your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Speed gegen Heroin entzugserscheinungen?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 27.11.21 15:01
Mir wurde geraten es mit Speed gegen die Heroin entzugserscheinungen zu versuchen, aber wirkt das wirklich besonders gegen brechen?
Ich habe zwar schon ein paar Dinge darüber gelesen aber eben nicht wo gegen Speed bei den Entzugerscheinungen wirkt, vielleicht könnt ihr mir da ja weiter helfen?
Habe nun mehrere Versuche mit Methadict gemacht ( Davon übergebe ich mich , und selbst nach nur wenigen Tagen habe ich stärkeren Entzug als von Heroin) aber die waren nicht erfolgreich.
Von Lyrica geht mir der Kreislauf weg deswegen bin ich neugierig wie wirken da Amphetamine?

Aus persönlichen Gründen kommt keine stationäre Entgiftung oder Substitution in frage
ICH MÖCHTE KEINEN ZUM KONSUM ANIMIEREN ICH BIN NEUGIERIG OB SPEED DEN ENTZUG BESEITIGT
 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.11.21 15:12
Manche Menschen nehmen Upper gegen Opioidentzugserscheinungen, weil man dadurch halt mehr Energie hat und eher was machen/ sich ablenken kann, als wenn man halt durch den Entzug mega schlapp ist. Gegen richtig krasse Entzugserscheinungen hilfts halt nicht, gegen Erbrechen/ Durchfall natürlich auch nicht. Besteht die Möglichkeit, mit dem Heroin runterzudosieren, so dass es nicht zu extremen Entzugserscheinungen kommt? Dann könnte Speed tatsächlich hilfreich sein, wenn du halt zu den Leuten gehörst, denen es hilft. Es kann natürlich auch kontraproduktiv sein, so dass einfach die Unruhe verstärkt wird und mehr nicht.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.11.21 15:22
Unircorn2021 schrieb:
ICH BIN NEUGIERIG OB SPEED DEN ENTZUG BESEITIGT

Nein, Speed beseitigt den Entzug nicht. Es sei denn, es handelt sich um ein Minäffchen, das einfach niedergemacht wird vom Speed.
Speed verändert den Entzug, würde ich sagen. Es ist aber fraglich, ob es sich um positive oder negative Veränderungen handelt. Ich konnte trotz mehrerer Versuche keine Tendenz feststellen. Einmal gings ganz gut - im Sinne von Linderung des Entzuges - ein anderes Mal gings mir einfach nur Scheisse. Und das zum Quadrat, fast schon ähnlich einem Turboentzug.
Insgesamt kann ich auf Grund meiner Erfahrungen nur dringend abraten. Affig und gleichzeitig noch künstlich aufgekratzt, das ist wirklich starker Tobak.
Unter Umständen ist das Ganze auch aus gesundheitlichen Gründen nicht so gut. Ich überlege gerade, dass der Körper ja schon auf Grund des Affen in Ausnahmezustand ist. Speed kann da doch für zusätzliche Überlastung im Ausnahmezustand sorgen, denke ich. Da können schon mal Sicherungen durchbrennen ... Letzteres aus meiner laienhaften Betrachtungsweise und entsprechend einfach.
Alles Gute !
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.11.21 15:31
Ja KI, habe auch ähnliche Erfahrungen gemacht. War eklig so aufgekratzt zum Affen.
Nein Danke.

Was aber funktionieren soll,ist Koks.
Es haben verschiedene Leute schon in den 1920ern getestet. Das Problem dabei ist, dass Du dann auf Koks bist :D
zumindest war das die Problematik damals bei den Jazzmusikern und Intellektuellen und Künstlern,die das getestet haben.
Das ist auch kein guter Tausch. Da bin ich lieber auf Schore.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 27.11.21 16:25
Das ist eben das was ich mich Frage, ob es bei mir wirken würde oder nicht im Entzug...
Kann mir gut vorstellen es nimmt die Schmerzen, und das ich dann eher weiter arbeiten könnte. Aber die anderen Symptome beim Entzug sind ja ift störender...
Das es nicht unbedingt ein Spaziergang wird ist klar aber was ausser Lyrica und Metha und Subu kann die Symptome lindern?
 
Traumländer



dabei seit 2012
354 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.11.21 18:16
Also ich kann mir das nicht vorstellen, dass es die Symptome lindern könnte. Der Entzug kann man nicht so einfach ausblenden. Selbst sich ablenken geht nur bis zu einem gewissen Grad, denn irgendwann liegt man trotzdem wieder im Bett und leidet, da sehe ich Speed eher kontraproduktiv.

Probier mal Kratom das hat anscheinend schon vielen den Entzug erleichert.
Everything will be ok at the end. If it's not ok, it is not the end.
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.11.21 08:50
Wenn ich entzogen hab und schon über das derbste hinaus war. Also so 5 tag hab ich immer Ngefangen speed zu ziehen und es hat jedesmal meinen entzug gelindert. Vom 1 bis zum 5 tag würde ich auch keins nehmen. Aber zum ende hin ist es mega hilfreich. Man fühlt sich ja sauschlapp, megamüde und kann trotzdem nicht schlafen. Wälzt sich nur rum und kann die pfoten nicht von sich lassen. Da ist spped supi gegen. Also gut gegen das mit den pfoten mitnichten. Aber die kaputtheit wird stark gemildert. Wenn man dann das speed wieder weglässt pennt kann man wunderbar schlaf nacholen.

Koks halte ich dagegen für garkeine gute idee.


Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.11.21 14:38
Ich habe mit Koks super Erfahrungen gemacht.
Der alte Road, den man ja gut als Opiumesser bezeichnen darf, hat das auch immer empfohlen.
Koks hat bei mir die Entzugssymptome gut verschwinden lassen.
Dazu ne halbe Subutex und ich konnte Silvester feiern, obwohl ich vorher noch krampfend im Bett gelegen habe.

Allgemein wird Koks öfter erwähnt und von wenigen Tagen Bzw. 1-2g Koks ist man jetzt auch nicht abhängig.

Speed hingegen seh ich ähnlich ambivalent. Beim Entzug ist vor allem das Adrenalin und Noradrenalin störend, deswegen fühlt man sich so aufgekratzt und manchmal wie auf Speed.
Dazu noch mehr Speed stell ich mir grausig vor... Allerdings verstehe ich, dass es gegen Ende des Entzugs, wo die pushende, ruhelose Seite des Entzugs nachlässt, ein wenig Speed die langweilige, unangenehme und Matte Zeit angenehmer machen könnte.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
46 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.11.21 20:48
Hab auch gehört, dass man mit speed in 48 Std. Heroin entziehen kann, glaub aber die meinten meth, nicht amphe.
 
Chat-Mod



dabei seit 2010
371 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 29.11.21 02:19
Find Speed bei leichteren Entzügen (oder wie Erdnuss) bei schwereren dann gegen Ende tatsächlich sehr hilfreich. Solang man wirklich nur am kotzen ist, würd ich's halt auf jeden Fall lassen, bringt dagegen auch nicht viel, aber so bei halbwegs handlebarem Affen oder nach so 2-3 Tagen beste.. der Entzug ist davon zwar nicht weg (ist schon immer noch saukalt) aber man ist halt fit und hat v.a. die Energie sich abzulenken, hat mal ne Nacht kein Problem damit nicht schlafen zu können, weil man eh druff ist und wach bleiben will usw.
Vor allem vergeht aber auf Speed einfach Zeit schneller, was bei Entzügen echtn Bonus ist.

Würd halt drauf achten iwas zum runterkommen zu haben, also iwelche Benzos oder Lyris, oder wenigstens Alk und/oder Dope. Weil sonst kanns tatsächlich und v.a. auch beim runterkommen recht unangenehm werden.

Auf die objetive Länge von nem Entzug hat das auch schlichtweg keinen Einfluss und ist glaub auch krasse Typsache, weil auf Amphe Leute eh erstaunlich unterschiedlich reagieren (unda uf Entzüge eh auch), aber find zumindest dass auf benzos und speed son opi entzug tatsächlich ganz chill is. Aber ja, brauchst irgendwelche Downer (imo am besten benzos) und irgendwas um dich zu bechäftigen vor allem auch.. und es gibt imo nen Punkt körperlicher Fertigkeit wo man nicht noch Pepp draufhauen sollte auch

Viel Erfolg jedenfalls
Alertá!
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.11.21 10:05
Perfekt erklårt thann. ich hab mal bei nem entzug 14 tage am stück nicht geschlafen. Ich war so im arsch das ich keine leere bierflasche mehr angehoben bekam. Dann hab ich 1-2 tage gepeppt und dann erstma fast 2 tage gepennt nachdem ich vom speed runterkam.

Koka dagegen stell ich mir bei dem müll dens hier nur gibt mega eklig vor. Schon ohne entzug wars eigentlich immer nur der erste knaller der nice kam. Alle danach waren eher um den abfuck hinauszuzögern. Naja und weil man gierig ist.
Bei gutem koks nasal kann ich mir aber gut vorstellen das es hilft. Allerdings wer hat das geld auf affen koks zu kaufen. Die meisten affen in meinem leben waren aus geldknappheit.
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Träumer



dabei seit 2021

Skype
  Geschrieben: 06.12.21 16:28
Ich würde auch während der ersten 3 Tage kein Speed anfassen, das kann den Kreislauf richtig übel mitnehmen. Ich denke später und höchstens Cocablätter wären eher was. Damit könnte man sich gut "stärken" ohne miesen Abfuck beim runterkommen. ;)
 
Traumländer

dabei seit 2015
136 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.12.21 19:09
hehe habe ne weile oxy genascht.
Hatte früher schon paar körperliche entzüge.
Jedenfalls Tags komm ich klar... nur nachts. das bett is aufeinma mega unbequem. sobald ich träume schwitz ich und wach komplett durchnässt wieder auf... ungefähr so 4 bis 5x die nacht... irgendwann schlaf icg aber doch ein für paar stunden. joa mal sehen wanns aufhört. ich depp hätte einfach kein oxy naschen sollen...hatte nichmal lust bekomme es gratis. und habe gesamt 400mg über paar Tage vernichtet und schon Entzug...
Jau irgendwie sieht es immer mehr danach aus dass ich. irgendwo mitte 2022 komplett clean werd Nur weed ist mein größtes Laster... alles andere juckt mich nich so... klar manchmal denk ich an tolle LSD oder Pilz Trips oder MDMA flashes... aber es unbedingt wiederholen muss ich es dann nicht.
opis. und koks geben mir tatsächlich am aller wenigsten.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Speed gegen Heroin entzugserscheinungen?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen