your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Drogen, Nervensystem und Spiritualität


Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2015
136 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.11.21 22:04
Ein Thema dass mich sehr interessiert.
Ich hab den Eindruck ich habs verkackt... wegen Konsum.
Bei mir ist die Kundalini definitiv erwacht ausm Schlaf... ABER... mein Nervensystem ist total abgefuckt durch meinen Konsum.
Als die eigentlichen Übeltater vermute ich folgende Drogen:
Cannabis, synth. cannabinoide (schaden am Hypothalamus: Thermoregulation)
MDMA, LSD, NBOMe Pappen, Koks, Meth, Mephedeone (schäden am nervensystem)

Ich krampfe beim meditieren wie auf xtc...das ist ja nicht normal.... ich zerbeiss mir die Lippen obwohl ich derzeit wenn nur kiffe und ab und an wodka bull trinke...
ich hab nun ne weile nix anderes konsumiert. Und sobald ich Meditieren tu und die Lebensenergie durch die Nervenbahnen fließt spack ich ab als hätte ich nen halbes g MDMA gefressen.
Und hitze-kälte Schübe vom feinsten.... da glaub ich is Cannabis schuld...
Weis wer was dazu?
am meisten nervt das kauen. auf der unter lippe... weis jemand rat?

Weis ja nich.... die seite hier sagt nix gutes jedenfalls.
Zitat:

Exemplarisch und vereinfacht sollen hier einige Aussagen Yogi Bhajans über die Gefahren von Drogen aufgeführt werden[13]&[14]&[15]&[16]:




Kokain unterdrückt das parasympathische Nervensystem (AdV: „ständig unter Strom“).
Kokain kann die Hypophyse schädigen, schon bei einmaligen Gebrauch.
Kokain begünstigt eine blown out (ausgebrannte) Hypophyse (AdV: „cokebrain“).
Kokain reduziert Kommunikationsfähigkeit, Fingerspitzengefühl, Takt, Mitgefühl.
Kokain kann zu aggressivem Verhalten, Paranoia und Wahnvorstellungen führen.
Kokain reduziert Intuition und geistiges Wachstum.
Kokain vermittelt ein trügerisches Gefühl von Unbesiegbarkeit und Hybris.
Kokain erhöht die Gefahr von Schlaganfällen und Herzinfarkten.
Kokain begünstigt Atemwegserkrankungen.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.21 10:55
Du hast gar nix verkackt, FarbKlecks!

Wenn du beim meditieren krampfst, dann zeigt dir das nur auf, wo es körperlich grad hapert bei dir. Das sind Energieblockade, die aufgelöst werden wollen .... Spür genauer in den Körper rein, erfühle "die Quelle" der Verkrampfungen und dann spüre genau dort hin .... Und zwar so entspannt wie möglich .... :) Spüre es intensiv und nimm es an wie es ist, dann kanns sein, dass es sich irgendwann auflöst. Es gibt auch hartnäckige Dinger, die dauern halt oder sind erst später mal dran aufgelöst zu werden ....

Manche Drogen sind natürlich eher net so guat, um entspannt zu fühlen/zu sein. Aber ganz ehrlich, ich hatte Phasen, da waren Drogen kein Problem um zu meditieren und dann wieder Phasen, wo ich auch voll verkrampft war und mich nicht öffnen konnte, trotz (oder wegen) Drogen. Die Drogen selbst sind da mMn weniger Schuld dran, dass meditieren nicht so klappt, wie man es sich vorstellt. Sondern eher der derzeitige Bewusst-Seins-Zustand und fehlende Zugang zum entspannten Sein. Das schlimmste "Problem" an dem Ganzen ist aber immer noch, dass man es nicht so annimmt und akzeptiert wie es ist. Man möchte etwas anderes, ist nicht zufrieden mit dem was ist, kann seine derzeitigen "Defizite" nicht annehmen, möchte es einfach nur anders haben. Da ist jemand, der das nicht haben möchte, was gerade ist .... Das Ego lässt grüßen .... ;)
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2007
175 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.21 14:13
4t434tctj00.jpg

hab ich gemalt :3

also die kringel da sind die buchstaben von substanzen ineinandergetan, das da ganz in der mitte zb ist "LSD" (erkennt mans?) ... einige weitere sind mitte rechts "DXM", mitte links ist "DPH", und oben rechts ist N2O (die vokale lässt man bei sowas weg^^ ), eins noch: ganz oben links ist 'TMA-2' das was in muskatnuss drinne is (heißt eigentlich 'elemicin' und ist strukturell fast genauso aufgebaut wie meskalin) ... die andern dürft ihr selbst ausknobeln ;p

die verbindungen zwischen den kugeln deuten die möglichen substanz-kombos an, hier herrscht bestimmt uneinigkeit welche gut sind

warum hab ich das so angeordnet? das ganze ist dem kabalistischen lebensbaum nachempfunden (wiki https://en.wikipedia.org/wiki/Tree_of_life_(Kabbalah) der wikipedia artikel benutzt den lebensbaum von isaac luriah, meiner sieht anders aus weil ich das lebensbaum-modell von moses de cordovero benutze :) (beide lebten im spätmittelalter) ... diese "kugeln" am baum haben bestimmte eigenschaften wie zb 'schönheit' (das wäre die kugel da ganz in der mitte), und passend dazu habe ich halt versucht die substanzen mit hinblick auf ihre allbekannten eigenschaften zuzuordnen

die verbindungs-pfade zwischen den kugeln haben selbst auch namen, es sind 22 und da gibt es so eine art 'kanon' welchem pfad welche tarot-karte zugeordnet wird.. so bekommt man für die substanz-kombos halt auch bestimmte eigenschaften wie zb "die liebenden" oder "der teufel" (lol.. der teufel war für mich DXM mit vodka xD )

hier hat man noch landkarte für die pfade und die dazugehörigen tarotkarten: https://cdn.shopify.com/s/files/1/1325/0879/files/tree-of-life-tarot-major-arcana-minor-arcana-kabbalah-correspondences-thoth-tarot-deck_major_arcana-iris-sacra-diagram.jpg


verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.11.21 09:08
Sieht cool aus, Duo!

Aber wie passt das jetzt zum Thema?
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.11.21 05:09
Kabbalah ist Spiritualität, Drogen sind Drogen, und es wurde versucht mittels der Anordnungen und Verbindungsbezeichnungen der Drogen im spirituellen graphischen System die Wirkungen auf das Nervensystem zu versinnbildlichen. Das ergibt also schon irgendwie Sinn, das hier zu posten.
Liebe ist Leben.
Traumländer



dabei seit 2007
175 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.11.21 18:27
Selbstausdruck schrieb:
Aber wie passt das jetzt zum Thema?


in der kabbalah gibt es eine reihenfolge für die kugeln da auf dem baum, also in welcher reihenfolge man nacheinnander durch diese kugeln da geht.. sie wird oft "the flaming sword" genannt. das flammende schwert geht von oben nach unten durch den baum wie auf folgendem bild:
fzhrthzmjle.jpg

da das nun quasi eine abfolge impliziert in welcher reihenfolge die sachen (ein)genommen werden könnten möchte ich zur diskussion stellen ob das was da an substanzen steht (in der reihenfolge des schwertes eingenommen) so eine entwicklung mit sich bringen könnte. natürlich nicht das alles an einem tag/trip sondern halt als "curriculum"... erfahrungen die aufeinander aufbauen
verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.12.21 08:02
Danke für die Aufklärung, Duo. Kannte ich noch gar nicht ....
Space is only noise if you can see, my friend!
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2015
136 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.12.21 10:32
Hehe... aber trifft wirklich das Thema nicht. Ist wohl ein eigenes Thema mit der Kabbala.
Erleuchtung iat ein Phenomen wo das Zentrale Nervensystem eine große Rolle spielt.
Ramana wurde mit 16 Jahren erleuchtet... hatte also sogar einen jungen und kräftigen Körper.
Zitterte jedoch fur den Rest seines Lebens...
https://youtu.be/frulGmaGg2A

Als er gefragt wurde woher das Zittern kommt meinte er... das passiert wenm. ein Elefant (gott) in eine strohhütte eintritt.


 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Drogen, Nervensystem und Spiritualität











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen