your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Der Weg nach Innen - Teil I


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 25.07.21 21:51
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Der Weg nach Innen - Teil I, welcher von souljacker geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 06.01.2021.

Diese Diskussion wurde am 25.07.2021 von FarbKlecks gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2015
136 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.07.21 21:57
Hehe von deinem Kratom entzug kenne ich alle beschriebenen Phasen.
Kratom entzüge federn Yoga und Meditstion gut ab.
Gegen RLS soll man barfuß im Wald 1 bis 2 std täglich spazieren. Meditation im sitzen auf der Erde im Wald. praktizier das ne woche vorm geplanten entzug jeden Tag. Schneidersitz im Wald aufn Boden sitzen ohne Rückenlehne und Rücken immer versuchen für 30min der Meditationsdauer gerade zu halten von Kreuz bis nacken.... das trainiert ungemein den rücken.. du wirst immer wieder nach vorn knicken weil dir die ausdauer fehlt ja es ist anstrengend aber das wird dich im entzug retten. Du wirst ohne Benzos schlafen auch aufn peak vom entzug. Müdigkeit und schlappheit werden weniger ausgeprägt sein. die 30min im sitzen auf den punkt in der mitte der Stirn fokussieren oder schädeldecke.... das hält energiesaugende gedanken fern da du dich duechs fokussieren von diesen abwendest. so wirst du weniger gerädert sein.
glaub mir bei dieser sache... aber du musst jeden tag investieren. im Winter halt kein barfuss gehen aber zuhause aufn boden meditieren ohne rückenlehne...

RLS istn Zeichen dass du dich mehr erden musst... kömmtest auch Fingerspitzen in die erde stecken draussen und mal fühlen was sich in dir tut... ob da sich was ausbalanciert. aber barfuss tuts auch. Handinnenflächen... fusssohlen... fingerspitzen...perineum und Scheitel da geht bio energie raus.
Darum auch Schneidersitz aufn Boden. Wenn perineum den Boden berührt erdet es sehr gut. darum meditiert man am besten aufn boden
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
77 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.07.21 13:59
Erden ist echt immer gut.
Mal gelesen und gedacht "jaja genau jaja"
SIehe da:
Probiert, guuute Erfolge (derpession / angststörung)

@Farbklecks
von wieviel g und nach wielanger KOnsumzeit bist du dann 2h durchn wald spaziertt, etc ?
Ich packs affig kaum zu stehen, der weg zum Klo wird ewig, sofort schweisausbrüche bei 3 schritten.
Könnte da nie so lang laufen. Respekt!

Wald kann ich jedem, immer, egal bei was empfehlen.
Unglaublich heilsam & wunderschön.
Notitz an mich: Geh mal wieder in Wald du Pfeife.
Ich hab viele Ziele, aber ich bin müde.
Traumländer



dabei seit 2017
126 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.07.21 14:14
Hnofclbri schrieb:
@Farbklecks
von wieviel g und nach wielanger KOnsumzeit bist du dann 2h durchn wald spaziertt, etc ?
Ich packs affig kaum zu stehen, der weg zum Klo wird ewig, sofort schweisausbrüche bei 3 schritten.
Könnte da nie so lang laufen. Respekt!

Farbklecks schrieb, man solle das eine Woche VOR dem Entzug machen.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
77 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.07.21 17:45
ups.
Benzos lassen grüßen.
Falls bei mir der Tag jemals kommen wird werde ich das auf jeden fall probieren.
Ich hab viele Ziele, aber ich bin müde.
Traumländer



dabei seit 2015
136 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.07.21 21:18
jup mind. ne woche. einfach beim Entzug mit meditieren usw anfangen wird nix bringen.
2std durchlaufen war nicht gemeint... eher 1 bis 2std Aufenthalt in der Natur. Barfuß ist eben am besten.

zB wenn man einen absetzplan hat der über 4 wochen geht wo man alle paar Tage 5mg runtergeht und täglich meditiert, muskeln trainiert rücken bauch nacken usw... macht man sich den Entzug echt leicht. Vorallem jedoch die Medi bewirkt ordentlich was gegen das psychische Tief ab Woche 2 oder so.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Der Weg nach Innen - Teil I










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen