your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » MPU Abstinenznachweis Urinprobe - Substanzen?


« Seite (Beiträge 16 bis 28 von 28)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2008
157 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.10.21 13:59
Moin Leute, WICHTIG für mich!

Welches Medikament macht GHB im Urin positiv? Gabapentin oder Pregabalin vielleicht? Oder welches? Könnt ihr mir bitte helfen?
Die Vergangenheit war perfekt, außer, dass sie in der Gegenwart endete.
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.10.21 16:48
Ascot schrieb:
Moin Leute, WICHTIG für mich!

Welches Medikament macht GHB im Urin positiv? Gabapentin oder Pregabalin vielleicht? Oder welches? Könnt ihr mir bitte helfen?

Medikamente, die GHB enthalten, ansonsten auch noch GBL, weil es zu GHB metabolisiert wird. Gabapentin und Pregabalin schlagen zwar nicht auf GHB an, allerdings wird zumindest auf Pregabalin nicht selten getestet. Nicht in einem Standardschnelltest, aber in einer Laboranalyse (GC/MS), welche gegebenenfalls durchgeführt wird.
 
Traumländer



dabei seit 2009
289 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.10.21 17:18
GHB ist im Urin durchaus nachweisbar. Ich glaube zwar nur 12 Stunden aber soweit kommst du ja eher schlecht wenn du 35ml/d nimmst..
"Da Wenne und da Hädde sand zwoa Bläde"
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2008
157 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.11.21 09:48
Ja, es geht vor allem um GHB, das positiv ist.

Dort stand "Die Urinkontrolle am Untersuchungstag ergab einen auffälligen Befund. GHB >100mg/ml (oder so ähnlich), das beweist, dass die Abhängigkeitsdroge GBL bis in die jüngste Zeit eingenommen wurde"

Ich kann jetzt bei einer neuen MPU-Stelle mein Glück versuchen und hoffen, dass dort kein Hahn nach GBL kräht, oder eben doch...

Man weiß es nicht so genau.

Gibt es denn nicht irgendwelche Medikamente, die GHB positiv werden lassen? Dann könnte ich meinen Hausarzt ja noch impfen oder meinen Neurologen, dass der mir eine Bescheinigung ausstellt, dass ich das und das Medikament einnehmen muss.

Ideen, Ratschläge?

Abdosieren schaffe ich logischerweise jetzt nicht mehr. Es ist mal wieder zum abgewöhnen!

LG Ascot
Die Vergangenheit war perfekt, außer, dass sie in der Gegenwart endete.
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.21 11:01
Ascot schrieb:
Ja, es geht vor allem um GHB, das positiv ist

Dort stand "Die Urinkontrolle am Untersuchungstag ergab einen auffälligen Befund. GHB >100mg/ml (oder so ähnlich), das beweist, dass die Abhängigkeitsdroge GBL bis in die jüngste Zeit eingenommen wurde"

Ich kann jetzt bei einer neuen MPU-Stelle mein Glück versuchen und hoffen, dass dort kein Hahn nach GBL kräht, oder eben doch...

Man weiß es nicht so genau.

Gibt es denn nicht irgendwelche Medikamente, die GHB positiv werden lassen? Dann könnte ich meinen Hausarzt ja noch impfen oder meinen Neurologen, dass der mir eine Bescheinigung ausstellt, dass ich das und das Medikament einnehmen muss.

Ideen, Ratschläge?

Abdosieren schaffe ich logischerweise jetzt nicht mehr. Es ist mal wieder zum abgewöhnen!

LG Ascot



Das einzige Medikament das mir so spontan einfällt wäre Somsanit.
Ober der Arzt oder Neurologe dir eine Bescheinigung ausstellt für ein Medikament welches zur Behandlung von narkolepsie verschrieben wird wage ich zu bezweifeln.
Versuche kannst du ja immerhin mal.
 
Traumländer



dabei seit 2012
354 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 03.11.21 16:26
Ascot schrieb:
Ich kann jetzt bei einer neuen MPU-Stelle mein Glück versuchen und hoffen, dass dort kein Hahn nach GBL kräht, oder eben doch...


Musst du nur die Mpu wiederholen oder alles mit komplette Screenings?
Wenn du alles neu machen musst, würde ich dir raten erstmal den kompletten Entzug mit ärztlicher Aufsicht zu machen und dann wieder von vorn beginnen.
Wenn du nur die Mpu wiederholen musst, frage ich mich warum dasselbe versuchen wenn die erste schon positiv ausfällt? Man kann ja sein Glück versuchen wenn man das Geld dazu hat aber ich denke das Ergebnis wird nicht anders sein.
Wenn du aber darauf bestehst würde ich dir raten nicht zu viel Zeit zwischen Screenings und Mpu vergehen zu lassen. Denn das ist mir passiert und ich hatte eine zu große Lücke zwischen letztem Screening und Mpu. Dadurch muss man zwingend eine Haaranalyse machen die viel genauer ist und dort wird auch alles aufgezeigt was man in den letzten 6 Monaten konsumiert hat.
Everything will be ok at the end. If it's not ok, it is not the end.
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.21 16:55
Xeroxiv schrieb:
... eine Haaranalyse machen ...


Da fällt mir sofort ein, dass man sich rechtzeitig, also vorausschauend eine Glatze rasieren sollte. Also spätestens dann, wenn man bemerkt, man überschreitet die magische Grenze. Aber noch deutlich vor der bestimmt sehr freundlichen Einladung zu einer Kontrolle. Dann kann man sagen, was wollen sie, viele tragen Glatze, ich hab' die schon seit Monaten (nicht zu viel übertreiben).
Aber Achtung, ich bin kein Praktiker, ich hatte noch nie derartige Probleme. Also bitte keinen Shitstorm, wenn das aus für Bewanderte der Materie offensichtlichen Gründen nicht geht.
Wie ist das eigentlich mit Körper/Schambehaarung ? Manche Männer haben recht lange Haare am Körper, unter den Achseln, ganz zu schweigen von der Schambehaarung, die ja auch bei Frauen noch gelegentlich en vogue ist.
Muss alles weg oder sind andere als Kopfhaare nicht verwertbar ?
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.11.21 17:28
zuletzt geändert: 04.11.21 12:59 durch gugu (insgesamt 5 mal geändert)
Es muss alles weg biggrin , Schamhaare und Körperbehaarung kann man auch analysieren. Es kommt hierbei auf die mindest Länge (bzw Gewicht?) an,die sie brauchen für eine Analyse.
Wobei du auch nicht gezwungen wirst, wenn du es verweigerst.

Ich habe mir auch rigoros eine Glatze rasiert, als ich zur Haaranalyse sollte. lol
Kannst natürlich auch Pech haben, dass sie dies als Absicht werten. Ich denke das kennen die auch schon.
Nur was nicht ist, können sie Dir auch nicht nachweisen. Und keiner kann Dir vorschreiben wie Du Dein Haar trägst,oder ob Du Dir eine Glatze schneidest.
Und sie haben dann auch nicht nach meiner Körperbehaarung gefragt, sondern die angeordnete Haaranalyse wegfallen lassen und UKs gemacht über mehrere Monate, was auch so vorgesehen war.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.21 12:31
zuletzt geändert: 05.11.21 14:50 durch K I (insgesamt 1 mal geändert)
gugu schrieb:
Es muss alles weg biggrin


Danke gugu, ganz nett.
Ich dachte es mir, nur ob sie einem an die Scham- oder Achselhaare gehen, wusste ich nicht. Bei uns ist es ja sehr selten, dass es zu Haaranalysen kommt. Wahrscheinlich zu teuer ...
LG

edit
Ich Idiot hätte Haare von meinen relativ seltenen Haarschnitten aufheben sollen. Das wäre ein tolles persönliches Archiv und ich wüsste endlich, was alles ich wirklich so konsumiert habe lol
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.11.21 16:23
Starkes Färben (erst blondieren, dann färben) der Kopfhaare soll diese wohl auch unbrauchbar machen. Das könnte für Menschen hilfreich sein, die sich keine Glatze schneiden wollen und ist auch nicht so auffällig, weil es ja genug Menschen gibt, die sämtliche Körperbehaarung entfernen.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.21 16:34
@Kittster, das wäre leider wohl ein Reinfall - bei Drogen zumindest. Siehe:

"Im Gegensatz zum Beleg einer Alkoholabstinenz ist der Abstinenzbeleg auf Betäubungsmittel durch Untersuchung von gefärbten / getönten Haaren möglich. Hierfür können – wie bei unbehandeltem Haar – bis zu 6 cm untersucht werden. Damit insgesamt eine einjährige Abstinenz belegt werden kann, muss die Haaranalyse aus getöntem / gefärbtem Haar durch ein 6 – monatiges Urinkontrollprogramm vor der Begutachtung ergänzt werden (siehe Abbildung). Alternativ kann auch eine zweite Haaranalyse durchgeführt werden. Diese muss in jedem Fall aus unbehandeltem Haar erfolgen. Sollte das Haar der zweiten Probe dennoch behandelt worden sein, kann eine negative Haarprobe nicht als Abstinenzbeleg gewertet werden. Die Kosten für die Untersuchung können dann nicht zurückerstattet werden."

Quelle: https://www.labor-enders.de/2019/11/30/haaranalyse/

Ich hab dort und anderswo gestöbert, um herauszufinden, ob Heroin als Heroin oder als "simples" Morph angezeigt wird. Tut es nicht, wie man dort lesen kann. Es wird sogar gewarnt, Mohn, Speisemohn zu sich zu nehmen. Ebenso zu vermeiden ist Codein in allen Formen, weil es ja zu Morph metabolisiert wird.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2008
157 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.11.21 09:07
GBL kann in der Haarprobe nicht analysiert werden. Und ansonsten habe ich nichts zu verbergen, also brauche ich mir auch die Haare nicht abzurasieren!

Und ja, ich muss nur die MPU wiederholen, die Screenings nicht. Eventuell halt noch eine Haaranalyse, aber das ist ja wie oben erwähnt nicht schlimm!
Die Vergangenheit war perfekt, außer, dass sie in der Gegenwart endete.
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.11.21 21:45
Ascot schrieb:
GBL kann in der Haarprobe nicht analysiert werden. Und ansonsten habe ich nichts zu verbergen, also brauche ich mir auch die Haare nicht abzurasieren

Und ja, ich muss nur die MPU wiederholen, die Screenings nicht. Eventuell halt noch eine Haaranalyse, aber das ist ja wie oben erwähnt nicht schlimm!


Bist du dir da sicher das es nicht analysiert werden kann?
Hab mal eben kurz geschaut und auf mindzone steht folgendes :

Durch eine spezielle Haaranalyse im Fachlabor kann inzwischen mit hoher Wahrscheinlichkeit Konsum nachgewiesen werden, auch wenn der Vorfall länger zurück liegt (bis zu 6 Monate).

 

« Seite (Beiträge 16 bis 28 von 28)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » MPU Abstinenznachweis Urinprobe - Substanzen?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen