your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Ich würde gerne mit meiner Mutter Lsd oder Pilze nehmen


Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 20:30
Hallo liebes Forum,

also..... ich hatte 2 jahre keinen kontakt zu meiner familie. das war so ungefähr von 2010 bis 2012. als ich meine mutter dann wieder traf, war sie auf einem sehr "spirituellem" trip. yoga. meditation. etc. sie hatte glaube ich immer depressionen in der vergangenheit. als ich sie aber nach dieser langen zeit wieder traf, war sie ein ganz anderer mensch. ihr ging es gut und sie ezähltze mir von erfahrungen, oder besser gesagt eindrücken, die sie von der natur etc. hatte die mir sehr bekannt vorkamen. lsd pilze usw.... sie hatte in dieser zeit, einen spirituellen lehrer kennen gelernt, der anscheinend ihr leben verändert hat. es fühlt sich für mich so an, als hätte sie all diese dinge die sie erfahren hat, quasi wie in einem buch gelesen hat, und ich würde so gerne mal mit ihr lsd nehmen, damit sie es mal "erfahren" kann, wovon sie so begeistert ist. ich glaube irgendwie, dass das eine sehr positive erfahrung für sie sein könnte. sie ist jetzt 66 und ich 35. ich wiess auch nicht ob sie das will und wenn nicht, würde ich sie nicht dazu zu überreden versuchen. aber hat jmd hier erfahrung damit, ob es für die mutter kind beziehung, oder generell für einen menschen, der mit so einer erfahrung, evtl sein leben bereichern könnte, schonmal ein erlebniss gab. ich muss gestehen, ich habe nie das gefühl gehabt das meine mutter meinen drogenkonsum und die damit verbundene suche, jemals verstanden hat. von so einer erfahrung mit ihr, würde ich mir schon erhoffen, das sie mich mit anderen augen sieht. aber ich glaube halt auch, dass das eine sehr positive erfahrung für sie sein könnte. ich würde mir mit ihr eine pappe teilen oder ein g pilze, und dann spazieren gehen, da sie sehr gerne im wald oder auf den bergen ist. wärte toll, wenn ihr mir da einen rat geben könntet.

lg artie
 
Traumländer



dabei seit 2016
722 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 21:02
Aloha Artie!

Solange sie selbst es will spricht theoretisch nichts dagegen.
Als Gedankenspielzeug für Dich in der Sache mag dieser Thread hier dienen,
denn das Thema ist hier bereits ähnlich diskutiert worden:
Hier draufdrücken…
Zerbrich Dir vielleicht weniger über den möglichen Gewinn einer LSD-Erfahrung
für Deine Ma den Kopf, sondern frag Dich zuerst, wo Deine Motivation
für diesen Wunsch herkommt.
Du schreibst, dass Du Dir erhoffst, dass sie Dich „mit anderen Augen sieht”,
doch es sind so viele andere Ausgänge der Reise möglich.
Ich denke, Du bist Dir sicher im Klaren, dass das nur bedingt im Voraus steuerbar ist.
Ich persönlich würde komplett mit offenen Karten, vorher und nüchtern
mit ihr über Deinen Wunsch und Deine Gedanken dazu sprechen,
damit Ihr beide bereits vor der Reise auf einem Level seid.
Mit der Vorgeschichte Deiner Mutter, was die Depressionen angeht,
ist es wichtig, dass sie möglichst lückenlos informiert ist, was da
losgetreten werden kann.
Die Hinwendung zur Spiritualität ist bei manchen Menschen mit diesem background
auch eine Art Eskapismus, vor dem Gefühl von Bedeutungslosigkeit,
das mit Depressionen einher geht. Ein satter Trip kann die Spiritualität auf harmonische
Weise bestärken, doch ebenso kann es disruptiv auf die Sicherheit wirken,
die einige Menschen in der Hinwendung zu einer spirituellen Lehre suchen und erfahren.
Du schreibst ja selbst, dass es Dir so vorkommt, als wäre es nicht wirklich
gefestigt:
Zitat:
es fühlt sich für mich so an, als hätte sie all diese dinge die sie erfahren hat, quasi wie in einem buch gelesen

Ich kann Deinen Wunsch nachfühlen, doch ich würde Dir raten:
Rede lange und intensiv mit ihr darüber, lass nichts aus und akzeptiere es,
wenn sie sich dagegen entscheidet. Hilf ihr, eine informierte Entscheidung zu fällen.
Alles Gute Euch Beiden, ich hoffe, Du konntest mit meinem Geschwafel was anfangen.
Diese Werbefläche können sie mieten.
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.01.21 14:42
hey bollo,

danke für deinen beitrag. ja ich bae ein wenig darüber nachgedacht und es ist ectl eher ein wunsch meinerseits dadurch die beziehung zu meiner mutter zu intensivieren. habe auch im anderen thread den du gepostet hast viele eindrücke sammeln können. für einen vollwertigen trip halte ich uns beide für zu instabil deswegen die idee mit der geringen dosis. es ist aber auch so das ich noch nie wirkolihc eine negative erfahrung mit psychedelika gemacht habe uind deswegen das vielleicht unterschätze was es mit anderen menschen machen könnte. ich glaube ich werde diese idee erstmal wieder verwerfen. danke für deine worte.

lg
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Ich würde gerne mit meiner Mutter Lsd oder Pilze nehmen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen