your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 4891 bis 4905 von 4911) »

AutorBeitrag
Neuer Träumer



dabei seit 2021
140 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.03.21 13:25
Würde ich gerne helfen aber mir ist Kratom als Substitut nicht einmal eingefallen...

Hab's auch nur einmal ausprobiert, aber dieses Pulver in der Fresse. Hmmm... einmal und nie wieder. Prompt die Erinnerung durch GBL Koma gelöscht.


Make it work, deal with it.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.073 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.03.21 14:23
Ich sag mal so, wenn man wirklich über mehrere Wochen bzw. Monate auf Heroin war/ist, ist es mit Kratom alleine wirklich nicht so einfach.

Als "ab und zu" User, z.B. Freitag-Sonntag oder mal paar Tage (5-10) im Urlaub, kann es dann mit Kratom als Substitution ganz gut klappen (Entzugssymptome wird man aber höchstwahrscheinlich trotzdem haben).
Und nach dem Kratom als Substitution kommt ja auch wieder was. Dann ist ja nicht vorbei.
Reset your brain...

Life’s great!
Traumländer



dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.03.21 17:03
Die Anfangszeit mit Heroin war die schönste Erfahrung, die ich mit Drogen je gemacht habe.
War genau das, was ich gesucht habe. Auf Heroin in der Anfangszeit geht alles, wirklich alles.
Keine schlechte Laune, keine negativen Gefühle, man fühlt sich einfach nur so gut und wohl.
Ich bin damals auf Heroin arbeiten gegangen, hab Überstunden ohne Ende gemacht und es hat Spaß gemacht.

So lange genug da ist am Anfang, geht echt alles. Habe Anfangs nasal und dann später Folie geraucht.

Leider hat jede Schöne, aber auch jede schlechte Zeit ein Ende.

Täglicher Konsum, Gehalt in der ersten Woche durchgebracht, Scheisse machen um an Geld zu kommen.

Und das geile Gefühl vom Anfang war fast weg. Man hat nur noch sein pflichtprogramm durchgeführt um normal zu leben.
Weil Heroin allein schon lange net mehr gereicht hat, dann nebenbei gesoffen und Koks geraucht.

Würde echt jedem raten das zu lassen, nicht mal zu probieren.

Bin mittlerweile Substituiert, war 3 jahre beikonsumfrei und hab wieder angefangen zu basen.


Hört auf meine Vorredner und mich und lasst den Scheiss sein.
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Neuer Träumer



dabei seit 2021
140 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.21 11:11
STITCHES schrieb:
Die Anfangszeit mit Heroin war die schönste Erfahrung, die ich mit Drogen je gemacht habe.
War genau das, was ich gesucht habe. Auf Heroin in der Anfangszeit geht alles, wirklich alles.
Keine schlechte Laune, keine negativen Gefühle, man fühlt sich einfach nur so gut und wohl.
Ich bin damals auf Heroin arbeiten gegangen, hab Überstunden ohne Ende gemacht und es hat Spaß gemacht.

So lange genug da ist am Anfang, geht echt alles. ...


Das macht Heroin bzw Opiat/Opioid*Innen ja so gefährlich.

STITCHES schrieb:
Und das geile Gefühl vom Anfang war fast weg. Man hat nur noch sein pflichtprogramm durchgeführt um normal zu leben.
....


Das Ende des Honeymoons. Merkt auch jeder irgendwann. Hält einen aber nur ab wenn man wirklich will. Sonst hochscrollen, von vorne lesen.


Alles Gute dir, STITCHES. Vielleicht diesmal rechtzeitig sein lassen, notfalls Substitut ändern oder Dosis erhöhen? Versuche vielleicht auch das Saufen und Koksen sein zu lassen (aber versteht sich wohl von selbst)...


Make it work, deal with it.
Traumländer



dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.03.21 07:09
Danke dir. Ja bin schon auf 11ml/55mg Polamidon, höher will ich net.
Ich kann auch sonst echt alles lassen. Nur Koks Anfang des Monats ein Wochenende und nochmal Mitte des Monats.

Ja wünsche dir auch alles Gute. @pastpresentfuture
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Endlos-Träumer



dabei seit 2018
198 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.03.21 20:23
Mal ne ganz beiläufige Frage, könnte man nicht auch mit Pharma-Opis wie Hydromorphon, Oxycodon und co Heroin ausschleichen?

Ich konsumiere generell kein Heroin nur potente Pharma-Opis
 
Neuer Träumer



dabei seit 2021
140 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.21 19:12
Natürlich, Soham.

Wenn du die besorgt bekommst und selbstdiszipliniert bleibst geht das durchaus. Sollte eigentlich in beide Richtungen funktionieren... Warum auch nicht?

Stitches,
alles Gute dir. War selber nie Kokser aber ich habe die Gier gesehen die es in anfälligen Menschen auslöst.


Make it work, deal with it.
Moderator



dabei seit 2012
2.525 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.03.21 09:40
zuletzt geändert: 10.03.21 09:57 durch Pharmer (insgesamt 3 mal geändert)
Nicht nur könnte man, es funktioniert mit den pharmazeutischen Opioiden wesentlich besser!

Die große Schwierigkeit beim gezielten ausschleichen mit Straßenzeugs ist eben der unbekannte und vor allem schwankende Wirkstoffgehalt. Wie soll man einen genauen Abdosierplan einhalten, wenn man alle paar Tage Zeugs mit deutlich unterschiedlichem, unbekannten Wirkstoffgehalt verwenden muss? Das gestaltet sich, wie ich auch aus eigener Erfahrungen sagen kann, sehr schwierig und umständlich. Letztendlich muss man nach Gefühl gehen, und genau das gestaltet sich gleich aus mehreren Gründen beim ausschleichen problematisch.

Wenn man an genug davon herankommt ist der Idealfall, ein retardiertes, oral einzunehmendes Pharmapräparat zum ausschleichen zu verwenden. Nicht nur bietet es den oben genannten Vorteil, sondern auch die Retardierung wirkt sich positiv aus - ein weiteres Problem beim ausschleichen kann ein über den Tag stark schwankender Plasmaspiegel sein. Gerade Heroin mit seiner sehr schnellen Plasma- und Blut-/Hirn-Gängigkeit ist ein eher problematischer Kandidat, weil es dazu führt dass der Plasmaspiegel kurz nach der Einnahme massiv ansteigt, dann aber kurz vor der nächsten Einnahme stark gesunken ist. Retardierte Präparate helfen dabei, den Plasmaspiegel möglichst stabil zu halten, was zum einen weniger Entzugserscheinungen und zum anderen auch schnelleren Toleranzabbau bedeutet - hinzu kommt, dass das in der Regel auch weniger Suchtdruck bedeutet.
Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.03.21 16:42
pastpresentfuture schrieb:

Stitches,
alles Gute dir. War selber nie Kokser aber ich habe die Gier gesehen die es in anfälligen Menschen auslöst.


Danke, dir auch. :)
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Neuer Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.21 00:40
questionquestion Wie raucht man RICHTIG Folie? questionquestion

Moin!

Ich würde gerne mal wissen, wie man korrekt Folie raucht.

Mein Problem ist einfach, dass oft einfach extrem wenig rauch entsteht, wenn ich gefühlt korrekt rauche (also mit kleiner Flamme, schöne Bahnen über die gesamte Länge des Blechs, wenig Rückstände).
Wenn ich keine Bahnen, sondern Häufchen/Punkte rauche, dann kommt gefühlt mehr Rauch, aber auch nicht viel genug. Außerdem blubbert es (= die Shore wird ZU heiß?) und am Ende sind dann nur noch verkrustete schwarze Stellen auf der Folie.

Ich lege halt immer einen kleinen, nicht klein gemachten; Stein mt einem Durchmesser von so ca. 5mm aufs Blech. MManchmal auch größer, oder ein paar kleinere dazu.

Wie bringt man die Shore am besten zum verdampfen? Was ist sehr wichtig beim Folie rauchen? Wie macht man Blech/Folie rauchen richtig?

Vielen Dank! question
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.03.21 21:37
https://erowid.org/chemicals/heroin/heroin_dose.shtml

Hier mal wichtige infos zu dosierung etc. Finde es sehr wichtig bevor man drauf geht, die Option zu bekommen sich zu informieren!
 
Traumländer



dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.03.21 12:59
@throwaway808

Du hast das schon richtig beschrieben. Das ist halt wie mit allem ne „Übungssache“ meine Bleche am Anfang hatten auch Rückstände oder sonst was. Man lernt mit der Zeit halt wie’s geht.

Selbe wie mitm Koka kochen. Man muss es paar mal machen, um gute Steine zu kriegen.

Grüße
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Traumländer



dabei seit 2007
808 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.03.21 03:10
Da ich auch nur selten Folie rauche und nicht sonderlich gut darin bin,
empfehle ich die Ölpfeifen fürs H rauchen.
Deutlich weniger Verschwendung.

Greez Snooky
"Miep mich nicht an, man!"
Neuer Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.04.21 00:29
Danke für eure Antworten!

Habe allerdings noch mal eine andere Frage:

Ich muss am Dienstag, den 06.04.2021, einen Urin-Schnelltest abgeben.

Habe den gesamten März über ziemlich viel Tilidin, ein bisschen Oxycodon, zwei Substitol 200mg (Morphin) und von Freitag, den 19.03. bis Sonntag, den 28.03. etwa 6 Gramm Heroin konsumiert.

Bin jetzt seit Montag Clean. Nächsten Dienstag wäre ich dann 8 Tage clean.


Ist davon auszugehen, dass ich einen negativen Test abgeben werde? Ist ein Multi-Substanz Urin-Schnellteststreifen.

Vielen Dank.
 
Traumländer



dabei seit 2007
808 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.04.21 02:36
Also wenn du jetzt keine Drogen mehr zu dir nimmst,
sollte meines Wissens nach auf jeden Fall nichts mehr nachzuweisen sein.

Warum wirst du getestet?

Viele Grüße
"Miep mich nicht an, man!"

« Seite (Beiträge 4891 bis 4905 von 4911) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen