your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Sexualorgan der Frau- die Klitoris


« Seite (Beiträge 91 bis 105 von 109) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2014
394 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.22 12:19
danke gugu für den anregenden artikel...interessant die anatomie mal so genau zu sehen; hab wieder einiges dazugelernt... :)

hab ich das richtig verstanden, dass vaginale orgasmen dann eigentlich "unterirdische" klitorale orgasmen sind...?
kopf aus, herz auf...
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.22 14:54
Ja, innere klitorale Orgasmen.
Liebe ist Leben.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.01.22 09:47
Frauen, die für uns Männer unbekannte Wesen ....schön dass es euch gibt !
 
» Thread-Erstellerin «
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.01.22 01:23
phoenixdrache schrieb:

hab ich das richtig verstanden, dass vaginale orgasmen dann eigentlich "unterirdische" klitorale orgasmen sind...?


Ja, nach den neueren Erkenntnissen gibt es vaginale Orgasmen nicht, sondern nur klitorale.

Also, nur wenn die Klitoris stimuliert wird, kommt eine Frau zum Orgasmus.

Freud hat ja das Gerücht gestreut, dass eine Reife voll ausgebildete Frau einen vaginalen Orgasmus bekommt, und ein klitoraler Orgasmus nur eine unreife kindliche Frau hat.

Komisch, aber dieser Irrglaube hat sich anscheinend so lange gehalten und so tief ins Bewusstsein gegraben, dass dieser Irrglaube es bis in die Neuzeit geschafft hat.

Lange Zeit habe ich gedacht, dass ich nicht richtig funktioniere, irgendwie kaputt bin oder sonstwie mangelhaft wäre, da ich keine vaginalen Orgasmen hatte.
Ich glaube 2 mal oder wenige mal hatte ich sowas wie vaginale Orgasmen. Nach der Erkenntnis waren es aber auch klitorale Orgasmen.

Was so ein Irrglaube auslösen kann und über so lange Zeit, erstaunlich.
Ich bin sicher nicht die einzige Frau, die das irgendwie beeinträchtigt hat.
Und ich denke auch Männer hat es beeinflusst.
Vielleicht kommt da auch der Irrglaube her, dass wenn eine Frau alleine durch Penetration nicht zu einem Orgasmus gekommen ist, dass einige Männer dann fälschlicherweise dachten, sie hätten irgendwie versagt.
Und es deshalb auch für einige befremdlich war, wenn sich die Frau selbst stimuliert hat während der Penetration.

Die Klitoris ist ja ein fast 10 cm großes Organ. Im Grunde so lang wie ein Penis.
Der Geheimnisumwobene G Punkt ist wahrscheinlich nichts anderes als irgendein Punkt entlang der Klitoris. :)

Traurig, dass immer noch Bücher verwendet werden im sexualkunde Unterricht, wo die Klitoris nicht abgebildet wird. Sicher nicht an allen Schulen, aber an den meisten.

Aufklärung ist so wichtig.
Und hilft ungemein dabei, den eigenen Körper besser zu verstehen und auch die eigene Sexualität zu erkunden. Wenn man und Frau weiß, was sie gerade stimuliert, dass sich da das Sexualorgan befindet, ist ein Bewusstsein für sich geschaffen und eine größere Selbstverständlichkeit vorhanden.

So Irrglauben, wie die von Freud, haben Generationen von Frauen zu unreifen nicht intakten Menschen stigmatisiert. Die dadurch schon ein mangelndes Selbstbewusstsein bekommen mussten.

Klar, durch Selbsterforschung kommt Frau auch auf ihre erregbaren Zonen. Jedoch weiß man dann nicht , dass dort die Klitoris ist, und denkt dann immernoch , dass es nicht so normal ist oder es fehlt einfach das Wissen darum, was dort ist.
Für mich macht es einen Unterschied.

Ich wünsche mir, dass in Zukunft dieses Wissen Allgemeinwissen ist.

327468e17c.jpg

My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.22 07:11
zuletzt geändert: 31.01.22 07:26 durch Zitronenfalltür (insgesamt 1 mal geändert)
Das kleine Klitorisbändchen ist mir tatsächlich noch nie aufgefallen, obwohl das ja von außen zugänglich sein müsste. Beim Mann ist dieses Frenulum unter der Eichel ja so ziemlich die empfindlichste Stelle, weshalb Vorhautbeschneidung beim Kleinkind oder Mann sexuell nicht wirklich so harmlos ist, wie von religiöser oder körpermodifikationskultischer Seite aus gerne behauptet wird.

Eine andere Sache, die ich noch gar nicht so lange weiß, ist die Analogie zwischen männlichem und weiblichem - ich nenne es mal "Polstergewebe" zwischen den festeren Schwellkörpern, hier grün im Bild, das ich beim Mann durch Ertasten von außen lange Zeit für die Harnröhre hielt (dabei liegt die noch viel weiter innen). Unsere menschlichen Körper sind schon wahre Wunderwerke.

signal-2022-01-29-18-43-39-360.jpg
Liebe ist Leben.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 31.01.22 19:41
Zitronenfalltür schrieb:


Die Abbildung sieht aus wie zwei Evolutionsstufen eines Pokemons
 
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.22 23:34
Die beiden Komplexe sind ja auch aus dem gleichen Ausgangsmaterial erwachsen, das sich unter Einwirkungen von Hormonen bloß anders weiterentwickelt und ausdifferenziert. Komplett analog zueinander. Es gibt auch diverse Misch- & Zwischenformen, was man eben so als hyper- & hypo-troph bezeichnet, solange es sich noch halbwegs in ein binäres Modell zwängen lässt, und sonst eben als Intersexualität zusammenfasst. Aber im Frühstadium sahen wir fast alle ungefähr gleich aus. Die Differenzierung erfolgt freilich noch im Mutterleib, während wir noch keine eigenen Wesen, sondern bloß erst autark noch gar nicht lebensfähige Parasiten sind. Sehr seltsame Viecher sind wir Säuger, sobald man anfängt, darüber nachzudenken. Und ausgerechnet wir halten dann beispielsweise Insekten für grotesk. LOL.
Liebe ist Leben.
» Thread-Erstellerin «
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.02.22 22:57
ehemaliges Mitglied schrieb:
Zitronenfalltür schrieb:

Die Abbildung sieht aus wie zwei Evolutionsstufen eines Pokemons


Stimmt :) auch von den Farben her. :D

Auch die Biobücher in Deutschland haben endlich eine neue Evolutionsstufe ereicht.
Sie wurden überarbeitet, von 3 verschiedenen Verlagen, und um die vollständige Abbildung des Sexualorgans der Frau, der vollständigen Klitoris , erweitert und vervollständigt.

Es wurde sogar sprachlich etwas verändert.
Statt Schamlippen, was negativ behaftet ist durch das Wort Scham, wurde von Vulvalippen geschrieben.

So, die Bücher gibt es nun.
Fragt sich nur wie lange es braucht, bis sie auch in den Schulen genutzt werden.

Hier der Artikel in der TAZ dazu:

Biolehrerin über veraltete Schulbücher


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 00:53
Zehn bis fünfzehn Jahre wird es wohl dauern, bis ein Großteil der Schulen diese Bücher hat.
Liebe ist Leben.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 08:40
gugu schrieb:
ehemaliges Mitglied schrieb:
Zitronenfalltür schrieb:


So, die Bücher gibt es nun.
Fragt sich nur wie lange es braucht, bis sie auch in den Schulen genutzt werden.

Hier der Artikel in der TAZ dazu:

Biolehrerin über veraltete Schulbücher


Abgesehen davon wenn ich sehe mit welchen Büchern mein kurzer.
11 J 5 Klasse in einem der "besten" Gymnasium in D arbeitet !
Ohne Worte. Mittlerweile sind die Bücher die meine Frau zukauft
geschätzte 50cm hoch.
Aber so ist es im besten Deutschland aller Zeiten.
Milliarden werden aus dem Fenster geworfen, nur für "unsere" Leute bleibt
da wenig bis nix mehr !
Kleine Beispiel aus der Grundschule
Die Kinder halten es lieber ein als in der Schule auf Toilette zu gehen.
Ich hab dann meinen großen (27j) geschnappt und hab neue Toiletten
und Waschbecken montiert. 1 Tag Arbeit und ca 800 € gegen eine
Spendenquittung für das Material. Im besten Deutschland aller Zeiten.

 
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 08:56
Das war dann aber eine verständige Schulleitung und auch ein verständiges Schulamt. Sonst wird da auch gerne mal das versicherungsrechtliche Bedenken oder sowas angeführt, dass eine Selbstmontage und Spende nicht möglich sei.
Liebe ist Leben.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 10:22
War eine Elterninitiative...
und es ist ja auch ein Teil von unserem Job.
Nur das wir das Material zum EK eingebaut haben !
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 11:58
Zitronenfalltür schrieb:
Sonst wird da auch gerne mal das versicherungsrechtliche Bedenken oder sowas angeführt, dass eine Selbstmontage und Spende nicht möglich sei.


Auch wenn es ot ist - sorry dafür - das muss ich illustrieren mit einer Erfahrung, die ich selbst gemacht habe:
Es war unmöglich, einem Knast einen ganzen LKW voller Äpfel - Klasse I, alles top - zu spenden, einfach nur zu spenden, Ging einfach nicht ! Warum, das hat sich nie so genau herausgestellt ... Dem Vernehmen nach war es das berühmt-berüchtigte Totschlagargument "Wo kämmen ma denn da hin" ...
Grüsse


I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2008
2.362 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.22 23:27
Traurig.
Liebe ist Leben.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.22 09:41
Das ist in der Tat sehr traurig !
Eine Tafel hätte die Äpfel gerne genommen.
Was erwartet ihr von unseren oder von dem Land in dem KI wohnt
(war es die Schweiz oder Österreich?)
Aber schaut wer unsere Länder regiert.
Für die Meisten ist das überhaupt nicht mehr nachvollziehbar.

Ich sag nur Wind und Sonne
oder Impfpflicht
oder russisches Erdgas
oder Elektroautos
die Liste könnte noch endlos geführt werden.

Was erwartet ihr von diesen Regierenden
nix außer ausuferde Kosten und steigende Preise und Steuern
 

« Seite (Beiträge 91 bis 105 von 109) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Sexualorgan der Frau- die Klitoris











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen