your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Substitol zum abkicken?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2017
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.12.21 15:28
Habe jetzt immer öfter Substitol in verbindung mit Substitution gelesen, und da ich mich damit so absolut gar nicht auskenne wollte ich gern wissen eignet es sich zum entgiften?
Also ich meine kann ich damit vom Heroin abkicken? Ich rede von ca 0.3 mx 0,4 gramm am Tag konsum
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.12.21 15:36
zuletzt geändert: 04.12.21 13:48 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 3 mal geändert)
Substitol ist Morphinsulphat, damit wurde ich jahrelang substituiert... in ziemlich hoher Dosierung (1000mg). Davon bin ich zum abkicken zunächst auf 16mg Subutex umgestiegen. Nach einem Entzugszeitfenster von 0 an 3 Tagen. Ich empfehle als Konsument jedem für diesen Zweck lieber Buprenorphin aus eigener Erfahrung, Substitol besetzt zu viele Opiatrezeptoren im Gehirn und sorgt daher für einen härteren Entzug. Außerdem ist z.B. Subutex super gestückelt (bis zu 0,4mg Tabletten die man auch noch halbieren/vierteln kann, so ist es schön geschmeidig am Ende).
LG
LYNX

EDIT:
Geh am besten zu nem Substiarzt mit Deinem Anliegen(!) und probier aus wieviel Tex Du "brauchst" bis der scheiß Hunger weg ist. Das kannst Du bis 2mg locker um 1mg pro Woche reduzieren, ab 2mg dann um 0,4mg bis 1mg, dann in 0,2mg Schritten, so sollte es fast unmerklich sein wenn Du die letzten 2 Wochen noch ne halbe 0,4er nimmst die Du am Schluss vierteln kannst (zerdrücken und dann nasal oder sublingual)).

EDIT2:
Ach ja und parallel dazu könntest Du beim abkicken noch Lyrika nehmen in geringer Dosierung (~50mg)(aber unbedingt wieder damit aufhören ;) ), sowie beim Umstieg von Schore auf Subutex: Da könntest Du zu Lyrika dazu noch etwas Diazepam nehmen gegen die Ruhelosigkeit, vllt. 5mg (je nach Toleranz) - in den Tagen an denen Du "leer machst" von der Schore - um überhaupt Bupre nehmen zu können und den gefürchteten "Turboentzug" vermeiden.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Substitol zum abkicken?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen