your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Der Tee-Thread ! (Welche Teesorten mögt ihr besonders ?)


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 61) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2010
143 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.02.21 18:55
ich mag iwie sehr gerne english breakfast tee mit milch
und
earl grey

also schwarztee eher, ab und an mal ein bisschen wintertee ((wie zurzeit, weil ja weihnachten war)) und dann eine tasse zum chilligen einklang irgend ne chillige tätigkeit wie was schreiben oder einfach zum hinlegen und mit lofi-musik träumen...

bin nicht so der tee trinker eher zu besagtem ritual zum einstimmen... die wärme beruhigt

dabei ess ich gerne noch nen happen, da ich sowieso nich so große mahlzeiten zu mir nehm, eher immer wieder mal was

aber dann kann der abend losgehen...
ich bin vielleicht vorher etwas zerstreut aber danach kann ich mich locke 2-3h konzentriert entspannt beschäftigen was sonst nich so möglich ist...

ich mags
 
Traumländer



dabei seit 2004
2.288 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 16.02.21 20:49
Elron MC Bong schrieb:
Bad Heilbrunner arzneilicher Schlaftee, enthalten sind passionsblumenkraut, Melissenblätter und Baldrianwurzel.
Alle drei schwach gabanerg: Gaba wiederaufnahmehemmer und verstärker, aber nur an subtypen also nicht wie benzos, hat daher das Abhängigkeitspotential nicht.

Du scheinst Dich da ja gut eingelesen zu haben - hast Du vielleicht Literatur-Tipps?

Dass die Wirkstoffe von Baldrian fast genauso wirken wie Benzodiazepine war mir bereits klar, da habe ich vor längerer Zeit mal eine Diplomarbeit darüber gelesen. Mit Melisse und Passionsblume ist mir das neu - kannst Du zumindest die Wirkstoffe nennen, bitte?
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Traumländer



dabei seit 2013
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.21 17:18
Mein Favorit: Guayusa
Ein herrlicher Tee und meine Kaffee alternative.
Er hat viel Koffein, welches aber langsamer und länger wirkt als bei Kaffee. Tolles guten Morgen Getränk. Und mein Magen verträgt das auch viel besser als Kaffee.
Schwitzattacken wie bei 2-3 Tassen Kaffee bekomm ich da auch nicht und fühle mich trotzdem fit.

greetz metl
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.010 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.02.21 18:12
Supi thread ich bin leidenschaftlicher Teetrinker. Und das seit der Kindheit. Bei uns Zuhause gab es immer Tee. Eistee oder Softdrinks gab's nur ganz ganz selten Mal.
Ich mag: Fenchel-Anis-Kümmel Tee(mein lieblingstee), natürlich schwarzen Tee: Ceylon,Earl Grey, Darjeeling und Lapsang Souchong( Schwarztee entweder mit ordentlich Zucker und Milch oder nur mit Zitrone ), indischer chai mit Gewürzen-Vanille und Zimt Aroma, Pferminztee, Apfel-Zimt-tee, Mate Tee für die Energie, grünen Tee mit Zitrone (im Gegensatz zu schwarzen kein kochendes Wasser nehmen).

Viele Schlaf und beruhigungstees(Passionsblume, Baldrian, Lavendel etc.) schmecken mir nicht aber wirken ganz angenehm wenn man sie lang genug tägl. trinkt. Man darf bloß nicht zuviel davon trinken.

Der letzte ist kein richtiger Tee und ich hab ihn schon lange nicht mehr trinken können. Vielleicht erinnert sich von euch noch der ein oder andere an den Geschmack von Blaumohnplörre. Ich fand der hat durch die Zitrone echt lecker geschmeckt. Ist ein bisschen durchgeknallt aber irgendwie war das Zeug immer voll lecker und sehr erfrischend.

 
Traumländer



dabei seit 2012
451 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 18.02.21 00:03
ungelesene Bettlektüre schrieb:
Elron MC Bong schrieb:
Bad Heilbrunner arzneilicher Schlaftee, enthalten sind passionsblumenkraut, Melissenblätter und Baldrianwurzel.
Alle drei schwach gabanerg: Gaba wiederaufnahmehemmer und verstärker, aber nur an subtypen also nicht wie benzos, hat daher das Abhängigkeitspotential nicht.

Du scheinst Dich da ja gut eingelesen zu haben - hast Du vielleicht Literatur-Tipps?

Dass die Wirkstoffe von Baldrian fast genauso wirken wie Benzodiazepine war mir bereits klar, da habe ich vor längerer Zeit mal eine Diplomarbeit darüber gelesen. Mit Melisse und Passionsblume ist mir das neu - kannst Du zumindest die Wirkstoffe nennen, bitte?


Sind grobe Netzrecherchen. Bei der Passionsblume sind es beta-carboline und bei melisse sind es citral und citronellal
 
Traumländer



dabei seit 2004
2.288 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 18.02.21 15:23
zuletzt geändert: 18.02.21 15:35 durch ungelesene Bettlektüre (insgesamt 2 mal geändert)
Elron MC Bong schrieb:
Sind grobe Netzrecherchen. Bei der Passionsblume sind es beta-carboline und bei melisse sind es citral und citronellal

Vielen Dank für die Inhaltsstoffe der Melisse! Muss mal näher nachschauen zu diesen Substanzen. Bei der Passionsblume bin ich mir aber nicht so sicher, ob da überhaupt nennenswerte Anteile an Beta-Carbolinen drinnen sind. Eine kurze Webrecherche hat Chrysin als zumindest einen wesentlich wahrscheinlicheren Ursprung der sedierenden Wirkung geliefert.
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Traumländer

dabei seit 2013
52 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.02.21 16:07
Morgens-Nachmittags: Grün und Schwarztee, gerne Darjeeling, Assam oder auch Sencha.

Abends: Passionsblume und Nana-Minze, das sorgt für intensive Träume. Morgens rede ich dann mit meiner Freundin immer was für nen Blödsinn wieder wir geträut haben.

Heute neu entdeckt: Schale der Zitrone mit einem Messer abschneiden (nur das Gelbe). Dann die Stücke mit schwarzem Tee kombinieren.

Ansonsten noch lecker: griechischer Bergtee und Lapacho und
 
Traumländer



dabei seit 2014
387 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.02.21 19:25
zuletzt geändert: 18.02.21 19:43 durch phoenixdrache (insgesamt 1 mal geändert)
ungelesene bettlektüre schrieb:
Bei der Passionsblume bin ich mir aber nicht so sicher, ob da überhaupt nennenswerte Anteile an Beta-Carbolinen drinnen sind. Eine kurze Webrecherche hat Chrysin als zumindest einen wesentlich wahrscheinlicheren Ursprung der sedierenden Wirkung geliefert.


rätsch gibt in seinem "lexikon der psychoaktiven pflanzen" an, dass nach neuesten forschungsergebnissen die c-glycosylflavone apigenin und luteolin als hauptwirkstoffe erkannt wurden...
 
Traumländer



dabei seit 2013
223 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 18.02.21 23:10
Seltsam, ich kann literweise Kaffee trinken und im Anschluss schlafen. Dabei konsumiere ich oft wochenlang keinen Kaffee oder Energy-Drinks (die ich ohnehin aufgrund meines DXM-Konsums und diverser negativer Erfahrungen in Kombination mit diesem zu reduzieren versuche).

Grüner Tee ist super als Saufgetränk. Er soll auch Antioxidantien enthalten. Kann man sich bedenkenlos literweise reinkippen. Tee mit Vanille- oder Karamellaroma ist auch sehr gut. Moderat gesüßt schmeckt er auch besser als dieser Fertig-Eistee von Aldi und Lidl - Ich mache mir den Eistee wenn möglichst selbst, sprich im Kochtopf und dann die Flasche wiederbefüllen. Ich kann es Jedem sehr empfehlen, da es besser schmeckt als Wasser aber deutlich gesünder ist als beispielsweise Softdrinks, die die Meisten sich ja bedenkenlos reinkippen. Ich trinke Cola eigentlich nur als Mischung mit Alkohol, gesund ist das dann ohnehin nicht. Für den Flüssigkeitsbedarf empfehlen sich etwa 3 L Tee am Tag, wer sparen will macht es wie ich und befüllt alte Flaschen neu - Wenn die Flasche voll und verfügbar dasteht wird sie automatisch leergetrunken.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
353 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.21 09:56
Mohntee natürlich, je bitterer desto besser lol
Allerdings auch Schwarztee. Ich habe wirklich viele Sorten probiert, mir schmeckt der Tee Russisch von Teekanne am besten. Komisch, ists doch ein industrielles Produkt.
Der Billigsdorfer Tee, den man allenthalben in der Türkei bekommt, der schmeckt mir interessanterweise auch sehr gut. Das ist idR Tee der geringsten Qualität aus TR-Eigenproduktion, von dem ein Kilo ein paar Cent kostet. Aber richtig zubereitet ist er eine Offenbarung.
Da sieht man schon, dass Zubereitung und Wasser eine grosse Rolle spielen. Ich habe den türkischen Tee identisch zubereitet, wie man es in meiner Lieblingscayhane (Teehaus) in Istanbul gemacht hat. Tagelang bin ich in die Lehre gegangen, habe einen Samowar mit nach Hause geschleppt, aber der Tee, den ich fabriziert habe, der war einfach nur grausam.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
333 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.21 11:28
zuletzt geändert: 19.02.21 12:03 durch Andy I (insgesamt 1 mal geändert)
Ich mixe mir meine Tees meistens selbst
Zur Zeit Huflattich Spitzwegerich Rosenkraut mit etwas Waldmeister
etwas Atztekisches Traumkraut und auf die ganze Büchse Tee
ein Eßlöffel gestrichen getrockneten Fliegenpilz !

Meistens wenn ich bis spät noch gearbeitet habe, einen großen Pott
des Tees
Nach gut 45 min. merkt man eine sehr leichte Entspanntheit
und Müdigkeit !
3 gehäufte Eßlöffel auf 0,5 Liter Wasser mit einem mini Schuß Zitrone
10 min köcheln lassen !
Die ersten 3 Zutaten sollen die Leber reinigen.
Fliegenpilz bewirkt zwar das Gegenteil aber pro 0,5 Liter sind es weniger als 0,5 gr.
(Ersatzweise "Kleines Habichtskraut")

Das ganze schmeckt gut nach Kräuter/Früchtetee

Grüße Andy
leben und leben lassen !
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
44 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.02.21 00:05
Ich trink grade nur täglich eine Kanne mit Taigawurzel, Ashwagandha, Guduchi, Moringa und Süßholz. Schmeckt grausam, aber pusht die Th-Zellen, hemmt pöse Interleukine und wirkt allgemein tonisierend. Sollte eigentlich nicht länger als 6 Wochen am Stück getrunken werden, hau's mir aber seit August 2020 täglich rein und lebe noch. Mal schaun wie lang noch xD

edit: Die Kombi is nix für Leute, die Blutdrucksenker nehmen, bzw. müsstet ihr neu eingestellt werden.
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.010 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.02.21 10:55
@ K I wirst mir immer sympathischer. Freut mich das ich nicht der einzige bin der auf der auf Mohntee steht. Dachte schon bin völlig verfreakt was das angeht. Bis ich mir dann die Anmeldedaten der meisten angeschaut hab. Ist ja klar das viele Mohnplörre nicht kennen können. Die potenten samen gab's ja nur bis ich glaub 2005 im Supermarkt.

Ach Müllers Mühle, Seeberger wie ich euch vermisse *träum* das war lecker.

 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
353 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.02.21 11:20
Erdnuss schrieb:
Freut mich das ich nicht der einzige bin der auf der auf Mohntee steht.


Plörre habe ich, ob dus glaubst oder nicht, nie probiert. Das war bei uns gar nicht nötig. Wir (ich ab 1969) sind auf den Markt gegangen, wo es Kapseln in Massen gab. Riesige Dinger zu einem Preis, den wir heute als traumhaft bezeichnen würden. Traumhaft war auch die sichere Versorgung. Sogar nachts oder am Wochenende konnte ich zu einer der Marktfrauen fahren und holen, was das Herz begehrt.
Später dann habe ich ganze Felder aufgekauft - nochmals günstiger.
Was will man eigentlich mehr ? Opium, gutes Opium. Dazu Gras und gelegentlich ein Ausflug in die Pilznatur vor der Haustür.
Trotzdem hätte ich wieder mal gerne einen Schuss H oder M ...
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2013
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.02.21 16:55
Kurkuma mit einem ordentlichen Löffel Honig, wahlweise ein bisschen frisch gepressten Orangensaft dazu.
Ich trinke zwar so gut wie nie Tee, aber wenn ich krank bin, genieße ich davon drei Tassen am Tag.
Ich sehe Nüchternheit nicht in mein aktuelles Lebenskonzept passend. © abnormal

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 61) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Der Tee-Thread ! (Welche Teesorten mögt ihr besonders ?)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen