your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Nachweisbarkeit koks nach 1 jähriger abstinenz


« Seite (Beiträge 16 bis 23 von 23)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2009
1.086 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.06.21 15:04
Ich glaube du verstehst mich falsch , klar ist es möglich aber das es gängige Praxis ist kann ich da nicht rauslesen.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.21 13:11
Ich versteh dich schon richtig,
denn ich schrieb, dass es im Bereich des Möglichen ist.
Ob es von Institut zu Institut angewendet wird ??

Ein guter Freund von mir mußte nach einer Trunkenheitsfahrt
auch regelmäßig in den Becher pinkeln !
Damals noch mit einem Gummihandschuh der mit Tape da unten
fixiert war ... heute habe ich gehört steht einer oder eine neben dran
und schaut beim Becher füllen zu !

leben und leben lassen !
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.07.21 09:34
Wird beim test ein dna abgleich gemacht ob die haare dann auch zu einem gehören?

Lg
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.07.21 12:07
Warum muss es eigentlich unbedingt ein Haartest sein? Kannst du nicht fragen, ob ein Urintest auch ok wäre?

Ein DNA Abgleich wäre möglich. Ist wieder die Frage, ob's gemacht wird. Stell genau die fragen doch mal an der Stelle, wo du den Test machen möchtest. Wenn's freiwillig ist, dann kannst du dir die vielleicht ja sogar aussuchen. Selbst wenn nicht, frag die doch einfach Mal, welche Haare sie nehmen, wie es bei einer Glatze aussehen würde usw. Musst ja nicht nach dem Koks fragen.

Bzgl. Des einmaligen Konsums der nicht nachweisbar sein soll, den rechazz erwähnt hat.
Du hast dich da in der Einheit vertan. Rechaz spricht von 30mg, also 0.03g, nicht 30g. Das wär auch echt viel. 1.5g sollten also nachweisbar sein.

Wenn ich dran denke, frag ich Mal in der Substiambulanz nach, ob man den Konsum via Haar gut datieren kann, ab wievielt das auffällt usw.

Nebenbei Mal ne Frage zum Hintergrund:
Ich hab das jetzt so verstanden, dass du deiner (Ex) Frau beweisen willst, dass du mit dem Thema durch bist... Vielleicht setz doch lieber da an. Sag du bist bereit den Test zu machen, hast aber vor kurzem einen kleinen Rückfall gehabt. Im Test wird sie ja sehen, dass du nicht regelmäßig konsumiert hast, sondern halt ein Jahr überhaupt nicht. 1x im Jahr koksen ist nun echt nicht regelmäßig. Gerade wenn man es als Ausrutscher bezeichnet. Wäre vielleicht auch ein Ansatz, die Ursache des Tests anzugehen... Warum fordert sie das? Wegen Kind und Sorgerecht? Dem sollte ein einzelner Ausrutscher, wo das Kind nicht anwesend und bei jemand anderem versorgt war nicht im Wege stehen. Du schreibst ja, du würdest nie bei Partner bzw. Mit Kind koksen.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.07.21 14:01
Hey..
Ja ich habe urin/blut/ und sogar stichprobenartige Tests angeboten aber sie besteht auf ein haartest weil sie weiss das sie mir damit wenn auch nur einmal einen konsum Nachweisen kann und mir den umgang deswegen verwehrt.
Natürlich weiss sie das ich nicht abhängig bin und nie war sondern das es innerhaln 2 jahren 2-3mal konsumiert wurde und das selbstverständlich in abwesenheit von ihr und dem kind.

Es geht ihr halt darum mich zu quälen weil sie weiss wie sehr ich unter dieserr umgangsverwehrung leide..

Also ich habe 15.6. 1,5 g gezogen..
Davor vor eine jahr das letzte mal.

Meine haare sind seitdem min.1,5 cm gewachsen..
Frage ist wie lange müsste ich jetzt warten bis die substanz mit der haaren rausgewachsen ist also ab wann ein kurzhaarschnitt ein sinn macht und dann man eine haarprobe abgibt..

Ich sehe es so am 15.8 wären min.3 cm haare gewachsen..
Denke das meiste auch rausgewachsen.
Wenn ich jetzt nochmal zum 15.9 warte und dann ne haarprobe abgebe sollte es nicht mehr nachweisbar sein oder??
Und es war halt sehr schlechtes zeug:)) vielleicht so 20-30%wenn überhaupt..



 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.07.21 16:27
Fergi82 schrieb:
Es geht ihr halt darum mich zu quälen weil sie weiss wie sehr ich unter dieserr umgangsverwehrung leide..


Und du glaubst, dass daran ein Haartest etwas ändern würde ? Ich bezweifle es stark, ohne Euch bzw die Situation zu kennen.
Es ist leider oft so, dass Frauen ihre Mutterrolle dazu nützen, ihre Ex-Partner zu quälen. Das ist ekelhaft, aber nicht zu ändern. Und wenn man was sagt, dann ist man als Mann im Voraus schon der Böse.
Ich kenne ähnliche Fälle, da säuft zB die Mutter, was das Zeug hält, ist wirklich ständig besoffen. Der Vater hat mal irgendwann einen Joiunt geraucht und wurde erwischt. Das gilt für ewig und einen Tag als Vorwand, ihm den Kontakt zu verwehren. Was für eine verdrehte Welt ...
Ich wünsch dir viel Glück, vielleicht gehts irgendwie, dass du zu deinem Kind kommst.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.07.21 12:45
Wenn ein haartest gemacht wird, dann werden einem die Haare unter Aufsicht geschnitten.

Aber du hast als Vater ein Recht auf Umgang.

Ich würde mich auf diesen haartest nicht einlassen.
Es kann sein, dass auch der einmalige Rückfall zu sehen ist, aber ein genauer Zeitpunkt kann damit nicht bestimmt werden.
Und ob du etwas konsumiert hast, wenn du nicht mit deinem Kind zusammen warst, geht im Grunde niemanden was an.
Jedoch könnte dir daraus trotzdem ein Nachteil entstehen, im Falle dass sowas vor Gericht verhandelt würde. Da wäre es denn vom Richter oder Richterin abhängig.

An deiner Stelle würde ich einen Cleannachweis erbringen, über regelmäßige urinkontrollen über einen bestimmten Zeitraum. Und wenn das Jugendamt bisher nicht eingeschaltet ist, dann von dir aus den Kontakt zum Jugendamt suchen, und dir am besten auch einen Anwalt besorgen und dein Umgang mit deinem Kind auf dem Weg erwirken.
Sie kann, wenn sie mies ist, bei jedem Treffen mit deinem Kind, das Treffen kurzfristig absagen. Aber rechtlich hast du ein Recht und wenn du einen Cleannachweis vorlegst, kann sie dir den Umgang nicht verbieten.
Auch einen haartest kann sie nicht einfach bestimmen.

Ich wünsche dir alles gute und dass du baldigst wieder Kontakt mit deinem Kind haben kannst, ohne Probleme.
Denn du, und euer Kind , habt da ein Recht drauf.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2009
631 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.07.21 20:15
Das sehe ich auch so, hab gleiche Problematik. Cleannachweis ist Cleannachweis... Nein, bei mir wird alles abgeblockt, ich glaube mein Kind denkt, ich wäre tot oder das größte Arschloch auf Erden. Wobei tot geht ja ned, weil irgendwie muß ja erklärt werden wo der Unterhalt herkommt in der Höhe.
Wo kommen wir dahin wenn man immer nur das negativste will... Und wenn die biologische Austrägerin des Kindes direkt nach Haarprobe schreit wenn saubere UKs vorgelegt wurden, sollte doch allen beteiligten klar sein, auf was die Dame abzielt.. Sofort auf max Abstand und niemals, ich wiederhole, niemals ehrlich sein und über Probleme / Lösung derer sprechen. Es kann und wird, ja richtig, alles gegen dich verwendet!

Bei MPU kann man auch entscheiden wie der Cleannachweis auszuschauen hat, Haare decken halt einfach einen längeren Zeitraum ab, es reichen unter Umständen wenige Tests um 1 Jahr Lückenlis nachzuweisen.

Offtopic
Gleiche Situation, wenn Mann zu Frau zieht und Frau darauf besteht, alleine im Mietvertrag stehen zu bleiben. Obwohl alles 50/50 geregelt wird. Auch schon am eigenen Leib zu spüren bekommen und massig im Bekanntenkreis.
Wenn die Situation aufkommt, direkt Beziehung beenden, in der eigenen Wohnung bleiben und sich freuen ein Dach überm Kopf zu haben, längerfristig...
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."




« Seite (Beiträge 16 bis 23 von 23)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Nachweisbarkeit koks nach 1 jähriger abstinenz










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen