your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Horrortrip, Tripabbruch und die negativen Seiten ...


« Seite (Beiträge 406 bis 408 von 408)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 02.02.22 16:10
gugu schrieb:
was für trip stopper verkaufen die? Warum nicht ne Valium nehmen zum stoppen? Wenn schon gestoppt werden muss. Ist das,was sie einem auch im Krankenhaus geben würden um runter zu kommen


Die Inhaltsstoffe von dem "Trip Stopper" sind, ich kopier das grad mal: Valerian extract 10:1, Maltodextrin, Magnesium stearate, Hydroxypropylmethylcellulose (vegan capsule).

Valium hatte ich gar nicht da. Ja, normal war ich eigentlich bisher nie drauf angewiesen, Trips zu stoppen. Genau, jetzt erstmal Pause mit den Pilzen. Und falls ich irgendwann wieder einsteige, werde ich mich erstmal wieder neu rantasten müssen. Weil mein Mindset, mit dem ich an einen Trip rangehen würde, jetzt erstmal im Eimer ist.

Wobei grade die Kombi DXM + Pilze irgendwo natürlich schon wahnsinnig ist. Eigentlich kein Wunder, wenn einem ein solcher Trip dann auch mal voll um die Ohren fliegt. Besonders, wenn man irgendwie grade nicht mehr in einer guten Trip-Verfassung ist.

gugu schrieb:
Wo, wenn nicht dort, sind die Blinden Flecken sichtbar?


Stimmt. Und am heftigsten an dem Ganzen war für mich eigentlich, dass ich irgendwie das Gefühl hatte, dass da irgendwie noch eine viel größere, andere intelligente Entität vorhanden ist abseits von meinem Ich. Und die ganze Zeit war so ein Gefühl präsent wie "du Idiot, was treibst du da eigentlich schon wieder?" confused Ich kam mir vor wie so ein Kind, das mit den Streichhölzern gespielt hat. Und ich bin da jetzt einfach reingestolpert in diese Erfahrung. Durch irgendwelche Trips bekommt man halt schon mal viel mehr direktes Feedback von wem auch immer, als man gedacht/erwartet/befürchtet hätte. smile
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.02.22 14:15
Hallo,
Die andere Entität von der du schreibst, erinnert mich an das über-ich.
Weiß nicht ob du damit was anfangen kannst.

"Das Über-Ich entsteht in der frühen Kindheit durch Identifizierung mit der Elterninstanz bzw. durch Verinnerlichung der elterlichen Forderungen und Verbote. Auf diese Weise entwickelt es sich zur moralischen Instanz des Individuums, die in strukturellem Konflikt mit dem triebhaften Es steht."

Ja, manchmal agiert man gegen jegliche Vernunft und wird fahrlässig.

Ich fand es heftig, als ich mich nicht bewegen konnte und alles sich nur im Kopf abspielte.
Zum Glück war ich Zuhause und konnte mich so beruhigen.
Was ich heftig fand, war auch diese Hilflosigkeit und ausgeliefert sein.

Ich wurde mit meiner Endlichkeit und Verletzbarkeit konfrontiert. Das war richtig heftig emotional .

Mir ist sowas auch schon mal in einer Kneipe passiert, die aber sehr locker war. Rip Clochard .
Das war auch heftig und ich habe es ausgesessen und gehofft es geht bald vorbei und dass keiner es merkt, wie hilflos ich eigentlich bin. Gesehen haben es die Leute aber schon. Muss ein schräger Anblick gewesen sein.

Wenn ich auf Reisen gehe mit Pilzen, dann mach ich mir oft eine Fragestellung vorab, was ich wissen und ergründen möchte. Das klappt auch ganz gut und gibt der Reise eine Richtung.
Und am liebsten zuhause alleine mit der passenden Musik.
Würde ich am Wald wohnen, wäre das eine Option.
Aber in der Großstadt bleibe ich lieber Zuhause.

Dir alles Gute!
Und danke für die Aufklärung mit den Trip Stopper. Das ist dann ja baldrian. Und hilft das?
Bisher habe ich auch nicht meine Trips gestoppt, egal wie unglücklich sie waren.
Ich sehe es als Lektion und Innenschau. Und ziehe mir das wichtigste raus.
Alles Liebe! <3
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 04.02.22 16:35
Ja, von dem "Über-Ich" habe ich schon gehört. Das kommt von Sigmund Freud, der eigentlich in der Psychologie als überholt gilt. Aber man könnte die Erfahrung schon so interpretieren, wenn man davon ausgeht, dass ich da auf dem Trip etwas nach außen projiziert habe.

Okay, bei dir war es dann ja die Kombi von hartem Alk und Pilzen. Ja, das verträgt sich wohl auch nicht grade gut, wenn es mehr als nur eine ganz kleine Dosis Pilze ist. Auf einer Microdose 1P-LSD konnte ich mal ganz gut trinken. Aber normale Dosis Pilze oder höher (und bei LSD sicherlich genauso), da verträgt es sich dann nicht mehr mit dem Alk.

Na ja, der User Astronautilus erwähnte hier mal, dass selbst der vermeintliche Pilzguru Terrence McKenna mal einen richtig heftigen Trip erlebte, bei 9g (!) getrockneten oder so. Und ab da sogar die Finger komplett davon lassen musste. Das ist sogar gut so, das zu wissen. Weil ansonsten denkt jeder, es wäre irgendwie möglich, über längere Zeiten hinweg ganz hohe Dosen zu verarbeiten, wenn man irgendwie die richtige Einstellung hat. Während so merkt man, selbst den vermeintlich "Besten" kann sowas passieren.

So wie du es schreibst, ist es schon am sinnvollsten, wenn man einen bestimmten Grund hat, warum man den Trip macht. Bei mir ist das Konsummuster in den letzten Monaten halt etwas ausgeartet.

gugu schrieb:
Dir alles Gute!
Und danke für die Aufklärung mit den Trip Stopper. Das ist dann ja baldrian. Und hilft das?


Ja, Danke dir und stimmt, das ist ja die wissenschaftliche Bezeichnung für Baldrian. smile Gut, dass ich das vorher nicht wusste, sonst hätte ich wahrscheinlich bezweifelt, dass man mit Baldrian bzw. dem Extrakt, einen Trip stoppen könnte. Aber da ich mit dem Smartshop bisher gute Erfahrungen gemacht hatte, dachte ich mir schon, es könnte auf jeden Fall was taugen. Hatte die irgendwann mal einfach so gekauft und dann längere Zeit herumliegen und nicht geplant, sie zu benutzen. Bei Pilzen solo, bzw. 15g frische Trüffel, hat es bei mir tatsächlich geholfen. War deutlich spürbar und für mich kein Placebo, es war dann ab da alles stark gedämpft. Und nach ein, zwei Stunden kam dann der Punkt, ab dem der Trip sowieso abklingt.

Während bei der Kombi mit DXM hat es nichts gebracht. Kann auch sein, dass es vielleicht nur bei den klassischen Psychedelika hilft.
 

« Seite (Beiträge 406 bis 408 von 408)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Horrortrip, Tripabbruch und die negativen Seiten ...










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen