC-Benzos auch manchmal die Erfahrung gemacht, dass sie sich nicht komplett lösen?


Japp..öfters schon. Erst letztens löste sich Eti zB auch net richtig, und es schwimmten diese "Flocken" drin rum. Wobei das auch einfach "Beiprodukte" Syntheserückstände, Verunreinigungen oder was weiß ich sein können.
Denn das jetztige, vom gleichen Vendor, löste sich in net mal ner halben Std. komplett.

Gruß
„Ich halte nichts von dem, was du sagst; aber dein Recht, es zu sagen, werde ich mit meinem Leben verteidigen.“
Voltaires


[Dee Jay] 23:09: nüchtern is vor entzügig der beschissenste zustand
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.11.19 09:02
zuletzt geändert: 27.11.19 15:40 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 3 mal geändert)
Guten Morgen Hag,


danke für deine Info, ich dachte nämlich schon ich hätte was falsch gemacht. Die Flasche steht nunr 48 h im heiß/warmen Wasserbad und wird zwischendurch ordentlich geschüttelt:

BRINT GENAU NIX :D :D

Glaub das passt schon so, und meine ersten Erahrungen durfte ich auch schon machen. Für mich sind 1 mg flualpra zwar spürbar, aber sonst (nochts) nichts. Werde meine Testreihe weiterführen :)

angenehmen Tag,

JoEh


EDIT:

auf 1,5 hochgetastet - nix wirliches passiert, nun 2 mg intus - und nach 30 Minuten bisher nix. Bin gespannt ob es mich - wie aus anderen Erfahrungsberichten hervorgeht- nun doch noch in den Schlaf zwingt. Ich merk weder ne Sedierung, nur ne leichte Beruhigung, sonst nix - von den 2 mg jetzt.

Nja.

Mal gucken.


JoEh



EDIT an DUSTDEVIL:

Natürlich hab ich mich auch da wieder verschrieben - oh mann - aber ihr wisst was ich mein:

1 GRAMM auf 1000ml Ethanol :D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.11.19 09:41
Guten Morgen,

nach ausgiebiger "Testung" des Flualpra in (in Minischritten hochdosiert) kann ich nun sagen, dass 1 mg mich zwar etwas sediert aber sicher nicht abschießt.

Insgesagt hatte ich über den Tag verteilt ca. 8 mg, erst zum Schluss stellte sich die Sedierung mit nachfolgendem Einschlafen ein.

Hab heut mal initial ne Dosis 1mg genommen, die spür ich jetzt ganz schön.

Hinterhältiges Benzo!

JoEh
 
User gesperrt

dabei seit 2019
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.12.19 23:15
hi ihrs,

ich bin gerade neu angemeldet hier und zwar vor allem wegen den rc-benzos, die ich grade am testen bin. Pharmabenzos habe ich sehr viele durch.

nun bin ich an flualprazolam gekommen. ich möchte schon dazusagen dass ich mich vor dem konsum einer bestimmten substanz wirkich gut informiere, nen allergietest mache usw. das flualprazolam habe ich in ethanol gelöst und wenn ich euch jetzt sage was passiert ist glaubt mir das kein mensch.

muss dazusagen, dass ich seit 15 jahren immer wieder benzos nehme aber hauptsächlich aus hedonistischen und neugierigen zwecken.

das flualprazolam wirkt bei mir nicht - ich habe mit 0,025 mg (in ethanolI begonnen und mich langsam raufgehangelt.

bitte haltet mich nicht für verrüct aber ich bemerke zwar eine sedierung, sonst aber auch nix. es schict mich nicht schlafen. wieso ist das so, habt ihr irgedwelche ideen? bitte verurteilt mich nicht wenn ich euch sage, dass es schon tage gab an denen ich auf den tag verteilt bis zu 30 - 40 mg genommen habe, vielleicht zwischendurch etwas weggenoddet binaber sonst nix.

Ich weiiß wie unglaubwürdig das klingt aber es ist tatsächlich so. woran kann das liegen? kann ich irgendetwas vielleicht nicht so ganz verstoffwechseln wie das verstoffwechselt werden sollte? hab ich einen schlechten batch bekommen? hat meine leber nen schaden? mein hirn?

das einzige worauf es sich auswirkt, und zwar stark, das ist meine motorik, ich weiß nicht wieviele gläser ich zerbrochen habe und wie oft ich kurz vorm hinfallen war.

aber wie ist das erlärbar? natürlich habe ich eine heftige benzotoleranz aber DAS (siehe oben) ist doch absolut krank. auch jetzt hab ich grad wieder 5 mg auf zucker genommen.

ihr seht ja wie ich schreibe, das sollte eigentlich gar nicht mehr möglich sein.

hat irgendjemand (außer mich bitte nicht wegen verantwortungslosen konsums zu schimpfen oder verurteilen) denn eine erlärung für mich?

Auf alles andere reagiere ich wie ich es sollte, etizolam, phenazepam, 3-hydroxyphenazepam, diazepam, alprazolam, flunitrazepam, oxazepam, alles normal.

abber das hier ist sowas von wierd , das war auch der grund mich anzumelden.

was ist denn los mit mir oder mit der substanz???????

bin völlig ratlos.

#gute Nach#t

C.G.


P.S.

Ich seh grad beim User unter mir dass es ihm ähnlih geht - kanns tatsächlich ne "Schlechte substanz" sein????
Love, Peace and Happiness.


Und Benzos.
User gesperrt



dabei seit 2018
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.12.19 15:38
Wtf? 25 µg???? Was bitte?

Wohl eher Placebo, statt ner Wirkung...

Dann 30-40 mg? Troll?

Schlaf noch gut und hau rein!

 
User gesperrt

dabei seit 2019
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.12.19 01:36
Hallo Diphrenorphina,

nein, ich bin kein Troll, ich dürfte mir über die vielen Jahre entweder eine Mördertoleranz aufgebaut haben(also das auf jeden Fall) oder das Zeug ist nicht okay, obwohl es von einem rennomierten Labor kommt. Auch ein Kumpel von mir hat 1 mg in Ethanol gelöst und es stellte sich genau die Wirkung ein die er haben wollte.

Irgendwas stimmt da nicht..


Naja, sehen wir es so - ich bestell das sicher nicht mehr. Das nächste Experiment gilt Clonazolam und ich bin sehr gespannt. ich mag sedative, hypnotische Benzos und hoffe darauf etwas gutes erzählen zu können.

C.G.
Love, Peace and Happiness.


Und Benzos.
Abwesender Träumer

dabei seit 2019
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.20 16:34
Wie löst es sich denn in Ethanol so? Hab nur noch Ethanol da...
 
Traumländer



dabei seit 2010
66 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.12.20 11:50
Hey Leute,

zur Lösung, ich habe immer Propylenglykol genommen, 250ml und 250mg.

Zur Wirkung: Schleftes Schlafbenzo, welches ich kenne und ich habe wirkkich schon alle durch. Alle pharmazeutischen sowieso und ja,...

Wovor ich allerdings warnen muss ist, Flualprazolam zu rauchen. Habs auf dem Blech geraucht und zwar richtig viel, das ging so weit, dass ich 20mg oder mehr innerhalb von einer Stunde weggedonnert hab. Weggepennt bin ich zwar nicht, aber ich war so unglaublich breit. Das Craving ist allerdings unvorstellbar brutal, das hat bisher alles in den Schatten gestellt.

Wollte es nur gesagt haben. Böse Art dieses Benzo zu nehmen, wirklich böse.

LG
MagicDreams
 

« Seite (Beiträge 46 bis 53 von 53)

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Flualprazolam










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen