your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Verschwende deine Jugend – Shore, Line & Dosenbier!


« Seite (Beiträge 16 bis 18 von 18)

AutorBeitrag
Traumländer

dabei seit 2015
202 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.04.22 13:32
Joo joo... das war mit einer der besten LZB! Ein wenige zu kurz, aber ansonsten nahezu perfekt...
Da ich bald hinter schwedischen Gardinen bin hat mich das inspiriert ebenfalls mal einen Langzeitbericht zu verfassen.

Irgendwas zwischen narzisstischen Missbrauch der Mutter, Polytoxikomanie, Gewalt, Dealen, Knast und angeschossen werden
in Göteborg: Mir fällt noch ein passenderer Titel ein und ich geb mir zur Abwechslung mal Mühe statt den "Erkenntnis des Tages"
Thread vollzujammern bzw. vollzuspamen.

Ich war schon körperlich abhängig, bevor ich bewusst Drogen genommen hatte--> Als ich dann wiederum aus mehr oder weniger
logischer Konsequenz bewusst Drogen genommen hatte, bekam ich einen Tag vor meinen ersten körperlichen stationären Entzug Vorwürfe
und so lange Schläge bis ich kurz davor war meiner Mutter eine Bombe zu geben, die ihr den halben Kopf abgerissen hätte.
Also erst drauf bringen, aber wenn man erst einmal drauf ist
noch ein Messer in den Rücken jagen. Auf der Straße zu wohnen und sich das Geld zusammenschnurren, war nie mein Ding.
Ja ich hab geballert, aber eher Koks und Pola (Ohne Zuckersyrup) statt Straßen H (Naja das auch^^). Und deswegen kann ich darin keine
große Romantik sehen. Alleine die Vorstellung frierend, affig nach Geld zu betteln und sich anschließend Shore von minderer Qualität reinzujagen
gefällt mir eher weniger(Ich nehme mir lieber die Kohle, die Empathie kam eher zurück wenn der Affe durch war und was in meiner Shore aus Holland drinnen
war kann ich ehrlich gesagt auch nicht genau sagen, aber das ist eher ein allgemeines Problem der Prohibition).
Ich brauch nicht viel: Ein Bett, eine Dusche, einen PC und warme 4- Wände. Alles andere an Besitz ist für mich persönlich nutzloser Ballast, aber das kann jeder
handhaben wie er möchte.

Rückwirkend spielt uns die Erinnerung gerne einen Streich und erinnert sich eher an die positiven Dinge. Auch wenn ich an meine Drogenzeit zurückdenke
erinnere ich mich eher an das erste mal MDMA, oder das erste mal auf Opioide/ LSD/ usw.´, anstatt an ekelhafte Entzüge. Nur der Pregabalinentzug steckt mir bis heute
tief im Mark. Ich war einfach zu hoch dosiert und wollte mit dem Kopf durch die Wand entziehen und erhielt einen wunderschönes Delir und wusste gar nicht wie mir
geschieht: Während ich mit nicht vorhandenen Fluchtfliegen kämpfte :D, bin ich Intinktiv zu meinen Dealer und habe mir Benzos geholt.
Meine Gehirnleistung war auf ein maximales Minimus beschränkt und meine Gedankengang war wie folgt: Hier stimmt irgendwas überhaupt nicht!
Pregabalin geht ja irgendwie auf die GABA- Rezeptoren also hol ich mir jetzt Benzos, Schatz fahr mich mal...

´Hat zwar funktioniert, aber würde ich jetzt niemanden weiterempfehlen^^ Was fliegen die scheiß Fruchtfliegen auch ständig in meine Nase.
Das ging so lange bis ich Realität von den rückblickend zahlreichen Halluzinationen nicht mehr unterscheiden konnte.
Ich sitz dieses Mal nur 3 Monate: Also eigentlich genügend Zeit, um einen ordentlichen LZB hinzuklatschen... Mal schauen was ich zustande bekomme

 
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 05.04.22 20:12
Ui, was ihr hier alles nochmal ausgrabt xD thx für das feedback euch beiden

crankdre87 schrieb:
Alleine die Vorstellung frierend, affig nach Geld zu betteln und sich anschließend Shore von minderer Qualität reinzujagen
gefällt mir eher weniger(Ich nehme mir lieber die Kohle, die Empathie kam eher zurück wenn der Affe durch war und was in meiner Shore aus Holland drinnen
war kann ich ehrlich gesagt auch nicht genau sagen, aber das ist eher ein allgemeines Problem der Prohibition).


Ja, da haste schon recht ich muss auch zugeben..also ja ich hab ab und an schonmal geschnorrt, aber war tatsächlich die meiste Zeit auch eher so drauf einfach klauen zu gehen und zu dealen das war nur teilweise bisschen später auch, aber gibt's auch paar irgendwie auch ganz lustige Stories, vielleicht was für die Fortsetzung xD

Alles Gute jedenfalls und 3 Monate gehen ja auch rum wa, und ja schreib mal LZB, würd ihn lesen!
 
Traumländer

dabei seit 2015
202 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.04.22 22:54
Joa, ich hoffe auf eine Fortsetzung von dir! Ist auch gut das Ganze besser zu verarbeiten... Der LZB wäre komplett an mir vorbeigegangen hätte ihn
Gugu nicht ausgegraben.

Ja 3 Monate sind nichts...
 

« Seite (Beiträge 16 bis 18 von 18)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Verschwende deine Jugend – Shore, Line & Dosenbier!










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen