your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Sammelthema: psychische Störungen


« Seite (Beiträge 271 bis 274 von 274)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.01.22 05:41
Frage an alle AD(H)S-ler hier:

Wenn man ohne irgendwelche Substanzen unkontrolliert rund 96 Stunden durchmacht und diese komplett mit Internetsurfen im Bett verbringt, dazwischen nur dreimal aufs Klo geht und zweimal ohne Zubereitung eine Kleinigkeit isst oder trinkt, und daraus überhaupt erst dann wieder (mit zuvor unbemerktem deutlichem Unterzucker und Schwindel) zu sich kommt, weil der Strom ausfällt, erst einmal einen Blick auf den Weckerkalender werfen muss, um zu realisieren, welcher Tag ist und rekonstruieren zu können, wie lange man "weg" war, ohne sich noch wirklich zu erinnern, wo man konkret so alles drübergesurft ist...


...ist das ein eindeutiges AD(H)S-Symptom, oder bin ich einfach nur dumm?


(All meine näheren Bekannten mit ADS oder Erfahrungen mit ADSlern meinen, ich hätte das, auch zwei Psychotherapeuten; aber alle Mediziner, bei denen ich bisher war, und die offiziell befugt sind, so eine Diagnose zu stellen, meinten, ich hätte keinen eindeutigen Symptome, die eine Diagnose rechtfertigen. Makes me wonder...)
Liebe ist Leben.
Traumländer



dabei seit 2009
1.190 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.04.22 17:51
Vor etlichen Jahren habe ich mal syntetische Cannabinoide geraucht, welche stark körperlich abhängig machen. Der Entzug war wirklich ekelhaft davon. Aber von dort kenne ich dieses Problem, da es damals auftrat während des Entzuges. Aber es macht mir aktuell große Sorgen, da ich nicht weiß was genau mit mir los ist und von was das ganze kommt:


Es beginnt damit das die Luft so intensiv "schmeckt". Irgendwie säuerlich und der Körper beginnt eine art Panikattacke welche sich kurz richtig heftig aufbaut aber innerhalb weniger Sekunden wieder weg ist. Das ganze fühlt sich furchtbar an und belastet mich im Moment sehr stark, da das ganze heute erstmals auch während der Arbeit passierte. Ich geh dann kurz weg wenn die Luft beginnt so säuerlich zu werden. Irgendwie drifte ich da weg und ich bekomme Panik. bzw der Körper worauf ich dann psychisch mit Angst reagiere und das ganze kurz "aushocke". Ich weiß absolut nicht wie ich das beschreiben soll ausser mit wegdriften und stark emotionalen gedanken...da ich das ganze kenne und weiß das es nur wenige Sekunden dauert kann ich es aussitzen. Aber irgendwas stimmt da nicht so ganz. Hatt jemand eine Ahnung was das sein könnte? Eine Dissoziation ist wenn man weniger/bis gar keine Gefühle hatt oder?

Kennt jemand ähnliches oder weiss sogar wovon das kommen kann? Das ganze dauert zwar nur wenige Sekunden, aber die sind echt übel und jetzt tritt das auch mehrmals am Tag auf.
 
Traumländer

dabei seit 2013
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.04.22 18:34
Zitronenfalltür schrieb:
Frage an alle AD(H)S-ler hier:

Wenn man ohne irgendwelche Substanzen unkontrolliert rund 96 Stunden durchmacht und diese komplett mit Internetsurfen im Bett verbringt, dazwischen nur dreimal aufs Klo geht und zweimal ohne Zubereitung eine Kleinigkeit isst oder trinkt, und daraus überhaupt erst dann wieder (mit zuvor unbemerktem deutlichem Unterzucker und Schwindel) zu sich kommt, weil der Strom ausfällt, erst einmal einen Blick auf den Weckerkalender werfen muss, um zu realisieren, welcher Tag ist und rekonstruieren zu können, wie lange man "weg" war, ohne sich noch wirklich zu erinnern, wo man konkret so alles drübergesurft ist...


...ist das ein eindeutiges AD(H)S-Symptom, oder bin ich einfach nur dumm?


(All meine näheren Bekannten mit ADS oder Erfahrungen mit ADSlern meinen, ich hätte das, auch zwei Psychotherapeuten; aber alle Mediziner, bei denen ich bisher war, und die offiziell befugt sind, so eine Diagnose zu stellen, meinten, ich hätte keinen eindeutigen Symptome, die eine Diagnose rechtfertigen. Makes me wonder...)


Als ADS'ler (diagnostiziert), kann ich dir sagen, dass ich soetwas noch nie gehört habe und mir auch ziemlich ungewöhnlich vorkommt. Ich werfe jetzt mal in den Raum, dass das nichts mit ADS/ADHS zutun hat.
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 04.04.22 21:01
@allgoodthings

Ich kenne zwar dein Konsummuster nicht oder ob du irgendwelche Medis nehmen musst oder erstmal einen Entzug durchmachen müsstest. Aber wenn es dir möglich ist, mal einige Tage nüchtern zu bleiben, das kann schon was helfen. Mir ist es z. B. schon passiert, dass ich Psychedelika-Afterglows durch kiffen usw. wochenlang verschleppt habe und dann auf einmal komische Zitteranfälle und sowas hatte. Durch einige Tage Ausnüchterung ist das dann wieder verschwunden. Ich habe natürlich keine Ahnung, aber es klingt bei dir wie etwas, was potenziell auch davon kommen könnte, wenn man sich zu wenig Zeit gegeben hat, um sich von Psychedelika-Trips zu erholen. Da können dann so manche beunruhigende Symptome auftauchen.
 

« Seite (Beiträge 271 bis 274 von 274)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Sammelthema: psychische Störungen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen