your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » OnlineShops & HeadShops » Dark-net vs. Online-Apotheke (Hier soll es nicht um konkrete Beschaffung gehen, sondern um die Sicherheit der persönlichen Daten.)

Umfrage: Was bevorzugt ihr?
   (Gestartet: 08.11.2014 16:47 - zeitlich unbegrenzt)

»  Dark-net62  
66 %
»  Internet(ggf. mit Sos, oder undrugged)32  
34 %

« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 16.03.15 22:39
Hat Dein Kumpel seine Adresse immer per PGP verschlüsselt und Anonymisierungssoftware genutzt?
In dem Fall hat er wenig zu befürchten. Insbesondere, wenn er seine Adressdaten unverschlüsselt aufgegeben haben sollte, sollte er sich allerdings dringend Gedanken machen.
We have been hung out to dry
We are the drunken, we are the high
We despise this human race
Look in our eyes and see your disgrace
Traumländer



dabei seit 2014
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.15 01:31
Naja, Shiny wurde ja schon mitte Februar gebustet. Unmittelbar danach liefen Hausdurchsuchungen bei ca. 30 Personen ab, die sich aus den Adressdaten ergeben haben. Diejenigen, die sich wirklich Sorgen machen müssen, hatten die Ehre wohl bereits. Beim Rest denke ich werden es höchstens Vorladungen sein, zu denen man nicht hingehen sollte. Vorsichtig sollte man dennoch sein.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
621 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.15 10:53
aus einem bericht geht hervor, dass die hausdurchsuchungen nur großkunden betrafen, die weiterverkauf betrieben. es ging da um kiloweise material. das betrifft deinen kumpel wohl nicht.


 
Traumländer



dabei seit 2009
630 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.15 07:05
Die letzten Tage haben ganz klar gezeigt, warum ich bei der offiziellen online Apotheke bleibe und nicht digitale bitcoins im darknet verballer!

"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Moderator

dabei seit 2009
1.498 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.15 10:49
Wenn man sich nicht super dämlich anstellt, sind auch solche Scams für den Kunden weniger das Problem, die Händler haben das nachsehen. Man sollte eh nur soviel BTC auf das Wallet transferieren , wie man auch sofort ausgeben möchte.

Ich frage mich auch, wie Pilzfreak zu seiner Meinung kommt.. Es ist ja wohl viel unsicherer einfach so BTM RCs zu bestellen, als über einen Tor oder i2p Markplace, bei dem PGP und BTC (mit nem Tumbler) zum normalen Ablauf gehören.
Der RC Shop muss (afaik)eigentlich alle Rechnungen der Verkäufe 10 Jahre lang aufbewahren (wenn sie ihren Shop es Gesetzlich legal betreiben wollen)... bei einem Darknet Händler komm es halt drauf an, ob er seine Daten wie versprochen löscht, oder nicht.


 
Traumländer

dabei seit 2012
205 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 15.02.16 15:29
Opinautin schrieb:
Laut Rechtslage ist es ja so, dass man Medikamente sowohl tauschen als auch verschenken kann. Völlig legal und so wird auch die Gruppe gehandhabt xD Dies bezieht sich jedoch nicht auf btm-medis aber daran wird sich "leider" gelegentlich in dieser Alternative nicht gehalten.


1. Facebook, ernsthaft? Wunder dich nicht über eine HD wenn du so intelligent mit deinen Daten umgehst.

2. Rechtliche Lage:

Völlig "legal" ist das nicht. Zum einen wäre da das gewährleisten der Lagerung nach Apothekenbetriebsordnung die medikamentqualität nicht nachhaltig beeinflusst. Das gilt für alle Apothekenpflichtigen Medikamente.
Selbst wenn du der Meinung bist gewährleisten zu können das die Medikamente keinen Schaden genommen haben ist der Tatbestand der Körperverletzung viel gefährlicher. Bekommt klein Kevin eine allergische Reaktion von deinem Medikament, haftest du dafür und er kann sich sogar unter Umständen einen Lenz auf deine Kosten machen wenn er dadurch ein wenig zu Gemüse verkommen sollte.

If we could sniff or swallow something that would, for five or six hours each day, abolish our solitude as individuals...and make life in all its aspects seem not only worth living, but divinely beautiful and significant...earth would become paradise.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.04.18 14:25
Hallo ich wollte mal fragen wies nun nach aktueller gesetzeslage mit den online Rezepten ausschaut ? Wollte mir bisschen Codeinphosphat für Inspiration zum Cloud-rap holen. (War übrigens n Witz, hab nur mal wieder Bock drauf)

Die Sache is halt dass ich jetzt von 2016 nen Artikel gelesen hab wo steht dass man mit dem Arzt mindestens mal persönlich geredet haben muss. Desweiteren wäre für mich relevant ob ich dass Rezept dann auch in irgendeinerweise mitgesendet bekomme ? Digital oder als Schriftstück. Bin auch auf Bewährung mit Haaranalysen deshalb muss ich da schon mit Rezept nachweisen dass es meinem Reizhusten gut tut ;)

Greets
 
Neuer Träumer

dabei seit 2021
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.21 14:34
Hallo, also mit Darknet und Co. kenne ich mich nun so gar nicht aus. Aber es gibt ja auch Online-Apotheken, bei denen man in Deutschland nicht rezzeptfreie Medikamente bestellen kann. Ich habe OnMedikus gefunden, kennt jemand diesen Anbieter bzw. hat Erfahrungen damit? Bin relativ neu in dem Thema und wäre für Tipps bzw. Hilfe echt dankbar! LG
 

« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

LdT-Forum » Konsum » OnlineShops & HeadShops » Dark-net vs. Online-Apotheke (Hier soll es nicht um konkrete Beschaffung gehen, sondern um die Sicherheit der persönlichen Daten.)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen