your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Mein Setting empfehlenswert für erste Erfahrung mit LSD?


« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2007
153 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.11.20 12:40
hattest du das wo "1cP-LSD 100mic" in schwarz-weiss draufgedruckt ist? weil das funktioniert eigentlich schon... :/
verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.11.20 15:37
Duo schrieb:
hattest du das wo "1cP-LSD 100mic" in schwarz-weiss draufgedruckt ist?


Ja das hatte ich. 1cP-LSD in schwarzer Schrift und ein kleiner ausschnitt von der Molekülverbindung auf der Rückseite.
 
Träumer

dabei seit 2020
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.01.21 12:31
MagicDreams schrieb:
Hey JohnnyWonder,

sieht echt geil aus, muss ich schon sagen. Ich selber mag aber Schwarzlicht nicht so gerne, aber ist Geschmackssache. Ich hab in meinem Zimmer jede Menge farbige Bilder, die von normalem Licht angestrahlt werden. Die wollten meine Kumpels, wenn wir draussen waren immer irgendwann unbedingt anschauen, weil es einfach zu geil gewesen ist, diese Muster.

Und was du bedenken solltest, du kannst den Trip unglaublich krass steuern mit Musik, also finde ich. Ich lege mir immer verschiedene Musik zurecht. Auf Psytrance hat halt alles so einen gewissen, eckigen Charakter, weil es halt elektronisch ist. Wie die Muster sich dann bewegen hängt von der Geschwindigkeit ab.
Aber dann ganz radikal auf Beethoven oder dergleichen umstellen ist einfach zu krass, das kann einen in ganz andere Dimensionen werfen. Die Muster werden dann eher fließend als eckig. Die Stimmung ändert sich auch.
Auf Beethoven - Mondscheinsonate ging meine erste Ego-Auflösung los. So viel dazu.


Ansonsten kann ich nur sagen, geh einfach mit Gelassenheit ran, selbst ein Horrortrip ist etwas, bei dem du dazu lernst, ernsthaft. Manche mögen es, Downer parat zu haben, aber ist halt immer so eine Sache. Man verarbeitet dann alles anders. Ich selber habe sicher schon an die 400 Trips geschmissen und habe ein gesundheitliches Problem mit Schmerzen, um es kurz zu machen. Dann ist halt so etwas wie ein Muskelrelaxan/Benzo/Opi einfach angenehm, wenn sich alles irgendwann mal entspannt.

Also wenn du dich dort wohl fühlst, dann ist doch alles bestens. Übrigens, ich habe 150 Trips sicher auch alleine genommen, finde ich teilweise auch angenehmer. 200 vielleicht zu zweit, weils nicht so kompliziert ist dann, drei Personen fand ich immer seltsam. Der Rest war auf Psytrance-Parties der Fall. Naja, ich schweife ab, sorry.

Aber ich behaupte mal ganz frech, dass ich mich auskenne mit Acid. jitter clicking

Falls du noch fragen hast, dann frag, zur Not per PN, falls ich nicht antworte.

Have a nice Trip!

LG
ॐ MagicDreams ॐ


Ich liebe die Art, wie du es erklärt hast.....
 
Neuer Träumer

dabei seit 2021
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 21:40
Um einen Bad-Trip zu vermeiden, solltest du deinen Trip einfach an einem Ort verbringen wo du dich wohl und sicher fühlst. Dein eigenes Zimmer ist also an und für sich keine schlechte Idee. Nur solltest du bedenken, dass ein LSD Trip (so wie ich gehört habe) über zehn Stunden andauern kann. Wenn du dir sicher bist, dass du so lange in deinem eigene Zimmer verbringen kannst, ohne dass es dir zu viel wird, sollte es ja keine Probleme geben. Weiters würde ich mir überlegen ob du nicht noch eine Person dazu holen solltest, die einfach zur Sicherheit da ist. Den ersten Trip sollte man vielleicht nie wirklich alleine verbringen. Finde ich zumindest.
 

« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Mein Setting empfehlenswert für erste Erfahrung mit LSD?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen