your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Vasokonstriktion unter Psychedelika – Erfahrungen / Tips (Bodyload durch LSD)


« Seite (Beiträge 16 bis 22 von 22)

AutorBeitrag
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
789 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.01.20 12:58
Valium verschrieben zu bekommen, dürfte kein Problem sein.
Hausarzt oder Psychiater.
Diazepam wird auch bei starken Spannungs und Erregungszuständen verschrieben. Also auch bei Stress und Anspannung.

Aber es hat auch Nebenwirkungen.

Alles Gute weiterhin!


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.20 13:15
gugu schrieb:
Valium verschrieben zu bekommen, dürfte kein Problem sein.


Hat mich das eine Mal trotz mehrfacher täglicher Panikattacken ne wochenlange Odyssee gekostet, im Krankenhaus haben se mirs auch erst nach zwei schlaflosen Nächten gegeben, nachdem ich quasi um Erlösung gebettelt hab beim Stationsarzt... man muss im Zweifelsfall schon durchaus zum Ärztehopping bereit sein

Ironischerweise hat es mir danach der Hausarzt aber auf Bedarf weiterverschrieben.

Das nur als Anekdote... Mir ist schon klar, dass es auch immer noch Ärzte gibt die Benzos wie Bonbons verteilen, vielleicht bin ich aber auch einfach zu dumm.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Traumländer



dabei seit 2011
1.353 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 14:44
Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einer Methode, wie man die Nebenwirkungen von LSD (hier: 1cp-LSD Microdosing) einigermaßen in den Griff bekommt. Ich habe bereits in Dosierungen von 10-20 µg mit subjektiv erheblichen Nebenwirkungen zu kämpfen wie starker Anspannung im Kiefer, Hyperthermie, Unruhe, Tachykardie, leichten Kopfschmerzen, verschleimtem Hals, und einer allgemeinen Kreislaufinstabilität... Ich nehme an, dass einige dieser Nebenwirkungen auf die Vasokonstriktion zurückzuführen sind. Aktuell versuche ich es mit Arginin. Arginin wird im Körper zu Stickstoffmonoxid (NO) abgebaut, welches gefäßerweiternd wirkt und den Blutdruck senkt.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
264 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 18:17
Mir hat bei diesen Nebenwirkungen am besten Moringa Oleifera geholfen. Ich nehm das Kraut öfter mal als Kur für einige Monate und jedes mal wenn ich zu dieser Zeit LSD konsumiere, sind die von dir beschriebenen NW kaum mehr zu beobachten.

Meiner Meinung nach sind diese NW stärker, je höher der Histaminspiegel ist. Ich kann da aus Erfahrung sprechen, da ich in der Allergiesaison kaum mehr Freude habe am LSD (außer, ich mach grad eine Moringa-Kur, denn das hilft bei einem hohen Histaminspiegel sehr gut). Antihistaminika sind (für mich) da aber leider keine Option, die verändern der Trip für mich ins Unschöne .... Moringa hingegen macht den Trip eher weicher und entspannter und dadurch kann man es auch viel mehr genießen!

Ansonsten sei gesagt: Das gehört halt einfach dazu!
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2011
1.353 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 23:58
Aus welcher Quelle beziehst du dein Moringa? Ich persönlich bin eher skeptisch bei pflanzlichen Präparaten mit dünner Studienlage. Mag sein, dass tatsächlich was wirksames drin ist in der Pflanze. Die andere Frage ist, ob das erworbene Produkt jedoch die nötige Qualität besitzt. Beispiel Kamillentee: Der aus dem Supermarkt ist oft von minderwertiger Qualität, was die pharmazeutisch relevanten Wirkstoffe angeht, im Gegensatz zum Arzneitee aus der Apotheke, der jedoch um ein vielfaches teurer ist. Aber probieren kann man es natürlich mal. Kannst du deine LSD-Nebenwirkungen vielleicht einmal ausführlicher beschreiben, Selbstausdruck?

Zum Arginin kann ich sagen: Ich habe heute 5g Arginin-Base (neutralisiert mit Zitronensaft) mit 20 µg 1cp-LSD genommen und konnte keine sonderliche Linderung der Nebenwirkungen des LSD feststellen. Die Vasokonstriktion war weiterhin deutlich ausgeprägt.


 
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
264 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.21 08:02
Ja, bin da genau deiner Meinung, Double, die Qualität ist bei pflanzlichen Dingen sehr wichtig. Hab auch schon einige Sorten Moringa durch, aber die von "Moringa Garden" aus Teneriffa hilft mir am besten. Egal ob es bei Allergien ist oder ob es die NW von anderen Drogen minimiert. Und keine Bange, hab nix damit zu tun und verkauf das Zeugs nicht, bin nur begeistert von der Qualität ....

Es gibt hier im LdT einen Thread über Moringa, den hab ich mal mit einem alten Account erstellt vor einigen Jahren. Da beschreib ich ganz genau, wie ich dieses Kraut so wahrnehme und was es mir so gebracht hat.

Moringa Oleifera

Meine persönlichen NW sind halt ähnlich wie deine und ich glaub, dass diese NW eh viele haben bei LSD. Beim hochkommen starkes schwitzen (je nach Dosis natürlich mehr oder weniger), kalte Hände und Füße, Anspannung im Körper und auch im Kiefer, schneller Puls, etc ....

Ich glaub ja, dass dies alles ganz normal ist bei LSD und wenn man sich deswegen nicht stresst und locker und vor allem offen bleibt, ist der Spuk dann auch noch ca. zwei Std vorbei. Man kann sich natürlich auch auf die NW versteifen und diese dann den ganzen Trip lang wahrnehmen. Das Mindset ist dabei auch sehr wichtig und naja, meiner Meinung nach hilft (mir) da eben Moringa sehr gut dabei, nicht nur die körperlichen NW, sondern auch das Mindset in Einklang zu bringen.

Ich glaub aber, dass eine einmalige Moringa-Gabe nicht so effektiv hilft, als es vorher ein Zeiterl rglm. zu nehmen. Dauert ja auch ein bisschen, bis die volle Wirkung gewisser Kräuter einsetzt.

Alles Gute wünsch ich dir auf jedem Fall beim testen, Double.
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2013
148 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.21 11:52
Bei solch niedrigen Dosierungen, kann ich bei mir z.B gar keine Vasokonstriktion oder sonstige der genannten Nebenwirkungen feststellen.
Ab 100-150µg bekomm ich auch mal kalte Hände/Füße oder diese unangenehme Verspannung im Nacken, aber sonst nichts.

Vielleicht verträgst du es eben nicht ganz gut und solltest mit etwas anderem weiter experimentieren, ist ja nur nervig wenn nan ständig lästige NW's hat.

Ich habe bei verschiedenen Tryptaminen auch gewisse Nebenwirkung, bei Pilzen oder 4-Aco-Met mittlerweile, hab ich immer das Problem dass ich auch so einen komisch zähen Schleim im Hals/ oberen Bronchien bekomme, denn ich ständig abhusten/auswürgen muss. Dies tritt immer in der zweiten Hälfte des Trips auf und nervt mich (und bestimmt auch gelegentliche Mittripper) tierisch ...
Deswegen lasse ich das mittlerweile, denke nicht das dies eine normale Körperreaktion ist. (Hatte ich früher nicht!)
Hab dann nach etwas gesucht das ähnliche Psychedelische Wirkung hat, die ich aber aufgrund ausbleibender NW's voll und ganz genießen kann. Ich bleibe deswegen meist bei LSD.

*Offtopic: hoffentlich werden meine Pilze und mein 4-aco-met mittlerweile nicht schlecht ;)

Greetz metl

Btw.. Handytext
 

« Seite (Beiträge 16 bis 22 von 22)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Vasokonstriktion unter Psychedelika – Erfahrungen / Tips (Bodyload durch LSD)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen