your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin


« Seite (Beiträge 1741 bis 1747 von 1747)

AutorBeitrag
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.12.20 17:53
Das mit den 400 mg Naloxon ist definitiv falsch.
Mir selbst ist es schon passiert, dass ich mit 750 mg entretardiertem Tilidin eine schwächere Wirkung hatte als mit bspw. 450 mg, da das Naloxon anfing zu wirken. Es war jedoch nicht so, dass ich schlagartig affig wurde oder so, ich hab mich lediglich etwas seltsam gefühlt und die Wirkung war abgeschwächt.

Ich persönlich würde vermuten, dass bei 1000-1400 mg das Naloxon definitiv wirksam wird und somit effektiv eine Überdosis verhindert, aber wetten würde ich darauf nicht. Geld nicht und mein Leben erst recht nicht.
Aber wie crankdre schon sagt, für Leute ohne Toleranz können schon deutlich geringere Dosen als besagte 1000-1400 mg schon sehr stark wirken. Ich würde nicht ausschließen, dass wenn eine opioidnaive Person bspw. 450 mg nimmt infolge dessen ersticken könnte.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.21 04:15
Kann ich ruhigen Gewissens Tilidin nehmen, wenn ich eine schizophrene Vorerkrankung habe? Wirkt es sicher nicht psychoaktiv oder so, dass eine Psychose entstehen kann? Das ist der hauptsächliche Grund weshalb ich seit 2012 eigentlich keine Drogen mehr anrühre, ich bekomme auch schnell eine Panikattacke, weil ich direkt nach der Einnahme denke „jetzt wirst du wieder psychotisch“; hat auch damit zu tun, dass meine Psychose damals vom Gras kam und ich das jetzt auf alle Stoffe beziehe.
Kann mir denn jemand eine endgültige Antwort hinsichtlich meiner Frage und des Tilidins geben? Und ist es problematisch, wenn die Retadierung etwas zerstört wird? Ich bekomme nur 200er und würde die dann vierteln erstmal, habe Null Toleranz, da ich ja nie konsumiere
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
698 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.21 08:15
Hallo Opiodlover,

Deine Antwort hast Du bereits bekommen.
Eine Seite vorher. Von Azasel und 20Fox, und Neopunk beispielsweise.

Du sagst selbst, dass Du Angst hast und Ängste bekommst, wenn Du die Tilidin nimmst.
Das ist nicht gut .

Warum willst Du die unbedingt nehmen?
Du nimmst jetzt seit 9 Jahren keine Drogen! Wenn ich das richtig gelesen habe.

Es kann sicher niemand sagen, wie Du darauf reagierst.

Lieben Gruß und bleib gesund :)

My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumer

dabei seit 2019
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.21 17:51
Liebe Gugu,

außer mal 2 Wochen am Stück Tramadol und eine einzige Tilidin 100 mg habe ich tatsächlich in den 9 Jahren keine Drogen konsumiert.

Ich würde eben gerne mal wieder einfach entspannen, nodden, was auch immer. Ich mache viel Sport und achte sehr auf einen gesunden Lebensstil, aber auch das ist einfach recht fordernd und man möchte mal entspannen.

By the way: als ich die eine Tilidin vor etwa 5 Monaten genommen hatte, hatte ich eben eine Art Panikattacke (, die ich sonst NIE habe) dann hatte ich eine recht angenehme Wirkung in Form einer Euphorie, aber am nächsten Tag ging es mir verdammt elendig und ich war auch sehr benommen. Was kann das gewesen sein? Waren 100 mg zu viel ohne jegliche Toleranz? Mir war übel, war lichtempfindlich und lag den ganzen Tag im Bett.

Über Antworten freue ich mich.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
698 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.21 20:32
Wenn Dir übel war, dann war es zuviel. Probiere es mit der Hälfte.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumer

dabei seit 2019
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.21 21:02
Danke dir, Gugu, das müsste der Grund für gewesen sein.

Sag mal, gibt’s auch Fälle wo Tilis in DE gefaked werden? Hab meine von Aliud Pharma gehabt meine ich, aber kenne mich gar nicht aus. Glaube was mir auch so Sorgen macht, ist, dass ich so Angst habe gefakde und mit irgendwas Psycho aktivem Gestreckte Tabletten zu bekommen.

Zum Beispiel ist beim Gras wohl mittlerweile bekannt, dass die ganzen als „Haze“ deklarierten Sorten mit synthetischen Cannabinoiden angereichert sind.

Könnte sowas auch mit verpackten Tilis ähnlich der Fall sein?
 
Traumländer



dabei seit 2012
931 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.21 13:33
Ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass leute ihr knuspriges 25%+++ top notch gras dann noch mit noids strecken, eigentlich reicht das gras alleine aus, um bei vielen menschen paranoia etc herbeizurufen.
Irgendein kraut, was aufeinmal ne mega mäßige wirkung hat schon eher vorstellbar.
Es wuerden auch viel mehr leute, mit wirklich ernsthaften (ernsthaften!!) problemen ins krankenhaus eingeliefert werden.


Btw. sah das getestete gras, auf den fotos, immer ziemlich krautig aus.

e: ich war auch lange zeit von dem glauben ueberzeugt, das jeder und alle ihr super knuspriges gras strecken, aber nur aufgrund der hardcore psychoaktiven wirkung.
If you don't believe it, it's not real ;d

« Seite (Beiträge 1741 bis 1747 von 1747)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen