your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 8161 bis 8165 von 8165)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2010
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.21 03:50
Midazolam und Temazepam, aber hat nicht lange gehalten, mich hat nach einer Weile keines der offiziellen Benzos mehr schlafen geschickt, warum auch immer...
 
Neuer Träumer

dabei seit 2021
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.21 07:20
Hallo, mein erster Beitrag hier und ich komme gleich mit einem Problem um die Ecke: Clonazolam

Ich nehme es jetzt seit 5 Monaten täglich, anfangs hat es gut gegen meine Ängste geholfen, jedoch ging die Wirkung schon nach kurzer Zeit stark zurück. Ich nahm maximal 1mg am Tag, was ich schon echt krass finde, wenn ich an die Potenz von Clona denke. Es wirkte zuletzt nur sehr dumpf-rauschig worauf ich so gar keinen bock hatte.

Also beschloss ich vor 3 tagen Cold Turkey zu gehen. Bis jetzt geht es mir ganz gut. Leicht verballert, weil ich die Nacht mit Meth durchgemacht habe, aber keinerlei Anzeichen für einen Krampfanfall. Keine Zuckungen, komisches Gefühl oder Aura. Ich bin mir nicht sicher ob ein Anfall immer Vorzeichen hat. Vielleicht wisst ihr da mehr? Ja, ich bin jetzt Tag 3 ohne Clonazolam. Sollte ich weiter drauf verzichten oder Wochenlang Tapering machen? Tapering/Dosisreduktion sind schon zwei mal fehlgeschlagen. Ich weiß nicht mehr weiter. Diese Ungewissheit wegen einem Krampfanfall lässt mir keine Ruhe. Den möglichen Rebound möchte ich mit Pregabalin abfangen...
 
Traumländer



dabei seit 2010
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.21 08:16
Hey refuse2die,

äh nur kurz, das hätte besser in den RC-Benzo-Sammelthread gepasst, aber egal.

Also wenn ich von der Potenz ausgehe, die aber scheinbar nicht wirklich bekannt ist, hab 0,5mg = 10mg Diazepam gelesen/gehört und 2,5x die Potenz von Alprazolam, also zwischen 25mg und 50mg Alprazolam. Im deutschen Wiki stehts aber noch mit 0,5mg=10mg Diazepam. Alprazolam stand früher im Wiki mit der Potenz von 0,5mg=10mg Diazepam drin und heute mit 1mg=10mg Diazepam, also...
Naja will dich damit nicht langweilen. Aber von der Dosis runter ist für viele schon ein Brett. Da du aber nur "recht kurz" drauf warst, ist es schon ein Vorteil.
Clonazepam hat ne HWZ von 16h ungefähr, also noch recht akzeptabel und da es dein dritter Tag schon ist würde ich sagen, es läuft gut.

Zu deiner Frage mit Krampfanfällen. Man kann es merken, muss es aber nicht. Bei mir gingen einfach die Lichter aus bis ich im Krankenwagen aufgewacht bin O_o.
Will dir jetzt keinen Schreck einjagen, aber ja, ist halt so wie es ist.

Also von meiner Seite aus würde ich sagen du hast schon gut was geschafft und ich würde dranbleiben. Meine Meinung, warte noch auf zwei oder vier weitere Augen, sicher ist sicher.

Hoffe ich konnte trotzdem bisschen helfen.

Alles Gute dir und dranbleiben, hast schon echt viel geschafft.

LG
ૐ MagicDreams ૐ
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
57 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.21 08:16
zuletzt geändert: 24.01.21 07:56 durch Hnofclbri (insgesamt 1 mal geändert)
Ahoi
kann nur was zu den Kramppfanfällen sagen:
es muss keine Aura/Vofgefühlt etc kommen (kann aber nicht muss)

Angst vor nem Krampfanfall aber Meth beim Abkicken ziehen.
Hat was von: Mit Gewalt die Krampfschwelle drücken dass man endlich drüber sprinngen kann.

Gute gelingen aufjedenfall!

edit: grad nochmal gelesen.
Klngt nach gut gelingen über die Krampfschwelle zu kommen.
Selbstverständlich meine ich das nich in dm Kontext.
"Nur der Überschuss an winzig kleinen Botenstoffe lässt hier noch die Puppen tanzen und dich in die Wohnung kotzen"
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
57 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.03.21 10:16
Seid gegrüßt

normal bekomm ich die Tavor expided von Pfizer (1mg) und hab nebenbei
häufig auch die Tavor von Pfizer nur ohne expided.

Beim letzten Rezept meinte die Apothekerin dass sie mir (da irgendwo auf dem Rezept ein Kreuz fehlt)
nicht die von Pfizer geben darf, sondern nur das Generika. In dem Fall 1mg Tabs von Neuraxpharm.
Das Ding ist aber:
Die wirken deutlich weniger/schlechter.
In medizinischer Nutzung sowie zur missbräuchlichen.
(Toleranz als Ursache kann ich zu 100% ausschließen)

Das ergibt doch kein Sinn?
"Nur der Überschuss an winzig kleinen Botenstoffe lässt hier noch die Puppen tanzen und dich in die Wohnung kotzen"

« Seite (Beiträge 8161 bis 8165 von 8165)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen