your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Die besten Angst-Dämpfer Substanzen?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.21 11:43
Hi Leute,

Ich würde hier gerne mit euch solche genannten Substanzen sammeln, die für ihre angstminderung bekannt ist. Ich beziehe mich vor allem auf soziale Ängste (keine Höhen mangst die durch Stimulanzien überwunden werden kann).

Also:

Benzodiazepine: haben bei mir kaum eine Wirkung, gelten hier aber aus Mittel der Wahl

Opioide: check

Lyrika: check

Alkohol: check (aber unpraktisch im Alltag, Geruch verrät es etc)

Upper: tlw ja, aber auch stress fördernd (herzrasen kann Ängste verstärken)

Mit was habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.06.21 14:26
Sehr gut alltagstauglich und verfügbar sind da z.B.:

Ashwaganda (Schlafbeere)
Gotu Kola

Auch Eisenkraut-Tee (echtes Eisenkraut, nicht Zitronenverbene) hat ähnliche Stoffe wie THC und wirkt entspannend, schmeckt aber übel.

Ebenfalls alltagstauglich, aber schwerer zu beschaffen, und nur im Microdose-Bereich: Meskalin (so ca. 20-30 mg), wirkt ähnlich entspannend wie Alkohol, aber ohne die Trunkenheit.

Ansonsten habe ich auch sehr gute Erfahrungen mit Kava-Kava gemacht.

Viel Spaß :D


 
Traumländer

dabei seit 2016
206 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.21 14:41
Ich würde dir empfehlen eine andere Lösung als Substanzen zur Angstbekämpfung zu suchen.
Selbst wenn du etwas findest das hilft, wirst du schnell die Dosis erhöhen müssen um einen gleich bleibenden Effekt zu erzielen und eine Sucht ist quasi vorprogrammiert.

Ich selbst habe früher Kratom genommen um bei Vorträgen und Meetings selbstbewusster zu sein, das geht aber schnell nach hinten los, mittlerweile konsumiere ich es täglich und eine Angstlösende Wirkung ist nur noch sehr schwach vorhanden.




 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.06.21 14:59
Mxe420 schrieb:
Selbst wenn du etwas findest das hilft, wirst du schnell die Dosis erhöhen müssen [...] und eine Sucht ist quasi vorprogrammiert.


Für Kratom trifft das sicherlich zu, aber nicht für die von mir genannten Substanzen & Kräuter...

Mxe420 schrieb:
[...] bei Vorträgen und Meetings


hat mir Odermennig immer gut geholfen - es hilft einem frei zu sprechen, d.h. die richtigen Worte zu finden.
 
Traumländer



dabei seit 2016
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.21 18:42
auch wenn du benzos schon probiert hast, versuch vlt trotzdem mal pyrazolam.
oder hatten die anderen benzos gar keine wirkung? bist du völlig nüchtern geblieben oder haben sie dir nur nicht mit der angst geholfen?
https://www.peta.de/aktionsaufrufe
https://www.givewell.org/charities/top-charities
Traumländer



dabei seit 2009
1.086 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.06.21 20:28
Mir helfen Benzos auch nicht wirklich bei Ängsten , Opiate helfen mir da schon mehr.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 13:46
8I0Psychonaut schrieb:
Sehr gut alltagstauglich und verfügbar sind da z.B.:



Auch Eisenkraut-Tee hat ähnliche Stoffe wie THC und wirkt entspannend, schmeckt aber übel.

Viel Spaß :D



Getrocknet mit viel Zucker geht es doch !
Wer die Pflanze möchte in der Versand Gärtnerei Rühlemann wenige Euro !
Lavendel Melisse Anis .... uvm.
nur was nutzt das wenn man seiner Angst nicht zu ihrem Ursprung folgt
und sie beseitigt !
Ich hab Angst vor bösen Menschen , dagegen hilft auch kein Kraut !
leben und leben lassen !
Neuer Träumer



dabei seit 2021
24 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 14:46
Servus Handyandy,

Bei mir war es immer der gute, alte Alkohol. Oftmals auch in Kombination mit Uppern.
Solche Ängste zu kaschieren, halte ich aber langfristig für kontraproduktiv, wenn man keine fiese Sucht entwickeln möchte und nicht will, dass die Angst sich im Hintergrund einnistet.

Mich genau den Situationen zu stellen, die ich fürchte, hat mir geholfen. Das ist zwar schon ein ganzes Stück an Arbeit und erfordert ehrliche Selbstreflexion über lange Zeit hinweg, aber der Weg hat sich für mich gelohnt.
Das ist btw auch die Essenz dessen, was man von Therapeuten zu diesem Thema vermittelt bekommt. "Es trotzdem tun" und dadurch ein besseres Verständnis für die Situation und sich selbst gewinnen, woraus eine Steigerung der Selbstachtung resultieren sollte.

Liebe Grüße und alles Gute!
🦉
Träumer

dabei seit 2021
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 14:51
Auch wenn es klugscheisserisch ist. Wenn man an (sozialen)Ängsten leidet, muss man an seinen Minderwertigkeitsgefühlen arbeiten. Alles andere, bringt auf Dauer nichts.

Ansonsten ist Pagoclon ein tauglicher Stoff. Es ist ein rein funktionaler Stoff und eignet sich eigentlich überhaupt nicht für den Missbrauch. In niedriger Dosierung löst es Ängste ohne Müde zu machen. Man enthemmt auch nicht und bleibt steuerungsfähig. https://de.wikipedia.org/wiki/Pagoclon

(ich habe meinen Namen nicht gewählt, weil ich den Stoff so geil finde mir ist nichts anderes eingefallen.)

Ansonsten fand ich Promethazin ziemlich gut, weil es wenig Nebenwirkungen hatte.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.21 15:34
naymless schrieb:
Servus Handyandy,

Bei mir war es immer der gute, alte Alkohol.halte ich aber langfristig für kontraproduktiv, wenn man keine fiese Sucht entwickeln möchte und nicht will, dass die Angst sich im Hintergrund einnistet.

Mich genau den Situationen zu stellen, die ich fürchte, hat mir geholfen. Das ist zwar schon ein ganzes Stück an Arbeit und erfordert ehrliche Selbstreflexion über lange Zeit hinweg, aber der Weg hat sich für mich gelohnt.


Liebe Grüße und alles Gute!


Das wünsche ich dir auch ...
ich hätte es nicht geschrieben wäre ich nicht selbst davon betroffen gewesen !
leben und leben lassen !
Endlos-Träumer



dabei seit 2018
35 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 17.06.21 21:20
Also an Benzodiazephinen waren für mich am besten angstlösend: Etizolam, Alprazolam & Pyrazolam.

Die schönen bunten Pillen sind natürlich mit äußerster Vorsicht zu genießen, man merkt es oft nichtmal wie sie sich immer mehr in das eigene Leben einschleischen und auf schneller als man am Anfang denkt kann und will man nicht mehr ohne..

Deshalb passt bitte auf euch auf!
How do you run from what is inside your head?

Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Die besten Angst-Dämpfer Substanzen?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen