your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenscreening während Substitution mehrfach falsch positiv


Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2009
547 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.01.21 21:06
Hallo allerseits,

Bei meinem Substiarzt machen die diesen seltsamen Test mit einem Tropfen Blut. Also wie bei einem Zuckertest...

Jetzt hab ich das Problem das mein Test erneut falsch positiv ist. Im Sommer war es das erste mal. Da war angeblich Buprenorphin und synthetische Cannbinoide positiv. Das kann ja schon mal gar nicht sein, da ich Pola bekomme. Würde ich dann einfach Bupre nehmen, bekäme ich ja nen Turboaffen. Und mit synthetischen Caanbinoiden habe ich schon seit Jahren nichts zu tun.

Der folgende Test war dann negativ und ich bekam Take Home. Das brauche ich auch, denn ich fahre täglich 4 Stunden Zug wegen meiner Ausbildung. Ich würde es nicht rechtzeitig schaffen zur Ausgabe.

Jetzt war mein letzter Test schon wieder positiv, dieses mal nur synthetische Cannabinoide.

Natürlich ist mein Take Home gestrichen, weshalb das jetzt sehr schwierig wird mit der Ausbildung.

Da ich absolut unschuldig bin, muss ich etwas unternehmen. Kann ja nicht sein, dass mir meine Zukunft flöten geht, weil da irgendwer Mist baut im Labor oder sonst wo. Das erste mal seit Ewigkeiten habe ich mir mal nichts vorzuwerfen.

Was kann ich tun. Haaranalyse?! Hat nich jemand Erfahrung mit dieser Art von Test? Ich finde dazu kaum Infos.
 
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.119 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 09.01.21 22:13
Kiffst du? Evtl Strecke ala noids. Ansonsten kanns auch der Laborant sein. Da kann man nicht viel. Machen. B Probe ist sicher ebenfalls bei ihm gemacht worden und überhaupt bist du am kürzeren hebel. Geglaubt wird wohl sowieso weniger dem Patienten.

Sorry, aber viel. Hoffnung gibt's da nicht. Ist aber an sich sehr selten sowas.

Meine Verschwörungstheorie. Die Ärzte halten so eher die Leute beim Mittel. Sonst könnte jemand auf die Idee kommen, das System wäre zur Heilung oder rehabilitation.

Vllt wisst ihr es nicht, aber ich bin der Typ, der wenn dann aus Erfahrung schreibt. Gibt aber bestimmt auch gute Ärzte.

Hätte dir gern mehr geholfen.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
698 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.21 00:56
zuletzt geändert: 10.01.21 01:28 durch gugu (insgesamt 3 mal geändert)
Also Cannabis baut sich nur sehr langsam ab.
Es kann sich im Körper ablagern (in den Fettzellen soweit ich weiß) , und dann später ausgeschüttet werden, wenn man abnimmt zum Beispiel.
Ich weiß ja nicht wie lange Dein letzter Konsum her ist?
Cannabis kann Wochen später, nach dem letzten Konsum, noch auftauchen und nachgewiesen werden. Besonders dann, wenn man täglich geraucht hat über einen langen Zeitraum.

Tut mir echt leid, dass Dir niemand glaubt und Du nun diesen Stress hast.
Das einzige was mir einfällt dazu, dass Du einen anderen Arzt findest, der Dir sofort Take Home gibt und Dir glaubt.
Ist natürlich sehr schwierig.
Aber falls es einen Arzt gibt in deiner Nähe, kannst Du ja mal nachfragen und es versuchen.
Ja, ist auch mit Stress verbunden :( und kostet Kraft, die dann ja nicht da ist, wenn man täglich hin muss.
Oder vielleicht gibt es die Möglichkeit zu einer anderen Zeit hin zu können, so dass Du zu Deiner Ausbildung kommst.

Haaranalysen sind sehr genau, was die Substanz Bestimmung angeht. Habe ich so gelesen. Zumindest kann man alle Substanzen nachweisen. Nur nicht die genaue Zeit. Also die Zeit des Konsums kann nur Grob geschätzt werden, und nicht auf den Tag genau bestimmt werden. Kann sehr teuer sein solch Haaranalyse. Im Gerichtsmedizinischen Institut wird sowas gerne in Auftrag gegeben vom Gericht.
Jedes Labor müsste sowas machen können. Wirst Du eventuell selbst bezahlen müssen. Ausser Du findest einen Arzt, der dass macht, bzw. in Auftrag gibt.
Du findest unter "Haaranalyse Kosten" einiges an Infos darüber auf Google oder anderen Suchmaschinen.
Genauer und günstiger sind Urinkontrollen.

Alles Gute.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.119 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 10.01.21 09:35
Einen Arzt finden, der instant Take home gibt, gibt es nicht. Das ist schon rein gesetzlich ausgeschlossen, weil man min. 1/2 Jahr nachweislich negativ sein muss, um eine gewisse Berechtigung zu haben, btm mit sich zu führen. Eine Art Opioidscheinprüfung. Es gibt zwar immer wieder welche, die nur 3 Monate sehen wollen und schon t. H. Geben, aber das dürfte es nicht geben und Ärzte denen ihr Beruf wichtig ist, klemmen sich für gewöhnlich auch dahinter. Da gibt's nichts zu rütteln.

Eine Haaranalyse ist möglich und in deinem Fall wohl echt nötig. Ich würde auch nicht meine Ausbildung wegen eines falschen Ergebnisses ruinieren lassen. Aber ob der Arzt sich dessen annimmt, musst du vorher herausfinden. Besprecht es zusammen, dass du Zweifel hast, daß schon mehr mal vorkam und du zur Not und das wirst du sicher müssen, es selbst bezahlst
So sieht er auch den Ernst und Wert dessen was du machst.

Jetzt ist die Frage... Es gibt quantity and quality tests.
Menge der Substanzen, Menge des Stoffes. Du willst nur sehen, ob überhaupt noch was anderes drin ist? Dann quantitativer Test.

Aber m. M. n. Dauert das alles viel zu lange mit dem hin und her und der Arzt wird wohl sagen, daß spielt nun nicht so die Rolle. Drückt ein Auge zu. Das sind keine unmenschen. Der wird nicht sagen, hey schöner Tag heute, versauen wir die Ausbildung von Patient so und so wegen eines Fauxpas. Du bist nicht der erste und auch nicht der letzte in der Lage. Bei mir wurde zb das th aufgehoben bis auf den Prüfungstag und ich durfte nach allem dann noch pola holen.

So denk ich, wird er sich sicher auch zügeln und nicht gleich die Peitsche schwingen.
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.006 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.21 10:39
zuletzt geändert: 10.01.21 11:08 durch Erdnuss (insgesamt 1 mal geändert)
@stillermitleser es gibt zumindest weiss ich es von hier in Berlin tatsächlich Ärzte die sofort Takehome geben. In meiner vorletzten Praxis war ich sogar
nonstop dreckig und hatte trotzdem Takehome wenn ich drum gebeten habe. Der Arzt hat
aber aufgrund seines Alters dichtgemacht.
Aber sie sind halt sehr selten solche substidocs. Sind meist Ärzte kurz vorm oder schon im Rentenalter.

Kann schon sein dass die sich strafbar machen. Ändert aber nichts daran daß sie existieren.

Was falsch-positive Screenings angeht hatte ich auch paar Mal bei UKs. Kenn das auch von anderen. Das ist nicht selten das da scheinbar gemurkst wird.

Und was Unmenschen angeht die einen substituieren und drauf scheißen ob man wegen fehlenden Takehome die Arbeit oder Ausbildung verliert. Auch die gibt es.


 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
698 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.21 13:28
Also ein halbes Jahr dauert es hier nicht bis die Take Home kriegen.
Aber es gibt auch Ärzte die sofort mitgeben, hier in HH .

2 bis 4 Wochen, dann gibt es hier normalerweise Take Home.
Oder 2 Negative UK Ergebnisse.

Kommt leider sehr auf den Arzt an, total Willkürlich.
Für mich ist das reine Schikane.


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2009
547 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 11.01.21 16:02
Hat den überhaupt sonst nich jemand Erfahrung mit dieser Art von Test? Kappilarblut? Mich hat das schon immer gewundert, dass die mir damals H und Koka so extrem lange nachweisen konnten (über 1 Woche)

Ich werde wohl eine Haaranalyse machen lassen. Es muss ja wohl irgendeine Möglichkeit geben mich zu wehren.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
698 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.01.21 18:54
zuletzt geändert: 11.01.21 19:58 durch gugu (insgesamt 5 mal geändert)
Lasse lieber eine UK Kontrolle machen in einem Labor Deiner Wahl. Ist Günstiger ca 75 Euro...und beide Stoffe, die bei Dir positiv waren, sind in der UK sehr lange nachweisbar.
Wenn der Test Negativ ist, hast Du den Beweis!

Buprenorphin: Drogenanalytik im Urin

Haarproben sagen eher was über einen Zeitraum von Monaten aus...und um die letzte Woche vorherzusagen, reicht es nicht, da die Haare noch wachsen müssten, die die letzte Woche beinhaltet. So denke ich. Es sagt auch nur was über die ganzen Substanzen aus für die letzten 3 bis 6 oder 12 Monate aus. meist nehmen sie nur Haarproben die mindestens 3 bis 6 cm lang sind.

Nimmst Du Psychopharmaka?
Die können auch ein falsches Bild vermitteln.

Wobei im nächsten Link steht es ist 3 Tage nachweisbar im Urin...aber die Metaboliten sind länger nachweisbar!

Buprenorphin Urin


"Hohe Opiatmengen im Harn bzw. auch bestimmte Psychopharmaka (Neuroleptika) können ein positives Buprenorphin-Testergebnis vortäuschen."

"Eine weitere Besonderheit der Immunoassays ist die Tatsache, dass diese Tests nur ein vorläufiges Ergebnis liefern. Aufgrund des Einsatzes von Antikörpern und der beschriebenen Kreuzreaktionsproblematik muss ein positives Drogenscreening-Ergebnis – insbesondere bei sensiblen bzw. rechtsmedizinischen Fragestellungen – mit einem sogenannten Referenzverfahren (z.B. Gas-Chromatographie/Massenspektrometrie – GC/MS) bestätigt werden. Die GC/MS ist ein direktes Nachweisverfahren, wobei tatsächliche Substanzen (Drogen sowie Metabolite) nachgewiesen und exakt quantifiziert werden können."

"So kann etwa bei einem Cannabis-Testsystem mit einem Cut-off von 25 ng/mL der Test auch noch Wochen nach der letzten Konsumation positiv ausfallen, obwohl eine rauschmäßige Beeinträchtigung in so einem Fall lange nicht mehr gegeben ist."

Viel Glück, hoffe Du findest eine Lösung!






My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2010
335 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 18:27
Ja kenn ich hatte schon fast alles ma falsch das kurioseste war H und Buprenorphin und das auf Methan natürlich. Hmm lecker oder

Bin Back als wäre ich Grad wiedergekommen, hat mich gefreut einige wieder zu treffen. Werd Mal öfters reinschauen auch wenn ich keine Drogen mehr nehme.
We all bleed the Same color PEACE
Traumländer



dabei seit 2014
61 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.01.21 18:11
Hatte das Problem bis jetzt nicht.

Aber bei den Apotheken müsst ihr aufpassen:

Mir haben Sie einmal fälschlicherweise Methadon anstatt Polamidon gegeben und einmal war viel zu wenig drin.

Ich lass mir das jetzt immer abwiegen in der Apotheke.

Bezüglich Glaubwürdigkeit war zum Glück kein Problem, da ich immer sofort gehandelt habe und ne saubere Weste habe was Positive UKs betrifft.
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Traumländer



dabei seit 2010
335 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.01.21 19:41
Ich hab dann auch meistens noch ein Test verlangt, auch wenn's eig. ziemlich egal war. Was ich gar nicht geil fand war wenn die dann wussten das man acid genommen hat oder so was

Gute Signatur

Bin Back als wäre ich Grad wiedergekommen, hat mich gefreut einige wieder zu treffen. Werd Mal öfters reinschauen auch wenn ich keine Drogen mehr nehme.
We all bleed the Same color PEACE
Traumländer



dabei seit 2005
1.006 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.01.21 09:43
@smore
Also acid wurde bei mir trotz Konsum nie gefunden. Du meinst wohl eher Koks was?! *Lach*

Wie geht's dir eigentlich. Ewig nicht gesehen. Biste noch in Köln unten?
 
Traumländer



dabei seit 2010
335 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.21 18:38
zuletzt geändert: 20.01.21 19:06 durch Smore (insgesamt 2 mal geändert)
Hm ja das war aufjedenfall auch Positiv..

Erdnuss du Gauner.
Ja lang nicht gesehen und bin noch unten.
Mir geht's echt gut bei dir, was geht ?
Bin Back als wäre ich Grad wiedergekommen, hat mich gefreut einige wieder zu treffen. Werd Mal öfters reinschauen auch wenn ich keine Drogen mehr nehme.
We all bleed the Same color PEACE
Traumländer



dabei seit 2005
1.006 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.21 16:54
@smore
Bis aufs Scheiss Corona ist alles okay zumindest lebe ich noch was bei unsereins keine Selbstverständlichkeit ist. Um aber den Thread nicht fremdzuentzwecken schreib ich dir per Email. Hab deine addy bekomm.

Sorry an alle anderen für das offtopic.
 
Chat-Mod



dabei seit 2013
50 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.21 18:54
Kannst du den Arzt nicht einfach fragen ob du einen anderen Test haben kannst? Ich bin bei mir in der Substi immer nur zu diesem Test herangezogen worden wo man diese gelbe Flüssigkeit im Mund behalten muss, die mann dan rausspuckt.
Kannst ja auch direkt von dir aus anbieten, dass der Test auf deine Kosten läuft.
Sonst habe ich leider keine Erfahrung mit dem Bluttest.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenscreening während Substitution mehrfach falsch positiv











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen