your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » 2-Fluorodeschloroketamin & Methamphetamin (Absolut verstörend)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2009
289 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.21 21:43
Möchte das ganze kurz halten. Ich hab vor ein paar Wochen nach einer 2 tägigen Meth-Session versucht mit 2 FDCK das comedown etwas zu verschöndern.

Ach Blödsinn!! ich erzähl euch wie es wirklich war. Ich war total verballert vom Meth nach 3 Tagen Konsum und hatte einfach 2 FDCK rumliegen und hatte Bock es zu nehmen. Die Wirkung vom Meth war nach relativ deutlich spürbar, also an Schlaf war nicht zu denken. hab die erste Dosis von ca 25mg gezogen, keine Wirkung. 60 Minuten später hab ich 150mg in 3 ml Wasser gelöst und relativ gleichmäsig auf 3 Pumpen verteilt.

Der erste Druck kam wie erwartet relativ Alkohol- ähnlich. 20 Minuten später die 2. und weitere 40 Minuten später die restlichen 50mg gedrückt.

Jetzt begann das was ich nur noch als absolut unangenehm in Erinnerung habe. Von einer Sekunde auf die Andere war die MEth Wirkung komplett weg und ich spürte auch vom 2FDCK relativ wenig, dafür stellte sich ein seltsamer "klinischer" Zustand und ein extremer Ego-Boost ein. Fühlte sich jedoch sehr unangenehm an.

Der Zustand hielt noch ein paar Minuten und anschließend bin ich warsch. vor Erschöpfung eingeschlafen. Die kombination ist jedenfalls wenig empfehlenswert, nichts besonderes, dafür starke Nebenwirkungen.

Ein paar Tage später hab ich 2FDCK erstmals nur gezogen und dabei gemerkt das es viel angenehmer und besser steuerbar ist.
"Da Wenne und da Hädde sand zwoa Bläde"
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
77 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.06.21 09:55
was hast du beim nasalen für ´ne Dosis, die paar Tage später, genommen?

"Gott segne diese Heiden"
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2009
289 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.06.21 05:42
ca 200mg auf 3 Portionen. Ca 100 50 50 mit jeweils 20 Minuten Zeitspanne zwischen den Dosen.
"Da Wenne und da Hädde sand zwoa Bläde"
Traumländer



dabei seit 2011
1.357 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 11:19
Mir ist beim FDCK auch schon aufgefallen, dass es teilweise ziemlich unangenehme Zustände hervorrufen kann, insbesondere wenn die Hauptwirkung schon vorbei ist. Früher, als ich noch keine Disso-Toleranz hatte, hatte ich vom FDCK immer einen angenehmen Afterglow bis weit in den nächsten Tag hinein. Mit Toleranz allerdings habe ich mittlerweile auch bei höheren Dosierungen (100-150 mg) kaum noch eine "magische" Disso-Wirkung, aber dafür im Anschluss (ab ca. 1 Stunde nach der Einnahme) ein unangenehmes Upper-Feeling, mit hohem Blutdruck und Tinnitus. Verblüffend finde ich auch die Toleranzentwicklung. Ich habe über Monate so 1-2x wöchentlich Dissos konsumiert, bis es irgendwann gefühlt von einem Tag auf den anderen einfach keinen Spaß mehr gemacht hat, da die Magie weg war.
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2009
289 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 20:26
Beim 2 FDCK baut sich sehr schnell eine abartige Toleranz auf! Manchmal hab ich low-dose einen ganzen Tag durchgehend alle 30-60Minuten eine MEsserspitze ca 50mg iv genommen. Nach der 3. oder 4. Dosis hab ich schon das 4 bis 5 fache benötigt! Irgendwann hab ich 5 Gramm innerhalb von 72 Stunden weggemacht! Da kann ich ein Geld gleich ins Klo spülen, dass rauscht dann auch in den Ohren..
Auch nach mehrwöchigen Pausen ist die angenehme Euphorie nicht mehr aufgetreten. Entweder ich hab zu wenig aufgezogen und hab nur leichten angeetrunkenen Zustand gehabt oder ich war gleich in der unangenehmen Ebene die sich wie eine Motorsäge im Kopf anfühlt. mit dem Verbot am 26.6. ist meine Versuchsreihe mit dem Zeug auch beendet...

"Da Wenne und da Hädde sand zwoa Bläde"

Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » 2-Fluorodeschloroketamin & Methamphetamin (Absolut verstörend)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen